Zig Plugins noch nicht 5.3 kompatibel

Ich habe leider noch zig installierte Plugins, die laut dem Update-Assistenten entweder noch nicht als kompatibel gekennzeichnet sind, oder gleich gar nicht für 5.3 verfügbar zu sein scheinen, da sie im Shop gar nicht gelistet werden.

Betroffen sind auch Plugins von Anbietern, die ich als sehr zuverlässig kennenlernen durfte.

Wie soll man denn mit so einer Situation umgehen?

 

 

 

Update im Testsystem durchführen und schauen, ob die Plugins dort laufen oder warten. Ein neues Minor Release (welches gerade mal wenige Wochen releast wurde) muss durch den Hersteller gründlich getestet werden, da kann es etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

1 Like

Aus den Schaden lernen, und keine Plugins kaufen und soviel wie möglich über Template machen - oder nicht daran glauben, dass die in den Ferien ihren Pflichten nachkommen.
Wir wollten eigentlich aktuell diese Woche zwei kleine Plugins erwerben, deren Status noch auf 5.2.27 steht.
Anfrage beim Hersteller aus Dresden, wann mit 5.3 zu rechnen ist (ich kaufe doch nichts mehr für 5.2.27): Derzeit kann kein Termin für 5.3-Freigabe genannt werden!
 

Pluginanbieter anschreiben und bis dahin noch nicht updaten.

Wir updaten eh erst nach ein paar minor updates min. Showare 5.3.3. Dann dürfte es mit Plugins auch kaum oder keine Probleme geben.

Warten bis die Ferienzeit zu ende ist.
Ich schau fast jeden Tag rein, ob die Plugins freigegeben sind, aber es ist eher schleppend.
Wobei wir nicht viele Plugins haben. Ich halte es da eher wie sonic: möglichst wenig Plugins.
Aber an manchen kommt man halt nicht vorbei.

Was will man auch von den Plugin-Anbietern erwarten, wenn es Shopware selber nicht anders macht. Schnell die 5.3.0 mit ein paar nachgewiesenen Nervbugs rausgehauen, und dann ab in den Urlaub. Guck doch mal bei Git . Tote Hose!

Bei mir ist es aktuell nur „Kleinkram“ +/- Schaltflächen für Warenkorb und Buybutton bekomme ich auch noch selber hin  Wink

Hallo,

wenn ein Plugin (noch) nicht als kompatibel zur aktuellen Shopware Version markiert wurde, hat man ja folgende Möglichkeiten:

a) ein Supportticket beim Plugin im Shopware Account aufmachen und nachfragen, wann die Kompatibilität geprüft und ggf. hergestellt wird.

b) die Kompatibilität selbst testen und das Update trotz aller Risiken durchzuführen.

c) bei Shopware selbst nachfragen, warum immernoch keine Freigabe bei den Plugin(s) erfolgt ist oder ob Shopware selbst nachfragen oder helfen können.

Wenn ein Plugin nicht mehr im Shopware Store gelistet wird oder beim Update steht, das es nicht mehr im Shopware Store verfügbar ist, ist das Plugin nicht nur für Shopware 5.3 nicht mehr verfügbar, sondern komplett im Shopware Store deaktiviert worden. Hier würde ich auch den Hersteller kontaktieren, was so und so immer zu empfehlen ist, um ein Problem zu lösen.

Beste Grüße

Sebastian

@sschreier: der Pluginanbieter der auf E-Mail nicht sagen wollte, wann in etwa mit einer Freigabe der Plugins für 5.3 zu rechnen sei, wart Ihr war ein uns beiden bekannter Anbieter, und zwar gestern.

Edit: nach interner Klärung nehme ich das “Ihr” zurück und sorry an sschreier.

Hallo sonic,

ich glaub du liegst hier völlig falsch - ich kann dir gern per PN schreiben, wer mein Arbeitgeber ist. Mein Arbeitgeber ist aber zu 100% nicht der, der für deine erworbenen Plugins verantwortlich ist. Dazu kommt, dass dieser Account ein privater Account ist, also so und so zu keiner Firma gehört.

Beste Grüße

Sebastian

Oh, Du machst hier nicht den Support für ####### ##### Plugins? Dann nehme ich alles zurück. Mail war persönlich von einen Herrn ######.
War auch keine Supportanfrage, sondern eine Anfrage, ab wann gewisse Plugins für 5.3 freigegeben werden, um sie dann zu erwerben.
Ich hatte da diverse PN’s bezüglich eines 4 Felder Freitext Plugin dann wohl mal falsch gedeutet. Wink

Edit: Hab mal die Namen gelöscht. Geht wieder zurück zum Chef und seinen E-Mail Kontakt mit dem Pluginhersteller.

Hallo sonic,

nein, ich leiste keinen Support für dieses Unternehmen, weder allgemein noch für Shopware Plugins (auch nicht auf beruflicher Ebene, weil - wie gesagt - das ein Privataccount ist).

Was ich aber tue ist viel und oft versuchen zu helfen, sofern es möglich ist.

Beste Grüße

Sebastian

1 Like

Gibts diesen plugin zirkus bei shopware eigentlich schon länger oder sind mir die missstände erst seit ca. 1 jahr aufgefallen? Bin ja erst seit 2015 dabei im shopware club. Grin

Es scheint als hätte so ein pluginsystem fluch und segen.

auch bei mir sind noch einige plugins nicht kompatibel. Hab aktuell 6 supporttickets offen. Antworten gibts leider keine. Vielleicht in einer woche.

Also nicht 6 tickets zu 6 plugins sondern zu 6 herstellern.

Wenn ich von einem hersteller mehrere plugins habe sollte ja ein ticket ausreichen.

 

Nö, ist schon mindestens 4 Jahre so - solange bin ich bei SW dabei. Diese Mentalität der Plugin-“Mafia” ist aber schon älter und nicht SW-Exklusiv. Die Bezeichnung (Plugin)  Modul -Mafia stammt übrigens aus dem damaligen Umfeld von XT:C
Genau wegen dieser immer wieder bei neuen SW-Versionen stattfindenen Leistungsverweigerung der Plugin-Anbieter habe ich in 4 Jahren genau NULL Plugins erworben. Dieses Plugin-Theater gibt es zu jeder Minor-Version,

1 Like

Schade ist das schon. Ich habe zwar schon einige eigene Themeänderungen, aber für manche Sachen ging es mit einem Plugin einfacher. Auch für Dinge die im Backend geschehen. Da habe ich nun 10 Monate an meinem neuesten Shop gearbeitet, der diese Woche fertig wurde. Bzw so weit fertig, dass ich den erst mal in Ruhe lassen kann. Fertig ist man ja nie… Grin

Und jetzt kann man sich wieder Gedanken machen, einen Ersatz für die Plugins zu bekommen, oder wie du, Sonic schon sagst, eher auf Plugins zu verzichten. Zum Glück ist mein Plugin zur Artikelsortierung kompatibel. Denn das braucht man ja schon als Grundfunktion in Shopware. Wenn das wegfallen würde, dann habe die Ehre.

Besser wäre es, wenn ein Plugin wegfällt und man dann keine Möglichkeit mehr hat so was in der Art weiterhin nutzen zu können, dass Shopware das fest in die Software einbaut. Das wäre fair gegenüber dem damaligen Pluginanbieter oder es kommt dafür ein anderer Pluginanbieter mit den gleichen Funktionen als Ersatz. Dann kann man das ja auch noch verkraften. Aber wenn man Angst haben muss, dass wichtige Funktionen, die z.B. die Rechtssicherheit des Shop aufrecht erhalten, wegfallen, müsste man glatt die Software wechseln.

 

Dazu kommt die Problematik mit Zahlungs Plugins wie zum Beispiel Sofortüberweisung, zu gerne würde ich den Krempel endlich mal loswerden! Geht aber nicht wie wir alle wissen. Das ist eine tickende Zeitbombe und sollte mal endlich bei SW auf den Prüfstand.

Zig Plugins noch nicht 5.3 kompatibel

An dieser Stelle muss auch mal erwähnt werden, dass man als Plugin-Entwickler manchmal kaum hinter her kommt wenn es SW Updates gibt. Es fehlt machmal einfach die Zeit um seine Plugin nachen einem SW Update für die aktuellste Version zu testen und im Store freizugeben.

Bezüglich Sofortüberweisung bin ich ja schon seit mehreren Monaten auf Stripe ausgewichen. Läuft prima. So gut lief es mit Sofortüberweisung noch nie, wenn ich an die Fehler des alten Sofort Plugins denke, die immer wieder mal auftauchten. Siehe “Shop” wurde dupliziert usw…

Daher ist das für mich kein Thema mehr. Wenn man jedoch die Pläne der EU verfolgt, dass in Zukunft eine Banküberweisung per normaler Vorkasse innerhalb von ein paar Sekunden am Konto sein muss, dann ist das mal was positives, was die EU machen will. Für Sofortüberweisung wird das aber dann wohl ganz schlecht sein. Auch für Paypal vermutlich nicht so toll. Kreditkarte wird es aber nicht schaden, wenn man ausserhalb der EU viel verkauft.

 

 

Naja, was hilft es mir, wenn die Überweisung zwar “sofort” auf meinem Konto ist, dabei dann aber kein automatisierter Callback zur Bestellung in den Shop erfolgt? Dann muss die “Buchhaltung” auch wieder Position für Position händisch prüfen und buchen.

Zu @IFF‍ das Argument dürfte wohl für 90% der billigen (Template-)Plugins nicht gelten. Auch wenn es mit Custom-Streams etc. wieder einiges am Core neu gibt, hat sich auch vieles nicht geändert. Ausserdem ist die 5.3.0 ja nicht aus heiterem Himmel in den Download-Bereich gefallen, sondern es gab im Vorfeld durchaus die RC1 und RC2. Die Ausreden im Softwarebereich dürften älter sein als ich. Das ist und bleibt einfach eine zu tiefst unseriöse, ehrlose Branche.

Und mal ehrlich: Mir ist es egal, ob das Plugin im Store von einem Freizeitprogrammierer erstellt wurde, oder von einer AktienGesellschaft - alle wollen schnell mein Geld, aber wenn vertraglich “nachgebessert” werden soll (zugesicherte Updates innerhalb der Subscription Zeit), dann bitte zeitnah, und nicht irgendwann, wenn schon das übernächste Patch-Update da ist.

Was sich die ganzen Softwarebuden - einschließlich Shopware - in der virtuellen Softwarewelt erlauben, sollte sich im echten Leben mal einer trauen, der mit greifbaren Gütern handelt. “Ich mach mal eine Teillieferung, den Rest bekommst Du dann, wenn ich mal Lust und Laune habe - aber zahlen tust Du gefälligst sofort den vollen Preis - und wenn ich in 12 Monaten den Rest nicht geliefert habe, musst Du erst eine neue Zahlung leisten, um den Rest zu bekommen” <== genau das ist der Dauerzustand im Shopware-Store!

Wie waren die Regeln im Store? Die Updatepflicht beginnt bei Plugins ab 99EUR? Kein Problem - nehmen wir halt nur 98EUR - und schon wirst Du abgezockt ohne die Garantie zu haben, dass das Plugin beim nächsten Shopware-Patchday noch eine Zukunft hat.

Man gucke sich die 5.3.0 an mit echten Bugs in den Einkaufswelten und Backend. Schnell mal rausgehauen und dann ab in den Urlaub. Seit zwei Wochen sind die, die sofort auf die neue Version gegangen sind, die gefi***en - egal ob CE, PE oder PE+

Achnee - es sind ja GRUNDSÄTZLICH immer (Fremd)-Plugins die Übeltäter

Deswegen ein paar Monate warten und alles ggf auf ein Testsystem testen. Was zwingt euch denn 5.3.0 und buggy oder nicht kompatible Plugins jetzt zu verwenden?

Unser Shop läuft mit 5.1.5 gut. Klar finde ich ein paar Features richtig gut an 5.3, aber auf Biegen und Brechen umzusteigen?! Bei den Haufen Anpassungen die wir bisher gemacht haben: nein.

Also - drei Wochen nach dem Start des Threads und einen MOnat nach Veröffentlichung der 5.3.0 haben es nun bis auf 3 Anbieter alle geschafft, die Plugis als kompatibel mit der aktuellen Shopware-Version zu schalten.

Da es ja durchaus schon etwas länger bekannt war, dass die 5.3 kommen würde, finde ich schon dass es ein kleines Armutszeugnis für die Anbieter ist, wenn man für sowas einen Monat braucht.

Die, die es bis jetzt noch nicht geschafft haben, sollten sich dann vielleicht doch ein anderes Tätigkeitsfeld suchen - da fehlt es offenkundig am notwendigen Interesse.