AutoFrauAutoFrau MemberComments: 156 Received thanks: 4 Member since: January 2016

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mich jetzt ein bisschen mit Shopware beschäftigt und bin ganz hin und weg. Der Entschluss zum Wechsel steht definitiv fest. 

Nun stellt sich natürlich die Frage nach einem geeigneten Hoster. Ich habe mich jetzt gerade ein paar Stunden hier durch's Forum gelesen und bin dadurch nicht wirklich schlauer geworden.

Also, wir haben im Moment ca. 12000 Artikel im Shop und ca. 800 Zugriffe am Tag. Wir waren bisher bei 1und1, möchten mit dem neuen Shop aber auf jeden Fall zu einem Hosting-Partner von Shopware wechseln. Da gibt es ja eine Menge. Kann mir da jemand auf Basis der genannten Eckdaten unseres Shops etwas empfehlen?

Mir wäre halt die Performance wichtig und die Erreichbarkeit. Bei 1und1 hatten wir des öfteren mal das Problem, dass die Seiten sehr langsam laden oder die Seite ganz in die Knie ging, wenn jemand die Suche benutzt hat. 

Ein Shared Server sollte erstmal reichen. Zahlen bei 1und1 im Moment ca. 30€. Gibt es da etwas empfehlenswertes bei den offiziellen Hostingpartnern von Shopware?

Danke schonmal im voraus,

Nicole

«1

Comments

  • taauchertaaucher MemberComments: 1327 Received thanks: 137 Member since: October 2010

    Hallo Nicole, schau doch mal bei Aixpro. Ich bin dort seit Jahren und absolut zufrieden! 

    https://www.aixpro.de/webhosting/shopware-hosting.html

     

    mfg

    Frank

  • sschreiersschreier MemberComments: 3230 Received thanks: 887 Member since: August 2014

    Hallo,

    viele schwören auf diesen Hoster und sind sehr zufrieden mit ihm: https://timmehosting.de/shopware-hosting .

    Vom Betrieb von Shopware auf einem 1und1- oder Strato-Shared-Server würde ich eher abraten.

    Beste Grüße

    Sebastian

  • sakswsaksw MemberComments: 40 Received thanks: 0 Member since: May 2015

    Hallo,

    auch von mir die Empfehlung TimmeHosting. Für 39,95 € im Monat gibts nginx Hosting auf SSD, der Support ist schnell und zuverlässig und der Shop rennt.

    Beste Grüße

  • shopfreudeshopfreude MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: January 2016

    Hi, 

    ich persönlich habe mehrere Shops bei Profihost liegen. Das war so mitunter der erste Hoster wo man immer persönlich mit nem Techniker sprechen kann ohne lange warten zu müssen. Die Geschwindigkeit ist auch super. Und ich glaube das die sogar von Shopware zertifiziert sind. 

    MFG

    Tristan

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Kann ebenfalls Timme empfehlen!

  • SebastianS.SebastianS. MemberComments: 89 Received thanks: 11 Member since: March 2015

    Schließe mich solaradmin an. Bin sehr zufrieden mit Timme. Sehr schnell. Sowohl der Webspace als auch der Service. Oft werden die Supporttickets sogar von Herrn Timme persönlich beantwortet. Bis jetzt absolut nichts zu beklagen. Aber egal welchen Provider du wählst: Ich würde definitiv auf SSD und nginx setzen. 

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    Hallo,

    ich kann dir www.aixpro.de sehr empfehlen. Sind selbst bei AIXPRO und mehr als nur zufrieden. Kompetente Mitarbeiter und erstklassiger Support. Tickets werden meistens innerhalb von paar Minuten beantwortet. 

    Auch timmehosting soll sehr gut sein, aber auch um einiges teurer.

    Aus meiner Sicht ist das Preis-Leistungsverhältnis von AIXPRO unschlagbar. ;)

    Lg

  • AutoFrauAutoFrau MemberComments: 156 Received thanks: 4 Member since: January 2016

    Hallo zusammen!

    Hab mich jetzt mal mit Aixpro und Timme beschäftigt. Die scheinen vom Preis-Leistungsverhältnis ungefähr gleich zu sein, wenn ich das richtig gesehen habe?! 

    Gibt es irgendwas ausschlaggebendes, was für den einen oder gegen den anderen spricht?

    LG,

    Nicole

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    Hi AutoFrau!

    NEIN! Wie ich schon sagte, beide sind super, nur mit dem Unterschied das AIXPRO günstiger ist. Von allen SW-Partner werden AIXPRO und Timmehosting auch am meisten empfohlen.

    Ich glaube letztendlich ist es reine Geschmackssache für wem Du dich entscheidest. Wir haben uns für AIXPRO entschieden, denn warum sollen wir für die gleiche Leistung mehr bezahlen, wenn man es auch günstiger bekommen kann? ;)

    Mit eigener IP-Adresse bei der Du nicht sparen solltest, kostest dich Timmehosting 35,- und AIXPRO um die 23,- das sind bei Timmehosting 144,-mehr im Jahr.

    Für wem auch immer Du dich entscheidest, Du wirst bei beiden sehr zufrieden sein.  

    Lg

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Stop, Mittenwald ist extrem günstig, aber ich traue mich nicht zu wechseln ...

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    Hi @solaradin,

    bei Mittwald waren wir 3 Tage, schlechte Server, der Support war sowas von schei... sowas habe ich noch nie erlebt. Hier im Forum gibt es auch paar Beiträge von Usern die von lahmen Servern bei Mittwald berichten.

    So inkompetente Mitarbeiter wie dort sind mir noch nie untergekommen. smiley Hinzu kam das der IonCube veraltet war und der Hinweis einfach ignoriert wurde. :(

    Lg

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Das ist genau der Grund, weshalb ich mich nicht traue zu wechseln. Ich brauche keine netten Mädels am Telefon, die nichts entscheiden können, bzw. sich nicht mit der Materie auskennen ...

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    Hier war ja auch die ganze Zeit die Rede von AIXPRO und Timmehosting, und nicht von Mittwald. Bei einen Wechsel zu AIXPRO oder Timmehosting kann man nix falsch machen. broken heart

    Lg

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Es war eingangs die Rede nach einer Hosting-Empfehlung, da die Diskussion sehr einseitig war, habe ich mir erlaubt, einen weiteren Anbieter zu nennen.

    Bei TImme zahlst du für 8 zusätzliche IPs nur netto EUR 10,--.

    Dort fühle ich mich sehr gut betreut und zahle insgesamt lieber etwas mehr ...

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 Member since: September 2015

    Brauchst dich ja nicht zu rechtferitgen, ist ja ok. ;)

    8 IP für 10,- ist schon ein Schnäppchen, Frage ist nur wer braucht die, außer man hat mehrere Seiten gehostet.

    Dass Du dich dort wohl und gut betreut fühlst bestreitet ja auch keiner, es ist von beiden Unternehmen eigentlich nur gutes zu lesen. ;)

    Ich zahle zwar weniger, aber bekomme den gleichen guten Service wie Du. crying

    Lg

  • jonas3301jonas3301 MemberComments: 160 Received thanks: 9 Member since: June 2013

    Aixpro kann ich bisher sehr empfehlen! no

    Hatte vorher ein par Shops bei Profihost, war ok, aber waren ab und an Ausfälle und kamen von der Geschwindigkeit auch nicht ganz an Aixpro heran... wobei wir hier von ganz geringen Unterschieden sprechen. 

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Hatt mich als Rheinläder schweren Herzens gegen Aixpro aus dem Rheinland (im weitesten Sinne) entschieden, da laut WebSite kein Telefonkontakt erwünscht ist, mir aber gerade dieser Punkt im Notfall sehr wichtig ist.

  • AutoFrauAutoFrau MemberComments: 156 Received thanks: 4 Member since: January 2016

    Guten Morgen! 

    Also, ich hatte mir eine Aufstellung der Leistungen von Aixpro und Timme gemacht und kam eigentlich zu fast identischen Preisen. Da wir im Moment durchschnittlich 800 Besucher pro Tag haben, hatte ich das Paket bei Aixpro rausgesucht, das bis 2000 Besucher geeignet ist, und das kostet 27,99 EUR im Monat, während das bei Timme 29,95 EUR kostet. Bei Timme sind zwei Domains mit drin, bei Aixpro nicht. Also ungefähr gleich. 

    Was ich bei Aixpro jetzt nicht gefunden habe: Wie schaut da das SSL aus? Also https://www.domain.de, oder ist das so ein shared Ding wie bei Profihost?

    Was mich bei Timme ehrlich gesagt richtig reizen würde, ist dieses "große" SSL, wie's beispielsweise die Sparkasse hat. Diese Option hab ich bei keinem der anderen Anbieter gefunden. Nicht, dass man es unbedingt brauchen würde, aber ist vielleicht auch eine sehr vertrauensfördernde Maßnahme?!

    Und bis zu wie vielen Besuchern am Tag ist das Hosting bei Timme geeignet? Das stand da auch nicht.

    LG,

    Nicole

  • solaradminsolaradmin MemberComments: 437 Received thanks: 9 Member since: October 2011

    Zertifikate würde ich separat erwerben - z.B. bei redalia.com.

    Das "große" kostet richtig und dürfte daher ausscheiden :-(

  • AutoFrauAutoFrau MemberComments: 156 Received thanks: 4 Member since: January 2016

    Hui, das ist auch spannend. Wusste gar nicht, dass das geht. Also mit "groß" meinte ich jetzt dieses "GeoTrust True BusinessID EV", nicht die Wildcard. Aber interessant ist, bei Timme kostet es 299 EUR und bei redalia.com nur 162 EUR im Jahr! :D

    Und das kann man dann als https://www.domain.de nutzen? Bei jedem Anbieter?! Wie funktioniert denn das?

  • TannyTanny MemberComments: 650 Received thanks: 83 Member since: September 2014
  • ShopwareianerShopwareianer MemberComments: 3624 Received thanks: 644 edited February 2016 Member since: November 2013

    Domain validierte Zertifikate gibt es mittlerweile kostenlos über https://letsencrypt.org

    Bedenke das du ein EV Zertifikat ( was Ihr hier "groß" nennt ) nur haben kannst, wenn du auch eine Firma hast. Als normaler Einzelhändler kannst du kein EV Zertifikat beantragen.

    Ein EV Zertifikat bekommst du schon für 80 EUR pro Jahr: https://www.ssls.com/ssl-certificates/comodo-ev-ssl

    Allerdings musst du entsprechend auch alles alleine abwickeln. Dokumente scannen, dich mit Comodo auseinander setzen, Telefon Anruf auf Englisch bestätigen, du brauchst einen Eintrag im öffentlichen Telefon Verzeichnis usw.

    Ein SSL kannst du in der Regel überall nutzen, die Frage ist nur ob der jeweilige Hoster dir das SSL einrichtet, wenn du dieses "mitbringst".

    Ein solches EV Zertifikat mit einer grünen Address Leiste ist natürlich noch einmal ein Stück vertrauenswürdiger als ein normales SSL. Wie gesagt sind diese Zertifikate aber nur für eingetragene Firmen möglich, nicht für einen "normalen Selbstständigen" welcher nicht im Register steht.

    2000 Besucher pro Tag ist auch lediglich ein sehr schwammiger Richtwert. Wenn du dir die 2.000 Besucher pro Tag einmal / 24 rechnest, macht das 83 Besucher pro Stunde. Und diese Stunde geteilt / 60 macht dann gerade einmal 1,3 Besucher pro Minute. Du siehst also das diese Angabe nicht sehr aussagekräftig sein kann. Du wirst sicherlich weitaus mehr Besucher haben können. Ist natürlich auch immer die Frage wie der Traffic sich verteilt über den Tag.

    Und letzendlich kommt es hier immer auf den Hoster an, wie der seine Server auslastet. 

    Wenn ich bspw. einen "großen" Server habe mit bspw. 128 GB Ram, einen Xeon Prozessor usw. kann ich mehrere zehn tausende Besucher haben. Wenn ich allerdings 5.000 Kunden auf dem Server liegen habe, dann wird nicht jeder Kunde zehn tausende Besucher haben können. Es kommt also immer darauf an, wie der Hoster die Systeme auslastet bzw. wieviele Kunden auf einem Server liegen und wieviel Puffer vorhanden ist um Lastspitzen abzufangen. Hinzu kommt noch, dass der nginx Webserver wie Ihn Timme einsetzt sehr viel mehr Anfragen abarbeiten kann als der Apache Server welchen fast alle Hoster einsetzen. Man kann über den Daumen gepeilt sagen, dass der Nginx Webserver bis u 4x mehr Anfragen pro Sekunde bearbeiten kann als der Apache Webserver. Einige Hoster werben übrigens auch mit dem nginx Webserver, obwohl dort noch ein Apache Server hinter steht, wie es bsw. bei der "Fertig Lösung" Plesk der Fall ist. Das wird gerne verschwiegen um so den Kunden zu locken.

  • eventshopeventshop MemberComments: 15 Received thanks: 1 Member since: May 2015

    Also ich bin bei Artfiles.de und absolut mit dem Service zufrieden. Man hat eine Hotline, Support Chat und ein DCP was keine Wünsche offen lässt.

    Ist zwar kein Shopware Zertifizierter Hoster aber das macht meiners Meinung nach nicht´s. Man hat sich dort in den Performance Guide ein gearbeitet und gibt dazu eine Hilfestellung ab.

    Kann ich nur weiterempfehlen!!

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    Hallo,

    SSL bekommst Du auch bei AIXPRO, für 29,90 wird es dir sogar eingerichtet. Kannst aber das SSL auch von irgendeinen anderen Anbieter nehmen.

    Wir hatten auch vor das große zu nehmen, aber wozu? Wird immer schlimmer, jetzt knallen viele Shopbetreiber schon 4 mal des Trustet Siegel auf die Seite, plus irgendso einen TÜV Dreck den kein Schwein braucht, und und und. Was denn noch alles?

    Mein zweites Unternehmen hat gar kein SSL, und auch kein Siegel, und trotzdem sind wir seit 22 Jahren erfolgreich am Markt. ;)

    Für den Shop haben wir das stinknormale SSL genommen, aber wer gerne sein Geld mit tausend Siegel und überteuerten SSL schmücken will und sich dabei besser fühlt, ich halte ihm nicht auf. 

    @kayyy

    Willst Du mit deiner Behauptung etwa sagen dass AIXPRO seine Kunden betrügt, und gar kein nginx verwendet? Oder wie soll man deine Aussage jetzt verstehen?

    Lg

    AIXPRO hat zu deiner Aussage schon mal was geschrieben:

    [Zitat] Inwiefern es "echtes" und "unechtes" nginx Hosting überhaupt gibt, sei dahingestellt und wird von einem gewissen Hoster hier im Forum besonders gerne als Werbephrase verwendet, um möglichen Interessenten schnelleres Webhosting zu suggerieren und andere Hoster zu diskreditieren.

    Wir empfehlen zu diesem Thema den Wikipedia Artikel zu nginx, der neben der Mär des "echten" nginx Hostings über viele weitere Details informiert http://de.wikipedia.org/wiki/Nginx - Zitat: "nginx ist eine ursprünglich von Igor Sysoev entwickelte, unter der BSD-Lizenz veröffentlichte Webserver-Software undReverse Proxy."

    Normalerweise äußern wir uns aus kollegialen, rechtlichen aber vor allem aus professionellen Gründen grundsätzlich nicht zu Angeboten und Kommentaren unserer Mitbewerber. Aufgrund der erneuten unsubstantiierten Kommentare eines gewissen Hosters in diesem Beitrag müssen wir jedoch leider wie folgt Stellung nehmen:

    Zunächst stellt sich die Frage, inwiefern das indirekt beworbene "echte" nginx "Turbo" Hosting besser und vor allem schneller ist. Dies kann jeder unabhängig z.B. bei http://www.pagespeed.de und Co. mit den aktuellen Shopware 5 Demos der jeweiligen Hoster testen.

    Tatsache ist, dass leider viele Drittanbieter (Payment-Provider, WaWi, usw.) Apache voraussetzen und den Support verweigern bei der Verwendung eines anderen "echten" Webserver-Daemons wie z.B. nginx oder LiteSpeed. Alsdann hat der Nutzer zwar "echtes" (aber nicht zwingend schnelleres - s.o.) nginx Hosting, steht jedoch beim Support und Fehleranalyse im Regen. Zusätzlich stehen viele Benutzer vor einer Herausforderung bei der Übersetzung von .htaccess Dateien in nginx-Direktiven oder es ist mal eben nicht so trivial, z.B. mehrere eCommerce- oder CMS Applikationen in einem einzigen Webspace aufgrund der sich daraus ergebenden nginx-Direktiven-Komplexität zu betreiben.

    Pseudo nginx Hosting mit Plesk:
    Wie der Dokumentation unter http://download1.parallels.com/Plesk/Doc/en-US/online/plesk-administrator-guide/index.htm?fileName=71997.htm zu entnehmen ist, handelt es sich bei Verwendung von Plesk als Web-Panel nicht um "unechtes" nginx Hosting - das Statement des "Pseudo nginx Hostings mit Plesk" von Hostianer ist somit schlichtweg falsch und dient ausschließlich der Suggerierung falscher Tatsachen.

    Im Gegenteil: die Verwendung von Plesk bietet die Möglichkeit, alle (also "echt") oder nur bestimmte Datei-Typen ("Reverse Proxy Cache") durch nginx bedienen zu lassen und bietet in Verbindung mit performanter Hardware und schnellen SSD Datenträgern volle Kompatibilität, Flexibilität und Performance.

    Die an uns ursprünglich herangetragene Anforderung in diesem Posting war performantes Hosting sowie bestimmte URLs eben nicht von nginx bedienen zu lassen mangels Freigabe des Payment-Anbieters (bzw. diese nicht zu cachen, was je nach Konfiguration bei "echtem" nginx Hosting jedoch ebenfalls der Fall ist (siehe http://nginx.com/resources/admin-guide/caching/). Basierend auf diese Individual-Anforderung wurde ein dedizierter SSD vServer/Server unter Verwendung von Apache empfohlen mangels Möglichkeit, 2 unterschiedliche Web-Daemons auf dem gleichen TCP Port (80) "lauschen" zu lassen. Die Flexibilität von Plesk bietet zwar die Möglichkeit, bestimmte Dateitypen an Apache zu übergeben, jedoch nicht URL basierend.

    Zum Thema Geschwindigkeit:
    Für schnelles Shophosting sind bekanntermaßen eine Vielzahl von Optimierungsmaßnahmen notwendig und nicht zuletzt performante Hardware mit möglichst wenig Kunden parallel auf einem Server - zutreffend ist in diesem Zusammenhang allenfalls, dass mit "echtem" nginx Hosting auf Grund des geringeren RAM-Speicherbedarfs von "echtem" nginx im Vergleich zur Kombination mit Apache oder Varnish als Reverse-Proxy-Cache mehr Kunden auf einen Server "geladen" werden können.

    Je nach Anzahl der Kunden auf einem einzigen Server - und insofern stimmen wir dem Hoster in diesem Beitrag ebenfalls zu - kann das Volumen so tatsächlich auf 100.000 Besucher pro Stunde anwachsen :-).

    Ansonsten trifft dies sicherlich eher auf die Minderheit der Shop-Betreiber zu und die, auf die es zutrifft (denen wir ausdrücklich gratulieren), verwenden hoffentlich kein Shared Webhosting oder einen einzelnen dedizierten Server und werden von zertifizierten Shopware Enterprise Hosting Partnern betreut mit Individual-Setup wie z.B. Load-Balancing, Cluster-Umgebung, Content-Delivery-Network uvm.

    Ebenso stellt sich die Frage, warum High-Traffic-Sites wie z.B. eBay oder heise.de kein "echtes" nginx und z.B. CNN.com Varnish einsetzen, wenn "echtes" nginx Hosting doch, so wie suggeriert, ein Allheilmittel ist.

    Zusammengefasst hilft Hostianer´s Kommentar der Community wohl eher kaum, beantwortet die ursprüngliche Frage nicht, dient ausschließlich dem Mitbewerber-/Paypal-Bashing sowie der Kundenabwerbung und ist nicht mehr als eine Nebelkerze.

    Mit freundlichen Grüßen [/Zitat]

  • ShopwareianerShopwareianer MemberComments: 3624 Received thanks: 644 edited February 2016 Member since: November 2013

    @VitagoGmbH Das habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt, dass einige Hoster damit werben, aber hier beides eingesetzt wird. Also ein Apache & den nginx Webserver wie bspw. bei Plesk, hier agiert Apache im Hintergrund. Man kann allerdings in Plesk sagen welche Dateien durch nginx geliefert werden siehe http://download1.parallels.com/Plesk/Doc/en-US/online/plesk-administrator-guide/index.htm?fileName=71997.htm Trotzdem wird hier meist verschwiegen das beide Webserver laufen bzw. der Apache hinter dem nginx läuft. 

    Und bzgl. der Aussage deines Anbieters:

    "Zusammengefasst hilft Hostianer´s Kommentar der Community wohl eher kaum, beantwortet die ursprüngliche Frage nicht, dient ausschließlich dem Mitbewerber-/Paypal-Bashing sowie der Kundenabwerbung und ist nicht mehr als eine Nebelkerze."

    Ich habe auf eben das hingewiesen. Das das jemanden wohl nicht gefällt sollte klar sein. Für eine Nebelkerze halte ich die Wahrheit allerdings nicht. Allerdings möchte ich hier auch keine Diskussion anfangen welcher Anbieter nun der tollste ist. Ich habe auf etwas hingewiesen. Wie man das ganze aufnimmt ist jedem selbst überlassen.

  • NeoxxNeoxx MemberComments: 640 Received thanks: 123 edited February 2016 Member since: May 2014

    Hallo,

    generell würde ich sagen, ist SSL Pflicht. Zumindest im Checkout, wo sensible Daten eingegeben werden um diese zu schützen (je nach Art der Daten, muss man auch auf das Versicherungsvolumen achten beim Zertifikatkauf!). Es kann 22 Jahre nichts passieren, aber passiert dann mal was wird es ungemütlich. Da Zahle ich lieber 20-80 € p. a.

    Welches SSL-Zertifikat man verwendet ist schlichtweg "egal". Ein EV Zertifikat bringt auch nicht mehr als ein Domain validiertes. Es sieht lediglich schöner aus, wenn die Adressleiste grün angezeigt wird. Wobei ich mir relativ sicher bin, dass 90% der Visitors dies nicht mal bemerkten bzw. zur Kentniss nehmen. Nach meinen Erfahrungen interessieren sich auch die meisten Visitors nicht, ob die Verbindung mit SSL verschlüsselt ist oder nicht. Der Großteil sieht eher nach ob es irgendwo so ein komisches Siegel oder was auch immer gibt.

    Also meiner Vermutung nach, wirst du bei einem EV Zertifikat nicht mehr Visitors bekommen, als wenn du ein Domain validiertes Zertifikat benutzt. Benutzt du gar kein SSL werden die Visitors ggf. etwas zurück gehen, da Google einen mitlerweile ohne SSL abstraft.

    Als Hoster kann ich Hostianer empfehlen, die Preise sind nahezu identisch mit Timme und der Service/Kundensupport ist spitze.

    Grüße

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 edited February 2016 Member since: September 2015

    @kayyy

    Mal ehrlich, was ist für einen Shopbetreiber bei einem Hosting wichtig? 

    • Schneller zuverlässiger Server 
    • Schneller Support und kompentente Mitarbeiter
    • Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen

    Den Rest interessiert mit Sicherheit die wenigsten, ob da nun nginx oder beides dahintersteckt, wem interessiert es wenn alles super und schnell läuft. ;)

    Lg

  • ShopwareianerShopwareianer MemberComments: 3624 Received thanks: 644 Member since: November 2013

    @Vitago GmbH Klar da stimme ich dir mit deinen Punkten auch zu, keine Frage. Ich habe wie gesagt auf etwas hingewiesen was gerne verschwiegen wird unabhängig vom Anbieter. Und wie ich ebenfalls bereits sagte ist es natürlich jedem selbst überlassen was er mit der Info anfängt.

  • AutoFrauAutoFrau MemberComments: 156 Received thanks: 4 Member since: January 2016

    Hallo nochmal!

    Okay... Jetzt habt Ihr mich verwirrt. Ich war mir mit Timme schon ganz sicher. Aber das mit den .htaccess Dateien bzw. dann eben nginx-Direktiven macht mich jetzt doch etwas unsicher. Ich dachte, was der Provider für Hardware einsetzt, hat für mich als User in der Verwendung keinen Einfluss?!

    Dann wird es wohl doch Aixpro. Gut dass ich gefragt habe. Ich danke Euch für die Aufklärung.

    Von Siegeln von TÜV oderr Trusted Shops halte ich ehrlich gesagt auch nicht besonders viel. Es gibt von Trusted Shops ja auch so eine Art "light"-Version. Da sieht der Käufer was von Trusted Shops, ohne dass der Shop tatsächlich irgendwie überprüft wurde. Das ist nur zum Bewertungen sammeln. Und diese Bewertungsdinger kosten zudem alle auch noch zusätzliches Geld, das ich mittlerweile doch lieber in den Shop ansich stecke, als es irgendwelchen Leuten nachzuwerfen, nur demit deren Name auf meiner Seite prangt.

    Das mit dem SSL fand ich übrigens auch sehr aufschlussreich. Wenn man sich da um den Verwaltungskram selbst kümmern muss, dann lass ich das doch lieber wie immer von meinem Provider machen. Dazu nochmal die Frage... Bei Aixpro schaut es dann aber auch so aus: https://www.domain.de, oder?

    Vielen Dank an Euch alle und viele Grüße,

    Nicole

  • Vitago GmbHVitago GmbH MemberComments: 1125 Received thanks: 121 Member since: September 2015

    Hallo @AutoFrau

    Also wenn Du von SSL Einrichtung keine Ahnung hast, lass es lieber vom Hoster machen, 29,90,- ist nicht viel, und Du bist auf der sicheren Seite. ;)

    AIXPRO bietet die billigen SSL genauso an, wie die teuren mit grüner Leiste. Beim bestellen vom Hosting hast Du die Möglichkeit ein SSL deiner Wahl inkl. Installation auszuwählen. Ich an deiner Stelle würde für 4,90,- noch eine eigene IP dazunehmen.

    Wenn alles fertig eingerichtet ist, läuft deine Domain über https://www.deinedomain.de

    Lg

Sign In or Register to comment.