Wie ist der Support oder die Hilfestellung bei Neulingen

Hallo,

ich würde sehr gerne dieses Shop-System nutzen. Komme von dem Shop-System Bakery, mit sehr schlechten Support und leider vieles in Englisch.
 

Das was ich benötigen würde, wäre eine Herausforderung, mit Hilfe-Anleitung, einen Shop der sich anpassen lässt, da dieser Reisen, Hotelzimmer beinhaltet, sowie einen Blog mit unterschiedlichen Themen, Lieferung/Zustellung per Mail, …

Wenn ich ein Problem habe, wie hilfreich ist diese Community? Das ist mir mit am wichtigsten? 

LG Conny

Hallo,

ansich findet man für viele Probleme auch eine Lösung im Forum (die Suchfunktion hilft da oft, schnell und gut). Shopware selbst bietet auch eine gute Dokumentation an, wenn man selbst aktiv sein möchte: Frontend Guides und Developer Guides . Die Community hilft auch soweit es möglich ist weiter - natürlich auch im Rahmen des Möglichen. Ab und an hilft aber auch jemand von Shopware selbst.

Für viele Probleme / Situationen gibt es aber auch schon Plugins, die diese lösen, siehe: http://store.shopware.com/ .

Beste Grüße

Sebastian

1 Like

Hallo Conny,

Schön, dass du dich an Shopware heranwagen willst :slight_smile:
Es kommt ganz auf den tech. Hintergrund darauf an und auf deine Vorstellungen, ob Shopware das richtige für dich ist.

Wenn es jedoch um den Support und die Community geht, kann ich dir aus erster Hand sagen, dass du zu 80% deine Antworten im Wiki oder in der Community findest wie Sebastian bereits erwähnt hat (benötigt halt seine Zeit und Geduld).

Viele Spezialfälle werden dabei über Plugins gelöst, welche andere für dich Entwickeln (kostenlos oder nach Bezahlung).

 

Wenn die Comminity nicht weiterhilft/helfen kann:

Wichtig ist dabei zu nennen, dass der Shopware Support selber nur erhältlich ist, wenn du eine Professional Lizenz kaufst (einmalig ca. 1300 Euro) und jährlich die Support Subscription (wie ein Abo) zahlst.

-> https://de.shopware.com/professional/  (im Kauf der Lizenz ist 1 Jahr Support dabei, anschliessend 49 Euro pro Monat)

Lieber Gruss
Arya_Svitkona

 

P.S. Arbeite selber seit knapp 6 Monaten mit Shopware und komme ganz gut zurecht…aber halt auch mit ein wenig Lehrgeld :wink:

1 Like

vielen dank für die Infos. Ich habe weiter (auch über die Links) mir einiges angeschaut. War bisher auch alles vielversprechend und gut nachvollziehbar. Denke wede mich für dieses Shop-System entscheiden.

Da ich zur Zeit noch einen aktuellen Shop laufen habe, wollte ich wie folgt vor gehen:
->  Supdomain anlegen im Webspace-Verzeichnis anlegen und alles von shopware in einen

ABER: kann dann die Supdomain nach fertigsdtelltung des NEUEN SHOP in die Hauptdomain fehlerfrei wechseln?

Ich habe noch nie mit Supdomain was gemacht.

LG Conny

Die Domain zu wechseln ist kein Problem. Wie das bei deinem Hoster geht wirst du selbst am besten wissen oder dort erfragen müssen. In der Regel kannst du aber wenn es der gleiche Hoster/Webspace ist einfach die Domain dann sobald du fertig bist auf das andere Verzeichnis umleiten.

Bei Shopware ist dann noch zu beachten, dass du die Domain im Backend ändern musst und, sofern du den Shop mit einem Store-Account verknüpft hast um Plugins zu kaufen musst du diese Domain von Shopware ändern lassen. Die Plugins sind auf die Domain registriert, daher ist dieser Schritt notwendig. Das geht aber bei Shopware sehr schnell und problemlos.

1 Like

Danke, für die Info das werde ich dann so machen.

Dann hätte ich noch eine Frage, zu PHP

Es steht in den Anforderungen ab PHP 5.4 oder höher, ich hätte zur Verfügung PHP 5.5 oder 7.0, müsste mich aber für eins entscheiden. Welches wäre besser? Der Shop soll auch für Desktop/Tablets/Handy sein.

Sorry für die Fragen im Vorfeld, wollte auf diesem Wege evt. komplizierte Änderungen im Nachhinein vermeiden.

 

LG

7.0.x läuft, aber dafür gibt es noch keinen „ioncube“, ohne „ioncube“ gibt es keinen „Lizenzmanager“, ohne „Lizenzmanager“ keine verschlüsselten Plugins.
PHP7 ist schneller als PHP5.x die Frage ob 7.0.x oder 5.x.x hängt also davon ab, ob Plugins benötigt werden.
Bleibt die Frage nach dem Hoster - also ggf. ob als Apache MOD oder CGI - wenn sich die Frage auch noch stellt, dann FastCGI wegen der Verzeichnisrechte  Wink
 

1 Like

@Conny07 schrieb:

Danke, für die Info das werde ich dann so machen.

Dann hätte ich noch eine Frage, zu PHP

Es steht in den Anforderungen ab PHP 5.4 oder höher, ich hätte zur Verfügung PHP 5.5 oder 7.0, müsste mich aber für eins entscheiden. Welches wäre besser? Der Shop soll auch für Desktop/Tablets/Handy sein.

Sorry für die Fragen im Vorfeld, wollte auf diesem Wege evt. komplizierte Änderungen im Nachhinein vermeiden.

 

LG

Hallo,

PHP 7 würde ich noch nicht nutzen - da der iOnCube Loader dort noch nicht funktioniert, aber für viele verschlüsselte Shopware Plugins (bspw. den Premium Plugins) nötig ist. Somit könntest du nur Plugins nutzen, die unverschlüsselt sind.

Beste Grüße

Sebastian

1 Like

Ok, Super Danke für die hilfreichen Vorab Infos.

Hoffe alles klappt mit der Installation auch so toll. Lege mir nur noch kurz die Datenbank an, dann geht es los.

 

Denke für heute die letzte Frage, wie ist das später mit dem Wechsel von PHP 5.5 -> zu PHP 7.0 … setzen die Skripte das automatisch um? (Sorry, mein Kopf ist im Moment etwas verwirrt, von den vielen Eindrücken), was man alles mit dem Shop machen kann und umsetzen kann.

 

LG

Ich weiss nicht, ob man das pauschal beantworten kann.
Meine beiden Shops laufen ohne Plugins, also auch ohne ioncube.
*Technik-Modus an*
PHP läuft bei mir im “CGI”-Modus, den kann ich per .htaccess einstellen. Damit stelle ich auch die PHP Version ein. Ich habe jetzt schon mehrfach on-the-fly von 7.0.x auf 5.6.x und umgekehrt gewechselt, ohne dass es ein Problem gab. In Shopware selber musste ich da nichts ändern. Vorsorglich habe ich nur den Cache im Backend geleert.
Wie das “Umschalten” bei Dir laufen wird, ob es Probleme macht oder nicht kann ich nicht beurteilen - bei mir geht es ohne Probleme.  Wearing-Sunglasses

1 Like

Jetzt habe ich noch ein kleines Problem, nach dem hochladen.

 

Bei mir werden folgene Bereiche als Fehler nicht erfüllt angezeigt.
-> var/log/
-> var/cache/

System:
-> ionCube Loader  4.6   0
-> mod_rewrite 1   0

 

Wie löse ich das, kann mir einer etwas dazu schreiben?

 

LG

Conny

Du kannst getrost PHP 7 nutzen! “Premium Plugins” sind für den Anfang nicht wichtig. Bis sich dein Shop etabliert hat ist vll schon der IONCube-Entschlüsseler für PHP7 draussen.

Zu deinem Fehler: Das erste sind Schreibrechte/Benutzerrechte, ggf existiert auch der Ordner nicht? IONCube brauchst du wie schon erwähnt wurde nicht. “mod_rewrite” ist ein Modul für deinen Server, und ist für das Umleiten von URLS wichtig und sollte installiert sein.

@brettvormkopp schrieb:

Du kannst getrost PHP 7 nutzen! “Premium Plugins” sind für den Anfang nicht wichtig. Bis sich dein Shop etabliert hat ist vll schon der IONCube-Entschlüsseler für PHP7 draussen.

Zu deinem Fehler: Das erste sind Schreibrechte/Benutzerrechte, ggf existiert auch der Ordner nicht? IONCube brauchst du wie schon erwähnt wurde nicht. “mod_rewrite” ist ein Modul für deinen Server, und ist für das Umleiten von URLS wichtig und sollte installiert sein.

Der Ioncubeloader bezieht sich nicht nur auf Premium Plugins, sondern auf jegliche Plugins aus dem Store, sofern der Hersteller sein Plugin verschlüsselt, was in der Regel fast immer der Fall ist. Mit PHP7 kann man daher fast gar kein Plugin aus dem Store nutzen.

…und da wäre zu erwähnen, dass Bezahlplugins wie Paypal, Sofort und Heidelpay nicht verschlüsselt sind, Magnalister ebenfalls, etc … ein Anfängershop kann durchaus damit starten. Es ist ein bisschen Pest oder Cholera, Unabhängigkeit, schnellere und sichere Administration und Server mit PHP7 gegen verschlüsselte Plugins und dem kompletten Gegenteil. Von den ganzen Plugins mal über den Daumen gepeilt ist mir noch nicht mal eins über den Weg gelaufen welches überhaupt sinnvoll ist, ausser vll Subshop. Meinen Kunden gehen die Plugins und deren Probleme auch ziemlich auf die Nerven, less is more. [hier könnte jetzt noch ganz viel stehen]

@brettvormkopp‍ Ich wollte dir damit lediglich sagen, dass die Verschlüsselung sich nicht nur auf die Premium Plugins von Shopware bezieht. 

Daher ist auch der Satz falsch für einen Anfänger “Du kannst getrost PHP 7 nutzen!”, da das eben nicht unbedingt der Fall ist. Und das PHP7 nun den super mega Turbo zündet, dass ist nun auch nicht der Fall. Man kann durchaus natürlich auch seinen Shop mit PHP 5.6 betreiben, dass ist überhaupt garkein Problem und bringt auch keine Performance Einbrüche mit sich.

Und das alle Plugins im Store keinen Mehrwehrt bieten … nunja. No Comment  Angry-Face

@Conny07‍ Vielleicht helfen dir auch noch ein paar meiner Beiträge weiter: https://shopwareianer.com/tutorials

@brettvormkopp schrieb:

…und da wäre zu erwähnen, dass Bezahlplugins wie Paypal, Sofort und Heidelpay nicht verschlüsselt sind, Magnalister ebenfalls, etc … ein Anfängershop kann durchaus damit starten. Es ist ein bisschen Pest oder Cholera, Unabhängigkeit, schnellere und sichere Administration und Server mit PHP7 gegen verschlüsselte Plugins und dem kompletten Gegenteil. Von den ganzen Plugins mal über den Daumen gepeilt ist mir noch nicht mal eins über den Weg gelaufen welches überhaupt sinnvoll ist, ausser vll Subshop. Meinen Kunden gehen die Plugins und deren Probleme auch ziemlich auf die Nerven, less is more. [hier könnte jetzt noch ganz viel stehen]

So etwas lässt sich pauschal nicht sagen. Ob ein Plugin Sinn hat, entscheidet der jeweilige Shopbetreiber.

Super vielen Dank für die vielen Hinweise.
Habe den Shop auf auf PHP 5.6 laufen.

Die beiden fehlenden Ordner sind nun auch vorhanden, wurden nachträglich hochgeschoben.

Für mod_rewrite steht in der htaccess -> RewriteEngine on - jedoch in der Installation bleibt es auf Null

Rücksprache mit 1&1 bezgl. memory_limit -> hierzu wird 256M benötigt, ich habe aber 120M verfügbar. Dazu sagt 1&1, ich kann es nur auf 128 erhöhen, ansonsten brauche ich einen Server von 1&1…hmmm

LG

Conny

@Conny07 schrieb:

Rücksprache mit 1&1 bezgl. memory_limit -> hierzu wird 256M benötigt, ich habe aber 120M verfügbar. Dazu sagt 1&1, ich kann es nur auf 128 erhöhen, ansonsten brauche ich einen Server von 1&1…hmmm

Hallo,

das ist auch einer der Gründe, warum man Shopware nie bei 1&1 oder Strato hosten sollte - dort ist es außerhalb von Servern so gut wie nie möglich, das benötigte Memory Limit von 256 MB zu erhalten. Und wenn man das nicht hat, kann das schon zu Performance-Einbrüchen und ähnlichem führen, ist also nicht wirklich empfohlen.

Beste Grüße

Sebastian

Die ganzen Systemchecks, sofern Sie falsch analysiert werden oder sich in deinen Augen unnötig sind, kannst du unter /recovery/install/data/System.xml anpassen. Habs eben erst entdeckt und noch nicht selbst getestet, aber „Versuch macht Klug“. Mod_Rewrite muss zuerst im Server aktiviert sein um dann im htaccess genutzt werden zu können.

Shopware wird auf einem normalen 1und1 Webhosting nicht funktionieren.Hier ist Shopware zu schwer oder 1und1 zu schwach, je nach Betrachtungsweise. Schau dich am besten gleich nach einem guten Server/Webspeicherplatz um, die Domain kannst du ja trotzdem bei 1und1 haben. Timmehosting kann ich empfehlen, aber auch Billiganbieter wie all-inkl („Premium“ /Shared) oder Server4you („Easy“/Dediziert).

Am besten du holst dir einen gescheiten Admin ins Boot der dir die Kiste(Server) einrichtet. Dauert max 2 Stunden.

1 Like

Oh je jetzt hört es sich aber doch komplizierter an… möchte so gerne diesen Shop  Blush

Hänge jetzt bei der Datenbank fest - alles habe ich richtig eingegeben und es folgt ständig diese Fehlermeldung " SQLSTATE[HY000] [2002] No such file or directory"

@brettvormkopp‍ d.h. die Domains bei 1&1 lassen und alles auf einen anderen Server schieben?

LG