Responsive Template kaufen oder selber bauen?

Hallo, mal eine Frage in die Runde. Ich brauche für mehrere Kundenshops ein responsives Template und stehe vor der Frage, ob ich es von Grund auf selber baue oder eins kaufe, dass ich jeweils anpassen kann (favorisiere letzteres). Welches käufliche Template bietet sich dafür an, hat da jemand Erfahrung? Muss man die dann eigentlich für jeden Kunden neu lizenzieren? Oder kauft man die sich einmal. Außerdem bin ich unsicher wegen der Version 5. Weiß schon jemand, ob ein solches Template migrierbar sein wird? Ehrlicherweise erwarte ich eigentlich, dass die neue Version ein responsives Standardtemplate haben sollte. Weiß schon jemand, ab wann diese Version verfügbar sein wird? Grüße, Thomas

Hallo, grundsätzlich würde ich mir das Conexco-Template als Grundgerüst kaufen, ist einfach unschlagbar im Preis. (99 € zzgl. MwSt) Kostet bei einer Eigenentwicklung weit aus mehr. Eine Eigenentwicklung würde sich meiner Ansicht nach nur lohnen, wenn dieses Template oft verkauft wird, oder der erzielte Verkaufswert angemessen zum Aufwand ist (ist leider selten geworden…). Auf das Conexco kannst du dann aufbauen und dein eigenes Template daraus machen. Alternativ vll. auch dieses: http://store.shopware.com/mpx5218297249 … plate.html Habe ich selbst aber noch nicht verwendet. Für jeden Kundenshop musst du dir allerdings eine Lizenz für das Template kaufen. Zu Shopware 5 kann ich dir nichts sagen sorry. Gruß

1 Like

Das Conexo Template ist wirklich eines der bzw. das beste Template meiner Meinung nach. Als Grundgerüst versteht sich. Viele denken, es sei ein komplett fertiges Template ( ist es ja eigentlich auch ), es ist aber vielmehr eine Grundlage ohne Design Anpassung auf Basis von Bootstrap, welches die Responsive Fähigkeit mitbringt. Alternativ kannst du natürlich auch das Default Template nehmen und für die Responsive Fähigkeit die CSS anpassen. Responsive ist ja hier eigentlich nichts anderes, als die Anpassung der CSS Datei. Es ist halt nur extrem aufwendig, wenn man nicht ein CSS Framework wie Bootstrap nutzt. Und ein komplettes Template nun nochmal selbst schreiben … ob sich das lohnt, dass musst du wohl selbst entscheiden. Für mich persönlich würde es sich nicht(mehr) lohnen. Bzgl. der Lizenz: Du musst wie bei jedem Plugin aus dem Store, eine eigene Domain angeben. Jede Lizenz wird auf eine bestimmte Domain ausgestellt. Hier wird auch unterschieden, ob mit der ohne www. Es gibt hier keinerlei „multi Lizenzen“ - Du musst also für jeden Kundenshop eine neue Lizenz holen, welche auf die entsprechende Kundenshop Domain ausgestellt wird. Zu Shopware5 munkelt man, dass es ein neues Responsive Master Template geben wird. Die offizielle RC Version bekommen ausgewählte Business Partner am 20.03 bei der Kino Vorstellung von Shopware5. Also hier noch ein paar Tage gedulden, dann wissen wir hoffentlich mehr.

1 Like

Wir überlegen zur Zeit dieses Plugin einszusetzen (Responsive Kit): http://store.shopware.com/shopa92670949 … lates.html Kann allerdings mit keinerlei Erfahrungen dienen. VG Jens

Das Responsive Kit hat bei uns das Conexco abgelöst und bin mehr als zufrieden. So braucht man nicht mehr zwei Templates zu pflegen. :thumbup:

1 Like

Es kann sich eventuell auch lohnen erst mal auf den 20. zu warten bis wir neue Informationen zu Shopware 5 haben. Vielleicht gibt es ja dann von Haus aus ein Responsive Template. Am 20. gibt es ja eine exklusive Vorstellung von Shopware 5. Ich werde es mir nächste Woche in München auf der Messe mal anschauen.

Von der Sw 5 RC bis zur final dauert es bestimmt noch 2/3 Monate.

Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten. Bin am 23. März in München auch dabei. Viele Grüße, Thomas

Ich habe dann doch noch zwei Fragen: Wenn ich es richtig verstehe, handelt es sich bei dem Responsive Design von Conexco und vom Responsive Kit um Plugins und nicht um Templates, die von default oder emotion erben. Wie arbeitet man damit, wenn man die anpassen möchte? Geht das über die Stylesheets im Plugin-Ordner? Und wenn die Lizenzen jeweils nur für eine Domain gültig sind, wie entwickelt man damit? Ich will ja nicht auf der Live-Umgebung arbeiten sondern lokal in meiner Entwicklungsumgebung. Gibt’s da so eine Art Entwicklerlizenzen? Schon mal vielen Dank im Voraus. Grüße, Thomas

Plugin: Conexco ist ein normales Plugin, es hat die komplette Templatestruktur nachgebaut inkl. einiger Plugins-Drittanbieter-Templateschnipsel. Diese Struktur und alle tpl-Datein sind sichtbar und nicht verschlüsselt. Die original Blöcke sind erhalten. So kannst du entweder einen Block oder gleich die ganze tpl-Datei überarbeiten Plugin-CSS: Das Conexco Plugin hat zwei Textfelder im Backend um zusätzliches CSS/LESS zu verarbeiten. Plugin-LESS: Du kannst dir auch im Template eine eigene CSS/LESS-Datei mit LESS-Anpassungen im FTP erstellen. Alle LESS-Dateien werden alle mitgeliefert. Umgebung: In deiner Lokalumgebung kannst du Hostman installieren und dem System vorgaukeln du seist die lizensierte Domain. Conexco ist offen wie ein Scheunentor. Alles Templathaftige wird angezeigt und mitgeliefert. Du musst halt nur in den Plugin-Ordner im FTP schauen.

1 Like

[quote=„virtualcommerce“]Ich habe dann doch noch zwei Fragen: Wenn ich es richtig verstehe, handelt es sich bei dem Responsive Design von Conexco und vom Responsive Kit um Plugins und nicht um Templates, die von default oder emotion erben. Wie arbeitet man damit, wenn man die anpassen möchte? Geht das über die Stylesheets im Plugin-Ordner? Und wenn die Lizenzen jeweils nur für eine Domain gültig sind, wie entwickelt man damit? Ich will ja nicht auf der Live-Umgebung arbeiten sondern lokal in meiner Entwicklungsumgebung. Gibt’s da so eine Art Entwicklerlizenzen? Schon mal vielen Dank im Voraus. Grüße, Thomas[/quote] Das Conexo Template ist ein komplett eigenes Template. Anpassungen nimmst du hier in templates/_theme vor. Das Responsive Kit ist „lediglich“ eine CSS Datei, welche entsprechende CSS Anweisungen enthält für das Emotion Template. Hier müsstest du also entsprechend mit einem eigenen Emotion Template arbeiten. Wie man bspw. die CSS beim Conexo anpasst, habe ich hier beschrieben: http://www.pixelianer.de/artikel/conexo-template.html Bzgl. der Lizenzen: Wenn du hier bspw. mit MAMP arbeitest, legst du ganz einfach die Domain im MAMP so an, wie deine Domain mit den lizensierten Plugins. Den Rest macht MAMP. Wenn du dann MAMP startest gaukelst du deinem System vor, es sei auf dem Server mit der Domain xy.de Tatsächlich aber ist die Domain xy.de deine lokale Test Umgebung. So kannst du dann lokal entwickeln und die Plugins funktionieren so ohne Probleme.

1 Like

Vielen Dank für Eure Infos, helfen mir weiter! Viele Grüße, Thomas

Nochmals vielen Dank für die Tipps. MAMP erschien mir sehr interessant, die Windows-Version ist aber leider nur als Alpha-Version verfügbar. Bei mir kollidiert sie mit der bestehenden xampp-Installation. Habe die Domain aber über Hostsman eingerichtet, läuft einwandfrei. Danke dafür. Leider kann ich aber das Plugin von Conexco über den Store nicht kaufen, da der Shop nicht registriert ist. Denn der aktuelle Shop des Kunden läuft noch auf Magento, d.h. die Verfizierung für die Registrierung kann nicht durchgeführt werden. Mit meiner Anfrage bei Conexco hat man mich an den Support verwiesen, dort reagiert bisher aber niemand. Scheint so eine Art Geschäftsverhinderungsprozess zu sein. Nervt mich schon wieder ungemein. Statt für meinen Kunden das Template zu entwickeln versuche ich nun schon den ganzen Tag, an dieses blöde Plugin heranzukommen. :frowning: Trotzdem viele an die Hilfe hier im Forum, Thomas

Um lizenzierte Plugins im Testsystem nutzen zu können, hast du folgende Möglichkeiten: sonstiges-f58/faq-haufig-gestellte-fragen-t24425-10.html#p111195 Der zweite Punkt ist quasi die manuelle Lösung, die bei MAMP Pro inklusive ist. Viele Grüße

1 Like

[quote=“virtualcommerce”]Nochmals vielen Dank für die Tipps. MAMP erschien mir sehr interessant, die Windows-Version ist aber leider nur als Alpha-Version verfügbar. Bei mir kollidiert sie mit der bestehenden xampp-Installation. Habe die Domain aber über Hostsman eingerichtet, läuft einwandfrei. Danke dafür. Leider kann ich aber das Plugin von Conexco über den Store nicht kaufen, da der Shop nicht registriert ist. Denn der aktuelle Shop des Kunden läuft noch auf Magento, d.h. die Verfizierung für die Registrierung kann nicht durchgeführt werden. Mit meiner Anfrage bei Conexco hat man mich an den Support verwiesen, dort reagiert bisher aber niemand. Scheint so eine Art Geschäftsverhinderungsprozess zu sein. Nervt mich schon wieder ungemein. Statt für meinen Kunden das Template zu entwickeln versuche ich nun schon den ganzen Tag, an dieses blöde Plugin heranzukommen. :frowning: Trotzdem viele an die Hilfe hier im Forum, Thomas[/quote] Bei Windows ist es XAMP. Geschäftsverhinderungsprozess ? … Wenn du ein Template entwickeln willst, gehe ich schon einmal eigentlich davon aus, dass man sich mit XAMPP/MAMP & Co auskennt. Conexo ist schließlich nicht dafür zuständig, deine Entwicklungsumgebung einzurichten. Es ist relativ simpel. Du meldest dich im Shopware Store an und gibst dort die Domain an, unter welcher die Lizenz laufen soll. Dann kaufst du entsprechend das Template und wählst hier deine Domain aus. In MAMP/XAMP oder was auch immer legst du dann einen neuen Host an, mit genau dieser Domain. Dein Rechner leitet so die Domain lokal auf deinen Rechner. So kannst du dann entsprechend Plugins installieren, weil du deinen Rechner vorgaukelst er wäre auf der Domain - Tatsächlich aber ist er lokal auf deinen Rechner …

[quote=“kayyy”] Bei Windows ist es XAMP. Geschäftsverhinderungsprozess ? … Wenn du ein Template entwickeln willst, gehe ich schon einmal eigentlich davon aus, dass man sich mit XAMPP/MAMP & Co auskennt. Conexo ist schließlich nicht dafür zuständig, deine Entwicklungsumgebung einzurichten. Es ist relativ simpel. Du meldest dich im Shopware Store an und gibst dort die Domain an, unter welcher die Lizenz laufen soll. Dann kaufst du entsprechend das Template und wählst hier deine Domain aus. [/quote] Mein Problem ist nicht die Einrichtung von MAMP/XAMP bzw. eines virtual hosts, sondern das ich beim Kauf des Conexco Responsiv Templates, dass ich wie hier in diesem Thread empfohlen als Basis verwenden möchte, mich mit der Domain des zukünftigen Shops registrieren muss. Soweit wäre das ja noch ok, aber diese Registrierung muss ich noch Verfizieren. Aber das kann ich nicht, weil es diesen Shop noch gar nicht gibt (bzw. nur als Magentoshop). Ich scheitere also genau daran, diese Template zu kaufen und ordnungsgemäß zu lizenzieren (nicht an der Technik) -> Geschäftsverhinderungsprozess. Kein produktiver Shopware-Shop, kein Kauf eines Plugins. Oder habe ich wieder mal irgendein Häkchen übersehen, das ich hätte irgendwo setzen müssen ???

[quote=“virtualcommerce”][quote=“kayyy”] Bei Windows ist es XAMP. Geschäftsverhinderungsprozess ? … Wenn du ein Template entwickeln willst, gehe ich schon einmal eigentlich davon aus, dass man sich mit XAMPP/MAMP & Co auskennt. Conexo ist schließlich nicht dafür zuständig, deine Entwicklungsumgebung einzurichten. Es ist relativ simpel. Du meldest dich im Shopware Store an und gibst dort die Domain an, unter welcher die Lizenz laufen soll. Dann kaufst du entsprechend das Template und wählst hier deine Domain aus. [/quote] Mein Problem ist nicht die Einrichtung von MAMP/XAMP bzw. eines virtual hosts, sondern das ich beim Kauf des Conexco Responsiv Templates, dass ich wie hier in diesem Thread empfohlen als Basis verwenden möchte, mich mit der Domain des zukünftigen Shops registrieren muss. Soweit wäre das ja noch ok, aber diese Registrierung muss ich noch Verfizieren. Aber das kann ich nicht, weil es diesen Shop noch gar nicht gibt (bzw. nur als Magentoshop). Ich scheitere also genau daran, diese Template zu kaufen und ordnungsgemäß zu lizenzieren (nicht an der Technik) -> Geschäftsverhinderungsprozess. Kein produktiver Shopware-Shop, kein Kauf eines Plugins. Oder habe ich wieder mal irgendein Häkchen übersehen, das ich hätte irgendwo setzen müssen ???[/quote] Ah okay - Doch das geht. Du musst deinen Shop bzw. die Domain im Store natürlich verifizieren, dass ist ja klar. Aber hier musst du lediglich eine Daten auf den Server hochladen, dann fragt Shopware die Datei ab, um die Domain zu verifizieren. Lade also die Datei einfach in den Root Ordner vom Shop ( egal ob da Magento drin ist, ist nur eine .html Datei ). Wenn der Shop dann verifiziert ist, kannst du es lokal einrichten wie beschrieben.