Paypal Plugin 4.1.4 - Paypal Checkout

Hallo in die Gemeinde,

wir haben das neue Paypalplugin 4.1.4. installiert und es läuft soweit ganz gut. Wichtig ist, dass man die Zahlungsarten nun über die Zahlungsarten des Shops aktivieren muss da diese nicht mehr von Paypal eingespielt werden bzw. angezeigt werden.

Wir haben nun das Problem, dass einige Kunden beim abbrechen der Zahlung eine Bestellbestätigung erhalten und nicht zurück zum Shop geleitet werden. Hat hier jemand eine Idee, woran dies liegen kann?

Wir haben Shopware 5.6.10 und hat das Paypalplugin 4.1.4.

Muss man evtl. eine Rückleitungsurl irgendwo eintragen?

Danke für Tipps oder Ideen, Robert

Wir haben auch das Problem mit Bestellbestätigung bei Transaktionsfehler bzw. dann doppelten Bestellungen (je nach gesetzten Bestellstatus in der Plugin-Konfig).

Wir sind nun auch von dem alten Express-Plugin auf das Paypal-Plugin für Shopware 5 umgestiegen. Was soll ich sagen? Vom Regen in die Traufe. Wir hatten mit dem alten Plugin öfters das Problem, dass Zahlungen per Paypal nicht abgeschlossen worden sind und als offen im System waren. Da mussten wir dann immer nachfassen und den Kunden um Zahlung bitten.

Auch mit dem neuen Plugin haben wir immer mal wieder Bestellungen, wo die Transaktion bei Paypal nicht abgeschlossen wird, mit entsprechender Fehlermeldung im Plugin-Log. Der Kunde bekommt aber trotz Fehler/Abbruch eine Bestellbestätigung.
Setzen wir in der Plugin-Konfig den Status auf „Abgebrochen“, existiert die Bestellung dann trotz versendeter Bestellbestätigung nicht. Setzen wir in der Konfig den Status auf „Offen“ etc. haben wir die Bestellung dann häufig doppelt, denn die Kunden versuchen dann noch mal die Zahlung durchzuführen. In der Bestellübersicht haben wir dann zwei Bestellungen in der gleichen Minute generiert mit fortlaufender Bestellnummer, einmal mit Paypal-Transaktionsnummer und Status bezahlt und einmal ohne Transaktions-ID und offen. Wir müssen dann nachträglich die doppelte Bestellung stornieren bzw. haben immer den Mehraufwand in der Kommunikation mit dem Kunden.

Die Fehlermeldung im Log lautet:
UNPROCESSABLE_ENTITY",„details“:[{„issue“:„PAYER_ACTION_REQUIRED“,„description“:„Payer needs to perform the following action before proceeding with payment.“}],„message“:„The requested action could not be performed, semantically incorrect, or failed business validation.“

Die meisten Bestellungen laufen so durch mit Paypal, aber es sind schon mehrere am Tag mit obigen Fehler. Bei einem erneuten Versuch klappt es dann aber meistens bei den Kunden direkt.

Das macht wirklich kein Spaß so.

„Die Fehlermeldung im Log lautet“

Wie und wo aktiviert man das Logging? Wir hatten vor einer Stunde auch wieder so einen Fall und ich kann beim besten Willen kein Log vom PayPal-Plugin finden :frowning: Und ich finde auch keine Option, wo man das Logging (de)aktivieren könnte :expressionless:

Einstellungen → Logfile und dann in dem Fenster System-Log und dann entsprechend plugin_production-…

Wo man sich die logs ansehen kann, weis ich :slight_smile:

IM Gegensatz zur Doku, gibt es bei uns den Eintrag Logging in den Settings des Plugins nicht:

Das PP-Plugin schreibt also keinen Log … gar keinen :confused:

hallo, das logging funktioniert nun anders. Tragt mal folgenden eintrag in die config.php ein

'logger' => [
    'level' => \Shopware\Components\Logger::DEBUG,
],

Hallo zusammen,

im folgenden möchte ich kurz die Ursache für die doppelten Bestellung beleuchten.

Im Prinzip hängt alles an der Option „Bestellnummer zu PayPal senden“. Falls ihr dies nicht benötigt, schaltet sie ab, und die Probleme sollten nicht mehr auftauchen. Wenn die Option deaktiviert ist, wird die Zahlung bei PayPal erstellt und eingezogen und wenn das alles erfolgreich war, legen wir erst eine Bestellung in Shopware an. Daher hierbei keine doppelte Bestellung.

Falls die Option aktiviert ist, ist der Ablauf wie folgt:

  • Bezahlung bei PayPal erstellen
  • Bestellung in Shopware anlegen
  • Bestellnummer zu PayPal schicken
  • Bestellung wird bestätigt
  • Bezahlung über PayPal einziehen

Wenn nun im letzten Schritt ein Fehler, wie der oben genannte auftaucht, wird die Bestellung auf „Abgebrochen“ (oder ein anderer konfigurierter Status) gesetzt, der Warenkorb wiederhergestellt und die Kunden können dann den Bestellvorgang wiederholen. Abgebrochene Bestellungen findet ihr übrigens unter Marketing → Auswertungen → Abbruchanalyse.

Der Grund für diese Abfolge ist, dass die PayPal API es leider nicht erlaubt, die Bestellnummer zu schicken, sobald die Zahlung eingezogen ist.
Wenn wir in Shopware die Bestellung aber nicht anlegen, bekomme wir auch keine Bestellnummer.
Dabei wird nun auch direkt die Bestellbestätigung verschickt. Dies wiederum zu unterbinden, haben wir bereits versucht und die „Lösung“ war sehr hacky und hat mehr Probleme verursacht als zu lösen.

Wir haben noch ein Ticket offen, dass wir in Kürze angehen werden, wo wir den Versand von Status-Mails verbessern. Shopware Issuetracker
Danach würden die Kunden dann direkt die Cancellation-Mail bekommen, falls der Zahlungseinzug fehlschlägt.
Das ist nicht die perfekte Lösung, aber sollte für ein bisschen Entwirrung auf Kundenseite sorgen.

Viele Grüße aus Schöppingen
Michael Telgmann

1 Like

Und es MUSS eine entsprechende Meldung im UI geben oder zumindest eine Möglichkeit, im eigenen Theme entsprechend zu reagieren.

Die Kunden warten nicht, bis da eine Mail kommt - die wollen sofort informiert sein/werden, wenn was nicht geklappt hat. Alle Fälle, die sich bei uns dann im Support gemeldet haben, waren gerade mitten im Bestellprozess. Zum Teil haben die jeweils nicht einmal Zugriff auf das Mailkonto, das bei der Bestellung verwendet wird (Chef hat den Acc angelegt und der Stift macht jetzt die Bestellung).

Hallo @PingPong

sobald ein Fehler bei der Kommunikation mit PayPal passiert, bekommen die Kunden eine Fehlermeldung angezeigt. Man wird auf die Zahlungsarten-Auswahl geleitet und bekommt dort einen roten Warnhinweis.

Viele Grüße aus Schöppingen
Michael Telgmann

Bei uns ist es aber so, dass die beiden Bestellungen im Fehlerfall direkt hintereinander angelegt werden. Ob durch den Kunden initiiert, der vielleicht aus dem wiederhergestellten Warenkorb direkt noch einmal die Bestellung auslöst (beim zweiten Mal funktioniert die Bezahlung dann meistens) oder ob da etwas anderes hintersteckt, ist nicht bekannt.

Viel besser wäre doch, statt die eine Bestellung zu stornieren und eine neue anzulegen, bei der ersten, wo die Transaktion fehlerhaft war, den Kunden über den Fehler zu informieren und direkt noch einmal die Zahlung z.B. per Paypal-Button anzubieten.
Dann ist nur eine Bestellung im System, der Kunde ist über die doppelte Bestellung nicht irritiert und wir müssen nicht nachfassen.

Hallo @kraeft-hude

das wäre natürlich die schönste Lösung (so wird es ja auch z.B. in Shopware 6 gemacht), aber leider schreibt sich das einfacher, als es sich umsetzen lässt.

Der Checkout-Prozess von Shopware 5 müsste da tiefgreifend vom PayPal Plugin geändert werden, oder der Core selbst müsste angepasst werden. Beides kein geringer Aufwand.

Viele Grüße aus Schöppingen
Michael Telgmann

Haben jetzt im PaypalModul erstmal wieder bei dem Punkt „Bestellstatus für fehlgeschlagene Transaktionen“ auf „Klärung notwendig“ gestellt. Jetzt ist dies erstmal wieder wie es vorher war. Man kann die Bestellungen dann sehen und schauen ob sie doppelt sind oder den Kunden anschreiben.

Es wäre doch erst mal schön, wenn die Ursache des eigentliches Problems gelöst wird. Es ist ja nur ein Folgefehler, dass die Bestellung bei aktivierter Übermittlung der Bestellnummer dann doppelt drin ist. Fakt ist aber, dass mit dem Paypal Plugin generell gehäufter einfach Probleme kommen. Bei einem Shop mit 4-5 Bestellungen am Tag und dabei 1-2 fehlgeschlagene Paypal Aktionen, hilft mir auch nicht dass ich das Verhalten ändere. Einige Besteller wiederholen die Bestellung nicht, also sind diese Besteller verloren.

Bei uns ist die Fehlermeldung immer die gleiche die das Plugin erzeugt, keinerlei Hinweise was wirklich die Ursache ist.

{
„message“: „Client error: POST https://api.paypal.com/v2/checkout/orders/XXX/capture resulted in a 422 Unprocessable Entity response:\n{"name":"UNPROCESSABLE_ENTITY","details":[{"issue":"PAYER_ACTION_REQUIRED","description":"Payer needs to perform the fol (truncated…)\n“,
„payload“: "{"name":"UNPROCESSABLE_ENTITY","details":[{"issue":"PAYER_ACTION_REQUIRED","description":"Payer needs to perform the following action before proceeding with payment."}],"message":"The requested action could not be performed, semantically incorrect, or failed business validation.","debug_id":"XXX","links":[{"href":"Orders
}

1 Like

da möchte ich mal einharken, was bedeutet es das der Warenkorb wiederhergestellt wird?
Wird er vorher gelöscht? Wir haben konfigurierte Artikel - also wo der „normale“ Einkaufspreis überschritten werden kann. Bei uns tauchen vermehrt Bestellungen auf, die den Grundpreis des Artikels haben und nicht mehr den konfigurierten Preis. Die Konfiguration ist aber noch vorhanden.
Alle hatten vorher einen Bezahlabbruch bei Paypal wie oben beschrieben…

Darf ich mich mit einem anderen Phänomän hier anhängen?

Bei uns wird die Lieferadresse einfach irgendwo im Bezahlvorgang (Paypal Express) geändert. Ich habe schon Sendungen da raus geschickt, weil mir das nicht auffiel.

Lieferadresse:

Max Mustermann
Sträßchensweg 10
53113 Bonn
Deutschland

Irgendjemand eventuell eine Idee, woran das liegt? Was ich falsch eingestellt habe?

Wir haben das identische Problem mit Paypal Modulversion 4.3.3 immer noch (Unprocessable Entity, PAYER_ACTION_REQUIRED) … haben auch schon das Senden des Warenkorbs an Paypal deaktiviert, wie teilweise empfohlen wurde - haben aber hie und da immer noch fehlgeschlagene Transaktionen mit Kunden, die es natürlich nicht zwei Mal versuchen.
Insgesamt sehr ärgerliche Thematik, für die wir im Netz/Stackoverflow auch keine Lösung finden können

Downgrade auf 4.2.3 hilft eventuell, aber sind ja alle buggy auf die eine oder andere Weise.

Ich habe diese Problematik selber als Kunde vor einigen Tagen auf der SodaStream-Seite gehabt … das scheint also ein PayPal-Problem allgemeiner Natur zu sein.

Aber: die Fehlermeldung, die ich dann zu lesen bekam, lautet sinngemäß so „Oh, da gabs wohl grad ein technisches Problem. Versuch’s bitte gleich nochmal.“

Im Gegensatz zu „Oh, da gab’s grad ein Problem […] bitte geh erstmal weg und komme später irgendwann mal wieder und probiere es dann nochmal.“ Wie sich die Standardmeldung von SW eben liest, wenn man der Angesprochenen ist.

Wir haben zur Zeit Probleme bei unseren Kunden mit dem Express Checkout- allerdings sporadisch? Wenn ich einige PayPal Konten von Freunden und Bekannten nehme, geht es in der Regel- manchmal aber nicht. Manchmal kommt der Fehler

„Während der Kommunikation mit dem Zahlungsanbieter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.“

Diesen Fehler hatten wir schon einmal, aber ich dachte das wurde vor einiger Zeit gepatched- anscheinend nicht (ganz)? Ich bin stark verwirrt, denn entweder geht es oder es geht nicht und nicht manchmal ja und manchmal nein.

5.7.14 Shopware mit 4.3.3 Plugin. Gleiches Verhalten bei 5.7.15.

Ich denke wir schalten Express vorerst aus, allerdings ist das eine sehr beliebte Funktion, die bisher sehr gerne verwendet wurde, daher würden wir ungerne langfristig darauf verzichten müssen. Im Shopware-Log ist übrigens nix zu finden, ich musste mühselig in den Server Logs nach Hinweisen suchen.

Gleiches Problem hier! Paypal Express ist definitiv nicht nutzbar! Wir verlieren Kunden und Geld! Untragbar …So langsam kommen mir schon zweifel, ob Shopware zukünftig für uns noch verwendbar ist oder die große Investition in dieses System erst vor wenigen Jahren völlig fürn A… war.

  • Invalid Formular Token: Problem ungelöst
  • Message-ID bei Shop Mails erst nach längerem Druck der Community und Lösungsvorschlägen der Gemeinschaft durch ein Work-Around im Quelltext gelöst
  • Paypal Express Probleme ungelöst
2 Likes