Paypal-Bestellungen werden trotz Kaufbutton ignoriert!

Hallo, ich habe gerade festgestellt, dass nach dem Kauf über „Zahlungspflichtig bestellen“ bei der Zahlungsart Vorkasse SOFORT eine Bestellung generiert wird, bei Paypal aber nicht. Es wird weder eine Bestellung angelegt, noch gehen Bestätigungsmails raus usw… Anscheinend kommt eine Paypal-Bestellung erst nach erfolgreicher Zahlung in Shopware an!!! :shock: Die Folge: Wenn jemand im Checkout bei Paypal abbricht, ist er weg und die Bestellung verloren - obwohl die Bestellung ja eigentlich durch den Klick auf „zahlungspflichtig bestellen“ vorher schon gültig getätigt wurde. Das kann doch niemand wirklich so wollen. Oder doch?!?

Der Sinn von Paypal ist doch u.a. die sofortige Zahlung. Und wenn ein Kunde die Zahlung abbricht, dann wird er wohl doch kein Interesse haben, die Bestellung mit Paypal oder überhaupt abzuschließen. Was nutzt eine Bestellung im System, die der Kunde eh nicht will?

ganz einfach, weil das eine nichts mit dem anderen zu tun hat. Oder möchtest du auf eine Bestellung verzichten weil dein Kunde das Online-Überweisungsformular seiner Bank nicht versteht? Also ich würde gerne wissen wenn eine Bestellung eingeht und dann gemütlich auf die Zahlung warten bzw. wenn nötig, Hilfe/Service anbieten. Noch mal: Die Bestellung kommt zustande, wenn der Kunde den Kauf-Button drückt - ganz egal, wie er zahlen will…

Das macht aber mehr Probleme als es Vorteile bringt Kunde bricht Paypal ab und bestellt dann mit Vorkasse. Dann hat er zwei Bestellungen getätigt. Außer sein Warenkorb ist leer. Dann ist er vermutlich verwirrt. Kontaktieren darfst ihn eh nur, wenn das in der Datenschutzerklärung geregelt wird. Und wenn der Kunde als Gast bestellt, würd ich’s ganz sein lassen. Gerade Deutsche sind da ziemlich zickig. Zu Recht. Meine Erfahrung 1: wer Paypal nicht kennt, der wird nicht extra ein Konto eröffnen, um in diesem Shop bestellen zu können. Meine Erfahrung 2: Paypal ist seit Jahren mit die beliebteste Zahlart. Die Kunden kennen das Procedere, nämlich: Bestellung ist nach der Zahlung durch, nicht vorher. Aber du willst es anders, also musst du’s programmieren (lassen).

Hallo, wie Euromann bereits ausgeführt hat, ist das in vielen Fällen das erwünschte Verhalten, ein grundlegendes Problem kann ich daher nicht feststellen. Ich kann die Perspektive von dir, Jürgen, durchaus verstehen, denke aber, dass das derzeitige Verhalten eher der Wahrnehmung der Kunden entspricht, als das von dir geschilderte Verhalten. Hier ist weiteres Feedback für uns sicher interessant - ein Fehlverhalten ist es mMn aber nicht. Daniel

Guten Morgen, das ist doch bei sofort und Kreditkarte genauso! Nach dem klick auf den Kaufenbutton geht das Zahlfenster auf und der Kunde gibt seine Daten ein. Bricht er hier ab wird auch keine Bestellung generiert!

Und das ist gut so - sonst kommt man aus dem stornieren nicht mehr raus.

ich bleib dabei, dieses Verhalten ist für mich weder logisch, noch intuitiv, noch “usable”. Hier werden Schritte im Bestell-Workflow in eine neue Reihenfolge gebracht und Abhängigkeiten hergestellt, die es nicht gibt (Bestellung ohne Paypal-Zahlung ist auf einmal keine Bestellung mehr, nur weil die Zahlung nicht klappt - häh?!). Interessant finde ich das vor allem auch vor dem Hintergrund, dass ja auch hier im Forum oft über Fehler beim Paypal-Plugin diskutiert wird. Der Zusammenhang mit unter dem Tisch gelandeten Bestellungen wird aber wohl ausgeblendet, schade… Meines Erachtens müsste zumindest ein Zusammenhang zwischen Bestellungen und fehlenden Paypal-Zahlungen hergestellt werden (z.B. mit (halb-)automatischem E-Mail-Nachfasser). Oder glaubt ihr wirklich, eure Besucher klicken nur aus Spaß auf “zahlungspflichtig bestellen”? Was ist denn, wenn jemand bei euch etwas kauft und dann beim Paypal-Checkout - das Passwort weg ist und eure Shopseite in den Tiefen der Wiederherstellung ausversehen geschlossen wird? - die Frau zum Essen ruft? - die Hund raus muss? - die Kuh kalbt? - der Browser abstürzt? - bei mobile Käufen der Zug in den Tunnel fährt? - … Antwort: NIX ist los, der Kunde hat ja nicht mal eine Bestätigungs-Mail bekommen, über die er die Bezahlung nachträglich tätigen könnte - autsch. Ehrlich gesagt finde ich es schon bezeichnend, dass ich das überhaupt so ausführlich erklären muss - ich finds relative offensichtlich, dass das so gar nicht geht. Aber wenns nur mich stört, ist das halt so… :frowning:

1 Like

Und wie willste unterscheiden zwischen gewollt und ungewollt abgebrochen? Schreib mal 10 Deutsche an, dass die ihre Bestellung abgebrochen haben (Datenschutzerklärungerweiterung nicht vergessen). Von 6 hörst gar nix, von einem bekommst eine Antwort und 3 lassen den Anwalt zurückschreiben zzgl. Shitstorm wegen Belästigung. Ich versteh nicht ganz, warum das nicht usable sein soll. Das ist seit Jahren gang und gäbe. Was allerdings kein schlechter Ansatz wäre: dem Kunden eine Email schicken, in dem der Zahlungslink für Paypal ist, und das als “automatisch generierte Shop-Email” tarnen. Wenn er bezahlt, wird die Bestellung in die DB geschrieben. Die Frage ist allerdings, ob das angenommen wird. Ich würd die Bestellung wahrscheinlich nicht hinterher bezahlen, Jürgen vermutlich schon :wink: “Uns ist aufgefallen, dass Sie Ihre Bestellung nicht abgeschlossen haben”-Emails bringen nur Ärger.

die Kernfrage ist wohl, ab wann ist eine Bestellung eine Bestellung. Für mich nach Klick auf “zahlungspflichtig bestellen” (unabhängig von der Zahlungsart) und für dich bei einer Bestellung auf Vorkasse auch sofort (?) und bei Paypal erst nach erfolgreicher Zahlung. Was machst du denn bei einer Vorkassenbestellung ohne Zahlungseingang? Löschen und vergessen? Wäre ja das einzig Folgerichtige…

Löschen und vergessen. Macht das hier jemand anders?

Auf der Suche nach einer Erklärung zu meinem Problem, bin ich auf diesen Thread gestoßen, was eine gewisse Ironie hat. Wir haben seit gestern zwei Bestellungen im Shop mit Zahlungsstatus offen. Für sich genommen erstmal nicht ungewöhnlich, allerdings ist die Zahlungsart Paypal. Ich verstehe jetzt gar nicht, wie das passieren kann. Ich habe auch die Kunden mal angeschrieben und gefragt, ob es Probleme bei Paypal gab, aber wie kriegt man das hin? Eine Bestellung geht bei uns ein, Zahlungsart ist Paypal, aber es wurde keine Zahlung getätigt. In Piwik konnte ich nichts ungewöhnliches feststellen. Die letzten Schritte sind checkout/payment payment_paypal payment_paypal/return?token=… Also ein ganz normal abgebrochener Zahlungsvorgang. Wie kommen trotzdem die Bestellungen ins System? Jemand eine Idee / Erklärung? System ist SW 4.1.0 und Paypal 2.1.6 Schöne Grüße Ade

Hallo Ade, unter Umständen konnte die Zahlung von Paypal nicht bestätigt werden. Hast du schon dein Paypal Konto geprüft? Ist dort eine passende Zahlung eingegangen? Grüße aus dem Münsterland Patrick

Hallo Patrick, genau. Das kommt tatsächlich manchmal vor - meist steht im Backend dann „Überprüfung notwendig“. Aber die beiden Bestellungen existieren für Paypal gar nicht. Es gibt nicht einmal einen Transaktionscode und auch in Paypal direkt ist die Bestellung nicht da. EDIT: Merkwürdig. Heute Mittag waren unter Kunden / Zahlungen / Paypal beide Bestellungen gelistet - aber eben ohne Transaktionscode. Jetzt steht da nichts mehr von den beiden Bestellungen. Heute Nachmittag hatte ich eine der Bestellungen gelöscht und die andere auf Kundenwunsch auf eine andere Zahlungsart umgestellt. Ob das damit zusammenhängt?

Guckst du post67837.html Welche Version des Paypal-Plugins setzt du ein?

Hi, ich hatte heute das gleiche Problem wie Ade! Zuerst einige Bestellungen über Paypal mit normaler Transaktionsnr. und dann eine Zahlung Paypal, Status offen und keine Transaktionsnummer. Habe die Kundin gefragt was da war. Sie sagte sie verstehe das auch nicht, eigentlich hätte sie Vorkasse als Zahlart eingestellt und Ihr PC würde auch öfters spinnen und sie einfach irgendwo rausschmeißen. Tja, da weiß man immer noch nicht genau woran es lag. :quite:

Hallo, @Petra: Dein Problem lässt sich also nicht genau rekonstruieren, oder? Falls es bei dir noch mal zu solch einem Fall kommt, kannst du dann wieder nachfragen, was los war? Je mehr Informationen wir bekommen desto besser. @Ade: Nutzt du wirklich die aktuelle Version des Paypal Plugins? In den letzten Releases gab es einige Bugfixes. Gruß Patrick

Hallo Patrick, ja, wir nutzen die neuste Version 2.1.6. Zwei Kunden haben es geschafft, eine Bestellung zu tätigen, bei der im Backend Paypal als Zahlungsart ausgewählt war, der Zahlungsstatus auf offen stand und laut Paypal keine Transaktion existiert. Und auch unter Kunden / Zahlungen / Paypal gab es anfangs zwei Einträge ohne Transaktionscode, die aber beide später verschwunden sind (eventuell bedingt durch eine Interaktion unsererseits) Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Paypal Konto zu wenig Guthaben aufwies, sodass sich beide Kunden umentschieden und mit einer anderen Zahlungsart bestellen wollen. Irgendwo an der Stelle wird das Problem sein - Paypalzahlung ohne ausreichende Deckung. Es ist ja soweit auch kein kritischer Fehler, da die Zahlung als offen angezeigt wird. Aber interessant dadurch, dass gerade eine Bestellung über Paypal ohne Zahlung eigentlich gar nicht möglich ist. Gruß, Ade

dann wäre es wunderbar, wenn das Ticket 6637 bearbeitet werden würde, zumal das auch in der Professional Version auftritt