Nach Update auf 6.4.7.0 weisse Seite admin Bereich

@gmadestore dazu ist ein SSH-Zugang auf den Server notwendig, dann ins Verzeichnis der Shopware-Installation wechseln und den gewünschten Befehl eingeben. Weitere Infos dazu: Shopware 6 - Nutzung der CLI Befehle

Danke für die schnelle Unterstützung!

Hallo zusammen!

Gibt es keine Tabelle in der SQL Datenbank, wie bei Shopware 5?

Kann man nur per SSH die Plugins deaktivieren?

Habe auch eine weiße Seite und musste das Update zurückspielen. 2te Problem, was ich hatte, mein Datenbankabbild (über Plesk) konnte nicht eingespielt werden, weil ich folgenden Fehler bekomme…

SQL Fehler

Error 1064 (42000) country_tx_free

Grüße aus dem hohen Norden

Doch, die Plugins können auch über die Datenbank direkt deaktiviert werden. Einfach nach plugin suchen.

Hi Max_Shop,

genau diese Tabelle wird beim Update von 6.4.6.1 auf 6.4.7.0 gelöscht und existiert dann nicht mehr.

Ich habe eben ein Update auf 6.4.7.0 gemacht, bei mir existiert die Tabelle plugin danach noch.

Ich glaube, dass in deinem Update dann einiges wirklich falsch gelaufen ist!

Ich habe mir gestern die Mühe gemacht, bei meinem 2. Shop, alle Plugins vor dem System Shopware Upgrade zu deaktivieren, dann habe ich das System Upgrade durchgeführt und siehe da, diesmal wurde ich wie gewöhnlich wieder im backend weitergeleitet, dann ahbe ich wieder alle Plugins aktiviert, damit ich nicht für solch eine Sache mehrere Stunden brauche, habe ich immer wieder 2-3 Plugins aufeinmal aktiviert, bis kurz vorm Schluss ging alles super, aber dann bei einem Plugin, welches ich ja auch wieder aktivieren wollte, kam wieder dieser Fehler. Es liegt wohl an einem bestimmtem Plugin, ich konnte mirleider nicht merken, welches es war, aber ich werde es nochmal druchführen und Euch dann sagen, welches Plugin zumindest bei mir der kleine Fehlerteufel ist. höchstwahrscheinlich erkennt das Shopware 6 Upgrade dieses Plugin nicht, denn sichelrich müsste es vorher erst deaktiviert werden…

Das kann man doch aus dem Fehler lesen, welches Plugin das Problem verursacht. Dafür musst du doch kein Update erneut durchführen.

Momentan machen zahlreiche Plugins Probleme.

Ja ich weiß, dass ist natürlich mega umständlich so wie ich das mache, aber im Server fummel ich lieber nicht so gerne rum, weil man dort eventuell etwas abschaltet und später garnicht mehr weiß, was man da gemacht hat…

Auf der weißen Seite Rechtsklick, dann auf Entwicklung oder wie auch immer es in deinem Browser heißt, dann XHR… dort wird bei irgendeiner Datei ein 500er Fehler geworfen. Normalweise steht dort auch die Fehlermeldung.

Axo, okay, das probiere gleich mal aus…

Hallo miteinander,
hier dasselbe Phänomen einer nicht ladenden Admin-Seite. Bei mir ist es (ebenfalls) das Sendcloud-Plugin.
Die Chrome Konsole gibt hier folgendes aus:

Ich nehme an ich kann hier gar nichts machen, außer auf ein Update warten?! Oder lohnt die Mühsal nach Inkompatibilitäten mit anderen Plugins zu suchen?

Hallo @Moritz_Naczenski - hier sollte Shopware bitte einmal ein Auge drauf haben und untersuchen, was dahinter stecken könnte. Es gibt m.E. keine Hinweise im Changelog von SW 6.4.7.0, die Anpassungen von Plugins notwendig machen sollten, dennoch scheinen deutlich viele nicht zu funktionieren. Bei 3 unserer Plugins schien ein Re-Build (auf einer SW 6.4.7.0-Umgebung) für Abhilfe zu schaffen, aber ich wüsste schon gerne, warum das so ist. Danke!

Bei mir ist genau das gleiche für diverse Plugins

Habe dasselbe Problem

Ich habe einfach die betreffenden Plugins deaktiviert gelassen. (Die waren nicht so wichtig bzw. kein Einfluss aufs Frontend) und konnte so weiterarbeiten.
Am nächsten Tag gabs aber auch schon updates der betreffenden Plugins.

Hallo. Das Problem besteht darin, dass die Plugins falsche import Statements im JavaScript nutzen. Konkret geht es darum das Shopware Objekt zu importieren.

import { Component } from 'src/core/shopware';

Dieser Code führt zu Problemen, wenn es Änderungen am Shopware Objekt gibt, was bei einem Release immer mal sein kann, durch neue Methoden oder Kommentare o.ä. (der Hash von WebPack ändert sich)

Korrekterweise sollten die Plugin Hersteller die Nutzung so vornehmen um das Problem zu verhindern:

const { Component } = Shopware;

Wir werden einmal inventarisieren welche Plugins das noch so nutzen und die Hersteller informieren um das in Zukunft zu vermeiden.

Dokumentiert ist das Ganze hier: https://developer.shopware.com/docs/guides/plugins/plugins/administration/the-shopware-object

Das Plugin neu zu bauen löst die Problematik normalerweise. Wir werden aber die Hersteller informieren.

1 Like

Danke für die Erläuterungen @htkassner
Ich habe gerade einmal unsere sämtlichen Plugins durchgeschaut, hier ist der Import bereits korrekt mit const { …} umgesetzt, das kann hier also nicht die Ursache gewesen sein. Vielleicht könnt ihr das noch einmal vertieft betrachten?

Kannst Du mir denn sagen, ob es nach Deaktivierung aller Plugins funktioniert? Und dann ggf. mal step-by-step die Plugins aktivieren um zu schauen, welches da eventuell einen Fehler verursacht. Wenn wir das Plugin kennen, können wir uns das ansehen und schauen ob es noch eine andere Problematik gibt, die uns ggf. noch nicht bekannt ist.

@htkassner Ja, Deaktivierung löst(e) das Problem. Betroffen waren z.B. netzperfekt/Bilder Galerie Premium (Version 1.0.7) und netzperfekt/CMS Powerpack (1.1.0), die jeweils aktuellsten Versionen wurden schon neu gebaut und scheinen damit zu funktionieren. Danke!