Längerer Wartungsmodus - Problem mit SEO?

Hi @ll,

wir haben bis 7.1 Betriebsurlaub und wollen diese Zeit nutzen unseren Shop komplett umzubauen. Auch steht ein Update auf eine neuere Version an. 

Wie geht eigentlich google mit Seiten um die er längere Zeit wegen dem Wartungsmodus nicht indexieren kann? Wir sind mit fast allen relevanten Keywörtern auf Platz 1, und wollen das gute Ranking nicht aufs Spiel setzen.

Lg

Den Shop würdet ihr sicherlich nicht auf live umbauen und nur, wenn alles fertig ist, auf live deployen? Oder soll in dieser Zeit niemand was kaufen können?

Wir haben den Shop in ein Unterverzeichnis geklont, dort soll der Shop upgedatet werden usw. Wenn alles fertig ist, wollen wir diesen dann als Hauptshop umwandeln.

Hintergrund ist folgender: Wir wechseln von einer sehr alten 5.1 Version auf die 5.3. Würden wir nun den alten Shop weiterlaufen lassen, hätten wir täglich Bestellungen, Bewertungen usw. welche wir anschließend wieder in den neuen Shop einspielen müssten. Bin mir also nicht sicher ob dies überhaupt möglich wäre da es ja ein großer Versionssprung ist, wo von SW viel geändert wurde. 

Eben: auf einem Testsystem neue Version testen und ggf. Plugins oder individuelle Programmierung anpassen.

Dann erzeugt das Upgraden auf dem Produktivsystem nur minimale downtime. Wir haben auch vor von 5.1 auf 5.3 upzugraden. Mit guter Planung ist das eine Sache von ca. 2 Stunden (Freitag Nachmittag oder an Wochenenden upgraden…jedenfalls bei unserer Branche / Klientel).

@raymond schrieb:

Eben: auf einem Testsystem neue Version testen und ggf. Plugins oder individuelle Programmierung anpassen.

Dann erzeugt das Upgraden auf dem Produktivsystem nur minimale downtime. Wir haben auch vor von 5.1 auf 5.3 upzugraden. Mit guter Planung ist das eine Sache von 2 Stunden (Freitag Nachmittag oder an Wochenenden upgraden…jedenfalls bei unserer Branche / Klientel).

Aus 2 Stunden wird nix, sehr oft wird man mit Problemen konfrontiert mit denen man nicht gerechnet hat. So bei uns, 4 Stunden nur für Fehlersuche da die Einkaufswelt nicht geladen hat. Es lag an einer angepassten index.html in der widgets/emotion…  Frown Wir haben in den letzten 2 Jahren im Shop sehr viel selber angepasst, was jetzt teilweise nicht laufen will, hinzukommen ca. 70 gekaufte Plugins und und und. Wir rechnen also mit minimum 3-5 Tage, muss ja danach auch alles getestet werden.

Hallo,

aber diese ganzen geschilderten Probleme löst man doch zuerst an der gespiegelten Testinstallation und dokumentiert den eingeschlagenen Lösungsweg. Erst wenn an der das Update dann nach der eigenen Doku mehr oder weniger glatt durchläuft, macht man sich an den Life-Shop.

Natürlich kann immer noch was unvorhergesehenes passieren, aber 3 - 5 Tage deuten eher auf eine unvollständige Vorbereitung. Auch sollte man Backup und Restore üben, so dass man nur wenige Minuten dafür braucht, falls wirklich was katastrophal falsch läuft.

3 Likes

@Vitago GmbH schrieb:

Wir haben den Shop in ein Unterverzeichnis geklont, dort soll der Shop upgedatet werden usw. Wenn alles fertig ist, wollen wir diesen dann als Hauptshop umwandeln.

Hintergrund ist folgender: Wir wechseln von einer sehr alten 5.1 Version auf die 5.3. Würden wir nun den alten Shop weiterlaufen lassen, hätten wir täglich Bestellungen, Bewertungen usw. welche wir anschließend wieder in den neuen Shop einspielen müssten. Bin mir also nicht sicher ob dies überhaupt möglich wäre da es ja ein großer Versionssprung ist, wo von SW viel geändert wurde. 

Ich sehe da keine große Probleme: eine Kopie habt ihr schon. Dann macht ihr den neuen Shop. Der alte Shop ist dann natürlich viel weiter mit Kunden/Bestellungen/Bewertungen etc. Wenn der neue Shop fertig ist, stoppt ihr den alten Shop, nimmt ihn als Basis, macht Update auf dieselbe Version, wie der neue Shop und das wäre alles. Damit das funktioniert, muss man natrülich einige Dinge beachten: alles, was in der Datenbank gemacht wird, müsst ihr mit Scripten machen (etwa Textbausteine anpassen), oder solche Schritte aufschreiben, und nach dem Update in der selben Reihenfolge ausführen. Dass das klappen wird - da bin ich mir sicher, da ich sowas schon gemacht habe.

Vielen Dank schon mal für die wertvollen Tipps. Smile

Bezüglich Backups usw. müssen wir uns keine Gedanken machen, was das betrifft macht das alles AIXPRO für uns.  Smile

Ihr habt was ganz wichtiges vergessen, ihr seid Profis, wir aber was Updates etc. betrifft Anfänger.

@waldicom‍

Das der alte “derzeitige Live Shop” dann weiter ist als der neue, ist genau dass was wir verhindern wollen. Denn dann müssten wir die neueren Daten vom alten Shop im neuen Shop einspielen. Oder wenn wir den neuen Shop fertig haben und wissen dass alles läuft, am alten Shop noch einmal den ganzen Prozess durchlaufen und updaten.

Uns wäre lieber wenn wir den alten Shop sagen wir mal 2 Tage in den Wartungsmodus schalten könnten, und den neuen Shop wenn alles fertig ist, ins Hauptverzeichnis verschieben und online stellen.

Bei uns ist Nebensaison wo nicht wirklich viel los ist. Wir wollen nur verhindern das wir das gute Ranking verlieren wenn der Shop zulange im Wartungsmodus steht.

Wie ist der momentane Stand: Der neue Shop scheint fehlerfrei zu laufen. Bis auf 9 Plugins sind bereits alle auf den neuesten Stand. Bestellungen, Mails, Bewertungen, Rechnungen etc. funktionieren.  Smile Einiges was wir im alten Shop angepasst hatten, läuft bereits auch im neuen Shop. Einzige, 2 Plugins gibt es in Store gar nicht mehr, und 3 Plugins laufen nur mit 5.1 

Komme also gut voran, dennoch gibt es noch einiges zu tun und zu testen.  Undecided

Was ich nicht ganz verstehe: Bei manchen Plugins kommt beim Update auf die neue Version “Unable to install, got exception: License check for module blabla has failed” und dass obwohl eine Lizenz vorhanden ist. Lösche ich das Plugin und installiere es neu, funktionert es ohne Probleme, was aber doof ist, den so muss ich im Plugin die ganze Konfiguration neu machen.  Frown

Weis da jemand einen Rat?

Bei 70 Plugins und ein Haufen Anpassungen würde ich eine Agentur von vornherein nehmen. Alleine die Plugins können mit anderen Plugins querschießen. Das rauszufinden ist schon heftig.

Kurzum: so einen scheinbar komplexen Shop würde ich als Unternehmen nich mehr in Eigenregie betreiben. Eine Agentur mit Shopware Erfahrungen (im Idealfall haben diese auch diverse Shopware Zertifikate) stellen auch einen anständigen Updateplan auf und haben ein Testsystem.

@raymond schrieb:

Kurzum: so einen scheinbar komplexen Shop würde ich als Unternehmen nich mehr in Eigenregie betreiben. Eine Agentur mit Shopware Erfahrungen (im Idealfall haben diese auch diverse Shopware Zertifikate) stellen auch einen anständigen Updateplan auf und haben ein Testsystem.

Genau das hatte ich auch mal… eine Agentur (Große) mit Jahre SW Erfahrung blablabla Thumb-down, nach dem Update war mein Shop eine Woche down und nur die Hälfte funktionierte. Viel Geld gekostet und Nerven. Seitdem machen wir das auch selbst und lassen uns viel Zeit zum Testen. 

Dann waren das Anfänger, man kann immer mal in die Sch… greifen. Notfalls die Rezensionen mal abtelefonieren, wenn man davor steht sich für eine Agentur zu entscheiden.

Zudem: gegen sowas gibt’s ne Versicherung seitens der Agentur.

Wir haben eine Agentur gefunden die ganz gut sein dürfte, leider aber scheinen die im Moment mit Aufträge überlastet zu sein. Wir haben kurzfristig vor 4 Tagen entschieden den Shop umzubauen und upzudaten was bis Ende Dezember fertig sein muss. Das ist für die meisten Agenturen zu knapp, noch dazu in der Weihnachtszeit.

Bis jetzt läuft alles  Wearing-Sunglasses alle Plugins up to date  Smile Ok, paar kleine Fehler sind aufgetaucht aber die sind im nu gefixt. Das ganze testen wird noch viel Zeit verschlingen, aber das kriegen wir auch noch hin und ist das kleinste Problem.

ABER: In der neuen Version wollten wir auf “Vollflächig” wechseln, nur leider zerschießt es uns da die ganzen Banner in der Einkaufswelt, bzw. sind die abgeschnitten und man sieht nur den halben Banner.  Frown Haben das eben in der 5.1 getestet und das funktioniert “Vollflächig” ohne Probleme.

Woran liegt das? Bitte sagt mir jetzt nicht das wir für die neue Version alle Banner neu machen müssen. Undecided

Wir haben eine Agentur gefunden die ganz gut sein dürfte, leider aber scheinen die im Moment mit Aufträge überlastet zu sein. Wir haben kurzfristig vor 4 Tagen entschieden den Shop umzubauen und upzudaten was bis Ende Dezember fertig sein muss. Das ist für die meisten Agenturen zu knapp, noch dazu in der Weihnachtszeit.

Bis jetzt läuft alles  Wearing-Sunglasses alle Plugins up to date  Smile Ok, paar kleine Fehler sind aufgetaucht aber die sind im nu gefixt. Das ganze testen wird noch viel Zeit verschlingen, aber das kriegen wir auch noch hin und ist das kleinste Problem.

ABER: In der neuen Version wollten wir auf „Vollflächig“ wechseln, nur leider zerschießt es uns da die ganzen Banner in der Einkaufswelt, bzw. sind die abgeschnitten und man sieht nur den halben Banner.  Frown Haben das eben in der 5.1 getestet und da funktioniert „Vollflächig“ ohne Probleme.

Woran liegt das? Bitte sagt mir jetzt nicht das wir für die neue Version alle Banner neu machen müssen. Undecided

Eine Anpassung seitens des Content ist wohl meistens notwendig. Kurzfristig so ein großes Projekt bei so vielen Plugins (die Pluginanbieter müssen teilweise selbst noch auf Kompatibilität auf 5.3 umstellen). Und dann eine Agentur zu finden die in weniger als 1 Monat sowas umstellt: verwegen! Warum muss es bis Ende Dezember fertig sein? Schaue doch einfach mal in den Statistiken wann User bei euch am meisten kaufen?! Ich vermute auch am Wochenende weniger. Man kann sowas auch gut locker am Wochenende machen.

@raymond schrieb:

Eine Anpassung seitens des Content ist wohl meistens notwendig. Kurzfristig so ein großes Projekt bei so vielen Plugins (die Pluginanbieter müssen teilweise selbst noch auf Kompatibilität auf 5.3 umstellen). Und dann eine Agentur zu finden die in weniger als 1 Monat sowas umstellt: verwegen!

Hi,

das ist schon klar, ich beschwere mich ja auch nicht. Bei den ganzen Änderungen die wir vorgenommen haben, die vielen Plugins usw. erwarte auch auch nicht das eine Agentur dass so kurzfristig und innerhalb ein paar Tagen umsetzt.

Noch läuft nicht alles zu hundert prozent, und manche Plugins kommen sich anscheinend in der neuen Version in die Quere.  Frown Dafür das wir aber so ein großes Update zum ersten mal machen, sind wir mit dem bisherigen Ergebnis recht zufrieden. 

Wo wir schon dabei sind, haben wir gestern Abend bei AIXPRO auf die neuen stärkeren managed root Server gewechselt. Jetzt im Shop noch paar Fehler fixen, Probleme mit Plugins beheben, paar Design Änderungen, und 2018 kann kommen.  Smile

Dann schreib schonmal die Pluginanbieter an Shopware 5.3 Kompatibilität herzustellen. Wie die querschießen zu anderen Plugins kannst du auch denen schreiben, aber dann so genau wie möglich beschreiben. Sowas zu beheben ist glaub ich schwer für die Pluginanbieter.