Freigabe von Shopster für Update 5.2.1?

Hallo Community,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich hoffe ihn an der richtigen Stelle platziert zu haben. 

Mich würde interresieren, ob mir hier jemand sagen kann, wann und ob das Shopster Theme für die Shopware Version 5.2.1 freigegeben wird. Die Suche konnte mir nicht weiterhelfen und Shop-Templates antwortet leider nicht auf meine Anfragen.

Freundliche Grüße

Na dann hast du ja bereits deine Antwort…

Hi zusammen,

es ist immer wieder ernüchternd davon zu lesen das die Pluginentwickler nicht zeitnah nachziehen. Generell sollte jedem Entwickler natürlich die Zeit eingeräumt werden, aber wie lange Zeit ist denn genug Zeit ?

Shopware 5.2 wurde im Mai auf dem SCD angekündigt und Stand vielen Entwicklern sicherlich vorher schon zur Verfügung. Anfang Juni wurde es offiziell freigegeben und mittlerweile gehen wir so langsam auf Ende Juli zu. Wenn wir nun den Juli noch verstreichen lassen, da sich hier sicherlich nicht tun wird in den nächsten Tagen, dann kommen hier schon fast 2 Monate zusammen seit Release von SW 5.2 , abergesehen von der Vorlaufzeit die Entwickler sowieso schon haben.

Unabhängig davon das man nicht upgraden kann, weil diverse Plugins nicht “up to date” sind ( und nein man kann nicht einfach alles deaktivieren, da dies oft auch wichtige Plugins sind wie Themes, Zahlungsplugins etc.) zahlt man hier mit seiner Subscriptionzeit die mir eine Aktualtität zusichert/zusichern soll.
Dieses Problem wird meinerseits schon sehr lange bemängelt, da es einfach nicht in Ordnung ist. Wenn ich für eine Leistung bezahlte, in diesem Fall die Akualtität, dann möchte ich auch das diese von der Partnerpartei erfüllt wird.  Ich spreche hier nicht davon das am Releasetag etwas fertig sein muss, aber 2 Monate ? Oder um ein anderes Plugin aufzugreifen, die Amazon Payments Schnittstelle. In einem anderen Thread wird hier von einem 5.2 Upgrade für Ende August gesprochen, wobei man hier fair sein muss und auch berücksichtigen sollte das es sich hierbei um ein kostenloses Plugin handelt für das man keine Subscription zahlt. Best It wird hier sicherlich sein Geld von Amazon bekommen, aber ein wirkliches Recht sich hier als Nutzer zu beschweren hat man hier glaube ich nicht, ärgerlich ist es aber allemal, da so ein Zahlungsplugin nicht mal eben für 1-2 Monate deaktiviert werden sollte/kann.

In der Vergangenheit hatten wir das Thema schon öfters mit [@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍ , also das generelle Pluginthema. Dort wurde schon des öfteren durch Moritz erläutert das die Pluginentwickler dazu verpflichtet sind zeitnah Updates für die aktuelle Version zu erstellen. Wie ist denn hier die Politik zwischen SW und den Entwicklern ? Was ist wenn ein Entwickler 2,3,4 Monate seine Plugins nicht anpasst trotz angebotener Subsription, was bedeutet “zur SW Version aktuell zu halten” in dem Fall ? Oder wie in diesem Fall hier dem Kunden noch nicht einmal antwortet ?

Diese Thema tritt jedes mal auf wenn es um größere Upgrades geht, die für viele Kunden wichtig sind, denn man kann nicht mal eben einfach alle Plugins deaktivieren nur weil ein Entwickler nicht hinterher kommt. Wir können hier auch nicht einfach Aufträge an Aufträge annehmen und Gebühren(Subscriptionzeit) kassieren obwohl wir nicht in der Lage sind zeitnah unsere Leistung zu erbringen. Unsere Kunden würden uns in dem Fall aufs Dach steigen. Es ist irgendwie unverständlich das dies hier so toleriert wird.

Dieser Einstellung sind bei uns hier übrigens schon viele Plugins zum Opfer gefallen, da wir einfach keine Lust mehr auf dieses hin und her haben, aber leider sind wir auf ein paar Plugins angewiesen, da wir diese als Notwendig betrachten.

 

Viele Grüße

Stefan

@Schnurk schrieb:

In der Vergangenheit hatten wir das Thema schon öfters mit [@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍ , also das generelle Pluginthema. Dort wurde schon des öfteren durch Moritz erläutert das die Pluginentwickler dazu verpflichtet sind zeitnah Updates für die aktuelle Version zu erstellen. Wie ist denn hier die Politik zwischen SW und den Entwicklern ? Was ist wenn ein Entwickler 2,3,4 Monate seine Plugins nicht anpasst trotz angebotener Subsription, was bedeutet “zur SW Version aktuell zu halten” in dem Fall ? Oder wie in diesem Fall hier dem Kunden noch nicht einmal antwortet
 

Hallo, 

zum Thema zeitnah Updates für die aktuelle Version: das betrifft aber nur Shopware Plugins, die über 99 Euro netto kosten. Bei Plugins, die weniger als 99 Euro netto kosten, ist der Hersteller nicht verpflichtet, das Plugin aktuell zu halten - wird er dann aber sicherlich tun, damit er es auch weiter verkaufen kann.

Es gibt immer “schwarze Schafe” - ich würde schon sagen, dass die Mehrzahl an Herstellern recht zeitnah die Kompatibilität zu Shopware ab 5.2 hergestellt hat. Solange das Plugin aber nicht 99 Euro netto überschreitet, ist er aber prinzipiell auch nicht verpflichtet, dies zu tun - schließlich sind dies auch wieder Mehrkosten, die dann niemand trägt oder bezahlt.

Shopware 5.2 ist da denk ich mal auch eher eine Ausnahme so wie Shopware 4 zu Shopware 5 - da gab es eben auch gravierende Änderungen, wo man das Plugin nicht mal nur kurz testen und dann freigeben muss, sondern bei so gut wie jedem Plugin ran muss und es dementsprechend anpassen muss.

Beste Grüße

Sebastian

Hallo,

eine generelle Aussage über den Zeitraum gibt es so erstmal nicht. Wir sprechen hier von einem „angemessenen Zeitraum“ den man dem Plugin-Hersteller einräumen sollte, seine Plugins und Themes kompatibel zu machen. Die 5.2.0 ist aktuell erst 2 Wochen veröffentlicht, insofern denke ich nicht, dass man jetzt schon von einem „unangemessenem Zeitraum“ sprechen kann. Gerade bei Minor/Major-Releases sollte man auch noch etwas mehr Zeit einräumen, aus den Gründen die Sebastian hier auch aufgeführt hat. 

Wenn es Probleme mit dem Support und der Kommunikation zum Hersteller gibt, dann meldet euch bei unserem Vertrieb, der kann hier natürlich zum Partner vermitteln.

Moritz

Hallo Sebastian,

danke für deine Antwort.

Ich möchte hier auch nicht alle Hersteller in einen Topf werfen, das wäre nicht richtig. Es sollte generell auch so sein das Hersteller entsprechende Zeit zur Verfügung haben ein Plugin zu prüfen etc.

Was mich hier persönlich stört ist eher die Sache das scheinbar jeder sein Süppchen kochen kann wie er möchte und das die Pluginnutzer dafür bezahlen mit Subscriptionzeit, denn diese stoppt nicht nur weil ein Hersteller keine Ressourcen zur Verfügung hat oder sich ggf. zuviel aufgehalst hat.

Alles braucht seine Zeit und sei jedem auch zugestanden, aber mehrere Monate und null Reaktion, wie in diesem Fall hier, sind einfach nur unverschämt und gehen auf die Kosten der Shopbetreiber. Leider habe ich keinen Einblick in die Vorlaufzeiten der Entwickler, würde aber darauf wetten das Shopware hier den Entwicklern auch früh genug entsprechende Entwicklerversionen zur Verfügung stellt.

Stimmt wohl, schwarze Schafe sind überall vertreten :frowning:

Grüße

Stefan

@Schnurk schrieb:

Leider habe ich keinen Einblick in die Vorlaufzeiten der Entwickler, würde aber darauf wetten das Shopware hier den Entwicklern auch früh genug entsprechende Entwicklerversionen zur Verfügung stellt.

Generell bringen wir ja jeweils einen RC und bei großen Releases auch oft eine Beta raus. Innerhalb der Beta-Phase kann der Entwickler sich vorab die Änderungen ansehen. Zu diesem Zeitpunkt macht es allerdings noch keinen Sinn die eigenen Plugins anzupassen, da sich vor dem Release noch einiges ädnern kann, sodass schnell die Arbeit auch umsonst sein kann. Ab der RC-Phase kann der Plugin-Hersteller mit seiner Arbeit beginnen und die Plugins anpassen. Dabei muss er natürlich stets auch die Änderungen von Github im Auge behalten. Natürlich versuchen wir ab der RC-Phase nur noch kleinere Bugfixes und Anpassungen einzuspielen, sodass der RC möglichst nah am finalen Release ist. Die genauen Daten für Shopware 5.2 habe ich gerade nicht im Kopf. Ich würde schätzen, dass es hier ca. 3-4 Wochen RC-Phase gab.

Hallo Moritz,

danke für die Rückmeldung.

Du hast natürlich recht, die Final ist erst zwei Wochen alt, die RC´s gibt es seit Anfang Juni. Da muss ich hier ein wenig zurück rudern, ich war auf der Meinung das dies schon länger war, sorry dafür.

In dem Fall sprechen wir hier derzeitig von ~6 Wochen, was ja noch so gerade ertragbar ist. Warten wir einfach nochmal ab wie es in 2-3 Wochen aussieht, dann stand den Entwicklern die 5.2er über 2 Monate zur Verfügung. Was mich hier noch interessiert ist die Definition von Shopware zu “angemessenen Zeitraum” . Das man hier ein wenig unterscheiden muss zwischen der Komplexität der Plugins ist verständlich. Wenn man nun einfach von einem “großen” Plugin ausgeht, was sieht Shopware hier als angemessene Updatezeit an inkl. RC Zeit ?

Wenn den Usern diese Zeit bekannt wäre, dann könnte man sich sicherlich viele Diskussionen sparen und den Unmut entsprechend “dämpfen”. Ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll, kann hier auch nur für mich sprechen, aber ich fühle mich bei der derzeitigen Regelung als Kunde arg benachteiligt. Unterm Strich sehe ich es so das ich für Leistungszeiträume bezahle die in manchen Fällen nicht erbracht werden.

Ich weiß das dies eine Schere ist, auf der einen Seite kann man den Entwicklern nicht vorschreiben das zum Release etwas fertig sein muss und auf der anderen Seite können Kunden die neue Software nicht nutzen weil die Entwickler nicht hinterher kommen(Gründe mal außen vor). Der leidtragende ist hier jedoch der Kunde, da dieser trotzdem weiter dafür bezahlt. Der Kunde kann doch nichts dafür das der Entwickler derzeitig nicht den benötigten Ressourcenpool zur zeitnahen Umsetzung hat.

Die aktuelle Umsetzung der Subscription ist derzeitig wirklich sehr unglücklich gelöst aus Sicht der Kunden. Subscription an sich ist eine gute Sache, denn Plugins müssen aktuell gehalten werden und dies kostet Geld. Aber die Verrechnung bzw. der Ablauf des ganzen Subscriptionsystems müsste nochmal durchdacht werden.

Wie gesagt, bei mir sind wegen der aktuellen Subscriptionpolitik schon einige Plugins raus geflogen und von Kollegen habe ich auch schon gehört das man sich wirklich nur noch auf das nötigste beschränkt unter anderem aus den o.g. Gründen. Eigentlich eher schade, denn ich persönlich würden den Kunden beim Shopping gerne noch mehr “Mehrwerte” bieten und entsprechende Plugins kaufen ohne ein unwohles Gefühl im Bauch.

Viele Grüße

Stefan

1 Like

@Schnurk schrieb:

Hallo Moritz,

danke für die Rückmeldung.

Du hast natürlich recht, die Final ist erst zwei Wochen alt, die RC´s gibt es seit Anfang Juni. Da muss ich hier ein wenig zurück rudern, ich war auf der Meinung das dies schon länger war, sorry dafür.

In dem Fall sprechen wir hier derzeitig von ~6 Wochen, was ja noch so gerade ertragbar ist. Warten wir einfach nochmal ab wie es in 2-3 Wochen aussieht, dann stand den Entwicklern die 5.2er über 2 Monate zur Verfügung. Was mich hier noch interessiert ist die Definition von Shopware zu “angemessenen Zeitraum” . Das man hier ein wenig unterscheiden muss zwischen der Komplexität der Plugins ist verständlich. Wenn man nun einfach von einem “großen” Plugin ausgeht, was sieht Shopware hier als angemessene Updatezeit an inkl. RC Zeit ?

Hallo,

von Seiten der Kunden sollte aber auch berücksichtigt werden, dass es sicher auch Hersteller gibt, die nicht 3 oder 4 Entwickler da sitzen haben, die sich mit Shopware im Detail auskennen. Wenn dann der “Haupt”-Entwickler der Shopware Plugins einmal im Urlaub ist, kann natürlich auch mal eine Freigabe für die neue Version ein wenig dauern, bis dieser wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt ist.

Ebenso ist bei vielen Herstellern sicher auch Shopware nicht das Hauptgeschäftsfeld, sodass sicher auch einmal ein wichtiges Projekt dazwischen kommen kann, dass aufgrund von Deadlines auch Vorrang vor Updates von Shopware Plugins haben muss.

Und zu dem RC: leider gab es auch nicht “zeitnah” zum RC eine Dokumentation von Shopware, wie beispielsweise das neue Attributsystem umgesetzt werden soll - man konnte hier also auch nicht gleich ein Update vorbereiten, sobald ein RC veröffentlicht wurde, da man ja gar nicht wusste, was genau alles geändert werden muss, damit wieder alles funktioniert. Ebenso wurde sogar zwischen den RCs noch einmal das Konzept überarbeitet - Thema Wegfall von “create” und nur Nutzung von “update”. Viel “Vorlaufzeit” für die Hersteller war also auch nicht.

Beste Grüße

Sebastian

1 Like

Hallo Sebastian,

es gibt immer zwei Seiten der Münze.

Letztendlich sind Absatz 1 und 2 aber auch die Probleme des Herstellers. Das ganze muss irgendwie gemanaged werden, das müssen die normalen Händler(Shopbetreiber) auch bei Engpässen oder Stoßzeiten.

Zu den Feinheiten der RCs kann ich nichts sagen, ich bin kein Entwickler.

Mir ist es letztendlich egal ob ich diesen oder nächsten Monat auf eine neue Version wechsele, das stört mich nicht, eine gewisse Zeit brauchen die Hersteller verständlicherweise auch. Beim jetzigen System zahle ich aber für diese gewährte Zeit oder für die „Trägheit“ der schwarzen oder langsamen Schafe :wink:

Geduld und Verständnis: Ja, muss sein
Geduld, Verständnis und dafür dann noch bezahlen: Eher nicht

Fakt ist das es da derzeitig keine gute Regelung gibt und das nunmal der Kunde für die Probleme der Hersteller (z.B. Ressourcenmangel) bezahlt.

Bitte nicht falsch verstehen, dies soll kein Angriff auf die Hersteller sein, es geht mir einfach darum das dieses Thema derzeitig etwas unschön gelöst ist.

Viele Grüße

Stefan

 

@sschreier schrieb:
 

Hallo, 

zum Thema zeitnah Updates für die aktuelle Version: das betrifft aber nur Shopware Plugins, die über 99 Euro netto kosten. Bei Plugins, die weniger als 99 Euro netto kosten, ist der Hersteller nicht verpflichtet, das Plugin aktuell zu halten - wird er dann aber sicherlich tun, damit er es auch weiter verkaufen kann.

Beste Grüße

Sebastian

Hallo,

mal wieder das leidige Thema Pluginupdate und Subscription…Ich sehe das genauso wie Schnurk, kann aber auch zum Teil die Pluginhersteller verstehen.  

Bei Plugins unter 99 Euro sind die Hersteller nicht verpflichtet diese aktuell zu halten?? Das ist überhaupt nicht korrekt! Auch 99 Euro oder weniger ist Geld was man bezahlt hat und wenn dort noch steht inkl. 12 Monate Subscription, “**12 Monate lang alle Updates inklusive (Subscription)” **möchte man diese Plugins zeitnah aktualisiert bekommen. Da hat man diese vielleicht ein paar Monate im Einsatz und kann sie in die Tonne kloppen, weil die Hersteller nicht verpflichtet sind diese zu aktualisieren?  Wer sagt das und wo steht das? Sorry, aber wenn das so ist wäre das glatte vera…

Irgendwie ist die Updatepolitik doch auch nach so vielen Beiträgen hier im Forum immer noch nicht richtig geregelt. Die Bewertungsfunktion wurde überarbeitet, hier wurden klare Regeln aufgestellt, aber nirgends findet man eine klipp-und klare Ansage, wie es mit Pluginupdates in welchem Zeitrahmen und überhaupt aussieht. 

Es ist wirklich doof, wenn man nicht updaten und die neuen Features nutzen kann, weil die Plugins nicht kompatibel sind. Das heisst jetzt nicht, da SW 5.2. gerade mal 14 Tage offiziell raus ist man auch direkt alle Plugins parat haben muss. Aber wenn man mal einen festen Zeitpunkt hätte, z.B. innerhalb 2 Monaten nach erscheinen sollten die Hersteller die Updates fertig gestellt haben, kann man sich darauf einstellen und viele Fragen würden gar nicht erst anfallen.

Wie Schnurk schon schreibt: dieses Thema ist derzeitig etwas unschön gelöst.

 

 

 

1 Like

@artep schrieb:

@sschreier schrieb:
 

Hallo, 

zum Thema zeitnah Updates für die aktuelle Version: das betrifft aber nur Shopware Plugins, die über 99 Euro netto kosten. Bei Plugins, die weniger als 99 Euro netto kosten, ist der Hersteller nicht verpflichtet, das Plugin aktuell zu halten - wird er dann aber sicherlich tun, damit er es auch weiter verkaufen kann.

Beste Grüße

Sebastian

Hallo,

mal wieder das leidige Thema Pluginupdate und Subscription…Ich sehe das genauso wie Schnurk, kann aber auch zum Teil die Pluginhersteller verstehen.  

Bei Plugins unter 99 Euro sind die Hersteller nicht verpflichtet diese aktuell zu halten?? Das ist überhaupt nicht korrekt! Auch 99 Euro oder weniger ist Geld was man bezahlt hat und wenn dort noch steht inkl. 12 Monate Subscription, “**12 Monate lang alle Updates inklusive (Subscription)” **möchte man diese Plugins zeitnah aktualisiert bekommen. Da hat man diese vielleicht ein paar Monate im Einsatz und kann sie in die Tonne kloppen, weil die Hersteller nicht verpflichtet sind diese zu aktualisieren?  Wer sagt das und wo steht das? Sorry, aber wenn das so ist wäre das glatte vera…

Irgendwie ist die Updatepolitik doch auch nach so vielen Beiträgen hier im Forum immer noch nicht richtig geregelt. Die Bewertungsfunktion wurde überarbeitet, hier wurden klare Regeln aufgestellt, aber nirgends findet man eine klipp-und klare Ansage, wie es mit Pluginupdates in welchem Zeitrahmen und überhaupt aussieht. 

Es ist wirklich doof, wenn man nicht updaten und die neuen Features nutzen kann, weil die Plugins nicht kompatibel sind. Das heisst jetzt nicht, da SW 5.2. gerade mal 14 Tage offiziell raus ist man auch direkt alle Plugins parat haben muss. Aber wenn man mal einen festen Zeitpunkt hätte, z.B. innerhalb 2 Monaten nach erscheinen sollten die Hersteller die Updates fertig gestellt haben, kann man sich darauf einstellen und viele Fragen würden gar nicht erst anfallen.

Wie Schnurk schon schreibt: dieses Thema ist derzeitig etwas unschön gelöst.

Hallo,

soweit mir bekannt kann man dies jederzeit im Herstellervertrag von Shopware so nachlesen (der in jedem Shopware Account einsehbar ist, auch ohne das man Hersteller ist). Wenn du zu dem Thema andere schriftliche Informationen hast, kannst du diese ja gern mitteilen. Und feste Fristen für die Herstellung der Kompatibilität eines Plugins zu einer neuen Version gibt es soweit ich weiss überhaupt nicht - sonst hätte wahrscheinlich irgendwann kein Hersteller mehr mehr als ein Plugin, weil sonst ja der Wartungs- und Pflegeaufwand enorm wäre, wenn man 20 Plugins hätte und alle sollen innerhalb von Tagen kompatibel zu einer Version sein, die vom Code her komplett umgebaut wurde Angry-Face.

Die Kompatibilität zu einer (neuen) Shopware Version und Updates / Subscription für ein Plugin sind aber auch zwei paar Schuhe, das eine hat nicht (zwangsweise) auch etwas mit dem anderen zu tun und sollte man nicht vermengen.

Beste Grüße

Sebastian

Hallo Sebastian,

im Account ist nichts einsehbar. Ich kenne die Herstellerverträge nicht und muss ich jetzt auch nicht wissen was drin steht. Nur wenn ich ein Plugin kaufe und dort steht 12 Monate alle Updates inklusive dann denke ich doch, dass ich diese bekomme auch wenn eine neue Version rauskommt. Ansonsten was sollte das dann?  

Wenn man so viele Plugins hergestellt hat und muss diese nun alle auf den neuesten Stand bringen, dann ist das mal eben so, dann muss man die Kapazität haben. Wenn das Bestellaufkommen und die Verwaltung im Shop mehr wird, muss man auch neue Mitarbeiter einstellen um alles zu bewältigen. Und ich habe auch nicht geschrieben innerhalb von ein paar Tagen, sondern ein Beispiel genannt von 2 Monaten, von mir auch 3. Es ist halt leider so, dass man auf manche Plugins angewiesen ist und möchte aber auch irgendwann mal wissen wann man updaten kann. Und genau das meinte auch Schnurk.

Wünsche ein schönes Wochenende.

 

 

 

 

Hallo Petra,

es gibt auch Plugins unter 99€ mit Subscription, die muss der Hersteller aber explizit anbieten. Ab 99€ ist das obligatorisch, d.h. er muss die anbieten. 

Hier ein Beispiel:

Ohne Subscription: http://store.shopware.com/aixpr19552971841/special-offers-olympia.html?c=1021
Mit Subscription: http://store.shopware.com/scha199356547193/ausblendung-aller-preise-im-onlineshop-oder-einblendung-preise-erst-nach-login-und-je-kundengruppe.html

Das steht immer dabei, ob der Hersteller das anbietet. Unter 99€ ist das freiwillig. Wenn er das anbietet, sollte er sein Plugin natürlich kompatibel halten.

Moritz

2 Likes

Danke Moritz, genau das meinte ich!!  Thumb-Up

Mich ärgert das auch gerade wieder… 

Wie wäre es wenn man die Update Zeit als Bewertungskriterium hinterlegt. Also der 1.RC kommt am 15. raus, das Final am 1. des nächsten Monats und der Plugin Hersteller hat die Aktualisierung am 5. fertig - dann steht dort halt : Update innerhalb von 5 Tagen! - beim nächsten mal braucht er ein wenig länger, und es wird dann der Durchschnitt berechnet. Wir als Händler müssen uns ja auch ständig den Bewertungen und Vorgaben der Plattformen aussetzen. Und so wäre es für jeden ersichtlich ob die Firma / der Freelancer auch kurze update intervalle anbietet. So kann man im Vorfeld sehen ob es sich überhaupt lohnt zu investieren und die schwarzen Schafe verschwinden von alleine. 

@musikus-shop schrieb:

Mich ärgert das auch gerade wieder… 

Wie wäre es wenn man die Update Zeit als Bewertungskriterium hinterlegt. Also der 1.RC kommt am 15. raus, das Final am 1. des nächsten Monats und der Plugin Hersteller hat die Aktualisierung am 5. fertig - dann steht dort halt : Update innerhalb von 5 Tagen! - beim nächsten mal braucht er ein wenig länger, und es wird dann der Durchschnitt berechnet. Wir als Händler müssen uns ja auch ständig den Bewertungen und Vorgaben der Plattformen aussetzen. Und so wäre es für jeden ersichtlich ob die Firma / der Freelancer auch kurze update intervalle anbietet. So kann man im Vorfeld sehen ob es sich überhaupt lohnt zu investieren und die schwarzen Schafe verschwinden von alleine. 

Hallo,

komplett dagegen. Gerade Plugins kann man schwierig vergleichen, ein Plugin ist umfangreich und bietet massige viele Funktionalitäten und muss für ein Update am Ende halb umgebaut werden, mit einem anderen kann man dagegen nur das Shoplogo auswählen und dies bedarf keiner Anpassung. Von dieser Regelung würden dann ja nur die Plugin-Hersteller profitieren, die jede kleine Funktion in ein eigenes Plugin auslagern und nicht der Plugin-Hersteller, der alle Funktionen in ein Plugin packt und ja dadurch auch dem Kunden entlastet. Es gibt so und so schon nur wenige Bewertungen von Käufern - da sollte man dann nicht noch solche Punkte mit ranziehen.

Ebenso ist ja bei einem Plugin unter 99 Euro und ohne Subscription - Möglichkeit überhaupt nicht Pflicht, dieses zu einer Version kompatibel zu halten (siehe Kommentar von Moritz von Shopware). Diese Plugins würde dies ja immens schaden, weil Sie ja ansich gar nicht verpflichtet sind, die Plugins kompatibel zu halten, aber durch diese Bewertungsmöglichkeit so und so immer schlecht abschneiden würden.

Und RC ist nunmal auch nicht Final.

Beste Grüße

Sebastian

Wer umfangreiche PlugIns schreibt, und dafür 249 EUR z.B. nimmt sollte dann aber auch gewährleisten können das es innerhalb von 2-3 Wochen nach der Final fertig ist. Der PlugIn Anbieter will ja Geld verdienen, und die Kunden wollen einen Mehrwert - wenn die Kunden sehen das sich schnell gekümmert wird, verkauft er auch mehr. Wir könnten einige Plugins gebrauchen, sehen aber das viele der vorhandenen PlugIns nicht weiter entwickelt werden, bzw. an die neuen Versionen angeasst werden. Im Gegenzug haben wir aber auch PlugIns die sehr schnell angepasst werden. z.B. alle von dreischild - es geht also! Und diese sind in ihrer Funktionalität auch echt umfangreich! Wer ein PlugIn anbietet ist auch verpflichtet dieses zu pflegen wenn er dafür Geld nimmt. Und die Bewertung wäre ja sogar automatisch zu erledigen. Es muss ja nur der Zeitraum vom Final bis zum update gezählt werden und bei mehreren updates halt der Durchschnitt berechent werden. Ich würde es sehr begrüßen bei den PlugIns zu sehen ob und wie schnell jemand die Anpassungen durchführt. 

Ebenso ist ja bei einem Plugin unter 99 Euro und ohne Subscription - Möglichkeit überhaupt nicht Pflicht, dieses zu einer Version kompatibel zu halten

Das steht im Shop bei den Plugins aber anders, dort steht auch bei den PlugIns unter 99,- EUR das es inklusive 12 Monate subscription ist - warum? Das wäre dann ja irreführend…

Ich kann auch verstehen das es manchmal bei Major Releases etwas länger dauert - aber es gibt vorher immer einen RC1, dann RC2 usw. an denen wird dann nicht mehr viel am sourcecode verändert wird. Es dient eher dem auffinden von Bugs und testen unter “Realbedingungen”. Also hat man im Schnitt wohl 6-8 Wochen Zeit sich damit auseinanderzusetzen was an dem jeweiligen PlugIn verändert werden muss. Denke das sollte ein Entwickler auch schaffen.

Ich denke das sollte auch im Sinne von shopware sein, was nützen die besten PlugIns wenn man den Shop auf die aktuelle Version nicht updaten kann weil wichtige PlugIns fehlen die Shopware im Kernel halt nicht hat. Als Beispiel mal Amazon Payments, diese Zahlungsart läuft bei uns sehr gut. Gibt aber kein update für die aktuelle Version sondern nur bis zur 5.1.6 - ich weiß es ist kostenlos, aber ich glaube nicht das es umsonst gemacht wurde :slight_smile: Da wird dann wohl Amazon zahlen für die Verbreitung Ihrer Zahlungsart. 

Es muss auf jeden Fall was passieren das die updates zeitnaher kommen. Vielleicht muss Shopware den Entwicklern da auch mehr helfen und eventuell  mehr doku an die Hand geben was verändert wird in den nächsten Releases, es kann aber nicht sein, dass man als zahlender Kunde immer ewig warten muss, man zahlt schließlich auch für die subscriptions

@musikus-shop schrieb:

Wer umfangreiche PlugIns schreibt, und dafür 249 EUR z.B. nimmt sollte dann aber auch gewährleisten können das es innerhalb von 2-3 Wochen nach der Final fertig ist. Der PlugIn Anbieter will ja Geld verdienen, und die Kunden wollen einen Mehrwert - wenn die Kunden sehen das sich schnell gekümmert wird, verkauft er auch mehr. Wir könnten einige Plugins gebrauchen, sehen aber das viele der vorhandenen PlugIns nicht weiter entwickelt werden, bzw. an die neuen Versionen angeasst werden. Im Gegenzug haben wir aber auch PlugIns die sehr schnell angepasst werden. z.B. alle von dreischild - es geht also! Und diese sind in ihrer Funktionalität auch echt umfangreich! Wer ein PlugIn anbietet ist auch verpflichtet dieses zu pflegen wenn er dafür Geld nimmt. Und die Bewertung wäre ja sogar automatisch zu erledigen. Es muss ja nur der Zeitraum vom Final bis zum update gezählt werden und bei mehreren updates halt der Durchschnitt berechent werden. Ich würde es sehr begrüßen bei den PlugIns zu sehen ob und wie schnell jemand die Anpassungen durchführt. 

Ebenso ist ja bei einem Plugin unter 99 Euro und ohne Subscription - Möglichkeit überhaupt nicht Pflicht, dieses zu einer Version kompatibel zu halten

Das steht im Shop bei den Plugins aber anders, dort steht auch bei den PlugIns unter 99,- EUR das es inklusive 12 Monate subscription ist - warum? Das wäre dann ja irreführend…

Ich kann auch verstehen das es manchmal bei Major Releases etwas länger dauert - aber es gibt vorher immer einen RC1, dann RC2 usw. an denen wird dann nicht mehr viel am sourcecode verändert wird. Es dient eher dem auffinden von Bugs und testen unter „Realbedingungen“. Also hat man im Schnitt wohl 6-8 Wochen Zeit sich damit auseinanderzusetzen was an dem jeweiligen PlugIn verändert werden muss. Denke das sollte ein Entwickler auch schaffen.

Ich denke das sollte auch im Sinne von shopware sein, was nützen die besten PlugIns wenn man den Shop auf die aktuelle Version nicht updaten kann weil wichtige PlugIns fehlen die Shopware im Kernel halt nicht hat. Als Beispiel mal Amazon Payments, diese Zahlungsart läuft bei uns sehr gut. Gibt aber kein update für die aktuelle Version sondern nur bis zur 5.1.6 - ich weiß es ist kostenlos, aber ich glaube nicht das es umsonst gemacht wurde :slight_smile: Da wird dann wohl Amazon zahlen für die Verbreitung Ihrer Zahlungsart. 

Es muss auf jeden Fall was passieren das die updates zeitnaher kommen. Vielleicht muss Shopware den Entwicklern da auch mehr helfen und eventuell  mehr doku an die Hand geben was verändert wird in den nächsten Releases, es kann aber nicht sein, dass man als zahlender Kunde immer ewig warten muss, man zahlt schließlich auch für die subscriptions

Hallo,

es steht aber nicht bei jedem Plugin unter 99 Euro der Vermerk „Inkl. Updates für 12 Monate (Subscription)“ - und auf die war der Kommentar bezogen und auch genau so war mein Kommentar auch geschrieben.

Und gerade bei Shopware Version 5.2 hat sich selbst in den RCs noch einiges gravierend geändert (Attributsystem) - hätte man also das Plugin auf einen der RCs angepasst, hätte man das Plugin ansich für jeden RC wieder neu und am Ende für die Final überarbeiten müssen, was ein sehr großer und unnützer Mehraufwand wäre.

Du sprichst oben aber von 5 Tagen, nun von 2-3 Wochen. Ist also auch nichts, auf was man sich je einigen könnte, deshalb wird es Shopware sicher auch nie bei den Bewertungen integrieren. Und selbst Shopware hat ja bei einigen Plugins sehr lange bis zur Kompatibilität gebraucht - sollen sich also Ihre eigenen Plugins damit auch schlechter bewerten lassen?

Das Problem an deinem Ansatz ist auch: es gibt meist nicht mal bis zum Final von Shopware eine konkrete Dokumentation, wie es neu umgesetzt werden soll. Also wie soll man etwas anpassen, wenn man noch gar nicht weiss, wie es sich Shopware final (neu) vorstellt?

Beste Grüße

Sebastian

2 Likes

also ist es für dich ok, wenn die Monatelang brauchen um ein update zu machen?