Erlebniswelt Landingpage URL

Hallo,

wenn ich eine Erlebniswelt als Landingpage anlege, wie kann ich definieren, welche URL die Landingpage haben soll?

bei SW5 hat sich das ja nach dem Name gerichtet.

Wenn ich allerdings versuche meine SW6 Landingpage „https://www.myshop.de/landingpage1“ aufzurufen, erhalte ich nur einen Fehler

Symfony\Component\HttpKernel\Exception\NotFoundHttpException:
No route found for "GET /landingpage1"

  at vendor/symfony/http-kernel/EventListener/RouterListener.php:136

Symfony\Component\Routing\Exception\ResourceNotFoundException:
No routes found for "/landingpage1/".

  at vendor/symfony/routing/Matcher/Dumper/CompiledUrlMatcherTrait.php:70

Cache habe ich mehrfach gecleared …

Hey

damit die am Ende erreichbar ist lege eine Kategorie an , welche in der Navigation ausgbelendet wird. Dort ordnest du die Landingpage zu. Die SEO URL kannst du dann nach Belieben beim Canonical anpassen. 

@AndreHerking‍

muss ich für jede Landingpage eine eigene Kategorie anlegen? Die URL kommt dann vermutlich von der Kategorie…

aber einfach und verständlich geht anders… siehe SW5.

 

Die Kategorie ist ja nun vielseitiger nutzbar und nicht nur ausschließlich für “Artikel” gedacht. Im Grunde läuft darüber die Strukturierung der Seiten-Links, entsprechend kannst du hier ja auch einen neuen Kategoriebaum anlegen, und dort dann die einzelnen Kategorien für die Landing Pages pflegen. Diese müssen keinen Bezug zum Verkaufskanal haben.

Ich habe aber mal dein Feedback im Issue Tracker aufgenommen:

https://issues.shopware.com/issues/NEXT-7346

 

ich finde prinzipiell gut, dass vieles über die selbe Schnittstelle (in dem Fall Kategorien) gemacht werden kann.

Aber auf der anderen Seite ist es komisch, so verschiedene Dinge wie Produkte, Landingpages, Shopseiten wie Impressum & Co über die selbe Funktion “Kategorie” zu steuern.

noch dazu weil “Kategorien” halt eigentlich im Produkt-Kontext steht. Da muss man erst mal drauf kommen, dass damit auch Landingpages oder Footer-Navi gesteuert werden…

Mal davon abgesehen, dass es keinen Blog gibt und man den theoretisch auch darüber steuern muss (mit einer Erlebniswelt für jeden einzelnen Blogpost…)

Ist doch irgendwie ein wenig krank dieses Konzept - oder erkenne ich gerade das große Geheimnis noch nicht?

Im Hauptbaum eine neue erste Unterkategorie namens “Hidden” mit der Einstellung “In der Navigation ausblenden” angelegt.
In dieser Kategorie wieder eine Unterkategorie namens “Test” angelegt, und dieser nun die Landingpage zugeordnet. Auch dort wieder “In der Navigation ausblenden” eingestellt und im SEO-Pfad die gewünschte URL eingetragen, und sie mal “hallo” genannt.

Soweit so gut, unter “/hallo” kann ich die Landingpage nun aufrufen

Aber die Brotkrümel werden dennoch angezeigt, und zwar “Hidden > Test”
Das ganze Konzept ist doch noch ziemlich… nun ja - unausgegohren. In einer Landingpage haben Brotkrümeln NIX zu suchen - schon gar nicht der ganze “versteckte Pfad”  Thumb-down

 

1 Like

@AndreHerking schrieb:

Die Kategorie ist ja nun vielseitiger nutzbar und nicht nur ausschließlich für “Artikel” gedacht. Im Grunde läuft darüber die Strukturierung der Seiten-Links, entsprechend kannst du hier ja auch einen neuen Kategoriebaum anlegen, und dort dann die einzelnen Kategorien für die Landing Pages pflegen. Diese müssen keinen Bezug zum Verkaufskanal haben.

Das scheint so erstmal nicht 100% zu stimmen. Auch die versteckte Kategorie muss innerhalb der Hauptkategorie vom SalesChanel sein, denn sonst bekomme ich ein “Leider ist etwas schief gelaufen” im Frontend. Ausserdem muss die Kategorie für die Landingpage zumindest einmal auf “aktiv” gesetzt werden, damit ich dieser einen SEO-Pfad zuweisen kann. Danach muss ich wiederum erst noch einen Verkaufskanal zuweisen, denn sonst bleibt das Feld für den SEO Pfad schlicht *grau* 

@sonic schrieb:

@AndreHerking schrieb:

Die Kategorie ist ja nun vielseitiger nutzbar und nicht nur ausschließlich für “Artikel” gedacht. Im Grunde läuft darüber die Strukturierung der Seiten-Links, entsprechend kannst du hier ja auch einen neuen Kategoriebaum anlegen, und dort dann die einzelnen Kategorien für die Landing Pages pflegen. Diese müssen keinen Bezug zum Verkaufskanal haben.

Das scheint so erstmal nicht 100% zu stimmen. Auch die versteckte Kategorie muss innerhalb der Hauptkategorie vom SalesChanel sein, denn sonst bekomme ich ein “Leider ist etwas schief gelaufen” im Frontend. Ausserdem muss die Kategorie für die Landingpage zumindest einmal auf “aktiv” gesetzt werden, damit ich dieser einen SEO-Pfad zuweisen kann. Danach muss ich wiederum erst noch einen Verkaufskanal zuweisen, denn sonst bleibt das Feld für den SEO Pfad schlicht *grau* 

 

Das ist keine Zuweisung, sondern eher eine URL Preview, die Bezeichnung ist da leider aktuell irreführend. Du schaust dir da also nur die URL für den Sales-Channel an und machst keine “Zuweisung”. Die URL kannst du dort anpassen.

Bezüglich der Landingpages:

Generell könnte man die natürlich in die oberste Ebene werfen, dann gibt es auch keine Breadcrumb, zur Übersicht/Sammlung sicherlich aber nicht optimal. Für jetzt könnte man eine Sammelkategorie “Landingpage” anlegen und dort entsprechend den Content pflegen. Es ist schon korrekt, dass jede Seite nun über das Kategoriemodul angelegt wird, so auch Landingpages. Für später wäre es denkbar, dass man die Breadcrumb auf solchen Seiten ausblendet oder halt einen eigenen Kategorie-Zweig dafür am Sales-Channel definierbar macht. Für jetzt kann man es so aber gut lösen. Generell kann man auch die Übergeordnete Kategorie inaktiv lassen. Wenn die Breadcrumb stört, könnte man die über das Theme ausblenden lassen oder die URL für die Landingpage-Sammelkategorie per .htaccess auf die Startseite umleiten. 

Später macht es wie gesagt Sinn das mal über einen eigenen Kategoriebaum zu machen: Shopware Issuetracker (ähnlich wie beim Footer).

1 Like

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski „Moritz Naczenski“)‍ ich kann da doch nicht wirklich folgen. Sinngemäß steht oben: Über SEO-Url (Canonical Urls) kann man dann den Link hinterlegen.
Ich schrieb, ich müsse zunächst einen Verkaufskanal auswählen (zuweisen). Du schreibst, da wäre keine Zuweisung, sondern es wäre eine Vorschau.
Wie auch immer, ich muss erst eine „Vorwschau“ auswählen, damit ich dann für diese „Vorschau“ einen Pfad hinterlegen kann. Für MICH ist das eine Pfad-Zurodung zu einem Verkaufskanal  Wink

Wie auch immer - vermutlich meinen wir das Gleiche bei Verwendung unterschiedlicher Begrifflichkeiten.

Unabhängig davon, hat der Kategoriebaum einen gravierenden Bug im Handling (habe aber keinen Nerv auf ein Ticket) Beim Rumtesten mit eben der Landingpage:
Man kann eine Kategorie nicht in einen anderen Knoten verschieben, solange dieser Knoten noch keinen Inhalt - also eine Unterkategorie hat.
Möchte ich also „Landingpage“ in „hidden“ reinschieben, muss ich in „hidden“ erst einen Dummy-Kategorie anlegen, dann kann ich „Landingpage“ in „hidden“ reinlegen. Danach hat „Dummy“ seine Schuldigkeit getan und kann wieder gelöscht werden. Nun können auch weitere Knoten nach „hidden“ verschoben werden. Damit ist es aber nicht möglich, aus einen Knoten durch Verschieben einen neuen Baum zu erzeugen.

Auch weil es die Landingpage betrifft - aber eben nicht nur!!!

Ist es wirklich so gewollt, dass man eine Kategorie aufrufen kann - sofern man den Pfad kennt - obwohl sie nicht auf “aktiv” gesetzt ist?
Möchte ich also eine Kategorie (temporär) RICHTIG deaktivieren, muss ich sie wirklich komplett aus dem Kategoriebaum entfernen? *WOW*  Thumb-Up

@sonic‍

Entdecke die Möglichkeiten!  Grin

ich frage mich, wieso niemand ausgiebig über diese Funktionen nachgedacht hat, bevor sie released wurden  Foot-in-Mouth

@sonic schrieb:

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski „Moritz Naczenski“)‍ ich kann da doch nicht wirklich folgen. Sinngemäß steht oben: Über SEO-Url (Canonical Urls) kann man dann den Link hinterlegen.
Ich schrieb, ich müsse zunächst einen Verkaufskanal auswählen (zuweisen). Du schreibst, da wäre keine Zuweisung, sondern es wäre eine Vorschau.
Wie auch immer, ich muss erst eine „Vorwschau“ auswählen, damit ich dann für diese „Vorschau“ einen Pfad hinterlegen kann. Für MICH ist das eine Pfad-Zurodung zu einem Verkaufskanal  Wink

 

Du kannst den Link da anpassen, die SEO URL wird im Hintergrund immer generiert, auch wenn du da nichts einstellst. Insofern war das für mich keine Zuordnung, man kann da eher den Verkaufskanal auswählen für den man die URL abändern will. Glaube wir meinen aber das gleiche :smiley:

 

 

@sonic schrieb:

Auch weil es die Landingpage betrifft - aber eben nicht nur!!!

Ist es wirklich so gewollt, dass man eine Kategorie aufrufen kann - sofern man den Pfad kennt - obwohl sie nicht auf „aktiv“ gesetzt ist?
Möchte ich also eine Kategorie (temporär) RICHTIG deaktivieren, muss ich sie wirklich komplett aus dem Kategoriebaum entfernen? *WOW*  Thumb-Up

Du meinst die technische Route?

Das scheint in der Tat ein Bug zu sein: Shopware Issuetracker

Zum Thema mit dem Kategoriebaum habe ich schon ein Ticket gesehen.

1 Like

*Puh* - mit den Begrifflichkeiten muss ich mich jetzt aber noch anfreunden :slight_smile:
Als Beispiel wäre die Kategorie “Freizeit-Elektro/” aus den Demo-Daten. “Freizeit-Elektro/” steht so im “SEO Pfad”. Wenn dieses auch die “technische Route” ist, dann passt das Ticket.

Aber: Ich habe nun die Kategorie “Landingpage”, nun ist diese unter “/Landingpage/” zu erreichen. Also zunächst der Name der Kategorie.
Gehe ich nun hin, und gebe unter “SEO Pfad” “Huhu” ein, ist die Landingpage nun unter “/Huhu/” zu erreichen. Also ab hier SEO-Pfad.
Jetzt deaktiviere ich die Kategorie, rufe cache:clear in der console auf, und lösche vorsorglich auch noch in “var” den Ordner cache.
Nun ist die Landingpage weiter sowohl unter “/Landingpage/” als auch “/Huhu/” zu erreichen - also sowohl unter dem Namen der Kategorie, als auch unter dem SEO-Pfad. Auch erfolgt weder eine Weiterleitung von “Landingpage” nach “Huhu” noch von “Huhu” nach “Landingpage”.

Oder sind jetzt beide Url “technische Routen”? Oder ist das jetzt - im Test - ein Sonderverhalten, weil die Kategorie eben eine Landingpage ist?

Ich glaube, wenn man nicht Informatik STUDIERT hat, hat man mit SW6 schlechte Karten *grins*  Wink

für „Otto-Normal-Shopbetreiber“ oder nicht-technikaffine Content-Writer mal schnell eine neue Landingpage zu erstellen wird auf jeden Fall eine Herausforderung. Auch für Kundenberater in Agenturen, die das einem Kunden verständlich erklären müssen…

bei SW5 reichte es zu sagen „erstelle eine Einkaufswelt, setz den Haken bei Landingpage und gut is“.

meistens ist einfach eben besser

Naja - da kann man geteilter Ansicht sein  Halo
Vom Konzept her ist das schon OK - hätte man es mehr durchdacht, und nicht etwas Unfertiges rausgehauen. Das Konzept vom “Baum wo ich alles reinhänge” finde ich OK.
Layout erstellen ist jetzt nicht schwerer, als in SW5. Sieht mir stark nach von “Gutenberg inspiriert” aus. Auch das “Zuweisen” zu einer Kategorie sollte einen “Contentersteller” nicht zu sehr intelektuell überforden. Das Problem sind derzeit eher die überstürzte technische Umsetzung und die vielen BUGS. Und - aus meiner Sicht - Planungsfehler (siehe oben: Brotkrümel, Pfad,…), die erheblich die Usability einschränken - und die man beseitigen könnte. Aber die Tickets dazu wurden ja umgehend in gewohnter Shopware-Manier auf *LMAA* gesetzt.

@sonic schrieb:

*Puh* - mit den Begrifflichkeiten muss ich mich jetzt aber noch anfreunden :)
Als Beispiel wäre die Kategorie “Freizeit-Elektro/” aus den Demo-Daten. “Freizeit-Elektro/” steht so im “SEO Pfad”. Wenn dieses auch die “technische Route” ist, dann passt das Ticket.

Aber: Ich habe nun die Kategorie “Landingpage”, nun ist diese unter “/Landingpage/” zu erreichen. Also zunächst der Name der Kategorie.
Gehe ich nun hin, und gebe unter “SEO Pfad” “Huhu” ein, ist die Landingpage nun unter “/Huhu/” zu erreichen. Also ab hier SEO-Pfad.
Jetzt deaktiviere ich die Kategorie, rufe cache:clear in der console auf, und lösche vorsorglich auch noch in “var” den Ordner cache.
Nun ist die Landingpage weiter sowohl unter “/Landingpage/” als auch “/Huhu/” zu erreichen - also sowohl unter dem Namen der Kategorie, als auch unter dem SEO-Pfad. Auch erfolgt weder eine Weiterleitung von “Landingpage” nach “Huhu” noch von “Huhu” nach “Landingpage”.

Oder sind jetzt beide Url “technische Routen”? Oder ist das jetzt - im Test - ein Sonderverhalten, weil die Kategorie eben eine Landingpage ist?

Ich glaube, wenn man nicht Informatik STUDIERT hat, hat man mit SW6 schlechte Karten *grins*  Wink

Das sind zwei paar Schuhe.

Im Feld “SEO Pfad” veränderst du die SEO-URL. Aktuell gibt es in SW6 keinen 301 Redirect, sondern einen Canonical, wenn die URL sich ändert. Ist soweit auch aus der SEO-Brille in Ordnung, wir werden aber wohl beides anbieten in Zukunft: Shopware Issuetracker
Also aktuell sind nach der Umbenennung einfach beide URLs erreichbar, der Canonical zeigt nur immer auf die akuellste URL. Insofern hast du “Landingpage” als alte URL und “Huhu” als neue. Der Canonical sollte dann aber “Huhu” sein. Der Canonical wird als Header gesetzt und nicht im Quelltext.

Eine technische URL ist “/navigation/UUID” und die sind aktuell auch erreichbar wenn inaktiv. Bei einer SEO-URL konnte ich das aber auch nachstellen. Habe das Ticket von oben entsprechend angepasst. Das kommt dann auch in die 6.1.4.

 

2 Likes

supi Moritz Thumb-Up

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski „Moritz Naczenski“)‍

es wäre super, wenn du die Tickets die du zu diesem Thema jetzt eröffnet hast, wirklich auch pushen könntest… das sind wichtige Sachen und sollte nicht erst in 6 Monaten kommen (oder gar nicht…). Es gibt schon so viele Tickets zu SW6 ich hoffe die wichtigen Sachen kommen auch… meistens gehn die ja auf „Gathering Interest“ oder bleiben einfach auf „LMAA“ wie Sonix so schön sagt.

6753

7385

7384