DHL Adapter bvon Pickware - Codierentgelt Grund: Leitcode fehlt, ist fehlerhaft oder nicht lesbar

Hallo,

auf den DHL-Rechnungen eines Shops tauchen vermehrt abgebuchte Beträge auf, weil der Leitcode fehlt, fehlerhaft oder nicht lesbar war. Hat das etwas mit dem Plugin zu tun? Wir stehen da gerade auf dem Schlauch. Danke!

Schau mal in der Konfiguration des Plugins.
Denke, da ist die Option “Nur leitkodierbare Adresse zulasse” deaktiviert.

Dann geht zwar jedes Adresslabel durch, aber eben mit von Dir genannten Nachgebühren.

1 Like

Vielen Dank, wir werden das mal testen wie umständlich die Korrektur dann ist!

Hi,

haben wir hier auch, trotz aktivierter “Nur leitcodierbare Adressen zulassen” Option.

Bin es bisher noch nicht nachgegangen, aber vermute das DHL sich hier drauf beruft:

" weil der Leitcode fehlt, fehlerhaft oder nicht lesbar war"

Sobald das Etikett einmal angekratzt ist an der falschen Stelle hat man den Fall ja schon.

 

Hi zusammen,

ich grabe das Ding hier nochmal aus. Wir haben im Plugin aktiviert das nut Leitcodierbare Sendungen durchgehen sollen.

Seit DHL bei den nicht leitcodierbaren Sendungen den Betrag kräftig angezogen hat tauchen auf einmal viel mehr “nicht leitcodierbare Sendungen auf”.

Hier bittet DHL jetzt jedes mal mit 0,49EUR zur Kasse. Da kommen dann mal eben pro Abrechnung 30-40EUR zusammen. 

Wir erkennen kein Muster und haben keine Erklärung dafür. Es kann doch nicht sein das auf einmal so viele Etiketten nicht lesbar sind.

Hat jemand von Euch auch die Erfahrungen gemacht das die Probleme mit der Leitcodierung gestiegen sind ? Wie gesagt, im Plugin ist entsprechende Option aktiviert, da dürfte ja so gut wie keine Sendung dann Probleme machen.

Gruß
Stefan

Hallo zusammen,

uns erging es trotz der Einstellung ähnlich wie Stefan. Mit folgenden 2 Punkten brachten wir die Quote deutlich runter:

  1. Sicherstellen, dass das Label auf der größten Seite angebracht ist,
  2. und es nicht mit transparentem Klebeband überklebt wurde.

Vielleicht hilft das bei euch auch.

Gruß
Michael

Wir haben auch das Problem, dass troz aktivierter Leitcodierung im Plugin, immer wieder “nicht leitcodierte Sendungen” auftauchen.

Gibt es hierzu mittlerweile eine Lösung?
 

@Schnurk schrieb:

Hi zusammen,

ich grabe das Ding hier nochmal aus. Wir haben im Plugin aktiviert das nut Leitcodierbare Sendungen durchgehen sollen.

Seit DHL bei den nicht leitcodierbaren Sendungen den Betrag kräftig angezogen hat tauchen auf einmal viel mehr “nicht leitcodierbare Sendungen auf”.

Hier bittet DHL jetzt jedes mal mit 0,49EUR zur Kasse. Da kommen dann mal eben pro Abrechnung 30-40EUR zusammen. 

Wir erkennen kein Muster und haben keine Erklärung dafür. Es kann doch nicht sein das auf einmal so viele Etiketten nicht lesbar sind.

Hat jemand von Euch auch die Erfahrungen gemacht das die Probleme mit der Leitcodierung gestiegen sind ? Wie gesagt, im Plugin ist entsprechende Option aktiviert, da dürfte ja so gut wie keine Sendung dann Probleme machen.

Gruß
Stefan