Deaktivierung von Abverkaufsartikeln

Wir haben momentan in einem 4.3.0 Shop das Problem, dass Artikel weiterhin gelistet werden und aufrufbar sind, obwohl diese Lagerbestand 0 haben, Abverkauf aktiviert ist und diese laut Grundeinstellungen deaktiviert sein sollten. Plugins, die irgendwas in der Art beeinflussen könnten, sind keine installiert… ist das wohl ein Bug oder haben wir irgendwas falsch gemacht?

Hallo, wie schaut’s mit Update auf 4.3.2 …? Alleine schon wegen des Sicherheitsupdate. Funzzt bei mir nun alles perfekt. Grüße, Achim

Hat leider nicht geholfen :frowning: Artikel erscheinen weiterhin im Listing und sind über die Detailseite aufrufbar…

Bei mir funktioniert es einwandfrei - hast Du mal den Cache geleert?

Ich hatte irgendwann mal das Gefühl, dass die Artikel nur deaktiviert werden, wenn sie durch eine Bestellung über den Shop auf 0 sinken. Habe das aber nicht weiter verfolgt und kann das daher nicht mit Sicherheit sagen. Soweit ich mich erinnern kann war das Verhalten (bei den o.g. Einstellungen) wie folgt: - Artikel mit Bestand sinkt durch Bestellung auf 0 -> wird deaktiviert - Artikel mit Bestand wird manuell oder durch API/anderen Import auf 0 gesetzt -> keine Auswirkung - Artikel ohne Bestand wird als Abverkauf markiert -> bleibt aktiv - Deaktivierter Artikel bekommt neuen Bestand -> Artikel bleibt deaktiviert Aber das war mit älteren Shopware-Version (4.2.irgendwas) und bisher nicht komplett geprüft, vielleicht kann das jemand von euch verifizieren.

1 Like

Du hast Recht, wenn ich den Artikel bestelle und er vorher Lagerbestand 1 hatte, verschwindet er anschließend aus dem Listing. Ist auch irgendwie suboptimal, wenn nicht mal die WaWi dieses Ereignis auslöst :-/

Hallo, wie im vorletzten Post geschrieben, ist das eine Funktion die nur im. Bestellablauf greift. Vgl. Erklärung in der Doku http://wiki.shopware.com/_detail_1012.html Wir die Funktion aktiviert hat das erstmal keine Auswirkungen auf das Sortiment Sebastian

Hallo Herr Klöpper, das ist aber schon sehr grenzwertig. Ich habe auch gerade das Problem bei einem Kunden feststellen können. Der nutzt seine WaWi eben auch zum Vertrieb über Offlinekanäle (Print, Telefon etc.). Das heißt, dass letztlich die WaWi das führende System ist, was die Lagerbestände angeht. Unser Kunde hat mehrere 100 Artikel in seinem Shop und ca. 10% davon sind im Moment ausverkauft werden aber irgendwann wieder reinkommen. Faktisch bekomme ich diese Artikel GARNICHT aus dem Shop raus im Moment, es sei denn ich setzt für jeden Artikel den Bestand auf 1 und mache eine manuelle Bestellung. Das wiederum verfälscht alle Statistiken und macht eine Arbeit die ich dem Kunden nur schwer verkaufen kann. Gibt es einen Lösungsansatz hierfür? Gruß, Marco Gau

Wenn die WaWi das führende System ist kann diese ja auch die Artikel de-/aktivieren. Alternativ könnte man für Shopware ein Plugin bauen das direkt an die WaWi-Schnittstelle geknüpft ist oder irgendwie anders die Bestandsänderungen überwacht. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Plugin in Verbindung mit einem Cronjob das in bestimmten Zeitabständen prüft ob es aktive Abverkaufsartikel mit Bestand 0 gibt und diese deaktiviert und andersrum deaktivierte Abverkaufsartikel mit Bestand wieder aktiviert. Unabhängig davon hatte ich zunächst allerdings auch erwartet, dass Shopware das automatisch prüft und nicht nur über den Bestellvorgang.

Hallo, wir sprechen hier ja gerade über eine optionale Einstellung in Shopware, welche so auch schon immer existiert hat und dokumentiert ist. (Diese ist genau nur für den definierten Ablauf bei Fall auf Bestand 0 gedacht.) Falls man diese aufgrund einer Warenwirtschaft o.ä. nicht nutzen kann, so sollte diese natürlich nicht aktiviert sein. Wenn die Artikel auch wieder in den Shop kommen, so wird die Funktion ja gar nicht aktiv benötigt. Hier reicht ja grundsätzlich der Haken Abverkauf. Ist der Bestand dann auf 0, so kann der Artikel nicht bestellt werden bzw. eine Benachrichtigung bei Verfügbarkeit wäre denkbar. Google behält den Artikel dann auch im Index. Sobald Bestand wieder vorliegt kann der Artikel wieder gekauft werden. Will man nun über die Wawi, z.B. generell bei Bestand 0 den Artikel deaktivieren oder wenn er aus der Wawi auf 0 fällt, so ist das über die Wawi zu steuern und nicht über Shopware. (Auch, da führendes System) Es müsste also dort eine Logik in die schnittstelle, die beim abgleichen 0 auch den Artikel deaktiviert. Das kann shopware ja nicht immer live setzen oder prüfen Sebastian