Versandkosten brutto / netto

Ich verstehe die Steuerberechnung der Versandkosten nicht. Shopware Version ist die aktuelle 6.3.4.0. Seit dieser Version gibt es in den Versandkosten Einstellungen das Drop-Down für Steuerregeln. 

Was ich nicht verstehe: welchen Sinn hat die Eingabe Brutto/ Netto in den Staffeln in der Matrix?

Eigentlich müsste es doch so sein: Versandkosten sind nur netto anzugeben. Deren MwSt. richtet sich nach den MwSt. Regeln des Shipping Modules und den MwSt-Sätzen der Produkte im Cart. 

Daraus folgt: ich kann die Brutto-Sätze nicht im Backend eingeben, da ich diese im Vorfeld nicht kennen kann.

Ich komme auf diese Logik der Addition. Und für 2 einfach Beispiele sieht das dann so aus:
Nur Produkte mit 7% MwSt im Cart -> MwSt. Satz der Versandkosten 7%. = Nettopreis * 1,07
Nur Produkte mit 19% MwSt im Cart -> MwSt. Satz der Versandkosten 19% =  Nettopreis * 1,19

Den Fall mit gemischten MwSt. Sätzen im Cart klammere ich hier aus. Diese Logik lässt sich derzeit gar nicht abbilden, wenn ich das richtig sehe.

Soweit zu dem, wie ich die Berechnung verstehe.

Ich hatte es mehrfach getestet: so wie ich es beschrieben habe tut es nicht. Der Nettopreis wird komplett ignoriert. In meinem Setup mit Endkunden, der Bruttopreise sieht, werden die Nettopreise der Versandstaffeln ignoriert. Wenn ich dort nichts als Bruttopreise angebe, wird 0 berechnet.

Setze ich den Bruttopreis, dann wird die MwSt aus diesem Wert herausgerechnet. 

Konkretes Beispiel:
Bruttopreis im Backend hinterlegt: 45.24 Eur. Tax Calculation Regel: Fest, Steuersatz 16% 

Dann sehen die Shipping Costs des Carts gedumped aus API so aus:

{
      unitPrice: 45.24,
      quantity: 1,
      totalPrice: 45.24,
      calculatedTaxes: [
        {
          tax: 6.24,
          taxRate: 16,
          price: 45.24,
          apiAlias: 'cart_tax_calculated'
        }
      ],
      taxRules: [{ taxRate: 16, percentage: 100, apiAlias: 'cart_tax_rule' }],
      referencePrice: null,
      listPrice: null,
      apiAlias: 'calculated_price'
    }

In unserem Fall ist das eher egal, da der Shop keine Artikel mit reduziertem Steuerstatz hat. Und da wir vor der nächsten MwSt-Umstellung nicht live gehen, denn damit passt der Brutto-Satz nicht mehr und alle Staffeln müssten neu hinterlegt werden.

Habe ich einen Denkfehler gemacht? Sachdienliche Hinweise in den Kommentaren - vielen Dank.

Eigentlich entscheidest du pro Kundengruppe welcher Preis als Ausgang genutzt wird. Bei Kundengruppe Brutto wird der Bruttopreis genutzt und ist immer gleich - egal welche Steuer als Basis genommen wird. Bei Nettogruppen wird dieser Preis als Basis genommen.

in den meisten online Shops will man feste Bruttopreise, also Versandkosten sind beispielsweise immer 5.99 und nicht unterschiedlich  je nach Mehrwersteuersatz. Sobald du also Brutto pflegst ist der Preis fest, die enthaltene Steuer aber kann unterschiedlich sein.

In Shops die mit Nettopreisen arbeiten werden in der Regel auch Nettopreise in der Storefront ausgegeben und dann wird auch der Nettopreis als Basis genutzt und der Bruttopreis variiert.

1 Like

Bei Bestellungen einer Netto Kundengruppe wird bei einer Auto Steuerberechnung der Versandkosten dennoch ein entsprechender Steuersatz bei den Order Shipping Costs hinterlegt. Das sollte nicht so sein oder?

{"quantity": 1, "taxRules": [{"taxRate": 19, "extensions": [], "percentage": 100}], "listPrice": null, "unitPrice": 3.32, "totalPrice": 3.32, "referencePrice": null, "calculatedTaxes": [{"tax": 0.63, "price": 3.32, "taxRate": 19, "extensions": []}]}