Variantenartikel, Preisgruppen, Staffelpreise – endlos buggy

Sorry, muss mich kurz auskotzen. Es funktionieren seit Shopware 4.0.0 (bin aktuell bei 4.0.5) nicht oder nicht brauchbar: 1) Die Erstellung von Variantenartikeln. Wir verkaufen Oberbekleidung, müssen also für jeden Artikel die Größen XS, S, M, L und XL generieren. Bei Artikel, bei denen die erste Größe (also XS) jedoch nicht verfügbar ist, produziert Shopware nur Schrott, da es nicht mit ‘echten’ Stammdaten arbeitet. Genauere Beschreibung des Problems bei Bedarf. 2) Seit Update auf 4.0.5 werden alle unsere Artikel mit Staffelpreisen angezeigt, welche wir aber niemals angelegt haben und die im Backend auch nicht angezeigt werden. Der einzigen Workaround, den ich bisher fand, besteht darin, die Artikel neu anzulegen. Die neu angelegten Artikel erscheinen dann ohne Staffelpreise. 3) Wir wollten mit unserer aktuellen Kollektion gerade in den Sale gehen – sprich, die Restbestände um 30% preisreduziert anbieten. Hierfür wurde die Preisgruppe ‘Sale’ angelegt. Im Listing werden die reduzierten Preise dann auch korrekt angezeigt, auf den Detailseiten jedoch nicht. In Bezug auf die Variantenartikel entwickelt Shopware dann ein völlig seltsames Eigenleben – too much to list… Sorry, vielleicht bin auch ich ein völliger DAU, aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Shopware 4 echt noch immer eine Katastrophe.

Hallo, hast du zu 1.) weitere Informationen? Bzgl. der anderen beiden beschriebenen Probleme, das sollte mit 4.0.6 behoben sein. Heute wurde dazu der RC 2 veröffentlicht - das Update von 4.0.5 gibt es unter http://wiki.shopware.de/Minor-Update-4. … 7_454.html

Hallo Stefan, lieben Dank für Deine Reaktion. Also, zu 1): Der Stammartikelartikel eines jeden Kleidungsstückes wird zwangsweise als Größe XS definiert, da ja eine Artikelnumber vergeben werden sowie der Lagerbestand eingetragen werden muss. Die Stammseite Artikeldetails bezieht sich also auf den Artikel XS. Dann lege ich eine Variantenkonfigurationsgruppe XS-S-M-L-XL an, um diesen Artikel in den Varianten – XS – S – M – L – XL anbieten zu können. Der in den Stammdaten angegebene Lagerbestand bezieht sich also nur auf die Variante XS. Wenn die Variante XS dann ausverkauft war, wurde der Artikel als generell nicht mehr lieferbar von Shopware angezeigt – obwohl ja nur Größe XS nicht mehr lieferbar war. Somit musste für den Fall, dass Größe XS nicht mehr lieferbar war, ein neues Konfigurationsset angewandt werden (welches die Größe XS nicht enthält) – und das ist auf die Dauer nicht tragbar. Es scheint, als habe sich dieses Verhalten mit 4.0.5 ein wenig gebessert – müsste hierzu aber noch weitere Tests fahren. Dennoch scheint das Shopware in Bezug auf die Variantengenerierung noch nicht sehr ausgereift sein. So zum Beispiel werden bei den Varianten die Preise mit “Von xxx.xx EUR” angegeben, obwohl ja alle Varianten den identischen Preis haben. Auch müsste, wenn ich den Lagerbestand im Fenster 'Verfügbare Varianten" ändere, dies auch auf die Stammdatenseite übernommen werden vice versa – aber das geschieht nicht. Besipiel: Trotz identischer Artikelnummer unterscheidet sich also der Artikel in den Stammdaten von dem in der Variantenseite. Mache ich denn irgendeinen Denkfehler und sollte für die Konfiguration der Varianten eine anderere Verfahrensweise finden?

Liebes Shopware-Team, ich wäre Euch dankbar, wenn zu obigem Post noch eine Stellungnahme käme – und möchte ferner noch auf weitere Merkwürdigkeiten im Verbund mit Variantenartikeln hinweisen: Schaut Euch mal bitte folgendes Problem an: http://shop.tomandhawk.com/cardigans/ http://shop.tomandhawk.com/cardigans/27 … assidy?c=5 Im Listing werden Rabatt/Pseudopreis wie gewünscht dargestellt – sprich, es wird korrekterweise “Statt: 104,90 EUR – 73,43 EUR” ausgegeben – auf den Artikeldetailseiten hingegen nur bei bestimmten Varianten. Beim Artikel “Butch Cassidy” zum Beispiel nur bei der Größe S, dem (in diesem Falle) ‘Stammartikel’ – switcht man hingegen auf die Größe L, wird zwar immer noch der korrekte, rabattierte Endpreis ausgeben, jedoch nicht mehr der Pseudopreis. Sorry, liebes Shopware-Team, aber mit dem Variantenmanagement scheint mir doch einiges noch sehr im Argen zu liegen. Ich hoffe sehr auf baldige Antwort!

Hallo, zu den Pseudopreisen. Hast du bei jeder Variante einen Pseudopreis hinterlegt? Es sollten bei der jeder Variante der Pseudopreis hinterlegt sein, wenn du einen Pseudopreis angeben möchtest. Zu deinem Problemen mit dem Lagerbestand: [quote=“tom & hawk”] Auch müsste, wenn ich den Lagerbestand im Fenster 'Verfügbare Varianten" ändere, dies auch auf die Stammdatenseite übernommen werden vice versa – aber das geschieht nicht. Besipiel: Trotz identischer Artikelnummer unterscheidet sich also der Artikel in den Stammdaten von dem in der Variantenseite.[/quote] Dieses Verhalten kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich den Lagerbestand ändere, ändert sich der Lagerbestand auf beiden Seiten. Also einmal bei den Stammdaten und zum anderen bei den verfügbaren Varianten. [quote=“tom & hawk”] Der in den Stammdaten angegebene Lagerbestand bezieht sich also nur auf die Variante XS. Wenn die Variante XS dann ausverkauft war, wurde der Artikel als generell nicht mehr lieferbar von Shopware angezeigt – obwohl ja nur Größe XS nicht mehr lieferbar war. Somit musste für den Fall, dass Größe XS nicht mehr lieferbar war, ein neues Konfigurationsset angewandt werden (welches die Größe XS nicht enthält) – und das ist auf die Dauer nicht tragbar.[/quote] Auch dies kann ich nicht nachvollziehen. Im Standard ist es so, dass dann nur Artikel ohne Lagerbestand nicht gekauft werden kann. Aktualisiere einmal auf die 4.0.6 und teste Dann noch mal. Kann es auch sein, dass du über dein Template Artikel ohne Lagerbestand ausblendest? Die 4.0.6 findest du auf http://wiki.shopware.de/Minor-Update-4. … 2_454.html Falls der Fehler dann noch auftritt melde dich doch bitte. Grüße aus dem Münsterland Patrick

1 Like

Hallo Patrick, zunächst einmal vielen Dank für Deine rasche Antwort. [quote]Dieses Verhalten kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich den Lagerbestand ändere, ändert sich der Lagerbestand auf beiden Seiten. Also einmal bei den Stammdaten und zum anderen bei den verfügbaren Varianten.[/quote] Funktioniert bei mir leider nicht. Und auf 4.0.6 (Finalversion) bin ich schon. Hab’s in beiden Richtungen probiert – die ‘Variante’ CD_35900 scheint also in der Datenbank andere Values zu haben als der Stammartikel CD_35900 – obwohl es sich ja um ein- und denselben Artikel handelt. Gilt übrigens nicht nur den Lagerbestand sondern auch für den Preis etc. Betrifft zum Beispiel folgenden Artikel: http://shop.tomandhawk.com/cardigans/31 … iano-1?c=5 Danke noch für Deinen Hinweis, den Pseudopreis auch in den Varianten einzutragen. Das hatte ich vergessen – eindeutig ein Anwenderfehler. Mea culpa :slight_smile:

Hi, schick mir doch mal die Zugangsdaten (Backend, FTP, Datenbank) zu deinem Shop an forum@shopware.de. Wir schauen uns das dann so bald wie möglich mal an. Gruß Patrick

1 Like

Hi Patrick, okay, mach’ ich. [quote]Auch dies kann ich nicht nachvollziehen. Im Standard ist es so, dass dann nur Artikel ohne Lagerbestand nicht gekauft werden kann.[/quote] Dieses Problem darf seit der Version 4.0.6 als gelöst betrachtet werden … es funktioniert nun, yeah! :slight_smile: Als ich den Betrag letzte Woche schrieb, war ich noch auf 4.0.5. Zwecks der anderen (kleineren) Probleme melde ich mich dann noch… Vielen Dank & Grüße

Hallo, ich möchte mich mal kurz einklinken und den Beitrag noch mal hervor holen. Wo trage ich in den Varianten einen Pseudopreis ein? Ich steh auf dem Schlauch glaube ich, ich habe bei den generierten Varianten die Mögkichkeit den Preis zu ändern, aber wo bitteschön den Pseudo dazu? Tommy

Moin, Du gehst auf verfügbare Varianten und rechts dann auf den Stift klicken. Dort kannst Du den Pseudopreis eingeben.