Textbausteine: Umlaute und kein Ende

Hallo Shopware, hallo Community, ich habe die Textbausteine aus meinem Shop per csv-Datei exportiert, per Excel bearbeitet und wieder importiert. Nun fehlen in meinem Frontend die Umlaute in den Textbausteinen. Woran kann das liegen? Gibt es Standard-Einstellungen für die csv-Datei (außer Windows-Format), die mir weiterhelfen könnten? Kann es am Mac liegen? Kann es an mir liegen? :stuck_out_tongue: Fragen über Fragen! Ich benötige hier dringend Eure Hilfe, da der Shop so derzeit nicht auf die Menschheit losgelassen werden kann. Und nirgendwo in der Wiki, dem Forum oder den Tutorials finde ich vernünftige Aussagen zu diesem Thema. Ach ja, einen Link vielleicht? Schaut einfach hier, dann seht Ihr in der Info-Box links z. B. “MEHR BER UNS”. Vielen Dank! Liebe Grüße, der Kämpen

Hast du sie evtl. in UTF8 importiert? Schau mal das du als Format Latin verwendest, zumindest kenne ich das Umlautproblem daher.

Hallo taaucher, vielen Dank für Deine Antwort. Du schreibst: [quote]Hast du sie evtl. in UTF8 importiert? Schau mal das du als Format Latin verwendest, zumindest kenne ich das Umlautproblem daher.[/quote] Ich verwende Latin-1, daran scheint es nicht zu liegen. Ich gehe hier echt bald die Bäume rauf. Zwischenzeitlich ist mir allerdings aufgefallen, dass Excel bei allen Einträgen, die ich manuell ändere, vorne das Hochkomma ’ entfernt. Schön, hab ich gedacht, schreibst Du halt überall das Hochkomma wieder rein. War aber nix. Importiert - exportiert - Hochkomma wieder weg! Waaaah! :thumbdown: @shopware und die Community Nachdem das alles hier immer zerfahrener wird: Gibt es eine Möglichkeit, die Textbausteine im Shop zurückzusetzen? Liebe Grüße, der Kämpen

*schieb* :wtf: Wirklich niemand, der mir zum Thema Umlaute weitere Hinweise geben kann? Viele Grüße, der Kämpen

Hast du mal geschaut ob sie schon fehlerhaft in der Datenbank stehen?

Hallo taaucher, hallo Community, habe ganz vergessen, das zu erwähnen: In der Datenbank sind die Einträge mittlerweile auch verhunzt! Ich habe versucht, via MyPhpAdmin an der Sprache der DB was zu ändern. Dies war allerdings ein erfolgloses Unterfangen. Will sagen: Die Sprache scheint nun wohl richtig zu sein (nicht mehr UTF sondern swedish), der Fehler bleibt auch nach kompletter Leerung der DB und Neueinspielung der Datensätze in korrekter Formatierung bestehen. Wenn hier der Fehler liegt und ich an den Datenbanken schrauben muss, dann bitte ich bei Eurer Antwort gleich um eine Erklärung für Dummys. Da kenne ich mich nämlich so gar nicht aus… Meine Arbeit erledige ich übrigens auf dem Mac. Kann das eine Rolle spielen? Ich danke Euch allen sehr für Eure Unterstützung und hoffe wirklich schnell auf einen Lösungsansatz! Liebe Grüße, der Kämpen

Hallo, bei mir besteht leider auch das gleiche Problem. Ich habe die Textbausteine exportiert, bearbeitet und 1 zu 1 wieder importiert. Meiner Meinung nach liegt es an der Importfunktion von Shopware. Hat vll. doch jemand eine Lösung parat? Ansonsten heißt es für mich, dass ich 1021 Textbausteine durchgehen muss. Danke. Habe eben noch einen kleinen Test gemacht, was mir meine Meinung bestätigt. Ich habe einen Export aus Shopware getätigt und die gleiche Datei wieder importiert, ohne diese anzufassen. Vorher sind Umlaute vorhanden, nachher nicht. Schade, dass Shopware in vielen kleinen Sachen noch nicht ausgereift scheint.

Hallo, wirklich helfen kann ich nicht, aber folgende allgemeine csv-Tips geben: - bevor ich eine csv in Excel importiere, ändere ich die Endung der Datei auf .txt. Dann stelle ich beim Import in Excel (bei txt fragt es nach) alle Spalten auf “Text”. So produziert Excel weniger Fehler bzw. Auto"korrekturen" - Teilweise ändert Excel einfach bei der Eingabe das Format, egal was man einstellt. Um das zu umgehen, kopiere ich die Zelle/Spalte in Notepad, ändere da alles in einem Rutsch und kopiere es wieder zurück in Excel - In meiner DB steht auch alles auf swedish. Warum das so hatte ich schonmal hier gefragt, aber keine Antwort erhalten. Hatte bisher aber auch keine Auswirkungen bei mir und ist evtl. - warum auch immer - Standard? Habe das in vier verschiedenen Shops so. Grüße - Heiko

Ich glaube nicht dass es an Shopware liegt, sondern eher an Excel. Das Programm macht einfach was es will. Ich schätze da muss man einfach mal mit verschiedenen Einstellungen rumprobieren bis es klappt. Und am Besten direkt das Gehirn dabei ausschalten, sonst versteht man irgendwann garnichts mehr. :wink: An diejenigen, die ihre Texte jetzt zerstört haben: Ihr könnt doch einfach die Datenbank-Tabelle aus einer neuen Installation exportieren und in eurem Shop wieder importieren, dann habt ihr quasi wieder die “Werkseinstellungen”. Eure eigenen Texte sind dann natürlich weg. Aber wenn ihr kein Backup gemacht habt bedeutet das so oder so ne Menge sinnloser Arbeit…

Danke für die Antworten. Ich hatte meinen Beitrag noch mit einem weiteren Punkt ergänzt. Und zwar um, den dass ich auch einen Test gemacht habe, bei dem ich die Textbausteine exportiert habe, die exportierte CSV-Datei NICHT bearbeitete und einfach wieder importiert habe. Und eben genau hier werden die Umlaute auch nicht richtig importiert. Zum Backup: Ich habe meine Textbausteine komplett geändert, sodass 90 % nicht so sind wie die in den Werkseinstellungen. Bevor ich die in Excel bearbeitete CSV-Datei importiert habe, habe ich natürlich auch eine CSV als Backup exportiert. Allerdings nützt mir diese ja nichts ja, es an Shopware liegt und nicht an der Bearbeitung. Es ist eben wirklich schade, dass es so viele Kleinigkeiten gibt, die nicht einwandfrei funktionieren. Das Grundsystem ist nämlich wirklich gut. Wenn ich keinen Lösungsweg finde, müsste ich mir überlegen, das Shopsystem zu wechseln, da der Shop im nächsten Jahr in verschiedene Sprachen übersetzt werden soll und ich dazu für die einfache Handhabung den Export/Import der Textbausteine angedacht hatte.

Ich konnte das Problem dem Importers noch ein wenig eingrenzen: Der „Name“ der Textbausteine wird ordnungsgemäß mit allen Umlauten importiert. Der „Inhalt“ der Textbausteine wird nur nicht richtig importiert.

Hi, ich kann generell empfehlen, von kompletten Importen Abstand zu nehmen. Es sollten immer nur die Teile bearbeitet bzw. importiert werden, die man geändert haben möchte. Die Anpassungen kann man aber daher auch besser alle im Backend ändern. Wie sieht denn der Export aus? Steht dort z.b. Ö oder Ö Ansonsten mal die Umlaute durch die HTML Schreibweise ändern. Das sollte auf jeden Fall klappen. Bitte mach doch ansonsten ein Ticket im Bugtracker auf, wenn es hier keine Lösung gibt. Dafür hat Shopware dieses Tracsystem. Im Forum geht mal ggf. was unter. Shopware stellt meistens die Lösung dann auch direkt im Trac zur Verfügung und es wird bei der nächsten Version automatisch berücksichtigt. http://trac.shopware.de/trac/newticket Ich werd’s später mal bei mir testen…

Hallo Steve, danke für Deine Antwort. Komplett zu importieren, werde ich sicherlich auch nicht mehr machen… :wink: Die HTML-Schreibweise kann leider nicht angewendet werden, da die einzelnen Textbausteine durch „;“ getrennt sind und die HTML-Schreibweise ja ein „;“ enthält. Ich könnte heulen… :wtf:

Nun habe ich alle Textbausteine bearbeitet… ich hoffe, dass es dazu noch eine kurzfristige Lösung gibt, damit die Übersetzung einwandfrei erfolgen kann.

Hallo allerseits, falls noch jemand Probleme mit Umlauten beim Export und Import der Shopware Textbausteine hat, hier sind zwei Lösungsansätze: 1. Der Workaround über Excel: [list] [*] Textbausteine ganz normal exportieren [/*] [*] CSV Datei in Excel öffnen[/*] [*] Als XML Datei speichern[/*] [*] XML Datei importieren[/*] [*] Nachteil: Die Umlaute werden in Excel nicht angezeigt und die Datei sollte nicht editiert werden.[/*][/list] 2. Anpassung des Snippet Controllers: [list] [*] Shopware Backend Controller „Snippet“ öffnen (engine/Shopware/Controllers/Snippet.php)[/*] [*] Funktion: „exportSnippetAction“ suchen (ca. Zeile 427)[/*] [*] Folgende Zeilen austauschen:[/*][/list] 2.1. ca. Zeile 462: Vorher: foreach ($tempArr as $key =\> $value) { $row["value-".$locales[$key]] = $value; $values[] = $value; } Nachher: foreach ($tempArr as $key =\> $value) { $row["value-".$locales[$key]] = htmlentities($value); $values[] = $value; } ------ 2.2. ca. Zeile 472: Vorher: $row["value-".$locales[0]] = $row["localeVals"]; for ($i = 1; $i \< $countLocales; $i++) { $row["value-".$locales[$i]] = ""; } Nachher: $row["value-".$locales[0]] = htmlentities($row["localeVals"]); for ($i = 1; $i \< $countLocales; $i++) { $row["value-".$locales[$i]] = ""; }

1 Like