Steuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung selber machen ohne WaWi -> Wie macht ihr das?

Hall zusammen,

wir verwenden Shopware 5 und aktuell keine WaWi aufgrund des überschaubaren Sortiments. Nun möchten wir die Steuererklärung (EÜR) selber machen und suchen nun eine praktikable Lösung. Uns wäre es ganz Recht, wenn wir die Rechnungen von Shopware erstellen lassen könnten und dann das Ganze zum Buchhatungsprogramm geht. Dort sollte dann alles weitere bzgl. Steuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung ablaufen.

Idealerweise sollte der Abgleich automatisch gehen. Aber ein manueller Import/Export wäre kein Beinbruch!

Wie stellt man das am Besten an? Reicht da ein x-beliebiges Programm wie z.B. WISO Mein Büro? Klappt das mit dem Import/Export so wie wir uns das vorstellen? Wie sind daeure Abläufe?

Danke für eure Hilfe!

Du sparst am falschen Platz! Ein guter Steuerberater ist das um und auf für jeden Unterehmer.

Lg

Das geb ich dir recht! Aber sind wirklich sehr am Anfang und ich mache das schon seit Jahren für ein anderes Gewerbe auch selbst. Mitr fehlt lediglich die Erfahrungen im Zusammenhang mit einem Webshop!

https://www.sageone.de/ ist eine gute Alternative für die Anfänge. Hierüber kannst du dir alles relativ simpel selbst machen.

Natürlich solltest du dich zumindest ein wenig mit Steuern auseinander setzen wie SKR Konten usw. und was muss auf welches Konto gebucht werden. Auch kannst du von dort aus direkt deine Umsatzsteuervoranmledung an das FA übermittelen und auch Kassen Beiträge.

Hinzu kann man dann bspw. auch noch den Service von https://www.felix1.de/ in Anspruch nehmen.

Allerdings gibt es hier keine Schnittstellen zu Shopware. Mir persönlich ist jetzt auch keine bekannt, ausser vielleicht für Lexware womit ich aber noch nie gearbeitet habe.

 

Bzgl. mein Ablauf: Steuerberater. Denn gerade bei Steuern solltest du nie an der falschen Stelle sparen.

Wo hast du seit Jahren Erfahrung? Steuern oder nen Webshop?

Hallo zusammen,

wir haben eine Schnittstelle von Sage 50 zu Shopware, Sage 50 hat einen interierte Fibu womit man Ust Voranmeldungen etc. machen kann.

Unsere Schnittstelle gibt es auch im Bundle mit magnalsiter und Sage. Wenn Fragen zu diesem Thema sind einfach melden.

Erste Infos findet man unter www.dundp.net/schnittstellenbeschreibung.

MfG

Dlugokinski

Ich denke ein komplettes Sage 50 System mit Schnittstelle für 89Euro pro Monat ist mehr als übertrieben (zumal es eine Schnittstelle hierfür woanders viel günstiger gibt: schnittstelle sage 50 shopware - Google Search).

Für die Buchhaltung benötigt man natürlich kein Warenwirtschaftssystem, sondern ein Buchhaltungssystem. Für KMU dürfte Lexware hier marktführend sein, denke ich. Aber Buchhaltungsprogramme gibt es ja wie “Sand am Meer” :wink: Ich kenne jedoch auch Steuerberater, die mit Software von Lexware buchen…

1 Like

Habe da so meine Bedenken, weil nicht alles aus einem Guss ist (Warenwirtschaftssystem und Buchhaltungssystem), denn das Eine greift doch in das Andere oder?

Ich muss der Buchhaltung Zahlen liefern und somit stellen wir uns die Frage: Wie können wir es so umsetzen, dass alle zufrieden sind?

Vorbereitende Buchaltung via Excel Tabelle die in Datev importiert wird via Steuerberater.

Pickware DATEV Modul?