neue Warenwirtschaft entdeckt - Finos Warenwirtschaft

[quote]Finos hatte ich vor ca. 2 bis 3 Jahren getestet, da gab es softwaremäßig immer mal ein Aufhängen des PCs bzw abschmieren der Software (immer auf den z. Z. aktuellen PC Standard), aber Software entwickelt sich ja weiter. Eine Fibu o.ä. gibt es glaube ich nicht, nur ein Kassenmodul. [/quote] [quote]Ich bin zufriedener Lexware - Kunde mit der Financial Office Pro und dem OSCWare Connector. [/quote] …auch sehr gut zu wissen! Grüße rattatui

Hallo rattatui, ja meine Zeit lässt das zu - zumindest vor 9 Uhr :slight_smile: Die kleine Diskussion gefällt mir. Sicherlich haben hier einige Recht was Ihre Aussagen zu WaWi´s betrifft. Der persönliche Geschmack steht ja hier bei vielen im Vordergrund. Die Lösung von Compusoft ist nicht schlecht - jedes System hat seine Vor- und Nachteile. Ich will auch nicht hausieren mit orgaMAX. Ich schreibe einfach nur mal meine Erfahrungen auf. Bei Firmengründung wurde noch gar nicht auf eine reine WaWi gesetzt. Es sollte eine Software sein, die uns lediglich die Buchführung (EÜR) abnimmt. Die Wahl viel nach 3-4 Fehlkäufen auf OM. Kosten für den Einstieg waren 125 Euro (Basicprogtramm + 1 Netzwerkarbeitsplatz - 50% Gründer Rabatt). Einen Onlineshop hatten wir noch nicht. Insgesamt hatten wir auch schnucklige 10 Produkte. Nach 1 Jahr hatten wir uns gemausert und ca. 100 Produkte nun im Sortiment. Eine Lagerverwaltung musste her. Das war dann der erste Grund wo wir gelacht haben. Da wir bis dato nicht wussten - oder überlessen hatten - das OM Modulfähig ist folgte nun eine schöne Überraschung. Wir erweiterten einfach der Programm um die Lagerverwaltung (Kosten 99,- Euro). Wunderbar - nach einem Telefonat und 10 Minuten warten lief es direkt reibungslos. Nach einem weiteren Jahr haben wir weiter expandiert und nun 500 Artikel im Sortiment. Da nun auch der B2B Bereich anfing zu laufen, und nachdem ein Kunde uns angerufen hatte wo den der Lieferschein wäre (oha Lieferschein ? - aller Anfang ist ja schwer) erweiterten wir um die Auftragsverwaltung (Aufträge, Lieferscheine, Teillieferscheine, Teilrechnung etc. etc.). Auch hier wieder alles wunderbar - 10 Minuten später lief auch das Modul. Dann folgt eigentlich unser bestes Jahr wo wir förmlich in die Breite gingen. Wir wurden Großhändler von 2 namhaften Herstellern im Kerzen & Dekobereich. Tja und damit fing dann auch unser Onlineshop an. Natürlich haben wir auch hier 3-4 Shopsysteme getestet. Ca. 5000 Euro das Fenster rausgeworfen für Dinge die kein Mensch braucht (Gambio GX, Koobi und wie der ganze Kram heißt). Dann haben wir Shopware gefunden. Damals gab es - glaub ich - noch nicht die CE Edition. Die wurde aber unmittelbar daraufhin releast. So sind wir zu Shopware gekommen. Also wieder ein Anruf bei OM und erklärt: „Leute wir brauchen da mal eine Onlieshop Schnittstelle“. Das Problem: Es gab zwar eine Onlineshop Schnittstelle aber leider nicht für Shopware. Guter Rat war teuer. Was machen? Ganz einfach! Dem Programmierer der Shopschnittstelle in einem persönlichen Gespräch erklären was Shopware ist, dass es ein rissiges Potenzial hat, und siehe da --> 3 Wochen später war die Shopware Schnittstelle da. Anfängliche Probleme sind normal aber auch hier (und nun komme ich zu den Support Erfahrungen) haben wir keine Probleme. Wir haben im OM Forum unseren Ansprechpartner eine PM geschickt. Keine 20 Minuten später klingelte das Telefon und 2(!) Programmierer schauten sich per Teamview das Programm an und programmieren dann eine individual angepasste Schnittstelle für uns. Kosten: 0,00 EURO. Seitdem ist alles perfekt. Haben wir ein Problem. rufen wir an oder per Email. Der Support ist brutal schnell. Ideen kann man einbringen und man wird auch ernst genommen und nicht „bei Seite gestellt“. Das gefällt uns sehr gut. Nun ja mittlerweile sind wir Distribution für NRW von farbigem Toilettenpapier (RENOVA) und haben fast alle Module die es gibt. Einen persönlichen Ansprechpartner und einen Support der auch Ideen umsetzt (Amazon Schnittstelle, Bestandsabgleich mit Onlieshop etc.) Wie gesagt es ist auch für den Bereich, den man verkauft wichtig. Wir sind mit unseren Produkten im Bereich Möbel & Wohnen, Küchen, Badezimmer und Deko aufgestellt. Wie das Programm ist wenn jemand mit Computerteilen handelt weiß ich nicht. Eine Seriennummernverwaltung ist auf jedenfall mit drin. Wir hoffen, das wir ein wenig helfen konnten :slight_smile: Gruß Nic

1 Like

Hallo Nic, daran sieht man doch schon, dass eine Software mitwachsen muss. Respekt. Nur irgendwo ist da sicherlich auch das Ende erreicht. Aktuell mußt du ja die Artikel auch doppelt anpacken. Nämlich einmal in orgamax und dann zur weiteren Pfelge noch in Shopware. (Metakeywords, Kategorien, Banner, Bilder, HTML Beschreibung, Attribute, Filter, Subshops, etc.). Das geht sicherlich mit dieser Lösung auch nur bis zu einem gewissen Punkt. Aber selbst das alles können wir ja direkt aus der Wawi raus, denn anders wäre es ja nicht möglich mehr als 100000 Artikel zu pflegen. Bei uns muss keiner mehr in die Engine rein, wir haben alles in die WaWi verlagert. Dennoch halte ich es beachtlich was du alles bisher realisiert hast. In diesem Sinne

Hallo Nic, vielen Dank - der Einblick in die alltägliche Arbeit und die zeitliche Entwicklung ist wirklich gut - da erscheint OM auch in einem ganz anderen Licht, und offenbar gerechtfertigter Weise. Sehr gut zu wissen, dass individual-Programmierung anscheinend ohne große Hindernisse gemacht wird. Das ist nämlich auch so ein Punkt, der am Anfgang kaum erfasst werden kann: Basis-Software relativ günstig, nach vielen nötigen Anpassungen hat man dann aber doch 1-2 tausend Euronen investiert… Klingt dabei aber auch schon durch, dass die (aktuelle?) Standard-Schnittstelle relativ beschränkt ist oder verstehe ich das falsch? [quote]Aktuell mußt du ja die Artikel auch doppelt anpacken. Nämlich einmal in orgamax und dann zur weiteren Pfelge noch in Shopware. (Metakeywords, Kategorien, Banner, Bilder, HTML Beschreibung, Attribute, Filter, Subshops, etc.). Das geht sicherlich mit dieser Lösung auch nur bis zu einem gewissen Punkt.[/quote] Richtig, so etwas kann ein K. o.-Kriterium sein. Eine Sache, die ich auch sehr gerne in einer WaWi haben würde. Da muss man dann wissen, ob man 2 halbe oder einen ganzen Schritt macht. Wenn die weiteren von Nic oben erwähnten Abläufe mit ShopwareOM allerdings reibungslos laufen, kann das evtl. für den einen oder anderen schon helfen so einen Nachteil bewusst in Kauf zu nehmen… Grüße rattatui

Hallo Zusammen, “Grenzen” sind ja eine persönliche Barriere :slight_smile: Aber ich sage es mal so: Für uns reicht es aus. Natürlich kann OM nicht mit der WaWi von Compusoft mithalten, da OM nichts von Metakeywords, Kategorien, Banner, Bilder, HTML Beschreibung, Attribute, Filter, Subshops, etc. mit an den Shop liefert. Zwischenfrage: Zum Vergleich: Ihr (Compusoft) macht das so wie JTL WaWi - JTL Shop (?) (hatten wir auch mal) Vorweg bevor Fragen aufkommen: JTL WaWi kann unseres Wissens aktuell keine Shopware bedienen. Wenn ja, kann das OM nicht. Multishop kann es auch nicht (ist aber auf der TODO Liste) Es holt lediglich Bestellungen und die Bestände ab bzw. aktuallisiert es die Bestände in Shopware BO. Wir haben kein permanent wechselndes Sortiment. Es kommen pro Jahr ca. 50 neue Motive raus - 50 alte fallen weg. Die Arbeit im BO ist ja nicht wirklich viel bei den Änderungen. Natürlich würde es anders aussehen, wenn man 200.000 Artikel pflegen müsste. Dann würden auch wir eine andere Software einsetzen. Keine Frage. Aber wie gesagt wir liegen nun bei ca. 1500 Artikeln und mehr wirds nicht werden. Einmal vernünfig im BO angelegt und man hat Ruhe :slight_smile:

Hallo zusammen, ich habe gerade mal das neue orgaMax 12 getestet. Die Anbindung mit Shopware hat sofort problemlos geklappt. Auf den ersten Blick konnte ich nur die fehlenden Artikelnummern feststellen. Aber ich denke nach kleinen Anpassungen sollte auch das klappen (vllt. reicht es schon, wenn man die Artikelnummern der Demodaten abändert und diese somit abgeglcihen werden?). Näheres dazu sollte der Support von denen wissen. Ich werde wohl leider erst am Wochenende dazu kommen, die Geschichte genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber der erste Eindruck ist schonmal super! :smiley: Grüße, Eric.

[quote=„kaffeeteam“]Hallo zusammen, ich habe gerade mal das neue orgaMax 12 getestet. Die Anbindung mit Shopware hat sofort problemlos geklappt. Auf den ersten Blick konnte ich nur die fehlenden Artikelnummern feststellen. Aber ich denke nach kleinen Anpassungen sollte auch das klappen (vllt. reicht es schon, wenn man die Artikelnummern der Demodaten abändert und diese somit abgeglcihen werden?). Näheres dazu sollte der Support von denen wissen. Ich werde wohl leider erst am Wochenende dazu kommen, die Geschichte genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber der erste Eindruck ist schonmal super! :smiley: Grüße, Eric.[/quote] Hallo, wir testen auch gerade orgaMax 12. Der Setup hat eigentlich erfolgreich ohne Support hingehauen und Bestellungen können abgerufen werden. Allerdings haben wir Probleme mit dem vollautomatischen Artikel-Import. Es gibt im Menüpunkt „orgaMax“ den Unterpunkt „Daten-Import“ und weiter „Artikel aus dem Webshop“. Das hat bei uns leider nicht funktioniert, es kam immer die Info, dass die Daten aus dem Shop nicht verarbeitet werden können. Hat es bei Euch funktioniert oder habt Ihr manuell importiert ? Beste Grüße!

[quote=“metamind”][quote=“kaffeeteam”]Hallo zusammen, ich habe gerade mal das neue orgaMax 12 getestet. Die Anbindung mit Shopware hat sofort problemlos geklappt. Auf den ersten Blick konnte ich nur die fehlenden Artikelnummern feststellen. Aber ich denke nach kleinen Anpassungen sollte auch das klappen (vllt. reicht es schon, wenn man die Artikelnummern der Demodaten abändert und diese somit abgeglcihen werden?). Näheres dazu sollte der Support von denen wissen. Ich werde wohl leider erst am Wochenende dazu kommen, die Geschichte genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber der erste Eindruck ist schonmal super! :smiley: Grüße, Eric.[/quote] Hallo, wir testen auch gerade orgaMax 12. Der Setup hat eigentlich erfolgreich ohne Support hingehauen und Bestellungen können abgerufen werden. Allerdings haben wir Probleme mit dem vollautomatischen Artikel-Import. Es gibt im Menüpunkt “orgaMax” den Unterpunkt “Daten-Import” und weiter “Artikel aus dem Webshop”. Das hat bei uns leider nicht funktioniert, es kam immer die Info, dass die Daten aus dem Shop nicht verarbeitet werden können. Hat es bei Euch funktioniert oder habt Ihr manuell importiert ? Beste Grüße![/quote] Hi, bei mir hat der Artikel-Import auch nicht funktioniert. Warte seit zwei Tagen vergeblich auf Rückruf des Supports. Komme da auch nicht weiter.

[quote=„artep“][quote=„metamind“][quote=„kaffeeteam“]Hallo zusammen, ich habe gerade mal das neue orgaMax 12 getestet. Die Anbindung mit Shopware hat sofort problemlos geklappt. Auf den ersten Blick konnte ich nur die fehlenden Artikelnummern feststellen. Aber ich denke nach kleinen Anpassungen sollte auch das klappen (vllt. reicht es schon, wenn man die Artikelnummern der Demodaten abändert und diese somit abgeglcihen werden?). Näheres dazu sollte der Support von denen wissen. Ich werde wohl leider erst am Wochenende dazu kommen, die Geschichte genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber der erste Eindruck ist schonmal super! :smiley: Grüße, Eric.[/quote] Hallo, wir testen auch gerade orgaMax 12. Der Setup hat eigentlich erfolgreich ohne Support hingehauen und Bestellungen können abgerufen werden. Allerdings haben wir Probleme mit dem vollautomatischen Artikel-Import. Es gibt im Menüpunkt „orgaMax“ den Unterpunkt „Daten-Import“ und weiter „Artikel aus dem Webshop“. Das hat bei uns leider nicht funktioniert, es kam immer die Info, dass die Daten aus dem Shop nicht verarbeitet werden können. Hat es bei Euch funktioniert oder habt Ihr manuell importiert ? Beste Grüße![/quote] Hi, bei mir hat der Artikel-Import auch nicht funktioniert. Warte seit zwei Tagen vergeblich auf Rückruf des Supports. Komme da auch nicht weiter.[/quote] Ich habe gerade die komplette Schnittstelle unter /engine/connectors/ gelöscht und neu installiert - jetzt funktioniert auch der Import. Ich habe einen anderen Namen und ein anderes Passwort gewählt, womöglich kam die Software mit der Kombination aus Zahlen und Buchstaben im Passwort nicht klar - auf jeden Fall funktioniert jetzt der Import der Artikel aus dem Webshop problemlos! Meine Sorge ist nur, dass ich mir im Live-Shop etwas zerschieße, daher die Frage an Eric: Habt Ihre die umgekehrt Synchro, also Wawi zu Shop schon getestet ? Wenn man z.B. in der Wawi den Preis ändert, sollte dieser ja in Shopware entsprechend aktualisiert werden, wenn die Synchro stattfindet. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass orgaMax die Artikelbeschreibungen aus Shopware nicht lädt. Das ist nicht weiter dramatisch, jedoch habe ich die Befürchtung, dass, wenn man die Daten zu Shopware exportiert, meine dort hinterlegten Artikelbeschreibung überschrieben werden (?). Und was geschieht, wenn ich Artikel in der Wawi lösche und dann synchronisiere, werden sie online auch gelöscht ? Habt Ihr da Erfahrungen ? Zuletzt habe ich festgestellt, dass auch die Lagerbestände nicht pauschal abgerufen werden, müssen diese in orgaMax nach dem Artikelabruf manuell eingegeben werden ? Funktioniert dann der Abgleich mit Shopware ? Danke und beste Grüße!

Hallo Metamind, das sind vermutlich die Dinge die NICHT gehen werden. Bei uns wird ja JEDE Änderung auch im Shop (alle 3 Minuten) berücksichtigt. Auch wenn sie einen Artikel löschen. Sitze gerade in Köln am Flughafen weil ich wieder einen großen ShopwareOnlineShop an unsere WaWi angebunden habe. Bei Rund 3000 Artikel die manuell im shop gepflegt wurden hat der Kunde keine Lust mehr auf diese manuelle Pflege und manuelle Easylog-pflege und hat nun unsere Wawi dazwischen. Filter, Einheiten, etc. waren teilweise nicht gefüllt. Nun haben wir MUSSFELDER definiert, damit der Shop auch ordentlich aussieht und Easylog hier nicht meckert, weil das Gewicht fehlt. Jetzt kann der kunde sich wirklich um den Verkauf kümmern und nicht mit irgendwelchen Dingen rumschlagen. Artikelpflege macht nun nicht mehr der Admin sondern die Mitarbeiter. Auch Übergabe an Steuerberater, Umsatzsteuervoranmeldung funktioniert nun auf Knopfdruck.

Hallo, also wir haben OM12 jetzt auch im Einsatz. Eine Syncro von WaWi Shop hat ohne Probleme geklappt. Der Bestandsabgleich ist neu und klappt tadellos. Zum Support: Wenn Ihr innerhalb 2 Tagen keinen Rückruf habt, ruft nochmal an. Die nehmen das sehr ernst. Da ruft bestimmt sofort jemand zurück. btw. Es freut mich zu hören das es euch gefällt :slight_smile: Das gibt einem ein gutes Gefühl geholfen zu haben.

Nabend, so, ich habe es jetzt auch noch mal gelöscht und neu hochgeladen. Neues Passwort vergeben, aber der Artikelimport funktionierte wieder nicht. Da kam immer ein kleines Fenster in dem der Fehler mit Kat und Gerä ausgegeben wurde. Daraufhin in der connectors/orgamax/inc/shopware.php in Zeile 578 make_utf8 eingefügt! $tmp\_articles[$a]['Artikelkategorie'] = make\_utf8(strip\_tags($cat['description'])); Und jetzt funktioniert auch der Artikelimport! :smiley: Allerdings ohne Artikelbeschreibung und ohne Varianten, bzw. Konfiguratorartikel. Bei der Bestellung sind alle Positionen enthalten, allerdings ohne Artikelnummer der Konfiguratorartikel! Denke mal, dass man da selbst Hand anlegen und diese Artikel manuell einfügen muss. Aber erst mal experementieren! :wink:

N’Abend zusammen, also bisher bin ich von orgaMax echt begeistert. Vor allem, dass das Import sofort fast problemlos klappt :wink: Morgen wird weiter getestet. Das einzige - schwere - Manko bisher: es ist nur multishopfähig, wenn man dies über mehrere Mandanten regelt. Das finde ich etwas sehr…lästig. Aber ich rede morgen mal mit denen - vllt. gibt es da ja bereits was, oder es ist etwas in Entwicklung. Soweit erstmal, Eric.

[quote=“kaffeeteam”]N’Abend zusammen, also bisher bin ich von orgaMax echt begeistert. Vor allem, dass das Import sofort fast problemlos klappt :wink: Morgen wird weiter getestet. Das einzige - schwere - Manko bisher: es ist nur multishopfähig, wenn man dies über mehrere Mandanten regelt. Das finde ich etwas sehr…lästig. Aber ich rede morgen mal mit denen - vllt. gibt es da ja bereits was, oder es ist etwas in Entwicklung. Soweit erstmal, Eric.[/quote] Hi Eric, dann frag doch bitte auch gleich mal ob die Möglichkeit besteht Konfiguratorartikel einzulesen??? Dann muss nicht jeder anrufen!! Danke Dir. :wink:

[quote=“artep”] Hi Eric, dann frag doch bitte auch gleich mal ob die Möglichkeit besteht Konfiguratorartikel einzulesen!!?? Dann muss nicht jeder anrufen!! Danke Dir. ;)[/quote] Wird gemacht! :wink:

Nehmt Topkontor, die können alles Problemlos. Varianten, Konfigurator, Subshop, Artikel, Bilder, Liveshopping, Bestellungen, Bestellstatus. Paypal und Billsafe und vieles mehr. Die Preispflegetools von den Jungs von Compusoft sind ein Traum. Nie wieder händische Produktpflege. Ich weiß gar nicht mehr wie das Shopwarebackend aussieht :slight_smile: So ! Genug Werbung gemacht. Aber mußte mal gesagt werden. Habe bestimmt 10 von diesen ganzen Spielzeuglösungen getestet und durch diverse nicht funktionierende Individualprogrammierungen tausende versenkt. Auch ein Lob an die Herrn Stephan´s die meine bohrenden Fragen und Sonderwünsche ertragen mußten und müssen ;). http://wwww.compusoft-fn.de PS: Lasst euch von der nicht ganz so aussagekräftigen Website nicht abschrecken. Das war auch mein Totkriterium am Anfang.

[quote=„christian“]Nehmt Topkontor, die können alles Problemlos. Varianten, Konfigurator, Subshop, Artikel, Bilder, Liveshopping, Bestellungen, Bestellstatus. Paypal und Billsafe und vieles mehr. Die Preispflegetools von den Jungs von Compusoft sind ein Traum. Nie wieder händische Produktpflege. Ich weiß gar nicht mehr wie das Shopwarebackend aussieht :slight_smile: So ! Genug Werbung gemacht. Aber mußte mal gesagt werden. Habe bestimmt 10 von diesen ganzen Spielzeuglösungen getestet und durch diverse nicht funktionierende Individualprogrammierungen tausende versenkt. Auch ein Lob an die Herrn Stephan´s die meine bohrenden Fragen und Sonderwünsche ertragen mußten und müssen ;). http://wwww.compusoft-fn.de PS: Lasst euch von der nicht ganz so aussagekräftigen Website nicht abschrecken. Das war auch mein Totkriterium am Anfang.[/quote] Guten Morgen Christian, es freut uns ja, dass das alles so super funktioniert und wir wissen mittlerweile alle, was Compusoft alles kann. Vielleicht hast Du dieses Thema und auch die anderen bzgl. Wawis nicht genau verfolgt. Hier sind Shopbetreiber die keine 10000 Artikel haben und auch nicht alle Funktionen benötigen. Und somit nicht bereit sind so viel Geld zu investieren. Wir brauchen eine kleine Wawi! Das ist genauso, als würde ich als Single eine kleine Wohnung suchen und der Makler dreht mir eine Einfamilienhaus an! Ich habe absolut nichts dagegen, dass man für ein oder sein Produkt Werbung macht und das ist auch völlig in Ordnung, aber hier geht es jetzt nicht um Compusoft, sondern um Wawis für kleine Betreiber. Sorry, aber das Thema nervt langsam. Jedenfalls mich!

[quote=“artep”][quote=“christian”]Nehmt Topkontor, die können alles Problemlos. Varianten, Konfigurator, Subshop, Artikel, Bilder, Liveshopping, Bestellungen, Bestellstatus. Paypal und Billsafe und vieles mehr. Die Preispflegetools von den Jungs von Compusoft sind ein Traum. Nie wieder händische Produktpflege. Ich weiß gar nicht mehr wie das Shopwarebackend aussieht :slight_smile: So ! Genug Werbung gemacht. Aber mußte mal gesagt werden. Habe bestimmt 10 von diesen ganzen Spielzeuglösungen getestet und durch diverse nicht funktionierende Individualprogrammierungen tausende versenkt. Auch ein Lob an die Herrn Stephan´s die meine bohrenden Fragen und Sonderwünsche ertragen mußten und müssen ;). http://wwww.compusoft-fn.de PS: Lasst euch von der nicht ganz so aussagekräftigen Website nicht abschrecken. Das war auch mein Totkriterium am Anfang.[/quote] Guten Morgen Christian, es freut uns ja, dass das alles so super funktioniert und wir wissen mittlerweile alle, was Compusoft alles kann. Vielleicht hast Du dieses Thema und auch die anderen bzgl. Wawis nicht genau verfolgt. Hier sind Shopbetreiber die keine 10000 Artikel haben und auch nicht alle Funktionen benötigen. Und somit nicht bereit sind so viel Geld zu investieren. Wir brauchen eine kleine Wawi! Das ist genauso, als würde ich als Single eine kleine Wohnung suchen und der Makler dreht mir eine Einfamilienhaus an! Ich habe absolut nichts dagegen, dass man für ein oder sein Produkt Werbung macht und das ist auch völlig in Ordnung, aber hier geht es jetzt nicht um Compusoft, sondern um Wawis für kleine Betreiber. Sorry, aber das Thema nervt langsam. Jedenfalls mich![/quote] Wer gut ist braucht so Werbung auch nicht^^ Compusoft sind halt die besten wie in so vielen Beiträgen zu verfolgen ist^^ Nun zum Thema… Wie siehts den mit Lexware in Verbindung mit dem oscware Connector aus, beides auch nicht teuer. Gruss Volli

Irgendein Zitat aus oben: … die meisten Nutzer brauchen doch nur eine kleine Wawi … Mit anderen Worten: die meisten Nutzer hier brauchen/wollen zwar alle Funktionen und Möglichkeiten einer “großen Warenwirtschaft”, aber suchen die “große Leistung” eben zum “kleinen Preis”. Und deshalb drehen sich die Diskussionen hier zum Thema Warenwirtschaft auch immer nur im Kreis. Es wird keine billige Wollmilchsau gefunden, weil es diese einfach nicht gibt. Warenwirtschaften sind zu komplex für billige Lösungen. Oder die Anforderungen einfach zu komplex für die verfügbaren Warenwirtschaften. Folgende Alternative ist zwar keine Warenwirtschaft in diesem Sinne, erleichtert aber bei zunehmendem Bestellaufkommen enorm die “AfterBuy”-Prozesse: www.dreamrobot.de Ich denke, diese preiswerte Lösung dürfte für viele kleinen OnlineShopbetreiber bereits die Ideallösung darstellen, um die Bestellabwicklung zu automatisieren. Übrigens: Wir binden als Agenturleistung den Shopware-Shop dann gerne an dreamrobot an.

[quote=“schlumpbergercom”]Irgendein Zitat aus oben: … die meisten Nutzer brauchen doch nur eine kleine Wawi … Mit anderen Worten: die meisten Nutzer hier brauchen/wollen zwar alle Funktionen und Möglichkeiten einer “großen Warenwirtschaft”, aber suchen die “große Leistung” eben zum “kleinen Preis”. [/quote] Nein - das ist genau der Punkt, den Ihr WaWi-Anbieter nicht verstehen wollt. Wir suchen keine eierlegende Wollmilchsau. Ihr habt aber (nur) diese eierlegende Wollmilchsau und wollt sie uns verkaufen. Wir suchen eine einfache WaWi mit der Anbindung an Shopware für die Bestellabwicklung und Export zu z.B. UPS. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie wollt ihr das nicht verstehen. Dabei ist es doch gar nicht so schwer. Und wenn das hier so weitergeht, dann nehme ich - allein schon aus Prinzip durch das rumgenerve eurerseits hier - eine andere Lösung als z.B. Compusoft; sollte ich sie mal brauchen. Das bischen ‘spezielle’, dass ich brauche, kann ich auch über das Backend pflegen - so viel ist das nicht. Von daher ist es mir sowas von egal, ob die Wawi Liveshopping unterstützt odeer nicht… genervte Grüße, Eric.