Nach Update auf 5.1.3 lädt PluginManager nicht (+ Fehlermeldung) und Frontend nur weisse leere Seite

Guten Morgen, 

Nach Update von 4.3.6 via Backend (alle Haken waren auf Grün) auf 5.1.3 lädt PluginManager nicht und Frontend ist nur eine weisse leere Seite.

nach dem Einloggen im Backend kommt folgende Fehlermeldung (dieselbe wie im Printscreen):

 

503 Service Unavailable

   

       

503

Service Unavailable

The server is temporarily busy, try again later!

Vielleicht hängts damit zusammen, dass einige Plugins nicht kompatibel waren und ich erst im Nachhinein ans Deaktivieren dachte. Kann man die evtl. in der DB deaktivieren?  

Aber dass das Frontend nur eine weisse leere Seite zeigt, liegt kaum nur am PluginManager oder seht ihr das anders?

Hat jemand eine Idee? 

Danke im Voraus! 
Gruss 

André

PHP Version 5.6.17

Falls jemand den Inhalt der .htaccess interessiert / und im Anschluss die shopware.php:

 



RewriteEngine on

#RewriteBase /shopware/

Https config for the backend

#RewriteCond %{HTTPS} !=on
#RewriteRule backend/(.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

RewriteRule shopware.dll shopware.php
RewriteRule files/documents/.* engine [NC,L]
RewriteRule backend/media/(.*) media/$1 [NC,L]

RewriteCond %{REQUEST_URI} !(/(engine|files|templates)/)
RewriteCond %{REQUEST_URI} !(/media/(archive|banner|image|music|pdf|unknown|video)/)
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^(.*)$ shopware.php [PT,L,QSA]

Fix missing authorization-header on fast_cgi installations

RewriteRule .* - [E=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization},L]

Staging-Rules start

#SetEnvIf Host „staging.test.shopware.in“ ENV=staging

DirectoryIndex index.html
DirectoryIndex index.php
DirectoryIndex shopware.php

Disables download of configuration



Deny from all

Enable gzip compression



AddOutputFilterByType DEFLATE text/html text/xml text/plain text/css text/javascript application/json





ExpiresActive on

ExpiresDefault „access plus 1 month“

FileETag None



Header append Cache-Control „public“

Header unset ETag





Disables auto directory index



Options -Indexes



Options -MultiViews


php_value memory_limit 128M

php_value max_execution_time 120

php_value upload_max_filesize 20M

php_flag phar.readonly off

php_flag magic_quotes_gpc off

php_flag session.auto_start off

php_flag suhosin.session.cryptua off

php_flag zend.ze1_compatibility_mode off

  AddType x-mapp-php5 .php

  AddHandler x-mapp-php5 .php

 

die shopware.php enthält folgenden Inhalt:

<?php
/\*\* **_Habe Shopware Info gelöscht_** // Check the minimum required php version if (version\_compare(PHP\_VERSION, '5.4.0', '     header('Content-type: text/html; charset=utf-8', true, 503);     echo ' ## Error ';     echo 'Your server is running PHP version ' . PHP\_VERSION . ' but Shopware 5 requires at least PHP 5.4.0';     echo ' ## Fehler ';     echo 'Auf Ihrem Server läuft PHP version ' . PHP\_VERSION . ', Shopware 5 benötigt mindestens PHP 5.4.0';     return; } // Check for active auto update or manual update if (is\_file('files/update/update.json') || is\_dir('update-assets')) {     header('Content-type: text/html; charset=utf-8', true, 503);     header('Status: 503 Service Temporarily Unavailable');     header('Retry-After: 1200');     echo file\_get\_contents(\_\_DIR\_\_ . '/recovery/update/maintenance.html');     return; } // Check for installation if (is\_dir('recovery/install') && !is\_file('recovery/install/data/install.lock')) {     if (PHP\_SAPI == 'cli') {         echo 'Shopware 5 must be configured before use. Please run the Shopware installer by executing \'php recovery/install/index.php\'.'.PHP\_EOL;     } else {         $basePath = 'recovery/install';         $baseURL = str\_replace(basename(\_\_FILE\_\_), '', $\_SERVER['SCRIPT\_NAME']);         $baseURL = rtrim($baseURL, '/');         $installerURL = $baseURL.'/'.$basePath;         if (strpos($\_SERVER['REQUEST\_URI'], $basePath) === false) {             header('Location: '.$installerURL);             exit;         }         header('Content-type: text/html; charset=utf-8', true, 503);         echo ' ## Error ';         echo 'Shopware 5 must be configured before use. Please run the [installer](recovery/install/?language=en).';         echo ' ## Fehler ';         echo 'Shopware 5 muss zunächst konfiguriert werden. Bitte führen Sie den [Installer](recovery/install/?language=de) aus.';     }     exit; } // check for composer autoloader if (!file\_exists('vendor/autoload.php')) {     header('Content-type: text/html; charset=utf-8', true, 503);     echo ' ## Error ';     echo 'Please execute "composer install" from the command line to install the required dependencies for Shopware 5';     echo ' ## Fehler ';     echo 'Bitte führen Sie zuerst "composer install" aus.';     return; } require \_\_DIR\_\_ . '/autoload.php'; use Shopware\Kernel; use Shopware\Components\HttpCache\AppCache; use Symfony\Component\HttpFoundation\Request; $environment = getenv('SHOPWARE\_ENV') ?: getenv('REDIRECT\_SHOPWARE\_ENV') ?: 'production'; $kernel = new Kernel($environment, $environment !== 'production'); if ($kernel-\>isHttpCacheEnabled()) {     $kernel = new AppCache($kernel, $kernel-\>getHttpCacheConfig()); } $request = Request::createFromGlobals(); $kernel-\>handle($request)        -\>send();  

Ich konnte die Fehlermeldung nicht richtig platzieren, das Forum scheint gewissen Code zu löschen!  Gasp

 503 Service Unavailable


     
        503
Service Unavailable

The server is temporarily busy, try again later!

Das wär der Fehlercode. Sorry, hab die entsprechende Funktion für Codeschnipsel nun gefunden…  :( 

Hi aparacelsus,

anhand des Fehlercodes kann ich nichts erkennen. Aber wahrscheinlich tritt dieser Aufgrund eines nicht kompatiblen / fehlerhaften Plugins auf.

Plugins kannst du über die Datenbank inaktiv setzen

UPDATE `DATENBANKNAME`.`s_core_plugins` SET `active` = '0' WHERE `s_core_plugins`.`source` =´Community´;

Mit dem Befehl würdest du alles Community Plugins inaktiv setzen.

Sollte dies nichts bringen, muss das verursachende Plugin wahrscheinlich direkt über FTP gelöscht werden. Häufig sind dies Plugins welche sich in Plugins/Community/Backend befinden.

Am besten vorher ein Backup anlegen :wink:

Gruß
Dennis

1 Like

Hallo Dennis, vielen Dank für deinen Input! Du gibst mir Hoffnung… 

Kann es sein, dass deine Zeile einen kleinen Schreibfehler oder so enthält, ich erhalte folgenden Fehler:

Bezgl. dem Löschen über FTP: wenn ich einen Pluginordner umbenenne (zur Sicherheit, statt grad zu löschen), erhalte ich noch eine grössere Fehlermeldung. Der Pluginmanager findet dann den Ordner nicht mehr und sucht danach… 

Gruss
André

 

lass doch mal das

‚DATENBANKNAME‘. 

weg (den Punkt am Ende auch beachten!) - dazu solltest du jedoch erst einmal links auf den Datenbanknamen geklickt haben

oder falls du mehrere Datenbanken hast ersetze das

DATENBANKNAME

mit deinem Datenbanknamen der Shopware-Datenbank die du bearbeiten willst

1 Like

@steinsoftware schrieb:

lass doch mal das

‚DATENBANKNAME‘. 

weg (den Punkt am Ende auch beachten!) - dazu solltest du jedoch erst einmal links auf den Datenbanknamen geklickt haben

oder falls du mehrere Datenbanken hast ersetze das

DATENBANKNAME

mit deinem Datenbanknamen der Shopware-Datenbank die du bearbeiten willst

 

Danke steinsoftware!

Jetzt wo du’s schreibst ist es mir auch logisch, dass ich „Datenbankname“ ersetzen oder weglassen muss… zu doof…

Scheint aber noch ein Problem mit den Umlauten zu sein, erhalte folgendes:

 

Noch ne Idee?  Wink

Du verwendest die falschen Hochkomma beim Community. 

1 Like

martin_brack hat recht.

Es müssen die gleichen wie bei der 0 sein.

1 Like

@steinsoftware schrieb:

martin_brack hat recht.

Es müssen die gleichen wie bei der 0 sein.

 

Vielen Dank euch allen! Demnach hätte der Befehl so ausgesehen:

UPDATE `s_core_plugins` SET `active` = '0' WHERE `s_core_plugins`.`source` =`Community`;

Ich hab das ebenfalls versucht - ohne Erfolg mit wiederum einer ähnlichen Fehlermeldung, aber bin mittlerweilen ein klitzekleines Bisschen schlauer geworden, was die DB betrifft (folgt gleich).

Ich habe meinen Hoster um ein Backup gebeten, was dann klappte und ich wieder in die 4.3.2 Version einsteigen konnte. Der Plugin Manager startete u.a. aber mit einem Fehler 503 und zeigte mir keinerlei Plugins an, was die Deinstallation übers Backend verunmöglichte.

Daher hab ich alle inkompatiblen Plugins in der DB gelöscht, in dem ich in der Tabelle s_core_pluginsdie entsprechenden Plugin gesucht und gelöscht habe, vorgängig aber die ID gemerkt und in der Tabelle s_core_subscribesmittels den ID’s die zugehörigen Zeilen der Plugins ebenfalls löschte. Nun noch die Files per FTP in dem Verzeichnis engine/Shopware/Plugins/Community löschen (nach lokalem Backup). 

Der Installer im Backend hatte nun überall grüne Haken (nun auch bei den Plugins). Nach dem Update hatte ich erneut eine Fehlermeldung, die mir mein Hoster aus dem Weg räumte. Schliesslich funzt der Shop halbwegs, natürlich fehlen alle Erweiterungen, die durch die Plugins realisiert wurden…

Dies meine Schilderung, vielleicht hilft sie ja mal jemanden weiter…

Ich hab nun aber ein weiteres Problem mit dem TemplateManager, aber dafür eröffne ich einen neuen Thread. 

Vielen Dank Dennis, steinsoftware und martin_brack! 

Vielen Dank euch allen! Demnach hätte der Befehl so ausgesehen:

UPDATE s_core_plugins SET active = ‘0’ WHERE s_core_plugins.source =Community;

Ich hab das ebenfalls versucht - ohne Erfolg mit wiederum einer ähnlichen Fehlermeldung

NEIN

Wie bereits beschrieben müsssen die hochkommata bei Communtiy die gleichen wie bei der 0 sein.

Bei der 0 sehe ich zwei ’ bei Communtiy sehe ich zwei `

Das kann doch nicht so schwer sein! Wieso machst du statt einfachen hochkommas backticks hin?

Falls hier nochmal jemand mit dem Problem über diesen Thread stolpert so sieht das dann richtig aus:

UPDATE `s_core_plugins` SET `active` = '0' WHERE `s_core_plugins`.`source` = 'Community';

 

1 Like

@steinsoftware schrieb:

Vielen Dank euch allen! Demnach hätte der Befehl so ausgesehen:

UPDATE s_core_plugins SET active = ‘0’ WHERE s_core_plugins.source =Community;

Ich hab das ebenfalls versucht - ohne Erfolg mit wiederum einer ähnlichen Fehlermeldung

NEIN

Wie bereits beschrieben müsssen die hochkommata bei Communtiy die gleichen wie bei der 0 sein.

Bei der 0 sehe ich zwei ’ bei Communtiy sehe ich zwei `

Das kann doch nicht so schwer sein! Wieso machst du statt einfachen hochkommas backticks hin?

Falls hier nochmal jemand mit dem Problem über diesen Thread stolpert so sieht das dann richtig aus:

UPDATE s_core_plugins SET active = ‘0’ WHERE s_core_plugins.source = ‘Community’;

 

 

Hast es ja geschrieben, bin zu blöd dafür. Hab die Zeichen geändert, aber nicht die richtigen…  :( 

Vielen Dank für deine Ausführungen! Weisst du evtl. ob es vor dem Update gereicht hätte, nur die Plugins zu deaktivieren statt sie zu löschen?  

Obiges MySQL-Statement wäre die Anweisung zum deaktivieren der Plug-Ins gewesen.

“SET active = 0” -> was hätte sie sonst machen sollen?