Mengenrabatt bei Abnahme Verpackungseinheiten

Hallo,

unsere Händlerkunden sollen, wenn Sie ganze Verpackungseinheiten à 6 oder 12 Stück kaufen, einen extra Rabatt auf diesen Artikel bekommen.
Den Rabatt gibt es aber nur, wenn die Anzahl im Warenkorb pro Artikel durch 6 oder 12 teilbar ist.
Kauft jemand 13 Stück, gibt es keinen Rabatt, bei 12 schon.
Es sind zwei Produktgruppen, daher einmal VE6 und einmal VE12.
Und wie schon gesagt, das ganze kundengruppenbezogen.
Ich habe jetzt schon so ziemlich alle Rabattplugins getestet, aber entweder ich habe die gar nicht zum Laufen gebracht, oder genau die obige Spezifikation ging nicht.
Hat da wer eventuell noch einen Tipp?

In den Einstellungen zum Artikel gibt es doch auch Mindestabnhame und Staffelung. Darüber sollte es doch auch ohne Plugin möglich sein. Zumindest was das Bestellen betrifft.

Ich meine keine Mindestabnahme.
Der Kunde darf ja bestellen was er will, nur wenn er eben ganze VEs bestellt, dann gibts den Rabatt.

Klar könnte ich jetzt extra Preisstaffeln hinterlegen, dann mit allen Mengen von 1 bis 10000 Stück und bei jeder Menge den Preis hinterlegen, aber das sprengt mir die db.
Das wären bei 7000 Artkeln und je 10000 Preisen dann ja 7 Mio. Einträge in der db.
Und ja, unsere Händler kaufen auch in den Größenordnungen.

Grundsätzlich lässt sich das über Preisgruppen lösen. Dort gibst du ja an, für welche Kundengruppe ab welcher Bestellmenge welcher Rabatt greift. Der Rabatt darf dabei auch wieder 0% betragen. Bei VE6 würdest du also für 6 und alle Vielfachen den Rabatt eintragen, und beim nächsthöheren Wert, also (6 * X) + 1 wieder auf 0% setzen, z.B.

Diese Preisgruppe kann man dann den gewünschten Artikeln zuordnen und feddich. Da man sie ja nur einmal erstellen muss, ist der Aufwand überschaubar, ggf. kannst du ja ab einer größeren Menge unabhängig von der VE den Rabatt gewähren.

Das funktioniert auch wunderbar, allerdings zeigt SW im Standard die Staffel in den Artikeldetails als Tabelle an:

Will man vermutlich eher nicht haben, also müsstest du dann zusätzlich noch am Template schrauben…

Ganz ehrlich, wenn das Händler sind die in so großen Mengen bestellen, warum lässt du nicht einfach nur Vielfache der VE zu, oder arbeitest generell mit Einzel- und VE-Artikeln? VEs haben ja auch oft einen anderen EAN, dann brauchst du eh zwei Artikel wenn du das im Lager beim Kommissionieren vernünftig handeln willst…

LG Phil

Danke, das könnte die Lösung sein. Ich schau mir das gerne mal an.
Müsste halt, wie du schon schreibst, bei den beiden Preisgruppen die Ausgabe im Frontend unterbinden.

Mindestmengen habe ich schon, mit einem Plugin, aber das ist wieder eine andere Kundengruppe, das klappt so.

Diese Kunden hier bestellen die Artikel meist in 6er oder 12er VE, aber eben auch manche Artikel nur einmal.
Wenn die diese auch in VEs nehmen müssten, würden sie die gar nicht anbieten.
Ist etwas diffizil.
Da noch eine Produktionsplanung hinter der Lagerhaltung hängt, ist das mit VEs als eigene Artikel leider nicht umsetzbar, das würde unheimlichen administrativen Aufwand bedeuten und die Pflege des ganzen wäre nochmal jenseits des machbaren.
Wir sind nur ein kleiner Betrieb.
Ich sage Bescheid, wie ich es hinbekommen habe!
:grinning:

Tja, geht leider nicht.
Der 10% Rabatt wird in deinem Beispiel ja bei 6 Stück gewährt.
Bei 7 Stück steht ja wieder 0% als Rabatt in der Tabelle und das hat zur Folge, dass der 10% Rabatt ab 12 Stück nicht funktioniert, dort wird dann auch 0% gerechnet, obwohl ein Rabatt eingetragen ist.
Ändere ich den Rabatt bei 7 Stück meinetwegen auf 1%, wird auch der Rabatt bei 12 Stück gezogen und zwar richtigerweise 10%.

Uuups - du hast recht, da hab ich wohl nicht gründlich genug getestet und mich von den in der Anzeige korrekt berechneten Preisen täuschen lassen. Auch mit 1% funktioniert es übrigens nicht - wenn man z.B. 12 Stück auswählt, greift der hierfür definierte Rabatt nicht, sondern es wird weiter der für ab 7 Stück genommen. Das ist natürlich ein Bug, aber das hilft Dir jetzt auch nicht weiter…

Gibt man anstelle der Preisgruppen die Rabattstaffel direkt im Artikel an, funktioniert es:

Also doch Plugin, du kannst ja mal beim jeweiligen Hersteller anfragen, ob und wie man das umgesetzt bekommt…

Eigentlich ist es sogar noch komplizierter, denn wenn ein Kunde 8 Stück eines Artikels mit VE6 bestellt, müsstest du eigentlich fairerweise 1x den VE-Preis berechnen plus 2x Einzelpreis…

LG Phil

Ja, Plugin, aber welches?
Ich muss die Hersteller nochmal anschreiben, aber beim ersten Mal hat da keiner auch nur reagiert.

Bei 8 Stück gibt es den höheren Preis, auch wenn das eine 6er VE + 2 Stück sind.
Strafe muss sein :slight_smile:
Nein im Ernst, das ist schon so kalkuliert, die Kunden wissen das.

Hab jetzt mal alle Pluginanbieter gefragt.
Das, was ich brauche, kann keins :frowning:

Dann selber bauen (lassen). Oder mal bei vino24.de nachfragen, die haben sowas mit dem Kartonrabatt umgesetzt (nur ohne Bestrafung)

LG Phil

Ich denke bei vino24.de haben die das so gelöst:

Den Ansatz werde ich auch verfolgen.
Sollte machbar sein, wenn auch nicht wirklich hübsch.

Das mit der Abschlagsversandart, wie es vino24.de hat, gefällt unseren Kunden nicht. Da man nicht sieht, auf welche Artikel der Rabatt berechnet wird.
Man hat halt nur den kumulierten Rabatt aller Artikel als eine Position.
Ich werde mir nochmal die Preisgruppen ansehen, vielleicht finde ich den „Fehler“, warum es nicht so funktioniert wie gewollt.
Das Verhalten so im Standard kann ja auch nicht wirklich so absichtlich programmiert worden sein, hat ja keinerlei Logik.