Kreditkarte: Empfehlung Payment-Provider und Plugin?

Wie sind eure Erfahrungen mit Heidelpay, Wirecard, Paymill, Stripe und PayPal Plus? Zum einen in Bezug auf das Plugin (gute Usability, aussagefähige Fehlermeldungen bei Fehleingaben, Vertrauensbildung)? Zum anderen auch in Bezug auf den Payment-Anbieter ansich (einfache und schnelle Antragstellung, Gebührenmodell, Service)?

Stripe ist saustark. Plugin ist top, fügt sich nahtlos ein, man muss die Seite nicht verlassen, 3D Secure ist abschaltbar, ebenso die cvv Prüfung. Anmeldung geht ohne dieses deutsche Behörden BLABLA. 

Wir benutzen seit Jahren https://www.secupay.ag/de

Super Service, funktioniert problemlos!

http://www.martinsmusikkiste.eu  ist unser Shop

 

Wie sieht es denn bei Stripe mit den Auszahlungen aus? Problemlos? Kein Einfrieren von Guthaben wie bei PayPal zur ‘Kontoüberprüfung’?

Wir verwenden Heidelpay und sind sehr zufrieden. Bisher keinerlei Probleme, auch die Shopintegration ist einfach und sehr gut gelöst. Support ist empfehlenswert, einzig die Anmeldung ist eine kleine Katastrophe und mit Aktenbergen verbunden. Wenn das jedoch mal geschafft ist, läuft’s.

LG Andy

secupay - bis jetzt sehr zufrieden Thumb-Up

früher wirecard oder paymill :

kein Sicherheitseinbehalt o.ä. Bei Stripe. Auszahlung erfolgt derzeit mit einer Woche Verzögerung, in Kürze sinds dann noch 4Tage

und die Gebühren schon alleine ohne Verhandeln sind noch ein Traum ggü. Secupay, Heidelpay und Co.

komische Firma; arbeitest Du bei denen weil Du sie schon das zweite Mal über den Klee lobst ?

Für mich ist das keine erste Wahl, wenn man suchen muss um Überhaupt irgendwelche Infos zum Firmensitz, Rechtsform etc. zu bekommen. Villeicht bin ich ja zu alt oder blind; bzw ich suche nun schon 5 Minuten auf der Homepage und kann immer noch kein Impressum oder ähnliches finden.

Ich finde das nicht Vertrauenswürdig.

Kurz und knapp, gibt nichts besseres als Stripe. Läuft seit Tag eins auf Anhieb und fügt sich nahtlos in den SW Checkout ein. 

Wir möchten in unserem Shop auch auf Stripe umsteigen. Eine Frage hätten wir vorher noch an jene, die es schon am laufen haben. Wird die Rechnung von Stripe USA ausgestellt oder haben die in Deutschland eine Steuernummer ?

 

Kurze Frage.

Ich hab gesehen das Stripe 2,9% + 0,30€ an gebühren verlangt. Bei PayPal Plus müsste rund 1,79% + 0,35€ anfallen. 

Wäre aus gebühren sicht PayPal hier nicht attraktiver? Kann man bei Stripe 100% des Betrages direkt auszahlen? Was ist bei Stripe besser als bei PayPal Plus (abgesehen vom Shopware Plugin)?

Gebühren bei Stripe sind 1,4 % + 0,25 Euro (für europäische Kreditkarten)

die Gbühren werden direkt vom Auszahlungsbetrag abgezogen, aufgeschlüsselt. Eine Rechnung an sich gibt es nicht, sind ja Bankgebühren (Kosten des Geldverkehrs). 

Es ist ein amerikanisches Unternehmen, die Auszahlung kommt aus GB

 

Ah ok, bei mir standen noch 2,9%. Das war aber wohl die Amerikanische Seite von Stripe.

Stripe war ja früher Moneybookers und da war ich damals nicht zufrieden. Vielleicht ist es heute besser, aber für mich käme das nicht in Frage.

Ich habe seit mehreren Jahren Heidelpay für Lastschrift und Kreditkarte und bin sehr zufrieden. Sehr einfache Installation und keine Probleme im Checkout. Zahlmaske sehr übersichtlich und unkomplizierte Eingabe. Monatliche Grundgebühren sind zwar hoch, aber Disagio kann man verhandeln. 

@artep schrieb:

Stripe war ja früher Moneybookers und da war ich damals nicht zufrieden. Vielleicht ist es heute besser, aber für mich käme das nicht in Frage.

Ich glaube Skrill war früher Moneybookers

1 Like

Jepp. Skrill war Moneybookers.

Bei Heidelpay war bei mir nicht viel drin mit verhandeln. Ok, war während der Phase, als das Interbankenentgelt gerade gekürzt wurde, da wusste noch niemand so richtig Bescheid. Aber unter 2,3% war nix zu machen.

 

Frage an die Stripe Benutzer hier. Ich verstehe das Preismodell nicht ganz bzw. weiß ich nicht genau was Stripe mit “European Card” und “non-European cards” meint? 

Geht es da um Visa, Master und Amex oder um Kunden Herkunftsländer? 

1.4%  + €0.25
for European cards.

2.9%  + €0.25
for non-European card

Ne. Damit ist ganz einfach gemeint, dass Kunden aus Europa lediglich 1,4% + 0,25€ pro Transaktion zahlen. Kommt aber ein Kunde bspw. aus den USA und kauft bei dir, zahlst du für diese Transaktion eben 2,9%.

Hier gab es meine ich vor einiger Zeit mal ein Urteil oder dergleichen, dass Kreditkarten Anbieter / Zahlungsanbieter von KK nicht mehr über XY% an Gebühren nehmen dürfen. 

Alles klar. Danke für die Erklärung :-)