Klarna Plugins treiben mich in den Wahnsinn

Hallo liebe Mitstreiter,

ich brauche mal Hilfe, weil ich seit Tagen nicht weiter komme.

Gegeben sind ein Shopware CE Shop 5.6.10 mit einem B2B-Hauptshop und 4 Subshops, jeweils in deutsch und englisch.

Der Kunde möchte in 2 der 4 Subshops Paypal, Vorkasse und Klarna anbieten. Paypal und Vorkasse sind soweit kein Problem, Klarna ist freigeschaltet (komplettes Onboarding abgeschlossen, Testkäufe von Klarna durchgeführt, API-Keys werden als gültig validiert, Live-Betrieb ist aktiviert).

Nutze ich jetzt das Klarna Checkout Plugin, bekomme ich zwar die Klarna Zahlungsarten angezeigt, aber Vorkasse und Paypal werden verschluckt, was soweit korrekt ist, da ich in der Klarna Checkout Plugin Konfig keine externen Checkouts ausgewählt haben. Wenn ich das nämlich tue, bekomme ich eine Handvoll Fehlermeldungen, dass der Ländercode 2 stellig sein müsste und diverses anderes Zeug (genaue Meldungen kann ich nachliefern, nur kann ich den Shop heute nicht nochmal „kaputt“ machen).

Dabei scheitere ich auch schon geistig am Unterschied „Externe Zahlarten im Checkout“ und „Externe Checkouts“. Das ist m. E. in der Anleitung bescheiden beschrieben (Klarna. Klarna Checkout), weil da überhaupt nicht erklärt wird, was wofür benutzt werden soll.

Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass das komplette Checkout durch das Plugin ein bisschen sehr selbstbewusst überschrieben wird, wäre mir das Klarna Payments Plugin eigentlich lieber.

Aber auch hier wird’s leider nicht besser:
Aktiviere ich das Payments Plugin (natürlich ist das Klarna Checkout dann deaktiviert, Versandkosten und Zahlungsarten sind ebenso wie das Payment Plugin korrekt konfiguriert - habe ich erst gefühlte 1000x geprüft), bekomme ich zwar Paypal und Vorkasse angezeigt, allerdings fliegt dann Klarna komplett raus und wird überhaupt nicht angezeigt. Schalte ich das Payment Plugin in den Testbetrieb, bekomme ich als erste Zahlungsart Klarna Rechnung angezeigt, aber die weiteren Klarna Zahlungsarten fehlen, obwohl die korrekt aktiviert und zugewiesen sind. Risk Management wird nicht benutzt.

Und jetzt wird’s endgültig strange: Schalte ich im Payment Plugin den Test-Betrieb wieder in den Live-Betrieb, dann bleibt der grüne Testdrive Banner bestehen. Cache löschen (in Shopware und lokal), Theme Kompilierung usw. nutzt alles nix.

Die API-Keys sind gültig und wurden auch schon testweise ersetzt. Ändert aber leider alles nix.

Ich komme leider keinen Schritt weiter und hab erstmal wieder alles zurückgebaut, so dass wieder das Klarna Checkout Plugin aktiv ist. Nach zig Tagen zweifele ich mittlerweile an mir selbst, obwohl ich doch schon ein paar Jahre Shopware Erfahrung auf dem Buckel habe.

Oder sind die beiden Plugins wirklich so derartig unbenutzbar? Eine Alternative finde ich leider nicht und der Support von Klarna selbst hat sich leider als völlig unwillig erwiesen und schickt nur Textbausteine.

Vielen Dank für’s Lesen bis hier hin und vielen Dank für jeden Tipp!

Viele Grüße
Lars

Nutz die die Plugins von bestIT?
Dann musst du leider wenn du Klarna Payments haben willst dich dafür registrieren, ich hatte den selben Fehler gemacht. Du musst natürlich ein wenig (menr) Geduld haben, erst musst du das Klarna Checkout kündigen… und dich dann neu registrieren für Klarna Payments. Am besten bei Klarna anrufen, mir haben Sie geholfen.

Viel Glück

1 Like

Erstmal Danke für die Antwort!

Ja, ich nutze die von Best-IT. Gibt’s noch andere?

Leider (oder auch Gott-sei-Dank) hast Du recht. Der Kunde hat heute mit Klarna telefoniert und wir sind beide vom Stuhl gefallen. Für den ersten Subshop hat Klarna (offenbar von sich aus) Checkout ausgewählt, für den zweiten Subshop aber Payments. Beide Plugins gleichzeitig aktiviert (wenn auch für unterschiedliche Subshops) endet in massivsten Brocken.

Und wenn man jetzt glaubt, dass Klanra wenigstens so flexibel wäre, den Checkout und Payments zu ändern, der täuscht sich gewaltig. Es ist wirklich so: Checkout kündigen und die ganze Show mit Payments von vorne.

Sowas schwachsinniges hab ich auch noch nicht erlebt. Da wäre ich auch niemals drauf gekommen und interessanterweise waren die Textbausteine, die man von Klarna bekam, mal auf Checkout, mal auf Payments bezogen.

Klarna mag toll sein, wenn’s funktioniert. Aber bis dahin… :frowning:

Nochmal vielen Dank für den Tipp!

Das kann ich genau so unterschreiben. Wir konnten bei einem Wechsel noch nicht einmal unsere „alte“ E-Mal-Adresse behalten. Völlig unflexibel. Aber wenn es dann einmal läuft…