Indische Plugin Hersteller?

Ich bin gerade etwas verwirrt, ist es nun möglich dass auch Inder bei den Plugins für sw6 mit mischen?

Da kann jeder mitmischen. Ich würde den Leuten aber keinen Zugang zum Shop geben.

Leider ja  Angry-Face

War aber glaube ich schon immer so. Nur werden die so langsam auf Shopware erst aufmerksam.

In FFM gibts auch Polen die sich als Deutsche Shopware Agentur ausgeben… 

Nichts gegen die Indischen Kollegen, aber die sollen doch bitte bei Magento bleiben :smiley:

 

Oder Woocommerce…

1 Like

Tz tz tz…, als ob alle Inder per se miese Hacker sind.

Also wirklich Leute, was geht mich Euch!?? Gasp

Ich kenne indische Coder, die stecken Euch alle dreimal in den Sack!

Zudem machen sie noch ne gute Arbeit für faires Geld.

Also, macht Euch locker… Wink

@brettvormkopp schrieb:

In FFM gibts auch Polen die sich als Deutsche Shopware Agentur ausgeben… 

Ja, in der Tat!

Und auch diese Typen haben was drauf… Wink

In diesem Sinne: Dobre czasy!

@Murmeltier schrieb:

Zudem machen sie noch ne gute Arbeit für faires Geld.

Das sehe ich halt als Problem an. Die leben in Indien, für die sind 10€ Stundenlohn ne super Sache und mega gutes Geld, oder wenn die nen Plugin verkaufen. Es ist für dich “faires Geld” - Weil du wenig zahlst. “Fair” ist es dennoch meistens nicht - Denn wenn der Inder für 20$ die Stunde arbeitet, dann sind das mal eben 3.200$ im Monat, was mal eben 600% mehr als der Durchschnittslohn ist.

Das Problem ist nur, dass wenn massig solcher Leute verkaufen, werden die Preise dermaßen gedrückt, dass eben ein Europäer da einfach nicht mithalten kann. Der Deutsche kann ganz einfach nun einmal nicht für 10€ arbeiten. Das geht nicht. Hohe Lebenserhaltungskosten, Steuern usw. machen das unmöglich.

Der Inder bspw. verdient im Schnitt vielleicht seine ~450 EUR im Monat als Entwickler. Der kann nun einmal seine Arbeit für 5 oder 10€ anbieten.

Es ist das gleiche Spiel wie in der Industrie. Arbeitsplätze werden ins Ausland verlegt, weil es dort billiger ist zu produzieren - Damit zerhaut man sich aber die eigene Wirtschaft. Stell dir mal vor es gäbe keine Strazölle bzw. Anti-Dumping Zölle auf Stahl aus China oder andere Produkte. Ganz genau daher gibt es dies ja - Um die heimische Wirtschaft zu schützen. Hierzu mal ganz interessant: https://www.stahl-online.de/index.php/themen/wirtschaft/aussenhandel/fakten-check-handelsschutz-antidumping-reform-mes-china/

Und Shopware ist jetzt auch nicht dermaßen riesig von der Userbase her wie Wordpress/Woocommerce, sodass man die Preisdrückerei durch eben die Masse wieder raus holen kann.

Wenn die Preise einmal im Keller sind, dann sind die im Keller.

Das ist halt das Problem an der freien Marktwirtschaft :) 

Die Auswirkungen der Globalisierung kommen natürlich auch bei  der Shopware-Programmierung an. Warum sollte das hier anders sein, als ÜBERALL in der Wirtschaft. Wir kaufen Produkte primär weil Sie „BILLIGER“ sind und nicht aus anderen Gründen. „Made in Germany“ findet jeder toll aber nur die wenigsten sind bereit, den zum Teil sehr hohen Aufpreis zu bezahlen. Jahrzehntelang hat das noch funktioniert, da „Made in Germany“ in vielen Bereichen vielleicht 10-30% besser war als das billige Asienprodukt. Und es gibt extrem viele Menschen, die für 10-30% mehr an Qualität 80-200% mehr an Aufpreis bezahlen.

Schaut Euch die Situation bei Amazon.de an. Der Marktplatz wird im wahrsten Sinne des Wortes von Chinesischen Händlern geflutet. So richtig gut findet das keiner, aber letztlich kauft die Masse dann doch beim Chinesen - weil es halt billiger ist.

Und diese Tendenz macht natürlich auch bei Dienstleistungen nicht halt. Je erfolgreicher Shopware 6 wird, um so mehr asiatische Programmierer beschäftigen sich mit der Software und werden sicherlich einen super Service zum extrem günstigen Preis anbieten.

Ich rede aus eigener Erfahrung - sowohl im Produkt- als auch im Dienstleistungsbereich. Es ist einfach unglaublich welchen Service die Chinesen, Inder & Co. bieten. Das ist im B2B Bereich kein vergleich zu den hiesigen Verhältnissen wo der Kunde immer noch oft als „Bittsteller“ auftritt und für eine Shopware- oder Magento Standardprogrammierung ohne individuelle Anpassungen mal schnell unglaubliche Summen von 20.000 - 30.000 EUR oder noch mehr aufgerfufen werden. Die Agenturen sitzen dann oft in schicken weitläufigen Büros in bester Lage, haben eine attraktive Vorzimmerdame und und und…

Ich kann jeden Kunden / Interessenten verstehen der fragt: „Wie jetzt, das ganze Chichi muss ich mit bezahlen?“.

Wo gibt man denn 20 bis 30k ohne individuelle Anpassungen aus? Das ist ziemlich weit hergeholt …

Viele denken halt auch bspw. beim Design: Geht ja schnell und alls, ist ja nur ein Design. Das da aber ein Grafiker einen Monat lang dran sitzt, Korrekturschleifen hat usw, dann nen anderen Monat oder zwei nen Frontendler und ggf. nen Backendler, dann das Projekt Management usw. Das sehen halt viele Leute nicht. Und diese Leute müssen natürlich auch bezahlt werden.

Klar - Der Inder kloppt dir das für 3.000 durch. Der hat aber auch eben nicht die hohen Kosten wie die Agentur in Deutschland. Der ist mit seinen 500 EUR Gehalt dann zufrieden.

In Deutschland bekommt der Mitarbeiter alleine seine sagen wir mal 4.000 EUR Brutto, der Arbeigeber kann dann mal eben 5.000 EUR zahlen samt Arbeitgeberanteilen. Bei drei Leuten welche Vollzeit am Projekt hängen sind das dann mal eben alleine 15k an Personalkosten + Projekt Management was hinzu kommt und die Firma hat noch keinen Cent Gewinn gemacht und nicht einmal Miete, Steuerberater und und und bezahlt. Dann bekommt der Mitarbeiter in Deutschland bezahlten Urlaub, Elternzeit usw. Das hast du in asiatischen Ländern oft nicht.

Und schicke weitläufige Büros: Du sagst das etwas zynisch - Auf der anderen Seite wollen Mitarbeiter ein gutes Arbeitsumfeld haben und das wird auch so gefordert. Bei Amazon meckert man dann rum über Arbeitsverhältnisse und hier wird gesagt, dass sei ja gar nicht nötig.

Und hier wird dann gesagt, dass wäre “Chichi” weil eine Agentur seinen Mitarbeitern was beiten möchte und natürlich auch muss? Man muss einfach mal das große ganze sehen.

Also tbh die Indischen Unternehmen verkaufen sich als die Götter des Programmierens. Sie nehmen alles, ohne jegliche Kompetenzen aufzuweisen… wenn Sie es selbst nicht können, dann suchen sie sich irgendeinen Dummie aus Deutschland (mich z.B.) und wollen dass ich für ein festgelegtes Budget n multichannel Dropshipping System aus mehren Shopware Shops und tausenden Produkten aufbaue.

Du findest keinen Inder, der sich auf etwas spezialisiert hat - Sie können generell Alles von Natur aus. Sie haben außerdem keine Normen (DSGVO) an die Sie sich halten müssen, da frage ich mich ob es für diese Sonderregelungen gibt…

Ich habe selbst ein kleines Startup inkl. Webseite am Laufen und ich bekomme jede Woche mindestens zwei E-Mails in der Inder mich beim Aufbau meiner Seite unterstützen wollen. Ich habe darum gebeten mir nicht zu schreiben, tun sie aber trotzdem :smiley: Einfach nur penetrant.

Ja unterm Strich muss es jeder selbst, wissen… Vielleicht gehe ich auch nach Bali oder Thailand und nehme 11€ die Stunde und lebe wie Gott in Frankreich oO

 

 

1 Like

Lass sein, die widersprechen sich selbst dermassen, ich habe schon mehrfach angesetzt zu schreiben und es endet ja immer im Lehrerhaften erklären worauf ich kein bock habe. Die leben im hier und jetzt und was mit den kommenden Generationen passiert ist denen scheiss egal. Sollen Sie Ihr „Inder sind Einsteins“-Märchen glauben. 

Kein Inder der programmiert schafft noch für 500€

Eher das doppelte wenn Anfänger und dann steigend.

Nur um mal mit eurem Irrglauben aufzuräumen.

Und ja ich weiss es aus erster Hand.

Die Techzentren sind teuer, da würdest du mit 500€ verhungern.

Und es gibt Mindestlohn und so weiter auch dort.

 

@NurIch schrieb:

Kein Inder der programmiert schafft noch für 500€

Eher das doppelte wenn Anfänger und dann steigend.

Nur um mal mit eurem Irrglauben aufzuräumen.

Und ja ich weiss es aus erster Hand.

Die Techzentren sind teuer, da würdest du mit 500€ verhungern.

Und es gibt Mindestlohn und so weiter auch dort.

 

Ich habe eine Zeit lang in Indien gelebt, auch Thailand und kenne daher etwas die Gehälter usw.  Ich spreche auch nicht von der one-man Show, sondern von diesen riesen Callcenter artigen Klitschen da. Und da malochen die auch weiterhin für 500 EUR 

Ein “Junior Entwickler” bekommt da so rund 5.000 EUR pro Jahr. Ein “Senior Entwickler” ( Was ja eh ausnahmslos alle sind  Angry-Face ) ungefähr das doppelte.

In Thailand wirst du keinen für 500 EUR bekommen, aber Indien? Die gibt es da zu genüge - Vor allem da Indien gerade so richtig fahrt aufnimmt, was das Internet betrifft. Die haben ja lange Zeit hinterher gehinkt beim Internet, was bei denen gerade erst so im kommen ist.

Und ja: In Indien gibt es einen Mindestlohnt - Der liegt bei knapp 150USD pro Monat.

Meinetwegen lass es 600 oder 700 EUR sein. Es ist immer noch um ein vielfaches günstiger als in DE oder Europäischen Raum.

Ist dann aber schon ne Weile her bei dir :slight_smile:

Bangalore bekommst du vielleicht deine Callagent, aber kein Programmierer.

Und ehrlich, was hier manche ach so guten deutsche Pluginhersteller liefern, da kann ich es auch in Indien bauen lassen und ärgere mich für weniger Geld :slight_smile:

Hier wird jetzt auf Kosten von anderen probiert was durchzudrücken/populisiert.

Sollen sie doch kommen, wer gut ist wird weiterhin verdienen, die anderen werden es lernen oder scheitern.

Und auch Kundenservice gehört dazu, nicht der Programmierer sagt mir wie es sein soll sondern ich der es bezahlt.

2 Likes

Ich war schon in Indien und habe dort gelebt neben Thailand & Malaysia, du auch? Einfach mal so: Gehalt => https://www.payscale.com/research/IN/Location=Bangalore-Karnataka/Salary

Durchschnitt 6.700 EUR pro Jahr = 560 EUR. Ich schrieb auch oben, lass es meinetwegen 700 Flocken sein.

Hier wird nichs versucht durchzudrücken: Fakt ist - Der Mitarbeiter aus Land XY hat weitaus weniger Kosten, als der in Deutschland / EU. Fakt.

Hat auch relativ wenig damit zu tun wer nun gut ist oder nicht - Denn am Ende wird der welcher aus Land XY kommt immer günstiger sein und die Preise drücken. Wie überall in der Wirtschaft. Ist ja völlig egal in welchem Sektor. „populisiert“ … wenn ich sowas schon wieder höre … 

Gleiche Spiel wie mit Anti-Dumping-Zöllen: Diese gibt es nicht ohne Grund. Anyway … Wird mir hier zu politisch und zu viel quatsch  Angry-Face

Sorry, aber irgendwie erinnert mich Dein Geschwätz an die üblichen Floskeln von typischen Europäern oder Amis, die den Hals nicht vollkriegen und immer auf andere schimpfen, weil Sie etwas günstiger anbieten! So ist das aber nun mal in einer gobalisierten Welt! Oder was meinst Du woher Dein Mac, PC, Smartphone T-Shirt, Jeans & Turnschuhe eigentlich herkommen? Aus Deutschland? Sicherlich nicht. Die Teile werden billig in Asien oder sonst wo hergestellt und - im besten Fall - in Deutschland zusammengschraubt…, damit Du Deinen Spaß hast!

Wir sind in Deutschland schon lange nicht mehr spitze, ausser im Labern. Andere Länder wie Indien und China sind nun am Drücker. Gewöhn Dich also besser dran! Ich kann Dir auch echt sagen, das keiner von den Indern die ich kenne, für den Hungerslohn arbeitet,den Du angeblich mal vor zig Jahren dort erfahren haben willst! Deshalb, sag doch das nächste mal lieber gleich, das die Menschen aus den 3. Welt Länder besser arm bleiben sollen, damit es uns besser geht! Dann wärst Du wenigstens ehrlich!

Und ganz genau so argumentierten nämlich auch die reichen Nato-Länder auf der Kopenhagen Klimakonferenz 2009. Die armen Länder sollen ja keine Kohlekraftwerke mehr bauen, damit sie auch ja für immer schön arm bleiben und sich eben nicht so entwickeln können, wie wir damals! Aber die sind schlauer und machen da nicht mit. Warum auch!?

1 Like

Ok danke für dein politisches Statement :wink:

Wow, von einer einfachen Frage ob eine Nation bei den Plugins mitmischt sind wir hier über Softwareskills, Kleidung, China bis zu Kopenhagener Klimakonferenz 2009 gekommen :smiley: ahahahahaha. Passt zum linksgrünen Oberlehrer-Zeitgeist.

Ich mach das mal zu - glaube hier wurde alles gesagt.

Sonst gerne melden :slight_smile:

2 Likes