Generierung von Artikelvarianten

Hallo, ich stelle meine Anfrage heute noch einmal in dieses Forum, da ich leider bisher keinerlei Antwort erhalten habe. Da ich noch recht neu in der Welt von Shopware bin, stellt sich mir die Frage, ob dieses Forum nur von Anwendern betrieben wird, oder auch Experten von Shopware hier Antworten reinstellen. Vielleicht kann mir diese Frage hier auch beantwortet werden. — Hallo, ich möchte mich noch einmal zu dem Thema “Generierung von Artikelvarianten” hier melden. Noch immer stehe ich vor der Problematik, dass ich Artikel einbinden muss, die über z.B. 5 Komponenten (z.B. Farbe, Größe, Schnitt, Motiv…) verfügen. Wenn nun noch z.B. 25 verschiedene Farben ins Spiel kommen, dann kommen da mit 8 verschiedenen Größen und 3 Schnittvarianten schnell mal über 180.000 Varianten zusammen. Wie hat sich das Shopware vorgestellt? Ich habe die Generierung die gesamte Nacht durchlaufen lassen und am nächsten Morgen war noch nicht einmal 50% abgeschlossen bzw. es kam wieder eine leere Fehlermeldung und die Generierung war abgebrochen. Ich habe auch schon meinen Hoster Mittwald.de kontaktiert, der netterweise alle notwendigen Werte der php.ini auf ein Maximum gesetzt hat. Leider ohne jegliche Beschleunigung der Problematik. Was macht man denn, wenn man oben beschriebene Artikel generieren möchte? Es kann doch keine Ausnahme bei mir sein, da die genannten Komponenten schnell mal über 100.000 Varianten erzeugen können. In Hoffnung auf baldige Hilfe.

Hallo, die Aussage, alle Werte des Hostingpakets seien auf das Maximum gesetzt, ist nicht besonders sinnvoll. Solange keine spezifischen Angaben gemacht werden, kann niemand beurteilen, ob die Server-Spezifikationen sinnvoll sind. Meiner Ansicht nach, ist das Variantensystem nicht für 180000 Varianten geeignet. Die Zeit zur Generierung ist einfach zu lange und es kann sehr schnell zu Problemen in der Erstellung kommen. Wieviele Varianten generiert werden können, hängt natürlich von den Serverspezifikationen ab. Mal so ganz grob: ~20000 theoretisch mögliche Varianten, 1 GB Skriptlimit, max_execution_time 300s auf einem vServer mit 2vCores und 3GB Ram sollte im Bereich von 1h 20min liegen.

Hallo, vielen Dank für die nun doch schnelle Antwort. Die Mitarbeiter von Mittwald.de haben die Server-Einstellungen vorgenommen: - „max_execution_time“ auf 600 - spezielle Serviereinstellung als Shopware-Anbieter, die in einer Email nicht genau benannt wurden. Über die Aussage, ein Max von 20000 Varianten zu haben ist natürlich enttäuschend! Denn, wie in meinem letzten Beitrag beschrieben, erreicht man diese Werte recht schnell, wenn man mehr als 3-4 Komponenten und 5-6 Variationen hat. Dies kann doch unmöglich im Sinne von Showware sein, denn 20000 sind doch recht schnell erreicht!

Hallo, die Ram-Limits pro Skriptaufruf sind entscheidender. Außerdem sollte das Hostingpaket über einen langen Zeitraum sehr stabil laufen und nicht kurzeitig längere Reaktionszeiten haben. Dann kann es schnell zu einem Abbruch kommen. Es gibt eigentlich keine besonders „speziellen Servereinstellungen“, die für Shopware notwendig wären. Ein sorgfältig konfiguriertes Grundsystem ist vollkommen ausreichend. Das Hostingpaket muss einfach ausreichend dimesnioniert sein, wenn man so viele Varianten generieren möchte. Wenn das gebuchte Paket nicht funktioniert, kann man die Varianten natürlich auch in einem lokalen Testsystem generieren und anschließend in das Live-System importieren. Viele Grüße HTH

Hallo, bei 180.000 Varianten bekommst du auch Probleme mit der Performance im Frontend. Hier solltest du einen anderen Weg wählen. Speziell für diese Anwendungsfälle gibt es Plugins die Optionen auf der Detailseite abbilden ohne dafür eine Variante zu erzeugen. Ich hatte vor kurzem in diesem Thread schon einmal was dazu geschrieben: general-f72/variants-and-performance-t31179.html Wenn du 20 Artikel mit 200.000 Varianten hast, bist du mal eben bei einer Datenbanktabelle mit 4 Millionen Einträgen. Da kommt dann auch so langsam MySQL an seine grenzen. Wenn du das performant und pflegbar abbilden willst, solltest du auf eines der Plugins umsteigen die extra für eine solch große Menge an Varianten gebaut wurden. Also Custom Products oder weitere Plugins die typische “Konfiguratorartikel” erzeugen, ohne dabei Varianten zu erstellen. Moritz

Hallo, vielen Dank für die Antworten, die mir die Situation doch etwas deutlicher gemacht haben. Trotzdem möchte ich mal erwähnen, dass z.B. in einem JTL-Shop, den ich bis vor einigen Monaten mit betreut hatte, ohne Probleme 30.000 Varianten erzeugt werden konnten. Dies ging auch deutlich schneller. In unserem Shopware-Shop dauert die Generierung von 5000 Varianten bis zu 10 Minuten. Aber nur wenn wir Glück haben, denn es kommt dann schon des Öfteren vor, dass die Generierung nach 1.800 oder 2.000 Varianten abbricht und dies auch bei Importen von bestehenden Sets passiert.

[quote=“nummer_sieben”]Hallo, In unserem Shopware-Shop dauert die Generierung von 5000 Varianten bis zu 10 Minuten. Aber nur wenn wir Glück haben, denn es kommt dann schon des Öfteren vor, dass die Generierung nach 1.800 oder 2.000 Varianten abbricht und dies auch bei Importen von bestehenden Sets passiert.[/quote] Hallo , 5000 Varianten zu generieren dauert in der Tat knapp 10 Minuten, die Zeit ist in Ordnung. Es sollte allerdings nicht nur mit Skript-Limit von 256MB RAM gemacht werden. Wenn es noch mehr Varianten werden sollen, ist 1 GB während der Generierung eine gute Wahl. Damit bleibt immer noch Reserve übrig. Ich habe es gerade noch mal bei der Generierung von 4800 Varianten gestoppt, es waren 7 Minuten. Je mehr Varianten es werden desto langsamer wird die generierung der nächsten 50 Varianten. Man kann das schön im Networkpanel des Browsers sehen (createConfiguratorVariants?). Es geht also sehr fix, wenn man 1000-2000 hat und dauert dann einfach länger, sobald es mehr Varianten werden. Ein Abbruch sollte bei 5000 Varianten auf keinen Fall erfolgen, da müsst Ihr die Hostingkonfiguration überprüfen. Ich habe die Generierung ziemlich intensiv getestet, da wir einen umfangreichen Konfigurator benötigten. Daher auch die Empfehlung der Varianten-Obergrenze. Das Custom-Product Plugin ist dafür leider keine Alternative. Unterschiedliche Optionen mit Aufpreisen und dem Ausschluss einzelner Optionskombinationen damit je Artikel zu konfigurieren, ist keinem Shopbetreuer zumutbar. Es funktioniert gut, wenn man wenige Sets hat, die man bei mehreren Artikeln identisch einsetzen kann.

1 Like