Fehlerhafte Artikelnummer bei Varianten

Hallo Wenn ich im Shop einen Varianten Artikel auf der Detailseite öffne, wir mir gleich die Größe S im Dropdown angezeit. Wenn ich aber auf die Artikelnummer schaue, ist diese vom Vaterartikel 100252. Das darf nicht sein! Erst wenn ich auf Größe M und dann wieder auf Größe S gehe ist die Artikelnummer richtig 100252-0001.

Hey, das deutet dann aber schon fast auf einen defekten Artikel hin. Sebastian

Ich kann an diesem Artikel keinen Fehler feststellen.

Hi, hast du denn einen Link zum Shop? Wozu gehört denn düse Artikelnummer 100252 ? Shopware zeigt immer die Daten des Stammartikels = Vorauswahl = erste Variante an. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, dann ist da was faul Siehe z.B. auch Demoshop http://www.shopwaredemo.de/bikini-21 Sebastian

Hallo und danke für die Antworten. Da ich mit einer Wawi arbeite werden bei uns die Hauptartikel(Vaterartikel) und Varianten(Kindartikel) angelegt. Nun habe ich in der Datei frontend/detail/config_step.tpl gesehen das es schon ein Eintrag: {\* Please select... \*} {if empty($sConfigurator.user\_selected)}<option value="" selected>{s name="DetailConfigValueSelect"}{/s}</option>{/if} vorhanden ist. Suche die Einstellung wo ich es aktivieren kann. Da immer die erste Variante ausgewählt wird, aber die Artikelnummer vom Vaterartikel benutzt wird, funktioniert es bei nicht nicht. Der User muss erst eine Variante auswählen, das die korrekte Artikelnummer dann an die Wawi übergeben wird. Deshalb brauche ich die Funktion “Bitte wählen”! Wo ist diese Funktion nur versteckt? LG Mirko

Hallo liebe Gemeinde So nach langen suchen und testen habe ich endlich die Einstellung gefunden. Wenn bei uns die Artikel mit Varianten importiert werden, sind alle Varianten als „Standard“ Konfiguriert. Gibt es eine Möglichkeit der „Mehrfachänderung“ alle auf Bild Konfiguration zu ändern. Dann bekomme ich bei den Variantenauswahl im Shop Buttons angezeigt als Dropdown. LG Mirko

Hallo Mirko! Wir haben denselben Bug, kannst du mir bitte sagen welche Einstellung du am Artikel geändert hast? Ich suche und suche und finde es einfach nicht. Danke, lg neimles

hallo! hat niemand eine lösung für dieses problem? solange der user keine variante aktiv auswählt und auf der vorausgewählten variante bleibt wird der vaterartikel verkauft und das ist definitiv ein bug. es gibt auch bereits ein ticket dafür: http://jira.shopware.de/?ticket=SW-11562 @shopware: bis wann gibt es eine lösung? ich habe einen fertigen shop den ich aufgrund dieses fehlers nicht online stellen kann.

Hallo, [quote]solange der user keine variante aktiv auswählt und auf der vorausgewählten variante bleibt wird der vaterartikel verkauft und das ist definitiv ein bug.[/quote] Das kann doch gar nicht passieren? Also Hauptartikel entspricht ja immer der ersten Variante in Shopware. Beispiel: Nutze ich den Standardkonfigurator habe ich den Warenkorb-Button ja i.d.R. direkt aktiv. Lege ich einen Artikel in den Warenkorb, dann legt Shopware die Vorauswahl bzw. erste Variante in den Warenkorb. Bei den anderen Konfigurator-Typen muss der Kunde immer erst eine Auswahl treffen. Ist das nicht der Fall bei euch, dann sind die Artikel definitv defekt! Da müssen dann echt mal die Strukturen verglichen werden. Sebastian

Hallo Sebastian! Danke für deine Antwort, ich glaube wir kommen der Sache näher: Meine Wawi (JTL) legt einen Artikel mit Varianten immer so an: Vaterartikel - Artikelnummer ABC - nicht kaufbar, kein Bestand Kindartikel 1 - Artikelnummer ABC-0001 - kaufbar, Bestand Kindartikel 2 - Artikelnummer ABC-0002 - kaufbar, Bestand usw… Ich hab mich nicht mit der Artikelanlage in Shopware nicht beschäftigt, weil ich eine Schnittstelle aus der Warenwirtschaft habe. Wenn das natürlich in Shopware anders ist, muss ich das irgendwie umgehen. Versteh ich zwar nicht wirklich, aber kann ich ja nicht ändern. Die oben beschriebene Logik war bisher in jeder von mir verwendeten Software so, auch Amazon arbeitet zb so. Kann ich irgendwie den Vater nicht kaufbar machen?

Hallo, okay - das erklärt dann das Verhalten wohl. Bei Shopware ist es ja so: Hauptartikel ABC-0001 (= auch die Variante 1) Kindartikel ABC-0002 (= Variante 2) Man spart sich dadurch einen Eintrag. Man könnte jetzt die Artikel als Abverkaufsartikel deklarieren. Wenn Bestand 0 kann man die nicht in den Warenkorb legen. Was passiert denn, wenn du einfach den Typ änderst? Also nicht Standard sondern Auswahl oder Bild als Darstellung? Das müsste doch auch schon das beschrieben Verhalten abfangen. Allerdings sind die Artikel dann noch nicht sauber vorhanden. Also das könnte ggf. bei anderen Prozessen, Jobs oder Produktexporten nochmal wieder aufkommen. Aber das müsste man beobachten Sebastian

Hallo! Wo ändere ich den Typ? Ich finde nichts in den Einstellungen vom Artikel? Die Lösung hat ja auch der Threadersteller schon angesprochen, ich find aber absoult nirgends die besagte Einstellung.

Hi, ja und danach dann Set speichern klicken Sebastian

Super, vielen Dank!!! Das funktioniert mit Auswahl und Bild so wie es sein soll. Vielen Dank!

Ein Problem gibt es aber nach wie vor mit dieser Konfiguration. Ich kann dem Hauptartikel kein eigenständiges Artikelbild zuweisen, da der Hauptartikel immer automatisch auch der erste Kindartikel ist. Lade ich mehrere Bilder hoch, kann ich zwar jeder Variante ein eigenes Bild zuweisen aber auch beim Hauptartikel wird dann das der Variante zugewiesene Bild als erstes angezeigt. Selbst ein markieren des gewünschten Bildes als „Vorschau“ ändert daran nichts, weil ja beim laden eigentlich nicht der Hauptartikel sondern die erste Variante geladen wird und so wird sowohl in Kategorielisten als auch auf der Artikedetailseite immer das erste Kind-Bild gezeigt. Im konkreten Beispiel habe ich z.B. Klebebandrollen in verschiedenen Farben. Dazu habe ich für den Hauptartikel ein Übersichtsbild mit allen verfügbaren Rollen und Einzelbilder je farbiger Rolle. Das Übersichtsbild aller Rollen wird aber auf dem Hauptartikel nur als zweites Thumbnail-Bild in der linken Leiste angezeigt.

ja es ist nicht sehr gut gelöst, aber diese logik umzuwerfen und den vater immer anzulegen wären wahrscheinlich größere änderungen bzw. die user die bisher so damit gearbeitet haben haben sehr viel manuelle arbeit…

Mir würde schon reichen, wenn ich mit der Markierung eines Bildes als “Vorschau” das Variantenbild übersteuern kann. Ansonsten macht diese Markierung keinen Sinn, da sie eh nicht greift.

1 Like