Double-Opt-in für Kundenkonto notwendig, sonst Abmahngefahr

Hallo, wird es zu folgendem Problem eine Lösung von Shopware geben? http://t3n.de/news/urteil-anmeldebestat … ht-592304/ http://www.shopbetreiber-blog.de/2015/0 … abgemahnt/ Viele Grüße!

Hallo, wir haben solche Themen natürlich auf dem Schirm. Generell muss nun erstmal geklärt werden, wie hier eine rechtsgültige Lösung aussieht und wie sich das Urteil bewährt. Aktuell ist das ja alles noch ziemlich in der Schwebe und muss erstmal genaustens evaluiert werden. Fakt ist natürlich, dass wenn eine Anpassung notwendig wird, diese auch durch uns erfolgen wird. Viele Grüße Moritz

Hallo Moritz, vielen Dank für die schnelle Antwort, dann warten wir also erstmal ab. Viele Grüße!

Wenn man das liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Deutschland, Deutschland, was passiert hier mit uns Onlinehändler? Kaufen Richter generell nicht online ein? Ich fass es nicht! :thumbdown:

Kaum vorstellbar, dass das Urteil in höheren Instanzen Bestand hat. Wär ja dann mit der Bestellbestätigung genauso. Schnell mal eine Fakebestellung beim Mitbewerber gemacht und die Email-Adresse von nem RA oder sonstigen kranken Menschen angegeben, und zack: Abmahnung wegen Spam.

Hallo, da wir in den letzten Tagen hierzu einige Anfragen haben, gibt es nun ein kleines Plugin im Store, mit dessen Hilfe man die Registrierungsbestätigung komplett abschalten kann: http://store.shopware.com/detail/index/sArticle/161979 Ob ihr damit auf der rechtlich richtigen Seite seid, kann ich nicht beurteilen, daher sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er die Bestätigung komplett deaktivieren möchte. Viele Grüße Moritz

2 Likes

Hallo Moritz, vielen Dank. Das scheint tatsächlich momentan die sicherste Lösung zu sein. Hier noch ein Link zum Thema: http://www.e-recht24.de/news/ecommerce/ … shops.html Viele Grüße!

Ich habe die Anmeldebestätigung jetzt auch unterbunden durch das Plugin, danke dafür! Trotzdem bin ich der Meinung, dass man durch Double-Opt-In noch auf der sichersten Seite wäre. So werden auch Spaßbestellungen ausgeschlossen, die ja im Grunde jeder bei jedem machen könnte. Vielleicht könnte man das auch noch umsetzen als Plugin. Wäre schön!

Ich kann nur noch abgrundtief mit dem Kopf schütteln und…ach egal… Wenn ich jetzt weiter schreiben würde, würden mich die Admins vermutlich wegen hochgradiger Beleidigungen gegenüber der BRD bannen … Die Leute die sich sowas ausdenken haben doch nen Schaden. Ganz einfach. Ts ts ts… PS :Danke für die Info!

[quote=„artep“]Ich habe die Anmeldebestätigung jetzt auch unterbunden durch das Plugin, danke dafür! Trotzdem bin ich der Meinung, dass man durch Double-Opt-In noch auf der sichersten Seite wäre. So werden auch Spaßbestellungen ausgeschlossen, die ja im Grunde jeder bei jedem machen könnte. Vielleicht könnte man das auch noch umsetzen als Plugin. Wäre schön![/quote] Hallo artep, ich habe zum Double-Opt-In vor einigen Tagen schon ein internes Ticket aufgemacht. Das ist aber etwas was nicht „mal eben“ umgesetzt/programmiert werden kann und auch eher in den Shopware Core gehört. Unabhängig ob es jetzt sinnvoll oder Pflicht ist, ist es ja auch ein nettes Feature, welches man ggf. über eine Option aktivieren könnte. Wir behalten hier die rechtslage im Auge und sollte sich da etwas konkretes abbilden, gibts natürlich von uns auch eine definitiv rechtssichere Lösung! Grüße Moritz

4 Likes

Hallo, leider lässt sich dieses Modul nicht bei mir installieren.Es kommt eine Meldung das es nicht kompatibel ist.Meine Shopware Version 4.1.2.Wwas kann ich tun um dieses Modul trotzdem zu installieren?

Hallo, um das Plugin zu nutzen müsstest du eine aktuellere Shopware Version einsetzen. Die Definition einer Mindestversion ist ja speziell gemacht, da oft Funktionen genutzt werden, die es in älteren Shopware Versionen einfach noch nicht gibt. Daher kann ich hier nur empfehlen, gerade auch aus Sicht der Sicherheitsupdates, Korrekturen und Features, deine Version zu aktualisieren. 4.1.x ist da ja schon recht alt Dann kannst du das Plugin auch direkt nutzen Sebastian

Wie soll denn der Kunde zum Beispiel das Passwort ändern können, wenn er das alte nicht aufgeschrieben hat und auch keine Anmeldebestätigung mit dem alten Passwort bekommen hat? Kann mir das einmal jemand erklären?

[quote=„jox“]Wie soll denn der Kunde zum Beispiel das Passwort ändern können, wenn er das alte nicht aufgeschrieben hat und auch keine Anmeldebestätigung mit dem alten Passwort bekommen hat? Kann mir das einmal jemand erklären?[/quote] Indem er einfach unter „Mein Konto“ auf „Passwort vergessen?“ klickt und dort seine E-Mailadresse eingibt, die er bei der Registrierung angegeben hat. Dann bekommt er an die E-Mailadresse einfach ein neues Passwort gesendet…

Jetzt ist er aber eingeloggt und möchte aus Sicherheitsgründen unter “Mein Konto” das Passwort ändern, dann wird er nach dem aktuellen Passort gefragt. Und das hat er dann nicht.

Verstehe ich nicht ganz. Wenn er das Passwort nicht mehr weiß, lässt er sich ein neues zusenden und kann dieses dann nach dem ersten Login auch wieder ändern. Das „alte“ Passwort ist ja dann jenes, welches er gerade eben per E-Mail erhalten hat.

Ja, schon! Ich warte nur, bis diese “Passwort vergessen”-Mail dann von der Rechtssprechung auch noch als Werbe-Mail eingestuft wird. Dann Gute Nacht Deutschland.

Ah ok, jetzt verstehe ich es. Ja, wenn man dem Ansatz des Gerichts folgen würde, müsste eigentlich in der Folge auch die Passwort-vergessen-Mail als Spam eingestuft werden. Ach, das ist doch alles eine Farce…

Danke für das Plugin. Es wurde zwar schon genannnt, aber trotzdem nochmal der Hinweis: Folgt man der Rechtsauffassung, ist durch die Deaktivierung der Bestätigungsmail bei Kontoeröffnung nichts gewonnen. Auch die Bestellbestätigung wäre Spam und müsste deaktiviert werden. Am Besten wir pausieren einfach unsere Onlineshops für 20-30 Jahre. Für die 60+ Richter, die dann in den Gerichten sitzen, wird das Internet kein bedrohliches, fremdes Wesen mehr sein, mit dem sich die Enkel so viel beschäftigen.

2 Likes

Hi zusammen… [IRONIEAN] Das ist ja klasse, über solche Dinge freut man sich doch :slight_smile: Darf ich jetzt auch alle verklagen die mir unaufgefordert Post nach Hause schicken ? Ich kriege da immer soviel Werbung von verschiedenen Firmen, vor allem diese Zeitungen, die bis oben hin mit Werbung zugepumpt sind :oops: [IRONIEAUS] Nee , mal im ernst. Ich habe öfters privat Werbung im Briefkasten, Flugblätter etc. Dafür habe ich auch niemandem die Erlaubnis gegeben -.-