Artikel zeigen , aber nicht bestellbar

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, einmalige Artikel nach dem Verkauf noch zu zeigen , aber als nicht mehr bestellbar zu kennzeichnen ?

Danke

Peter

Ich glaube die einfachste Möglichkeit ist den Artikel als Abverkaufartikel zu definieren und dabei den Lagerbestand auf 0 zu setzen.

dann sit er aber immer noch bestellbar , oder ?

 

Hallo,

nein, deswegen ist es ja ein Abverkaufsartikel.

Aber: in der gleichen Zeit, die es benötigt, diese Frage im Forum zu stellen, hat man das doch an einem Testartikel kurz ausprobiert, oder?

sorry , aber wenn ich den Artikel als Abverkauf kennzeichne und den Bestand auf 0 setze wird er ja nicht mehr angezeigt …

Hallo,

probier es doch aus. Deine Aussage stimmt nicht:

Beispiel aus meinem eigenen Shop: https://shop.drak.de/de/suesswasser/naturprodukte/guave/guavenblaetter-drak

Man sollte sich einfach mal mit der Software vertraut machen - sei es durch „mal alles angucken“ oder evtl. auch durch ein Studium der Doku…

Drakon und Sonic,

vielen Dank das Ihr mir hier trotzdem helft. Aber man kann nun mal nicht alles durchgehen wenn man eigentlich einen “analogen” Laden noch führt , deshalb nutze ich ja gerne das Forum weil mir bewußt ist, das es schlaue Menschen gibt die mir das aus dem FF sagen können.

Ich habe es bei den Grundeinstellungen gefunden , nur soll es leider für einen Subshop gelten und dort ist alles vererbt und ausgegraut.Auf die Gefahr hin das ich mir Euren Unmut zuziehe … wie bekomme ich die Vererbung raus ?

Danke Euch

Peter

Man könnte die Vererbung wohl durch eine Änderung des „scope“ direkt in der Datenbank umstellen, dann müsste der Wert für den Subshop im Backend überschreibbar sein. Ob und welche „Nebenwirkungen“ das dann aber im Shop „unter der Haube“ hat, kann man nur durch Ausprobieren oder „Sebastian fragen“ heraus bekommen. Wink

[Ausschluss jeglicher Gewährleistung *grins* - ausgiebig im Testhop testen]
Für das entsprechende Element in der Tabelle „s_core_config_elements“ den Wert „scope“ von 0 auf 1 ändern
Der „name“ ist vermutlich „hideNoInstock“

Ich vermute es ist ausgegraut, weil es sonst zu Problemen führen würde.

Das ist mal wieder was, was ich nicht verstehe. Da gibt es die Reiter für die einzelnen Subshops und dann

kann man das nicht individuell einfach einstellen …

Liebe Shopware-Entwickler , normale Nutzer arbeiten mit Shopware, nicht nur Programmierer …

Danke allen

@galerie-art schrieb:

Liebe Shopware-Entwickler , normale Nutzer arbeiten mit Shopware, nicht nur Programmierer …

Danke allen

die Frage ist ob dies die Zielgruppe ist 

Wer soll denn sonst die Zielgruppe sein als ein Nutzer ? Wer betreibt den Onlineshops ? Bestimmt keine Programmierer .

@galerie-art schrieb:

Wer soll denn sonst die Zielgruppe sein als ein Nutzer ? Wer betreibt den Onlineshops ? Bestimmt keine Programmierer .

Ab einer gewissen Größe braucht der Shopbetreiber einen Informatiker. Du kannst auch einen Strato-Shop nehmen, dann bist Du so eingeschränkt, dass Du nicht mal einen Entwickler brauchst.

Wäre Shopware das, als was es “verkauft” wird, bräuchte man nicht für jeden 0815 Schnipsel einen Programmierer  Wink
Man benötigt einen Programmierer, weil Shopware alle 6 Monate etwas “halbfertiges” in die Freiheit entlässt. Es wird halt gerne vieles “vergessen” - geh doch mal Voten  Lips-are-sealed

a) es kann sein, dass die “Vererbung” extra greift, weil es sonst zu Probleme führt
b) man hat schlicht beim Upgrade-Script zu 5.2 ein paar “updates” vergessen

ob a) oder b) bekommt man nur mit Testen oder in den Code gucken raus - wäre es b) - würde es mich sicherlich nicht wundern.
 

@NextMike‍   ab einer gewissen Größe eben. Trotzdem sollte der Shop so zu handeln sein das wenigstens die normalen Dinge machbar sind ohne ein Studium zu haben.Ich denke die Aussage von sonic trifft es.

 

 

@sonic schrieb:

a) es kann sein, dass die “Vererbung” extra greift, weil es sonst zu Probleme führt
b) man hat schlicht beim Upgrade-Script zu 5.2 ein paar “updates” vergessen

ob a) oder b) bekommt man nur mit Testen oder in den Code gucken raus - wäre es b) - würde es mich sicherlich nicht wundern.
 

es gibt halt ein paar Funktionen die auf Shopebene und nicht auf Subshop-Ebene umgesetzt worden sind. 

@galerie-art schrieb:

@NextMike‍   ab einer gewissen Größe eben. Trotzdem sollte der Shop so zu handeln sein das wenigstens die normalen Dinge machbar sind ohne ein Studium zu haben.Ich denke die Aussage von sonic trifft es.

 

was heißt normalen Dinger? Wo fängt es an und wo hört es auf? Es gib ein breites Spektrum von Lösungen von einem Strato-Shop bis zu Spryker. Finde Deine Lösung. 

Wenn es nicht geht, geht immer noch der Weg über das Theme *Denkanstoß*
Also für alle Shops alle Artikel anzeigen, und dann z.B. für das Theme im Hauptshop ggf. über ein Freitext solche Artikel im Listing, Buyebox etc. ausblenden
Buybox dürfte kein Problem sein, Lising könnte Probleme mit der Pagninierung geben - aber machbar wäre es. Mit Hobbywissen sollte es möglich sein.

Edit: Sorry - war jetzt Blödsinn das Obige . habe falsch rum gedacht  Undecided

Man könnte aber den Kategorienbaum jeh nach Anforderung so anlegen, das abverkaufte Artikel eh nur im Baum vom Subshop liegen.
*Denk* - dazu hatten wir doch vor nicht all zu langer Zeit schon einen Thread.

Wie auch immer: Es gibt mehr als einen Weg Wink

Wenn die Config sauber ausgelesen wird, und dieser Wert „normal“ verwendet wird, sollte eigentlich der SCOPE kein Problem sein… sollte
Ich würde es ja testen, habe aber gerade keine Verwendung für solch eine Umgebung.