Arbeitet schon jemand ernsthaft mit SW6? Oder spielt u. testet Ihr noch

1 Like

@annaconta schrieb:

ich habe mich jetzt f√ľr plentymarkets entschieden, sofern ich das mit der migration der daten hinbekomme. nochmal lege ich nicht alle artikel von hand an. f√ľr sw5 gab es einen connecter, der f√ľr sw6 aber nicht angeboten wird. gibt es da keinen nachfolger?

https://www.neofire.de/leistungen/ die haben auch eine Schnittstelle zu SW6.  

interessant, im shopware store ist es nicht drin. ich brauche es aber nur einmalig¬†f√ľr die migration, da muss ich mir dann doch was anderes √ľberlegen

 

Hallo zusammen! 

 

@AB_S schrieb:

Bei mir funktioniert das abspeichern der Canonial URL¬īs nicht. Habe das erst aktuell bemerkt weil vorher den Part gar nicht angegangen. Shop ist Version 6.2.2.

Hat jemand ggf. das gleiche Problem?

Weiteres:

Nach Update auf 6.2.2 hat auch das dem SW original sehr nahe Theme (nur mit ein paar Funktionen und Farbwerte Möglichkeiten ergänzt) nun ein Problem mit dem Offcanvas Fenster (heißt es so? es ist diesen Einschubfenster wenn was in Körbchen gelegt wird). Vor dem Update lief es einwandfrei.

Das eigentliche Fenster wird gar nicht mehr gezeigt, nur die Detailseite nochmal eingeblendet und etwas verschoben. Aus dem Artikellisting auf den Kaufen Button geklickt, öffnet sich das Fenster zwar aber ist leer mit Fehlermeldung

Wurden hier auch die Twig Blöcke angepasst? Wenn ja, dann ergab sich bei mir ein ähnliches Problem, welches ich heute gelöst habe. Sollte das Problem noch bestehen und sich partout nicht lösen lassen, kannst Du mir gerne per PN schreiben oder einen Forumbeitrag aufmachen und die Fehlermeldung reinschicken. Ich gucke mir das dann gerne bei Gelegenheit an. 

@annaconta schrieb:

ich brauche keine open source. ich will einen funktionsfähigen, alltagstauglichen shop haben und kein rumgemurkse, was mich nicht nur zeit kostet, sondern faktisch auch umsatzausfälle, weil der shop nicht funktioniert

Open-Source ist in dem Sinne sehr hilfreich - auch daf√ľr. Nicht nur, dass es sicherheitstechnisch von Vorteil ist. Es kann auch leichter angepasst werden und Fehler sind sehr viel einfacher zu debuggen und zu beheben, als wenn der Code obfuscated (‚Äěgesch√ľtzt‚Äú) o.√§. w√§re.

 

@PeterScholz schrieb:

Shopware w√ľrde besser dastehen, wenn sie die arrogante Art ablegen w√ľrden und sich korrekt aber vor allem Realit√§tsnah pr√§sentieren w√ľrden. Irgendwie schaffen sie es nicht, keine Ahnung warum.

Ich w√ľrde hier nicht arrogant und realit√§tsfern sagen, sondern vielleicht anders konnotiert: Sehr auf die Zukunft fokussiert.

Der API-first Ansatz von Shopware 6 er√∂ffnet viele M√∂glichkeiten - auch zur Integration und Erweiterung. Uns kommt das jedenfalls gerade gelegen - mit Shopware 5 war das Projekt jedenfalls nur umst√§ndlich zu bew√§ltigen. Gut - andere Shopsysteme haben etwas √§hnliches. Aber daf√ľr sind andere Sachen mangelhaft.¬†

Und zu Woocommerce: Mit Wordpress ist der Webserver dann ein schweizer Käse. Voller Exploits. Das weiß inzwischen jeder. Und die Updates, die damit verbunden sind, können sehr zeitaufwendig sein. Von SEO und einer verteilten Nutzung auf mehreren Webservern mal ganz abgesehen.

Ich muss sagen: H√§tte Shopware seine Dokumentation nur ein St√ľck besser gepflegt und detailierter gestaltet, sprich in diese investiert, w√ľrden wir uns auch mit Shopware 6 schon auf einer soliden Basis bewegen. Shopware 6 ist aber jetzt kurz nach Release - meiner Meinung nach - nur ein Fall f√ľr Firmen, welche sowieso eigene ITler haben oder eng mit einer Agentur zusammenarbeiten. Andernfalls sollte man sich wohl noch etwas gedulden.

Gruß

0xf76

2 Likes

@0xf76‚Äć ‚Äěkurz nach Release‚Äú ist doch etwas weit gefasst in dem Zusammenhang. Man ist fast 9 Monate in der Beta (und nach wie vor nicht raus) und angeblich ca 6 Monate in der Stable. 6 Monate um grundlegende Features zu fixen (Versandkosten Berechnung) und sauber zum laufen zu bekommen sollte mehr als genug Zeit gewesen sein.¬†

PS: Liest sich so als wäre der Account frisch von einem Shopware Mitarbeiter erstellt worden. Ganz neu ist der Account ja auch. Schon komisch. :smiley:

1 Like

Shopware 6 ist aber jetzt kurz nach Release - meiner Meinung nach - nur ein Fall f√ľr Firmen, welche sowieso eigene ITler haben oder eng mit einer Agentur zusammenarbeiten. Andernfalls sollte man sich wohl noch etwas gedulden.

Gruß

0xf76

Ja komisch, dass Shopware vor gut einem Jahr die SW 6 Version ab Januar 2020 als voll funktionsfähig und stabil beworben hat.  

Ein Shopsystem, das zwingend die Zusammenarbeit mit einer Agentur oder Freelancer voraussetzt, ist dann auch nicht meines. Wobei ich behaupten möchte, dass ich schon relativ weit gekommen bin und auch viel hingenommen habe, um den Shop in Betrieb zu halten. Aber irgendwann ist auch mal gut und ich möchte mich mal mit anderen Dingen beschäftigen als nur Probleme rund um das Shopsystem zu lösen

2 Likes

@0xf76 schrieb:

Hallo zusammen! 

 

@AB_S schrieb:

Bei mir funktioniert das abspeichern der Canonial URL¬īs nicht. Habe das erst aktuell bemerkt weil vorher den Part gar nicht angegangen. Shop ist Version 6.2.2.

Hat jemand ggf. das gleiche Problem?

Weiteres:

Nach Update auf 6.2.2 hat auch das dem SW original sehr nahe Theme (nur mit ein paar Funktionen und Farbwerte Möglichkeiten ergänzt) nun ein Problem mit dem Offcanvas Fenster (heißt es so? es ist diesen Einschubfenster wenn was in Körbchen gelegt wird). Vor dem Update lief es einwandfrei.

Das eigentliche Fenster wird gar nicht mehr gezeigt, nur die Detailseite nochmal eingeblendet und etwas verschoben. Aus dem Artikellisting auf den Kaufen Button geklickt, öffnet sich das Fenster zwar aber ist leer mit Fehlermeldung

Wurden hier auch die Twig Blöcke angepasst? Wenn ja, dann ergab sich bei mir ein ähnliches Problem, welches ich heute gelöst habe. Sollte das Problem noch bestehen und sich partout nicht lösen lassen, kannst Du mir gerne per PN schreiben oder einen Forumbeitrag aufmachen und die Fehlermeldung reinschicken. Ich gucke mir das dann gerne bei Gelegenheit an. 

Gruß

0xf76

Ich nehme an dass das mit dem TWIG das Theme Thema betrifft und nicht das Canonical URL Problem?

Ob da etwas mit TWIG zusammenh√§ngt kann ich jetzt nicht sagen, da habe ich null Ahnung von. Der Theme Support hat sich jetzt aber auch schon gemeldet und will sich das mal ansehen, denn es liegt wohl an diesem, da mit SW Standard Theme der Fehler nicht auftritt. Sollte es dort nicht weiter gehen, komme ich gerne auf dein freundliches Angebot zur√ľck und melde mich per PN.¬†

0xf76@:

Zitat: Und zu Woocommerce: Mit Wordpress ist der Webserver dann ein schweizer Käse. Voller Exploits. Das weiß inzwischen jeder. Und die Updates, die damit verbunden sind, können sehr zeitaufwendig sein. Von SEO und einer verteilten Nutzung auf mehreren Webservern mal ganz abgesehen.

Voller Exploits:¬†¬† Da ich nicht vom techn. Fach bin, was genau muss man sich darunter vorstellen?¬†Also Schweizer K√§se kenne ich und auch den mit den ordentlichen L√∂chern, von daher kann ich mir in etwa vorstellen was gemeint ist. Wobei‚Ķ auch der mit den L√∂chern kann voll in Ordnung sein ;-). Wo liegt denn der Nachteil bei einem Server statt K√§se? √Ąhnliches wie bei der FP wenn fragmentiert = z.B. schlechtere Zugriffszeiten?

Updates : kann ich aus meiner bisherigen Erfahrung nicht bestätigen. War immer einfach und voll ok. Oder ist das in anderem Zusammenhang, mit den Käselöchern, gemeint?

SEO: ¬† in WP war mit Installation durch meinen Provider ein SEO Tool¬†mit dabei, welches sich f√ľr kleines Geld auch noch hochr√ľsten l√§sst. Schon die Basisversion ist top und sagt einem woran es hapert und schl√§gt Verbesserungen vor. Und das in Echtzeit, sobald was ge√§ndert wurde sieht man auch die Bewertung daf√ľr.¬†Dazu gibt es auf der¬† √úbersichtseite zu allen Seiten eine System mit Gr√ľn, Orange, Rot Punkte, auf einen Blick sieht du wo noch im SEO Sinne zu arbeiten ist. Besser geht doch gar nicht mehr.

Startseite ‚Äļ Shopware 6 (German) ‚Äļ Allgemein ‚Äļ Shopware (6)¬†SW6 gegen√ľber anderen Shopsystemen
https://forum.shopware.com/discussion/69609/shopware-6-gegenueber-anderen-shopsystemen 

SHOPSYSTEME IM VERGLEICH
Shopsystem Vergleich: Übersicht Online Shopsysteme 2021 

Wir nutzen inzwischen dieses Shopsystem Vergleich: √úbersicht Online Shopsysteme 2021 System https://youtu.be/oKLQeVwCh2o f√ľr uns z.Z. eines der Besten am Markt. ¬†¬†

@Moorleiche schrieb:

@annaconta schrieb:

ich habe mich jetzt f√ľr plentymarkets entschieden, sofern ich das mit der migration der daten hinbekomme. nochmal lege ich nicht alle artikel von hand an. f√ľr sw5 gab es einen connecter, der f√ľr sw6 aber nicht angeboten wird. gibt es da keinen nachfolger?

https://www.neofire.de/leistungen/ die haben auch eine Schnittstelle zu SW6.  

ohne connector macht der wechsel keinen sinn, da ich sonst den großteil meiner daten verliere. d. h. ich hänge jetzt erst mal in dem kaputten system fest  Crying  

Hallo zusammen! 

@gentlemon schrieb:

@0xf76‚Äć ‚Äúkurz nach Release‚ÄĚ ist doch etwas weit gefasst in dem Zusammenhang. Man ist fast 9 Monate in der Beta (und nach wie vor nicht raus) und angeblich ca 6 Monate in der Stable. 6 Monate um grundlegende Features zu fixen (Versandkosten Berechnung) und sauber zum laufen zu bekommen sollte mehr als genug Zeit gewesen sein.¬†

PS: Liest sich so als wäre der Account frisch von einem Shopware Mitarbeiter erstellt worden. Ganz neu ist der Account ja auch. Schon komisch. :D

Das stimmt, der Funktionsumfang l√§sst noch zu w√ľnschen √ľbrig. Und der Release vielleicht etwas √ľberst√ľrzt gewesen. So sehe ich das auch. Auch die Docs sind noch schrecklich und nicht wirklich dazu zu gebrauchen, sich ‚Äúeinzulesen‚ÄĚ. Shopware 6 erfordert momentan eher¬†learning by doing.

Solltest du meine anderen Beitr√§ge sehen, so w√ľrde dir ins Auge fallen, dass ich selber mit der Dokumentation und einigen tricky Sachen gehadert habe bei einer Theme-Entwicklung und selber arge Kritik gegen√ľber der momentanen Dokumentation von Shopware 6 √§u√üere.¬† Wink

@AB_S schrieb:

Ich nehme an dass das mit dem TWIG das Theme Thema betrifft und nicht das Canonical URL Problem?

Ob da etwas mit TWIG zusammenh√§ngt kann ich jetzt nicht sagen, da habe ich null Ahnung von. Der Theme Support hat sich jetzt aber auch schon gemeldet und will sich das mal ansehen, denn es liegt wohl an diesem, da mit SW Standard Theme der Fehler nicht auftritt. Sollte es dort nicht weiter gehen, komme ich gerne auf dein freundliches Angebot zur√ľck und melde mich per PN.¬†

Ja, damit meinte ich das Theme Problem. Klar, Du kannst dich gerne jederzeit melden.

@AB_S schrieb:

0xf76@:

Zitat: Und zu Woocommerce: Mit Wordpress ist der Webserver dann ein schweizer Käse. Voller Exploits. Das weiß inzwischen jeder. Und die Updates, die damit verbunden sind, können sehr zeitaufwendig sein. Von SEO und einer verteilten Nutzung auf mehreren Webservern mal ganz abgesehen.

Voller Exploits:¬†¬† Da ich nicht vom techn. Fach bin, was genau muss man sich darunter vorstellen?¬†Also Schweizer K√§se kenne ich und auch den mit den ordentlichen L√∂chern, von daher kann ich mir in etwa vorstellen was gemeint ist. Wobei‚Ķ auch der mit den L√∂chern kann voll in Ordnung sein ;-). Wo liegt denn der Nachteil bei einem Server statt K√§se? √Ąhnliches wie bei der FP wenn fragmentiert = z.B. schlechtere Zugriffszeiten?

Updates : kann ich aus meiner bisherigen Erfahrung nicht bestätigen. War immer einfach und voll ok. Oder ist das in anderem Zusammenhang, mit den Käselöchern, gemeint?

SEO: ¬† in WP war mit Installation durch meinen Provider ein SEO Tool¬†mit dabei, welches sich f√ľr kleines Geld auch noch hochr√ľsten l√§sst. Schon die Basisversion ist top und sagt einem woran es hapert und schl√§gt Verbesserungen vor. Und das in Echtzeit, sobald was ge√§ndert wurde sieht man auch die Bewertung daf√ľr.¬†Dazu gibt es auf der¬† √úbersichtseite zu allen Seiten eine System mit Gr√ľn, Orange, Rot Punkte, auf einen Blick sieht du wo noch im SEO Sinne zu arbeiten ist. Besser geht doch gar nicht mehr.

Dadurch das Wordpress durch Woocommerce als ‚ÄúShopsystem‚ÄĚ stark verbreitet ist, wird dort viel nach Exploits gesucht. Und durch die vielen Plugins, welche teilweise verwendet werden (m√ľssen), kommen auch weitere potentielle Einfallstore dazu, welche jeweils von den Erstellern gewartet werden m√ľssen. Dadurch, dass zu den Shop Seiten auch viele weitere non-shop Seiten kommen, die auch Plugins und Wordpress verwenden, steigt die Anzahl der Suchenden nach Exploits entsprechend. Daher werden auch viele Exploits gefunden bzw. ver√∂ffentlicht. √Ąhnliches l√§sst sich z.B. auch bei Betriebssystemen etc. beobachten.

Das f√ľhrt dann eben zu einer viel h√§ufigeren Update H√§ufigkeit.

SEO f√ľr Shops in Wordpress ist nicht per se schlecht. Genauso wie als Shopsystem.¬†Aber eben nicht so gut wie Shopware (5).

F√ľr kleine Shops ist Woocommerce auch per se nicht schlecht. F√ľr individuellere, gr√∂√üere Shops hat u.a. Shopware aber die Nase vorn.

@annaconta schrieb:

ohne connector macht der wechsel keinen sinn, da ich sonst den großteil meiner daten verliere. d. h. ich hänge jetzt erst mal in dem kaputten system fest  Crying

Was ist denn genau kaputt? Erstell’ doch einen Forum-Thread und schildere dein Problem. Vielleicht kann dir jemand damit helfen.

Gruß

0xf76

1 Like

Zitat: 

Dadurch das Wordpress durch Woocommerce als ‚ÄúShopsystem‚ÄĚ stark verbreitet ist, wird dort viel nach Exploits gesucht. Und durch die vielen Plugins, welche teilweise verwendet werden (m√ľssen), kommen auch weitere potentielle Einfallstore dazu, welche jeweils von den Erstellern gewartet werden m√ľssen. Dadurch, dass zu den Shop Seiten auch viele weitere non-shop Seiten kommen, die auch Plugins und Wordpress verwenden, steigt die Anzahl der Suchenden nach Exploits entsprechend. Daher werden auch viele Exploits gefunden bzw. ver√∂ffentlicht. √Ąhnliches l√§sst sich z.B. auch bei Betriebssystemen etc. beobachten.

Das f√ľhrt dann eben zu einer viel h√§ufigeren Update H√§ufigkeit.

OK, verstehe was du mit Exploits meinst, die böse Maus will durch das Käseloch und das ganze Rad von Innen auffressen :wink:

Das ist in der Tat bei WP ein Thema, wobei mir die Vergleichsbasis fehlt ob das woanders deutlich besser aussieht. Bei WP habe ich ein Tool laufen welche mir die ganzen Einbruchsversuche aufzeichnet (und blockt), sind erschreckend viele. Gibt es so ein Tool eigentlich auch f√ľr SW?

 

Was ist denn genau kaputt? Erstell’ doch einen Forum-Thread und schildere dein Problem. Vielleicht kann dir jemand damit helfen.

Gruß

0xf76

Einmal dieses interessante Phänomen: https://forum.shopware.com/discussion/69543/update-6-2-2-konflikt-mit-aktiven-rabatten#latest

Ich hatte alle plugins abgeschaltet und trotzdem tauchte der fehler auf. dann habe ich den rabatt gel√∂scht und neu angelegt und dann ging es wieder. an dem system wurde die letzten tage¬†nichts ge√§ndert und nun ist dieses ‚Äúfeature‚ÄĚ wieder da.¬†¬†das blockiert meinen ganzen shop, da man keine bestellung aufgeben kann. ich kann mich aber auch nicht den ganzen tag vor den shop setzen und aufpassen, bis wieder dieser fehler auftritt

 

Zweite Thema ist, dass ich keine neuen Varianten anlegen oder gar löschen kann. Produkte anlegen kann ich auch nur, wenn Pickware Starter deaktiviert ist. Das Teil habe ich bereits deinstalliert. Chargenverwaltung kommt erst Juni 2021, solange warte ich nicht.

Neue Varianten anlegen und löschen kann ich plötzlich wieder, obwohl ich nichts geändert habe.

Ich sehe bei uns momentan keinen anderen Weg als jeden morgen und jeden Abend einmal eine Testbestellung anzulegen. Das System macht immer wieder was es will - siehe Gutscheine, siehe PayPal-Inbtegration die auf einmal nicht mehr funktioniert, siehe Theme inkompatibilität, siehe …

Ein Traum.

@annaconta schrieb:

Neue Varianten anlegen und löschen kann ich plötzlich wieder, obwohl ich nichts geändert habe.

wie bereits an anderer Stelle erwähnt = Selbstheilungskräfte 

Das Physische erobert die virtuelle Welt, wow, wer hätte das noch vor Jahren gedacht :wink:

@annaconta schrieb:

Neue Varianten anlegen und löschen kann ich plötzlich wieder, obwohl ich nichts geändert habe.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass wir sehr ähnliche Probleme gelöst haben indem wir die AuditLogs bzw VersionManager deaktiviert haben.
Unser Fehlerbild: Sachen die wir zuvor ge√§ndert und gespeichert hatten, als auch getestet im FE, waren nach einiger Zeit wieder zur√ľck gesetzt worden. Egal ob das Inhalte waren, Produkteinstellungen oder grundlegende Einstellungen, es war einfach auf einen fr√ľheren Zustand zur√ľck gesetzt. Teilweise waren die Daten auch √ľberhaupt nicht mehr vorhanden und alles wieder leer.
Nach etlichem debuggen sind wir dann auf den Trichter gekommen, dass vermutlich der VersionManager bzw Auditlog bugbehaftet ist und irgendwie die Daten falsch merged, wenn man etwas speichert. Fragt mich bitte nicht genau wie und warum das passiert, hatte wirklich keinen Nerv mehr das zu debuggen. Getestet ob unsere Vermutung stimmt und als letztliche Lösung, haben wir dann kurzerhand das hier auskommentiert.

Zeilen am Anfang mit:

$this->writeAuditLog ...

zu 

// $this->writeAuditLog ...

In der Datei vendor/shopware/core/Framework/DataAbstractionLayer/VersionManager.php

Weiß nicht ob das bei dir ggfs. auch hilft.

 

 

dieser fehler wirkt sich bestimmt auch auf den warenbestand aus. den passe ich auch nahezu jeden tag wieder an. ich habe teilweise einzelst√ľcke, da f√§llt es sofort auf, wenn die pl√∂tzlich ausverkauft sind.

tricky ist auch der warenbestand bei den variantenprodukten. ich habe am anfang den fehler gemacht und √ľber die variantendarstellung den warenbestand gepflegt. das ist aber nicht richtig, man muss die einzelne variante √∂ffnen und dort aktualisieren.¬†

ich bin kein entwickler und kann mich nur mit den boardmitteln behelfen. ich bin auch auf aussagekräftige fehlermeldungen im backend angewiesen. da kommt halt meistens gar nichts und was soll ich anderes sagen, als es geht nicht. 

aber vielleicht kannst du mal deine beobachtung als ticket aufmachen, damit sie das mal im blick haben. lange habe ich an mir gezweifelt, aber ich habe tats√§chlich √∂fters das problem, dass dinge sich √ľber nacht √§ndern. nach jedem sw-update z. b. dieser java script fehler, der verhindert, dass sich paypal √∂ffnet

Pr√ľft mal vorsorglich, ob euer checkout am smartphone richtig dargestellt wird. Habe soeben entdeckt, dass das bei mir¬†nicht der fall ist am iphone. Das feld PLZ fehlt, daher wird die adresse falsch zusammen gefasst. Noch so ein showstopper¬† Money-Mouth

Und k√∂nnt ihr euch am iphone ins backend eures shops einloggen? Ich nicht, das passwort ist aber korrekt, ging ja vorher auch. Nat√ľrlich keine fehlermeldung