EcomrcSolutionsEcomrcSolutions MemberComments: 35 Received thanks: 0 Member since: October 2019

Hallo Forum,

 

Ich hab ein Produkt mit Varianten angelegt das hat problemlos geklappt. Nur wird mir im Fronted immer nur die Varianten angezeigt.

Jemand eine Idee woran das liegt? 

 

LG Lukas

2 Answers

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9039 Received thanks: 2697 Member since: September 2013

    Der Vaterartikel ist nur eine Klammer, die weitere Informationen an die Varianten vererbt, er ist selbst kein kaufbares Produkt.

     

    Quote
    Accepted Answer
    Thanked by 1EcomrcSolutions
  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9039 Received thanks: 2697 Member since: September 2013

    Im Variantenkonstrukt ist der Vaterartikel nur eine Hülle, um die Informationen nicht immer pro Variante pflegen zu müssen. Jede Variante ist ein eigenständiges Produkt mit einer eignenen Detailseite zum Pflegen der Informationen. Die Varianten können vom Vater "erben", müssen es aber nicht.

    Bei einem Produkt ohne Varianten gibt es den Vater einfach nicht. Das Produkt ist einfach eine einzelne Variante und kein Variantenprodukt. Die Hülle gibt es da einfach nicht.

    Custom Fields werden aktuell nicht vererbt, hierzu haben wir ein Ticket für die 6.3. aktuell.

    Quote
    Accepted Answer
    Thanked by 1EcomrcSolutions
  • Accepted Answers

Answers

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9039 Received thanks: 2697 Member since: September 2013

    Der Vaterartikel ist nur eine Klammer, die weitere Informationen an die Varianten vererbt, er ist selbst kein kaufbares Produkt.

     

    Quote
    Accepted Answer
    Thanked by 1EcomrcSolutions
  • EcomrcSolutionsEcomrcSolutions MemberComments: 35 Received thanks: 0 edited March 20 Member since: October 2019

    Ah okay das heißt der Hauptartikel ist sozusagen auch eine Variante?

  • EcomrcSolutionsEcomrcSolutions MemberComments: 35 Received thanks: 0 Member since: October 2019

    Der Vaterartikel ist nur eine Klammer, die weitere Informationen an die Varianten vererbt, er ist selbst kein kaufbares Produkt.

     

    Es haben sich nochmal Fragen ergeben. 

    Der Vaterartikel stellt im Grunde nur die Informationen für die Varianten zur verfügung. Wenn ich aber eine Artikel ohne Varianten anlege wird dieser ganz normal angezeigt???  

    und eine weitere Frage ist die Custom Fields des Vaterartikel werden nicht mit vererbet? Muss man diese manuell nachtragen?

     

    Danke schonmal!

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9039 Received thanks: 2697 Member since: September 2013

    Im Variantenkonstrukt ist der Vaterartikel nur eine Hülle, um die Informationen nicht immer pro Variante pflegen zu müssen. Jede Variante ist ein eigenständiges Produkt mit einer eignenen Detailseite zum Pflegen der Informationen. Die Varianten können vom Vater "erben", müssen es aber nicht.

    Bei einem Produkt ohne Varianten gibt es den Vater einfach nicht. Das Produkt ist einfach eine einzelne Variante und kein Variantenprodukt. Die Hülle gibt es da einfach nicht.

    Custom Fields werden aktuell nicht vererbt, hierzu haben wir ein Ticket für die 6.3. aktuell.

    Quote
    Accepted Answer
    Thanked by 1EcomrcSolutions
  • EcomrcSolutionsEcomrcSolutions MemberComments: 35 Received thanks: 0 Member since: October 2019

    Okay vielen Dank für die Ausführliche Erklärung! 

    Bedeutet Wenn ich eine Artikel erstelle werden doch die Informationen die in dem Allgemeinen Berich eines Artikels stehen im Frontend ausgespielt? (wenn keine Varianten angelegt wurden)

    Sprich wenn ich einen von einem Produkt 2 Arten hab (einmal mit und einmal ohne Zubehör) muss ich die zwei Varianten mit und ohne Zubehör erstellen. Diese erben dann von dem Allgemeinen Berich des Artikels (Vater)? Hab ich das so korrekt verstanden?

     

  • mobammobam MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: April 1

    Moin! Die Antwort wurde zwar akzeptiert, aber ich möchte hier trotzdem nochmal nachhaken:

    Mir ist nicht unmittelbar klar, warum das Verhalten so ist, wie es ist: Aus meiner Sicht macht es durchaus Sinn, dass auch ein Vater- oder Mutterartikel angezeigt wird: undzwar in der Übersicht. Dort würde dann z.B. "Damen T-Shirt, grau" angezeigt. Und wenn ich drauf klicke (also auf Details), kann ich zwischen 4 Varianten (S, M, L, XL) wählen.

    Derzeit ist es so, dass in der Übersicht immer die 2. Variante angezeigt (ob es die 2. Variante ist, die zeitlich angelegt wurde, oder die 2. Variante in der Liste, kann ich nicht sagen, da man das nachträglich nicht mehr ändern kann, was sehr ungünstig ist).

    Wünschenswert wäre aus meiner Sicht: Vater-/Mutter-Kategorie wird angezeigt, hat ein eigenes Cover-Bild, und zeigt den Preis mit "ab …" an. Dann würde immer der geringste Preis aus den verschiedenen Varianten angezeigt. Derzeit wird aber auch hier einfach der Preis der 2. Variante angezeigt.

  • Sebastian_TDSebastian_TD MemberComments: 14 Received thanks: 4 Member since: December 2019

    Moin! Die Antwort wurde zwar akzeptiert, aber ich möchte hier trotzdem nochmal nachhaken:

    Mir ist nicht unmittelbar klar, warum das Verhalten so ist, wie es ist: Aus meiner Sicht macht es durchaus Sinn, dass auch ein Vater- oder Mutterartikel angezeigt wird: undzwar in der Übersicht. Dort würde dann z.B. "Damen T-Shirt, grau" angezeigt. Und wenn ich drauf klicke (also auf Details), kann ich zwischen 4 Varianten (S, M, L, XL) wählen.

    Derzeit ist es so, dass in der Übersicht immer die 2. Variante angezeigt (ob es die 2. Variante ist, die zeitlich angelegt wurde, oder die 2. Variante in der Liste, kann ich nicht sagen, da man das nachträglich nicht mehr ändern kann, was sehr ungünstig ist).

    Wünschenswert wäre aus meiner Sicht: Vater-/Mutter-Kategorie wird angezeigt, hat ein eigenes Cover-Bild, und zeigt den Preis mit "ab …" an. Dann würde immer der geringste Preis aus den verschiedenen Varianten angezeigt. Derzeit wird aber auch hier einfach der Preis der 2. Variante angezeigt.

    Das sehe ich auch so. Gerade wenn man bspw. gedruckte Werbeträger hat, wo man die Masterartikelnummer angibt und ein Kunde dann im Onlineshop diese Masterartikelnummer eingibt, läuft er ins Leere, weil eben keine Frontend-Ansicht des Masters da ist. Auch geben wir in Preislisten immer die Masternummer an und dann hat man eine Spalte mit verfügbaren Größen. Gibt es denn eine Lösung, wie man wenigstens die Masternummer findbar macht über die Suche im Shop? Im Back-End findet man ja auch den Master über die Artikelnummer.  

  • wnboeswnboes MemberComments: 12 Received thanks: 1 Member since: February 2017

    Um @Sebastian_TD‍ zu sekundieren: Könnte man z.B. die Master-Nummer in irgendeinem anderen Feld vermerken, damit die Suche sie findet? Wir bauen den Datenbestand sowieso über einen Importer auf, die Master-Nummer können wir also auch auf die Varianten vererben.

    Thanked by 1Sebastian_TD
Sign In or Register to comment.