Welche Warenwirtschaft setzt ihr ein?

Derzeit sind wir auf der Suche nach einer guten Warenwirtschaft. Daher mal die Frage in die Runde: Welche benutzt Ihr so?

Empfehle Lexware. Soll es auch eine Anbindung jetzt geben…

Zu Warenwirtschaften gibt es bereits wertvolle Beiträge im Forum. Bitte mal die Suche bemühen.

1 Like

Hallo, wir setzen zur Zeit den sage PC-Kaufmann Komplettversion Pro ein mit dem großen Nachteil, dass es eine Schnittstelle zu fremden Shopsystemen nicht so schnell geben wird. Das Produkt ist sehr übersichtlich und sehr gut anzuwenden. Werden die Shopbestellungen mehr, was ohnehin der Fall sein wird, kopiert man die Stammdaten (Kundenanlage, etc.) mühsam vom Shop in die Wawi (so geht’s uns jetzt noch :frowning: ). Jetzt sind wir momentan dabei, ein neues Produkt aus der Lexware Professional Serie zu implementieren, leider im laufenden Geschäftsjahr. Wir haben uns für das Lexware Produkt “Financial Office 2011 Pro” entschieden. Zur Zeit läuft die Software als Mehrplatzlösung auf einem WIndows-Server ud befindet sich noch im Test. Bisher noch keine Probleme gehabt und das Arbeiten geht schnell und zügig. Empfehlen kann ich als Software-Produkt Profitex, siehe Url PROFITEX. Vom Data Becker Finance to Date, das aus dem Hause Profitex stammt, rate ich ab. Viele Grüße Rainer

Ich arbeite seit 6 Jahren mit Wiso Kaufmann Professionell, bin damit sehr zufrieden, mir fehlt allerdings ein Vergleich zu anderen Systemen. Eine Anbindung an Shopware gibt es wohl dafĂĽr, ist mir aber noch deutlich zu teuer, bzw. unser Bestellaufkommen rechtfertigt solch eine Anbindung nicht.

Hallo, nochmal: zu Warenwirtschaften gibt es bereits wertvolle Beiträge im Forum. Bitte mal die Suche bemühen. Die oben genannten Beiträge sind ja nicht hilfreich, da diese beschreiben, was NICHT geht. Keine der oben genannten WaWi verfügt anscheinend über eine Anbindung, also ist eine solche Warenwirtschaft in der Kombination mit einem Shopsystem auch nicht die ideale Lösung.

Naja, ich denke es kommt immer drauf an, welches Bestellaufkommen man hat. Bei 40-50 Bestellungen im Monat “rechnet” sich selten eine teure Anbindung, ich finde man sollte das berücksichtigen. Zudem kann man sich anhand der hier vorgeschlagenen Systeme auch selbst mal ein Bild machen, die Frage war ja nicht nach einer Warenwirtschaft mit Anbindung an Shopware :wink:

1 Like

Stimmt, ich war etwas zu undifferenziert.

Hallo, eine Anbindung direkt an Shopware haben denke ich zur Zeit nur wenige Warenwirtschafts-Programme. Dies mag auch daran liegen das Shopware im Gegensatz zu den alten Hasen (xt:Commerce, Gambio usw.) im Webshopbereich noch recht jung ist. Unser Produkt OscWare Pro verbindet jedoch Shopware mit der Warenwirtschaft Lexware Pro/Premium (weitere WaWis sindin Arbeit). Dabei werden sowohl Artikeldaten wie auch Kundendaten und Bestellungen zwischen beiden Systemen ausgetauscht. Weiterhin können die Artikel aus Shopware auf vielen weitere Marktplätze (Amazon, eBay, Yatego, Tradoria, Facebook, iPhone,…) eingestellt werden. Sollten Sie wie beschrieben nur 30-40 Bestellungen pro Monat haben, ist die Schnittstelle sogar komplett kostenfrei (mit allen Modulen außer HBCI und PayPal), da die kleineste/kostenfreie Version auf 50 Bestellungen pro Monat beschränkt ist. Gerne können Sie OscWare Pro 2011 ausprobieren. Sollten Sie noch fragen haben stehen wir, auch gerne per Telefon, zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Hannes Bischof ____________________________________________ NetConnections - OscWare Die Rundumlösung für Ihren erfolgreichen Onlinehandel http://www.oscware.de

SAP Business One 8.8x einfach gut, die Anbindung ist noch mit manueller Artbeit verbunden, wird sicher aber noch im laufe der Zeit werden. SAGE Office Line kann ich auch empfehlen, bei Interesse wir haben noch eine Sage OL Business Lizenz WAWI zu verkaufen.

Ich möchte dieses Thema gerne aufgreifen. Ich überlege gerade, ob ich für einen Auftrag nicht Shopware einsetze, der Kunde benötigt auf jeden Fall eine WaWi. Irgendeine, er hat noch keine im Einsatz. Was käme denn da in Frage? Oder gibt es nichts und ich muss zu xtc Veyton greifen?

Hallo, ich persönlich trenne den Shop und die Wawi. Shops (meine Erfahrung) die Wawi-Funktionen beinhalten, decken mit Sicherheit nicht alle Funktionen ab, die man auf lange Sicht braucht bzw. haben muss. Eine spätere Umstellung auf ein anderes System ist immer mit viel Aufwand verbunden. Man sollte sich vorher überlegen, ob man die Buchhaltung selbst macht oder über einen externen Anbieter machen lässt. Wird eine Shopsoftware immer auf dem neuesten Stand der Gesetze sein? Erfüllt die Shopsoftware bei Rechnungen die erforderlichen Angaben? Oder nimmt man doch einen erfahrenen Anbieter wie sage, Lexware, SAP etc., bei denen man sicher sein kann, das die Software immer die aktuelle Rechtslage hat. @twols: Wenn Du Shopware für Aufträge einsetzen willst, wie geht es dann weiter bei Gutschriften, Kundenreklamationen, Rücksendung an Lieferanten, Teillieferungen, Angaben auf den Rechnungen bei Vorkasse (Zahlungseingang), u.v.m.? Viele Grüße Rainer

@rascob Ich meine Auftrag im Sinne, dass ich als Webdesigner/Entwickler den Shop aufsetze. Nur ist eine Kundenforderung (meines Auftraggebers), dass es eine WaWi-Schnittstelle geben soll. Als WaWi kann praktisch jede gute SW in Frage kommen. Der Shop wird ja auch getrennt von der WaWi gehalten, aber eine Schnittstelle braucht man ja trotzdem :slight_smile:

@twosl Sorry, falsch aufgenommen. [quote]Der Shop wird ja auch getrennt von der WaWi gehalten, aber eine Schnittstelle braucht man ja trotzdem[/quote] Es gibt ja schon einige … Gruß Rainer

[quote=“twols”]@rascob Ich meine Auftrag im Sinne, dass ich als Webdesigner/Entwickler den Shop aufsetze. Nur ist eine Kundenforderung (meines Auftraggebers), dass es eine WaWi-Schnittstelle geben soll. Als WaWi kann praktisch jede gute SW in Frage kommen. Der Shop wird ja auch getrennt von der WaWi gehalten, aber eine Schnittstelle braucht man ja trotzdem :)[/quote] Hallo, TOPKONTOR ERP oder büro+ / ERP COMPLETE wird KOMPLETT unterstützt, soll heißen, dass man nicht mehr in die Engine rein muß. Alles wird aus der WaWi gesteuert. Einfacher geht es nicht. Kein Import/Export sondern vollautomatischer Abgleich alle 3 Minuten. Gerne mal hier im Partnerbereich in unserer Referenzliste schauen und einfach den einen oder anderen mal kontaktieren. Gerne aber auch uns direkt, dann zeige das in einer Livedemo gerne mal undverbindlich. Jeder der es bisher gesehen hat war mehr als begeistert. Bei uns ist es auch egal ob Shopware 3.0x oder 3.5x. Wir unterstützen sie alle.

Wir setzen Afterbuy in Verbindung mit der „großen“ Schnittstelle von Sell it Smart ein. Da wir bereits auf mehreren Verkaufs-Plattformen unterwegs sind, ist das eine gute Sache. Das Schnittstellenmodul ist recht gut zu konfigurieren und importiert Artikel und Kategorien auf Knopfdruck. Der Zahlungsabgleich funktionierte bisher zuverlässig. Afterbuy selbst ist zwar nicht sonderlich hübsch, aber hat gerade bei der Produktbearbeitung ein paar Features, die z.B. Shopware vermissen läßt wie z.B. das Ändern mehrerer Artikel gleichzeitig nach bestimmten Auswahlkriterien oder „Suchen & Ersetzen“. Wie jede Software hat auch Afterbuy ein paar kleine Unschönheiten und Macken, aber man kommt nach einer Eingewöhnungszeit sehr gut damit zurecht.