Überbleibsel von Plugins loswerden?

Servus liebe Shopware-Gemeinde,

ich hatte mal ein Plugin (Aufpreis für Artikel) getestet. Das Plugin wurde auch wieder deinstalliert. Leider sind bei der Artikelanlage die ganzen Felder noch übriggeblieben (siehe Screenshot).

Wie bekomme ich die Überbleibsel los? Kann mir da jemand helfen?

Zu guter letzt wird mir auch noch im Warenkorb ein Aufpreis angezeigt der nicht sein soll und die Kunden (und auch mich) nur verwirrt.

Ciao

OPUS

 

Sofern Sie den ganzen Cache „richtig“ gelöscht haben und doch noch rückbleibsel vom Plugin vorhanden sind, hilft es manchmal das Plugin nochmal zu installieren und wieder gleich zu deeinstallieren, natürlich das Plugin auch aus dem Manager löschen, genau so wie den Cache cleanen.

Normalerweise sollte das Plugin alles sauber wieder entfernen, sowas passiert eigentlich nur, wenn man per FTP ein Pluginordner löscht, oder darin was umbenennt.

Sollten immer noch Rückstände vorhanden sein, müssen Sie die manuell beseitigen.

 

 

 

Plugin kann leider nicht mehr installiert werden, da der Testzeitraum abgelaufen ist. Ist auch komplett über den Manager gelöscht worden.

Pluginordner wurde weder gelöscht noch umbenannt.

Wie können die Rückstände manuell gelöscht werden? Gib’s dafür eine Anleitung?

ciao

OPUS

Hm, eigentlich ist das kein Problem:

  • Plugin aus Datenbank löschen (s_core_plugins)
  • richtigen Plugin-Ordner löschen
  • Cache Ordner komplett löschen
  • Theme neu kompilieren

fertig

 

Vllt. hilft es in der Freitextverwaltung die Models neu zu generieren

Da die Template Dateien wohl noch vorhanden sind, scheint das Plugin auch noch im Shop Ordner zu exestieren.

Bevor Sie in der Datenbank was löschen, würde ich vorerst das Plugin per FTP löschen.

Ich kenne das Plugin zwar nicht, aber schauen Sie mal ob es unter :

" /custom/plugins/…" oder eventuell auch unter " /engine/Shopware/Plugins/…" zu finden ist…

Bevor Sie es per FTP löschen, bitte noch vorher eine Kopie local rüberziehen.

Dann cache säubern und Template kompilieren .

Im Grunde sollten danach alle Template Rückstände im Front-und Backend verschwunden sein.

Danach können Sie gerne noch wie oben beschrieben in der DB schauen und gegebenenfalls den vorhandenen Plugin Eintrag löschen.

Hallo,

warum gehst du nicht einfach in die Freitextfeld - Verwaltung (“Einstellungen” -> “Freitextfeld-Verwaltung”) und löschst die Freitextfelder des Plugins (Tabelle “Artikel (s_articles_attributes)”), wenn du das Plugin eh schon komplett gelöscht hast? Dann sind Sie (sauber) weg. Alternativ, wenn kein Lösch - Icon vorhanden ist, kann man das entsprechende Freitextfeld auch in der Datenbank - Tabelle “s_attribute_configuration” und der Spalte “custom” und dem Wert “1” bearbeitbar und somit löschbar machen (schlimmstenfalls baut man sich schnell ein kleines Plugin, dass die Felder sauber löscht, siehe: Attribute system ).

Grüße

Sebastian

Das ist leider nicht so einfach… wie man hier auch am connect-plugin sehen kann:

Die Freitextfelder lassen sich da z.B. gar nicht mehr löschen.

Das Entfernen von Datenbankeinträgen kann sogar den Shop platt machen. Deswegen schleifen wir das im älteren Shop immer noch mit rum.

Hallo,

das stimmt nicht, man kann jedes Freitextfeld sauber löschen, siehe genannten Link, also: https://developers.shopware.com/developers-guide/attribute-system/#delete-an-existing-attribute . Einfach den entsprechenden Namen dort im Beispiel auf den Namen des enstprechenden Freitextfeldes ändern (und auch die Tabelle, wenn es sich nicht um die Artikel - Tabelle handelt) - fertig. Anders macht es die Deinstallationsroutine eines Plugins, egal welches, auch nicht.

Grüße

Sebastian

Sorry, aber ich bin kein Entwickler…

Sicher kann man irgendwie alles löschen, ssogar den ganzen Shop :wink:

Hallo,

also im Prinzip brauch man da nicht mal Entwickler sein, ansich brauch man sich nur das Plugin aus dem Link herunterladen, in der install - Methode statt dem bestehenden Inhalt

$crud->update('...');

einfach

$crud->delete('s_articles_attributes', 'my_column');

einfügen (natürlich noch den Namen entsprechend anpassen). Fertig. Plugin installieren. Die entsprechenden Freitextfelder sind weg. Plugin deinstallieren und löschen. Fertig. Schlimmstenfalls danach noch schnell das Model über die Freitextfeld - Verwaltung neu generieren lassen. Dafür muss man nun wirklich kein Entwickler sein.

Grüße

Sebastian

Änder mal die Freitextfelder in der Tabelle s_attribute_configuration und stelle den Wert in der Spalte “custom” auf 1. Danach kannst du diese Freitextelder über die Freitextverwaltung im backend ändern und löschen.

Viele Grüße 

1 Like

@ sschreier

Wenn er wüsste wie man ein Plugin baut, würde er bestimmt nicht solche lapidaren Probleme hier anschlagen.

Ist das Problem denn nun gelöst ? 

@EikeWarneke schrieb:

Änder mal die Freitextfelder in der Tabelle s_attribute_configuration und stelle den Wert in der Spalte „custom“ auf 1. Danach kannst du diese Freitextelder über die Freitextverwaltung im backend ändern und löschen.

Viele Grüße 

Danke; Damit müste dann auch dem Thread-Ersteller opus geholfen sein, wenn es bei ihm Freitextfelder sind und wenn er natürlich in der Datenbank-Tabelle per z.B. phpmyadmin die richtigen Felder findet.

Hallo kulli,

dir ist aber schon bewusst, das ich den Kommentar / Lösung von Eike exakt so bereits weiter oben ( https://forum.shopware.com/discussion/comment/245986/#Comment_245986)  beschrieben habe oder?

Grüße

Sebastian

1 Like

Ja, jetzt ist mir das bewust; Sorry für mein Unvermögen das überlesen zu haben; Du kriegst natürlich auch Dein Zuckerl in Form eines Danke.

Dann fehlt nur noch der eigentliche Problemfall und wir sind alle glücklich.

Hat wohl irgendwie jeder überlesen - inklusive mir :smiley:

Viele Grüße

Danke - hat jetzt mit den Tips und Anleitungen wunderbar funktioniert.

Auf die Shopware-Gemeinde ist halt verlass Thumb-Up

ciao

OPUS