SW6 6.5 Updates / Composer / Migration?

Hi zusammen,

ich schmeiße mal 'ne Frage in die Runde bez. SW6 Updates.

Seit SW6.5 ist es ja nicht mehr möglich Updates via CLI (Zip runterladen und manuell installieren) zu installieren nur noch via Composer oder die phar.PHP Update Datei.

Wie sind so eure Erfahrungen? Via Web hatte ich schon immer nur schlechte Erfahrungen, via CLI hat das einfach immer funktioniert ohne Probleme.

Hat jemand von euch, einen Shop der normal via PHP Datei installiert worden ist zu Composer Installation migriert? Wenn Ja, wie? Gab es Probleme?

Danke im Voraus für eure Berichte.

Grüße
Damian

Ich habe angefangen, die Updates mit composer zu machen, nachdem ich eine Menge Probleme via GUI hatte. Und das geht auch viel einfacher: bin/console system:update:prepare, dann composer update und dann bin/console system:update:finish. Das hat immer ohne Probleme geklappt. Nur aufpassen, wer die Kommandos ausführt, nicht root sondern der Eigentümer, sonst gibt es später Probleme mit den Rechten. Vorher auf die Plugins sehen, ob sie die neue Version unterstützen. Und Backup natürlich; auch von der DB.

Mache die Updates (über die PHP-Datei) direkt aus dem Shop heraus, läuft einwandfrei.

Bei Problemen werden diese angezeigt, man kann diese beheben und es einfach nochmal starten - klappte super.

1 Like

Hast du schon mal von einem „normalen“ shop zu Composer migriert?
Wie ist das mit den Plugins, muss ich die dann immer in Composer hinzufügen?

Echt? Ich hatte da immer wieder mal Probleme … Am Ende immer irgendwas schiefgelaufen
CLI ging immer.

Composer empfiehlst du also nicht?

Wie früher die Daten hochladen und das PHP-Script ausführen war für mich am einfachsten…
Wobei es da auch eine Zeit gab, da musste man die Updates mit 7.4 machen und er Shop lief mit 8.+

Habe mir die Composer-Update-Anleitung angesehen… hier ne Version ändern, da ne Version ändern… und mache bloß keinen Fehler. :roll_eyes:

Eine PHP-Datei ausführen und auf weiter klicken ggf. die Fehlermeldungen bearbeiten, das schaffe ich. :sweat_smile:

Ja genau, das dachte ich mir eben auch.

Dann würde ich das noch mal prüfen und ausprobieren… Hab einen shop mit vielen Plugins und von 6.4 auf 6.5.x ist gar nicht so leicht … :smiley:

Eigentlich schon.

Alle Plugins deaktivieren, wirklich alle - von mir aus gleich in der Datenbank - geht schnell. :wink:

Update starten - je nach Server ist das Thema in ein paar Minuten durch, wenn in der Datenbank ein paar Fremdschlüssel fehlen bzw. den falschen Namen haben (es wird versucht vorhandene Fremdschlüssel zu entfernen), dann musst du diese „einfach“ mit richtigem Namen hinzufügen.

Dann einfach noch mal starten… hatte zwei oder drei Schlüssel mit falschem Namen, danach lief es ohne Probleme weiter. :slight_smile:

Wenn du wieder im Backend bist kannst du die Plugins aktualisieren und nach und nach aktivieren u.U. kann es sein, dass ein Plugin nicht (mehr) kompatibel ist, dann lässt du es einfach aus und suchst eine Alternative.

Wenn wir schon darüber sprechen, der Tipp mit Plugin via DB zu deaktivieren war gold wert! :smiley:
Datei Upgrade hat sogar überraschend gut funktioniert. Bin erstaunt!

Hast du evtl. eine Idee, wieso ich bei manchen Plugins folgende Meldung erhalte?

Required plugin/package „shopware/core >=6.0 <6.5“ does not match installed version == 6.5.2.0.

Ich habe vorsichtig erst mal auf 6.5.2.0 das Update eingespielt.

Danke und VG

Guten Morgen,

ganz einfach, diese sind nur für die Version 6.4.9.9 - deine Version ist einfach höher und daher lassen sich die Plugins nicht in der Administration aktivieren.

Mit freundlichen Grüßen