sw52 Attribute werden im Backend nicht gespeichert

Bei unserem Wechsel von 5.1.6 nach 5.2.x stossen wir leider immer wieder auf Probleme.

Aktuell werden die Attribute im Backend nicht gespeichert. Also das Beispiel SwagShoeSize gegriffen, nur auch hier werden sie nicht gespeichert. Die Attribute fehlen schon im XHR-Request save. Dort müssten die Attribute ja mit dem Key __attribute_name auftauchen. Im alten tauchen sie ja im array attribute auf. Jemand eine Idee?

Oh nein, es gibt den “save”-Request der bei mir fehlerhaft beantwortet wurde.

Die Attributewerte werden erst im nachfolgenden “saveData”-Request übertragen.

Hmm, das fehlen der Attribute im “save”-Request sehe ich als Bug an.

Wir hatten im “save”-Request das Attribute geprüft und bei Fehler erhielt der Benutzer ein Fehlermeldung. Ich hatte die Prüfung jetzt in den “save”-Request verschoben und wird dort auch erkannt, jedoch wird der Fehler dann nicht mehr ausgewertet. Es kommt also “Erfolgreich Kunde xxx wurde gespeichert” obwohl der “saveData”-Request success=false liefert.

Hi,

schau mal in die Doku. Mit 5.2 kam ein neues Attribut System

https://developers.shopware.com/developers-guide/attribute-system/

Sebastian

@SebastianKlöpper schrieb:

Hi,

schau mal in die Doku. Mit 5.2 kam ein neues Attribut System

https://developers.shopware.com/developers-guide/attribute-system/

Sebastian

Das kenne ich und damit hat es am Rande auch zu tun. Da ich es für ein bzw. zwei Bugs halte, habe ich ein Ticket aufgemacht https://issues.shopware.com/issues/SW-19300

In 5.1.6 wurden im “save”-Request auch die Freitextattribute übertragen und man konnte auf diese reagieren und den Request mit false zurückgeben. In 5.2 fehlen die Freitextattribute an dieser Stelle, gut dachte ich mir, im nachfolgenden “saveData”-Request werden sie übertragen, klinke ich mich da ein, funktioniert auch nur das Backend ignoriert das success=false und sagt speichern war erfolgreich. Somit hat man keine Möglichkeit auf ein Freitextattribute zu reagieren. Da das für uns dringend ist, werden wir wohl ein Ext.js gefrickel machen müssen **grummel**