Spam von Plugin-Programmierer

Moin moin!

Sind Eure Kunden auch schon angeschrieben worden? Ich finde die Art der Werbung ehrlich gesagt ziemlich unsympathisch uns stillos.
Nach dem Motto - Das ist bei Eurem Shop scheiße, aber hier hab ich die Lösung! Ich habe die Mail mal angehängt. Das ist einfach nur Spam. 

“Ich würde mich freuen, wenn diese Verbesserung als Plugin in Ihren Shop einfließt.”
Öhm: nein. Bei einem Metzger max. 10 Artikel pro Kategorie im Webshop hat (24 insgesamt)… sicher nicht.

Viele Grüße,
Blues 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mir ist ihr schöner Webshop schon vor Weihnachten aufgefallen.

Was mir in den Kategorien jedoch (negativ) aufgefallen ist, ist die Filter-Funktion.

Man kann zwar in der Kategorie nach Preis filtern, aber muss jedes mal *warten* und dann den Button “Produkte anzeigen” klicken.
Von eBay, Amazon, Immobilien- und KfZ-Suchmaschinen kennt man es, dass sofort gefiltert wird - ohne Warten und ohne manuellen Klick.

Mit meinem Shopware-Plugin kann man das ändern. Es ist unter (Link zum Shopware-Store) näher beschrieben. Dort  gibt es auch einen Demo-Shop. Bei jedem Klick wird sofort gefiltert und der Nutzer kommt schneller zum passenden Treffer.

Ich würde mich freuen, wenn diese Verbesserung als Plugin in Ihren Shop einfließt.

Viele Grüße,

Wenn es nur einmal kommt würde ich es als Hinweis verstehen, ist doch in Ordnung.

Hallo,

hier kommt natürlich die Frage auf, was Shopware dazu sagt, wenn das alle Pluginhersteller machen würden. Dann hätte am Ende jeder Shopbetreiber pro Tag 10 E-Mails oder mehr, wo Ihm ein Fremdanbieter Shopware Plugin angeboten wird, welches er unbedingt brauch und kaufen soll, damit er die oder die Funktion verbessern kann.

Sicherlich gibt es auch noch andere Plugins im Store, die das auch abdecken - ansich zählt das schon fast unter unlauteren Wettbewerb, da er natürlich seins anpreist, um für sich Umsatz zu generieren.

Wenn der Kunde dies brauchen würde, würde er es ja im Store suchen und ggf. kaufen. Neue Plugins tauchen ja schließlich sowohl im Store (und im Plugin-Manager im eigenen Shopsystem) in der entsprechenden Kategorie auf, als auch in der wöchentlichen Shopware-E-Mail.

Beste Grüße

Sebastian

@sschreier schrieb:

Wenn der Kunde dies brauchen würde, würde er es ja im Store suchen und ggf. kaufen.

Oftmals weiß der Kunde aber garnicht, dass er etwas braucht. Folglich sucht er auch nicht danach und kauft es auch nicht. 

Das ist nach Gericht “unzumutbare Belästigung”.

http://www.it-recht-kanzlei.de/abmahnung-unverlangt-zugesandter-email-newsletter.html

@Benjamin1980 schrieb:

@sschreier schrieb:

Wenn der Kunde dies brauchen würde, würde er es ja im Store suchen und ggf. kaufen.

Oftmals weiß der Kunde aber garnicht, dass er etwas braucht. Folglich sucht er auch nicht danach und kauft es auch nicht. 

Hallo,

aber ist nicht jeder Pluginhersteller der Meinung, das der Kunde genau sein Plugin brauch? Sonst hätte er es ja nicht im Store zur Verfügung gestellt Grin. Und es stellt sich aber immernoch die Frage: braucht er es denn wirklich oder steht hier einfach nur der Umsatz im Vordergrund? Wenn es den Kunden wirklich stören würde, hätte er ja nach einer Lösung im Forum oder im Store gesucht.

Beste Grüße

Sebastian

Eine Frage ob man es brauch oder nicht stellt sich garnicht erst.

So etwas ist schlichtweg verboten ( § 7 Unzumutbare Belästigungen UWG **) **und gehört abgemahnt und das kann sehr teuer werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__7.html

Ich dachte immer die rechntlichen Regelungen sind strenger bei privaten Empfängern als bei gewerblichen Empfängern, aber das scheint (nicht mehr) so zu sein. 

http://www.absolit-blog.de/rechtslage/bgh-auch-einmalige-b2b-werbung-per-e-mail-ist-rechtswidrig.html

Das ist klarer Spam…

aber ist nicht jeder Pluginhersteller der Meinung, das der Kunde genau sein Plugin brauch?

Richtig - und wenn jeder Hersteller von Plugins für jedes seiner Plugins eine Email an jeden Shopware-Betreiber gesendet… Na danke :slight_smile:

Viele Grüße 

Die Mails gehen dann ja auch noch an die Kunden und machen die kirre. Ist ja nicht mal so, dass die Agenturen anschreiben.

Also ich kenn den Entwickler von einigen Individualanpassungen in meinen Shop und kann behaupter er hat es „nicht nötig“ dies als reine Umsatzsteigerung oder Verkaufswerbung auszulegen.

Vielmehr würde ich es als sehr guten Tipp annehmen. Ich selbst muss auch immer lächern wenn ich in einem Standard Shopware Shop surfe oder gar einkaufe und musste mir auch schon einige male auf die Zunge beißen um den Betreiber keine „ToDo“ Liste zukommen zu lassen.

Dass er direkt auf sein Plugin aufmerksam gemacht hat, kann man natürlich anstößig finden und hätte meiner Meinung nach auch nicht sein gemusst.

Ein kurzer Hinweis zum eigentlichen Problem hätte bestimmt gereicht und, wenn der Shopbetreiber es beheben mag, würde er sich von selbst eh nochmal melden.

Also alle mal locker durch die Hose atmen und einen gut gemeinten Rat annehmen oder verwerfen.

@derkosta‍ Es geht darum, dass das ein ganz klarar Verstoß ist gegen das Wettbewerbsrecht und nicht ob man sich hier locker machen soll oder nicht. Was glaubst du wenn hier jeder Hersteller in Deutschland “Tips” geben würde? Dafür gibt es schließlich diese Gesetze und hier im speziellen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

Und natürlich ist das unaufgefordete Werbung. Ich mach mir doch nicht die Mühe, stöbere Shops durch und gebe dann “Tips”.

Wenn du mit Ihm zusammen arbeitest und er dir einen Tip gibt, ist das was komplett anderes, als unaufgefordert Werbe Emails zu verteilen. Und die Email ist jawohl definitiv eine Werbe Email für sein Plugin “getarnt” als Tipp.

HAHA…der gefällt mir. :slight_smile: Endlich mal einer hier der sich nicht wegen jeden Dreck in die Hose macht. Thumb-Up Weiter so! Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht? Wem interessiert das? Hab mich in meinen 22 Jahren als Unternehmer noch nie daran gehalten. So nach dem Motto: Alle Mitteln sind erlaubt, solange es genug Gewinn abwirft. 

So lange der Gewinn höher ist als die Strafe für Abmahnung etc. hat er alles richtig gemacht.  Wearing-Sunglasses

Lg

@derkosta schrieb:

Also ich kenn den Entwickler von einigen Individualanpassungen in meinen Shop und kann behaupter er hat es „nicht nötig“ dies als reine Umsatzsteigerung oder Verkaufswerbung auszulegen.

Hallo,

dann wäre natürlich die Frage offen, wieso er dann direkt den Link zu seinem Plugin mitschickt und sogar noch hervorhebt, das er sich freuen würde, wenn man sein Plugin erwirbt: Ich würde mich freuen, wenn diese Verbesserung als Plugin in Ihren Shop einfließt.

Was ich ebenfalls bedenklich an der Sache finde: manche bezahlen für Hervorhebungen Ihres Plugins im Shopware Store Geld an Shopware - er wählt den kostenlosen Weg, indem er Kunden direkt anschreibt und auf sein Plugin verweist, womit er jedes andere Plugin, das den gleichen Zweck erfüllt, direkt aussticht. Es wäre auf jeden Fall interessant, was Shopware zu der Sache sagt.

Beste Grüße

Sebastian

Mal nebenbei, das Plugin sollte Standard sein :smiley:

Der Spam-Versender hat mich angeschrieben. Da er diesen Post gefunden hat, hat er das Plugin jetzt auf kostenlos gestellt und mich gebeten seinen Namen raus zu nehmen. Ich werde seiner Bitte nachkommen und mich auch nicht um eine Abmahnung bemühen, auch wenn er darauf beharrt es wäre ja nur ein Tipp gewesen. - (Bei Fragen bin ich per PN erreichbar) - Ich will ihm mal nicht unterstellen, dass er mit der Masche auch noch im Hinterkopf hatte Kunden abwerben zu wollen (Wir können ihnen das auch installieren! Natürlich bieten wir auch Webshops an!).  Auch wenn er bei unseren Kunden, dank unserer engen Kundenbeziehungen, keine Chance hätte, wäre das noch mal eine ganz andere Nummer.

 

“Also ich kenn den Entwickler von einigen Individualanpassungen in meinen Shop und kann behaupter er hat es “nicht nötig” dies als reine Umsatzsteigerung oder Verkaufswerbung auszulegen.” 

Wenn das keine umsatzsteigernde Wirkung haben sollte, was dann? Die Mail sieht jetzt nicht nach reiner Nächstenliebe aus. Du musst auch bedenken: Das ist der Webshop einer kleinen Metzgerei mit genau 24 Artikeln verteilt in 3 Kategorien. Wie soll er denn da Probleme mit dem Filtern gehabt haben? Er wollte dem Kunden also auch noch was verkaufen, was dieser ÜBERHAUPT NICHT braucht! Das ist einfach nur plumper, dummer Spam.

"HAHA…der gefällt mir. :-) Endlich mal einer hier der sich nicht wegen jeden Dreck in die Hose macht.  Thumb-Up Weiter so! Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht? Wem interessiert das? Hab mich in meinen 22 Jahren als Unternehmer noch nie daran gehalten. So nach dem Motto: Alle Mitteln sind erlaubt, solange es genug Gewinn abwirft. "

Ohne Worte.

 

Also eines muss man dem Entwickler zu gute halten:

Die Reaktion auf diesen Thread ist ordentlich.

Eingesehen einen Fehler gemacht zu haben, Plug-In für jeden kostenlos geschalten(!), sich persönlich entschuldigt und nicht öffentlich probiert sich irgendwie herauszureden.

Eine öffentliche Stellungnahme wäre noch nett gewesen aber auch besser nicht ausversehen aus einem Funken ein Feuer machen - ich habe jetzt immerhin ein gutes und auch noch kostenloses Plug-In!

1 Like