Shopware - internationaler Shop welche Domain ? com oder Länderdomains?

Hallo zusammen, da ich nichts passendes gefunden, stelle ich die Frage mal hier … ich möchte gerne einen Shop mehr internationaler ausrichten, aber bin mir total unsicher, ob man nun die Variante 1  .com/de  com/at  com/it   etc nimmt oder doch besser die 2. Variante länderspezifische Domain  … .de   .at    .it …     

Grds. wollte ich die 1. Variante probieren, aber dann sagte man mir, dass das negativ sei, weil der durchschnittliche Hipster Webshopbesucher einer .com/de weniger vertraut als der originären .de Domain …  - selbst wenn die einzelnen Länderdomains nehmen würde, würde ich mir das Leben doch noch schwerer machen, weil ich doppelten Content produziere …  weil jeweils, .at … .de       . . ch  deutschen Content enthalten wird?  

Für mich ist die .com/de  etc logischer, weil auch alle backlinks auf eine Domain laufen und so die Wertigkeit erhöht wird. 
Das Ziel ist für mich persönlich, dass die Visibility möglichst schnell erreicht wird & ich insb. strategisch die richtige Entscheidung, den Shop von .de auf .com zu switchen …

Lieben Dank für ein paar ProS oder ConS

Maya

 

Grundsätzlich bin ich der Meinung (darf gerne jemand anders sehen), dass man nicht nur “meine-Seite.de” registrieren sollte, weil man in DE sitzt oder dort verkaufen möchte. Sondern auch die gleiche Schreibweise mit .com, .eu oder eben die Endung der Länder, in denen du bereits jetzt verkaufst oder demnächst Geschäfte zu machen gedenkst. Zum einen ist es ausgesprochen ärgerlich, wenn du dir mit deiner Domain einen Namen gemacht hast und ein anderer dann die gleiche Domain registriert mit einer anderen Endung.

Das führt dann irgendwann zu Verwechslungen.

Ob man die registrierten Domains dann verwendet oder einfach nur “gesichert” hat, muss man dann abwägen. Es gibt verschiedene Weiterleitungsmöglichkeiten, gute und weniger gute im Hinblick auf SEO.

Hier kommt es aber sicher auch darauf an, wie du deinen Shop aufgebaut hast, bzw. ob du Subshops hast usw. Da kennen sich andere hier sicher besser aus :wink:

1 Like

Google zeigt primär Shops aus dem Land/Region in dem auch gesucht wurde. Wenn dein Shop example.com/de/ also eindeutig deutscher Natur ist und der suchende in Deutschland sucht, dann wird er auch diese als Suchergebnis bekommen. Für die direkten Besucher, welche nur example.com eingeben, dazu gibt es zusätzlich noch geolocation und die kann man dann auf example.com/de/ oder example.com/fr/ auf subshops/sprachshops weiterleiten, je nachdem woher der Besucher kommt.

Mein persönliche Erfahrung ist, dass die Domain-Endung immer weniger eine Rolle im SEO spielt, solange der Inhalt eindeutig ist. Diese ganze Domaingrabbing basiert doch auch gut auf Angst wo die Hoster auch ein bisschen mitverdienen. Ich kenne einige Shops, die sogar vom Export zurückgetreten sind, weil Nationale und EU Gesetze einfach den Verkauf im Ausland immer mehr komplizierter und teurer gemacht haben, jedoch den Nicht-EU/Drittstaaten hier ein Paradies geschaffen wird. 

Für einige Besucher spielt es eine Rolle welche Domain in der URL-Leiste steht. Dass heisst, wenn Google dich  mit .com super rankt, deine Kunden aber nur .de Vertrauen.

Aus Sicht des Shopbetreibers ist es ja am Anfang des “Businesses” immer so, und das hat wahrscheinlich jeder schon gedacht, dass die Welt nur auf SEINEN Shop oder Geschäftsidee gewartet hat. Gerade am Anfang einer Selbstständigkeit ist das Geld knapp. Und dann für jeden Staat eine Domain sichern und den Überblick für Vertragverlängerungen nicht zu verlieren… uff.

Mein Tip: Starte und Betreibe mit .de den Shop. Sichere dir die .com und lasse diese Ruhen. Und wenn du ins Ausland wachsen willst, dann buche dir die Domain erst zu dem gegebenen Zeitpunkt.

Hallo liebes Brett vorm Kopp **lach*,

vielen Dank für die vielen Infos. Also, die shop.de Domain läuft schon seit 2 Jahren und es bestellen manchmal Kunden aus der Schweiz, Österreich und dann auch Produkte, die ich dahin gar nicht verkaufen darf. Daher wollte ich das als Anlaß nehmen, wirklich getrennt für jedes Land die Produkte zu aktivieren bzw. auszuschließen und auch dafür zu sorgen, dass SEO-technisch je Land alles läuft, sozusagen auch mal versuchen das durchzumessen, wenn man so Aktionen macht. Ich habe bereits vor einem Jahr die .com domain samt ssl gekauft, aber hatte noch nicht die Zeit und ja, Du hast recht, Vertragsverlängerungen & Co., ein Graus & es kostet auch einiges. Nun aber möchte ich das alles ordnen bzw. angehen. 

" Google zeigt primär Shops aus dem Land/Region in dem auch gesucht wurde. Wenn dein Shop example.com/de/ also eindeutig deutscher Natur ist und der suchende in Deutschland sucht, dann wird er auch diese als Suchergebnis bekommen. Für die direkten Besucher, welche nur example.com eingeben, dazu gibt es zusätzlich noch geolocation und die kann man dann auf example.com/de/ oder example.com/fr/ auf subshops/sprachshops weiterleiten, je nachdem woher der Besucher kommt"

Wenn das gesichert ist, ist es ja eigentlich ein PRO für die com-Lösung … 

Subshops derart https:///de.name.com möchte ich eigentlich, weil ja dies Art Subshop anders für Google wirken. Ich denke, dass der größer Vorteil darin liegt, dass man in der Version https://www.name.com/de   / ch /   /at   /it wirklich ALLES in einer Domain hat und Google das Gewicht der Seite besser rankt bzw MOZ, weil ja auch ALLLE Backlinks auf die Basis-Domain wirken…

Weil dann würde ich neu anlegen im Shopsystem

und als Subshop-Variante :

  1. www.name.com/de
  2. www.name.com/at
  3. www.name.com/it 

und die Subshops jeweils der entsprechenden Geolocation zuordnen. Dann kann ich auch jeweils die Produkte für die geolocation separat aktivieren und Preisgruppen / Kundengruppe definieren

Bleibt dann nur noch die Frage, inwieweit der Hauptmarkt darunter nicht leidet (.de) und der durchschnittliche hipster oder non-hipster deutsche Kunde vor einer -com-Domain zurückschreckt. Eigentlich ja auch nicht, weil das Suchergebnis, was er erwartet, erfüllt wird, egal mit welcher Domain er das nun sieht …

Grübel grübel …

LG Mays