Shopware DHL Adapter

@shabby schrieb:

Es stimmt alles was geschrieben wurde. Ich bin erst seit September 2015 mit Shopware unterwegs und habe mir fast alles selbst angeeignet. Das haben sicherlich viele gemacht hier. Aber es ist nicht gut, wenn ich erst studieren muss, um das System zu verstehen. Das war Ironie. Ich werde dann wohl nächstes Mal mit dem Update warten müssen. 

Und Shopware sollte für hauseigene Plugins schon zusehen, dass diese mit allen Updates kompatibel sind. Meine Meinung.

Gruß

Heiko

Hallo,

was nicht direkt zu verstehen ist: wieso macht man ein Update auf eine Version, bei dem einem explizit gesagt und vor allem auch angezeigt wird, das einige Shopware Plugins nicht kompatibel mit dieser Version sind, bestätigt dies dann, führt das Update durch und regt sich danach auf, das genau diese Plugins nun nicht ordnungsgemäß funktionieren? Das Update ist doch auch kein Sicherheitsupdate gewesen, was unbedingt sofort eingespielt werden muss.

Shopware hat ja auch nicht gerade nur 2 Plugins und sicher auch keine 100 Programmierer im Hintergrund, sodass sofort jedes (vor allem kostenlose ) Plugin kompatibel gemacht werden kann - schließlich nutzen auch viele die Community Version und somit Shopware kostenlos und dann noch zu erwarten oder vorauszusetzen, dass immer alles sofort verfügbar ist, naja.

Beste Grüße

Sebastian

Das direkt alle Plugins kompatibel sind erwartet denke ich auch niemand, bzw. kann man wohl nicht erwarten. Aber die Schnittstelle zum wohl meist genutzten Versanddienstleister sollte mMn. schon relativ zügig aktualisiert werden.

Dem ersten Punkt kann ich allerdings zu 100% zustimmen.

Zitat:

“…Das Update ist doch auch kein Sicherheitsupdate gewesen, was unbedingt sofort eingespielt werden muss…”

Gerade dann frag ich mich warum die sich nicht Zeit nehmen und die wichtigsten Plugins mit updaten… Das ist und bleibt für mich unverständlich!!!

Aber es ist ein Kreisverkehr hier. Man dreht sich im Kreis und die Meinungen auch. Ist alles hier und heute nicht zu klären…

Ohh ist von der Firma VIISON GmbH. Nun ist es ja 5.2.2 kompatibel.

@shabby schrieb:

@Pua7 schrieb:

Das DHL Plugin gehört eigentlich DHL Paket und die haben Shopware beauftragt es zu entwickeln (soweit ich weiß).

Nun wenn ich eine Firma wie Shopware habe und viele Entwickler dort sitzen die ein Haufen Geld kosten, warum sollte ich dann kostenlose Plugins priorisieren? 

Von Pickware gibt es auch ein kostenpflichtiges DHL Plugin, welches auch deutlich besser ist als das von Shopware. Eventuell das Geld mal in die Hand nehmen und sich nicht immer über kostenloses beschweren.

http://store.shopware.com/viison00656/dhl-adapter.html

Es gibt aber kleine Unternehmen die jeden Cent umdrehen müssen und das Geld nicht mit beiden Händen aus dem Fenster schmeißen wollen… Da kannst du dir den Spruch „einfach mal Geld in die Hand nehmen“ verkneifen. Sowas Sinnfreies…

Woher kommt den diese Aggressivität Wink

Mich würde es ja auch freuen, wenn das Plugin kompatibel mit 5.2.2 wäre. Außerdem gehe ich mit meinen Ressourcen auch sparsam um.

Nur trotzdem sollte man auch die Kompatibilität beachten und sich über kostenlose Plugins freuen, die uns netterweise zu kosten von zahlenden Kunden bereitgestellt werden. 

Kritisch für einen Händler wird es nur an dem Punkt an dem man keine Ressourcen mehr für Kernkompetenzen des Versandhandels aufbringen kann. Deshalb auch der Hinweis zu einem alternativen Plugin, welches mit Support gegen ein paar Euro erworben werden kann.

@Pua7 schrieb:

Das DHL Plugin gehört eigentlich DHL Paket und die haben Shopware beauftragt es zu entwickeln (soweit ich weiß).

Wie Pua7 schon geschrieben hat wurde das Plugin von DHL in Auftrag gegeben und wenn DHL möchte das es auch weiter für Shopware 5.2 genutzt werden kann, müsste DHL diese Anpassung in Auftrag geben und bezahlen.

Jedenfalls war es bei dem Umstieg von Shopware 4 auf 5 so und daran wird sich auch nicht geändert haben.

Uwe

Diese sogenannten Kernkompetenzen waren aber kostenlos. Und ich als kleiner Onlineshopbetreiber, weiß es sehr zuschätzen, wenn ich etwas kostenlos bekomme und es mir zudem noch viel Arbeit erspart. 

Wenn es sein muss, werde ich auch in die Tasche greifen. Aber ich möchte es eigentlich nicht. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich es nicht kann. Aber vom Geld ausgeben ist noch keiner reich geworden, oder? Ich weiß auch das man investieren muss, wenn man Geld verdienen will, nichts desto trotz ärgert es mich, wenn ich auf einmal Geld ausgeben muss, wo ich es bis dahin nicht musste! 

Was mich wundert, dass es Leute gibt, die glauben es gäbe etwas kostenlos. Möchten mit Tools (bspw. Shopware) Geld verdienen sind aber nicht bereit dafür zu zahlen. Wie soll das funktionieren? Evtl. etwas zurückgeben (helfen oder bei Updates aufpassen) und nicht mit dieser Erwartungshaltung Forderungen stellen. Jeder verfolgt seinen wirtschaftlichen Vorteil das ist klar. Sowohl der Händler wie auch der Entwickler. In diesem Spannungsverhältnis müssen wir klar kommen. Aber etwas Bescheidenheit wäre angebracht.

Ich habe 1300 Piepen hingeblättert für die Shopsoftware. Da habe ich bestimmt keine Erwartungshaltung etwas umsonst zu bekommen. Dann wäre ich nämlich bei Jimdo geblieben.

Ich erkäre es nochmal: Es war Bestandteil von Shopware und von Shopware kostenfrei angeboten. Jetzt soll ich 495,- zahlen. Soll ich mich freuen oder was? 

Ich verstehe Leute nicht die einen Haufen Geld bezahlen und dann auch noch meinen der Endkunde sollte helfen beim Entwickeln… 

Du packst auch mit an, wenn dein Auto für einen Rückruf in die Werkstatt muss, oder? 

Ein Update für Shopware interessiert 100% der Shopware Kunden. Ein kostenloses Plugin nur x%. Daher nur logisch, dass man Shopware 5.2 möglichst zeitnah veröffentlicht. Wenn du auf Plugins angewiesen bist, die für die neue Version nicht zur Verfügung stehen, dann warte mit dem Update. Du wirst vor einem Update unübersehbar darauf hingewiesen.

Ich denke diese Diskussion dreht sich nur im Kreis und der Tonfall wird langsam auch rauer - daher schließe ich mal diesen Thread.

Viele Grüße

2 Likes