SEO URLs für neue Kategorien

Liebes Forum :slight_smile: :slight_smile:

ich habe bei mir 2 neu Kategorien. Nun möchte ich die auch im SEO-Cache haben. Aber nach dem Neuaufbau des SEO-Cache ist die Kategorie nicht ins_core_rewrie_url und es werden auch die kryptischen URLs angezeigt. Muss man da noch ewas machen ? Was könnte helfen ?

Liebe Grüße

Kerstin :slight_smile:

Gibt es die URLs denn ggf. von vorher noch in der s_core_rewrite_urls?

Ne, gibt es nicht. Die Kategorien sind völlig neu.

Allerdings heissen die Kategorien genauso wie der Hersteller. Kann das daran liegen ?

@Kerstin83 schrieb:

Ne, gibt es nicht. Die Kategorien sind völlig neu.

Allerdings heissen die Kategorien genauso wie der Hersteller. Kann das daran liegen ?

Eine SEO-URL muss eine eindeutige Zuordnung ermöglichen. Die Herstellerseiten ergeben sich aus dem Namen des Herstellers und damit ist der SEO-Link der neuen Kategorien bereits vergeben. 

aha, verstehe. Es ist also nicht möglich, Kategorie und Hersteller gleich zu benennen. Gibt es da einen Trick ? Wie geht ihr da vor. Man möchte ja manchmal  die Kategorie nach dem Hersteller benennen.

Ich habe mal folgendes versucht. Die Herstellerseite bekommt die SEO-URL „Hersteller/“ (mit Schrägstrich)  und die Kategorie ohne Schrägstrich: „Hersteller“ (oder vielleicht besser andersherum ?) Das funktioniert. Was haltet ihr davon ?

Hallo,

wenn man sie gleich benennen könnte - welche Seite sollte denn dann kommen, wenn man die URL eingibt, die vom Hersteller oder die von der Kategorie :-D? Jede SEO - URL muss eindeutig sein.

Pass doch das Hersteller-SEO-Url - Template so an, das beispielsweise marke-herstellername oder hersteller-herstellername (alternativ auch mit Slash / ) genutzt wird.

Grüße

Sebastian

Wir haben die URL für Hersteller in den SEO-Router-Einstellungen angepasst und hersteller/ davorgesetzt, weil wir lieber normale Kategorien für Hersteller/Marken nutzen. Du solltest dann aber die Hersteller aus der sitemap.xml ausschließen.

Ja, an die SEO-Router-Einstellungen habe ich noch gar nicht gedacht.

Genau wie ihr das macht habe ich nicht verstanden. Mach doch bitte mal ein konkretes Beispiel (Können ja Pseudohersteller und Marken sein).

Warum dann nicht in der sitemap ?

Was haltet Ihr von hersteller/produkte/

Also produkte richtig als Wort. Das würde ja wie eine Unterkategorie aussehen, was es aber gar nicht ist. Ist das SEO-technisch und Usertechnisch in Ordnung ?

Wir hatten beim Wechsel auf Shopware ein ähnliches „Problem“. Die Herstellerseiten kann man vom Design her wenig beeinflussen. Selbst wenn man die Template-Dateien entsprechend anpasst, hat man nicht die Flexibilität von Kategorien, bei denen man einfach mal eine anderes Template usw. hinterlegen kann.

Für unseren Zweck haben wir das Plugin „Einkaufswelten für Hersteller“ installiert. Damit können wir dann flexibel Hersteller-Seiten mit individuellen Designs belegen. Alle anderen bleiben „Standard“. Das Plugin macht letztlich nicht besonders viel, aber aus Zeitgründen habe ich mir die paar Euro „gegönnt“. Tut jedenfalls seinen Dienst.

Die Funktionsweise ließe sich wahrscheinlich auch auf Kategorien übertragen. Da müsste man mal schauen, wie dieses Plugin sich „reinhängt“.

hmmm, ja, mag sein, hat aber eigentlich nichts mit dem Thema zu tun :slight_smile:

Nicht? Du möchtest doch nach Bedarf Kategorien haben, die aber als SEO-URL eigentlich für Hersteller-Seiten reserviert sind (und die ursprüngliche Herstellerseite überdecken)? Und dieses Plugin macht das für Einkaufswelten. Also gibt es wohl Mittel und Wege die SEO-URLs „umzubiegen“. Und das sollte sich auf Kategorien übertragen lassen. (Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl: Den Quellcode kann man ja einsehen.)

Wie gesagt war unser Anspruch, dass wir dann ohnehin komplette Individualisierung haben möchten, wenn wir bei einem Hersteller nicht die Standard-Seite wollen. Daher hat uns das mit den Einkaufswelten gepasst.

Ansonsten kannst Du ja immer noch bei den SEO-URLs das Hesteller-Template ändern. Dann hast Du aber beides: Eine Hersteller-Seite und ggf. noch mal eine Kategorie, die „/hersteller/“ als URL hat. Wenn das gewünscht ist: OK. Dann muss man aber darauf achten, dass es keinen Duplicate-Content gibt. Weiterer Nachteil: Die Verlinkungen aus den Artikeln heraus geht auf die „eigentliche“ Herstellerseite und nicht auf die Kategorie.

Hallo,

die Herstellerseiten kann man sehr wohl umfangreich individualisieren, siehe: https://store.shopware.com/search?sSearch=Hersteller oder https://store.shopware.com/search?sSearch=Individualisieren%20herstellerseiten. Da gibt es viele Plugins für viele Zwecke, im Prinzip kann man mit einigen sogar das Kategorie Listing „nachbauen“.

Nichtsdestotrotz reicht bei diesem Thema es wirklich zu, einfach das SEO - Template des Herstellers anzupassen und fertig. Im besten Fall sollte man dann im eigenen Theme noch die Verlinkungen auf der Artikel - Detailseite entsprechend anpassen, sodass Sie auf die neue Struktur verlinken.

Grüße

Sebastian

1 Like

@sschreier‍ OK … einige der Plugins kannte ich noch nicht. Dass da einiges geht, war mir aber klar. (Daher ja auch der Hinweis auf unsere Lösung zum Thema „individualisierte Herstellerseiten“.)

Jetzt müsste sich @Kerstin83‍ einfach noch Gedanken machen, was gewollt ist. Also Verdopplung der Seiten oder nicht. Beides kann ja Sinn machen – je nach Anwendungsfall.

Also ich möchte im Augenblick an den Seiten eigentlich gar nichts ändern. Vielleicht später. Jetzt geht es nur um die URL. Und damit sie nicht vergessen werden, hier noch einmal die Fragen:

@simplybecause

Genau wie ihr das macht habe ich nicht verstanden. Mach doch bitte mal ein konkretes Beispiel (Können ja Pseudohersteller und Marken sein).

Warum dann nicht in der sitemap ?

@alle:

Was haltet Ihr von einer Hersteller-URL der Form: hersteller/produkte/

Also produkte richtig als Wort. Das würde ja wie eine Unterkategorie aussehen, was es aber gar nicht ist. Ist das SEO-technisch und Usertechnisch in Ordnung ?

Das soll Google ja nicht abstrafen oder so…

Ist am Wochenende scheinbar etwas untergegangen. Also noch mal die Frage, was haltet ihr von diesem Link: hersteller/produkte/

Grundsätzlich verwenden wir so wenig Plugins wie möglich, weshalb wir für das Listing der Hersteller auf Kategorien zurückgreifen.
Das Herstellerlisting wurde von SW in der Vergangenheit sehr stiefmütterlich behandelt, weshalb wir das schon seit Jahren so machen.
Weiterer Grund, nicht die Herstellerseiten wie im Original zu verwenden ist, dass wir die Hersteller als Marken verwenden.
Und da gibt es sowas wie noname und anderes, für das wir keine URL bzw. keine Hersteller-/Marken-Kategorie haben möchten.
Es kann nämlich nicht beeinflusst werden, das für einen besttimmten Hersteller eben kein Listing generiert wird.
Wir haben auf den Detailseiten die Links zu den Herstellern entfernt.
Die automatisch generierten Hersteller-URLs haben das Wort hersteller/ vorangestellt, wie oben beschrieben, um doppelten URLs aus dem Weg zu gehen.
Aus der Generierung der Sitemap sind sie ausgeschlossen, um kein DC zu erzeugen.