inakzeptable Abfragezeiten von ca. 20 Sekunden pro Query

Spätestens seit dem Release 5.3 haben sich die Ladezeiten auf 20 - 30 sec. pro Query erhöht. Vorher lag das im Sekundenbereich. Ich habe 39 Artikel im Shop https://www.rapido-schubladen-shop.de und nutze die Artikelvarianten; im Durchschnitt sind es 25.000 Varianten pro Artikel. Wie gesagt, vor dem Releasewechsel lief das problemlos. Wie kann ich das Problem in 5.3. beseitigen? Meine Agentur hat sogar einen eigenen Server mit SSD-Festplatten eingerichtet und das PHP Limit auf über 4GB gestellt, ohne nennenswerte Erfolge. Ich wäre sehr dankbar für jede Idee, die das Problem löst.

Hey,

mal den “Sicherheitsmodus” im Plugin Manager aktiviert, und danach den Cache gelöscht?  

LG Andre

1 Like

Hab ich gemacht, aber nun mein Problem: ich bin nur einfacher Endanwender und wenn ich den Sicherheitsmodus aktiviert habe und den Cache gelöscht, erscheint ein Fenster dass ich dasTheme kompilieren soll. Da ich nicht weiß, was ich damit auslösen würde, habe ich das Fenster ohne Aktion geschlossen. Meine Webseite lässt sich danach nicht mehr aufrufen; es erscheint nur noch der Header ohne Inhalt. Nach dem Zurücksetzen des Sicherheitsmodus war die Webeite wieder o.k., das Problem der inakzeptablen Ladezeiten besteht weiterhin. Bitte helfen!

Gruß, Günter

25.000 Varianten pro Artikel: wie wählt der User die richtige Variante aus? Löst zwar nicht ihr Problem: aber ist das von der Usability sinnvoll?

Wird PHP7 oder 7.1 verwendet? Vielleicht kitzelt neueres MySQL (oder welche Datenbank wird verwendet) Performance noch raus?

Vielleicht löst dieses Problem auch ein verwendetes Plugin aus. Ich vermute dass nicht viele Shopware Kunden so viele Varianten pro Artikel verwenden.

1 Like

Hallo  @rapido,

der Server ist bei einem normalen Kategorieaufruf zu langsam. Bei Variantenwechsel ebenfalls. In der Tat kann eine Kategorie bis zu 20 Sekunden benötigen. Ist nicht dir Regel, aber selbst die “schnelleren” Ladezeiten sind zu lang  (~ 2.5 Sekunden) und im Variantenwechsel ist es ebenfalls nicht besonders schnell. Natürlich macht es sich bei den 3-dimensionalen Varianten am negativsten bemerkbar. 

  1. Testversuch: Auf das Standardtheme Responsive umstellen. In den Bearbeitungsmodus unter Caches stellen, alle Caches leeren, Theme kompilieren und die Zeiten überprüfen. Immer zuerst eine Katgeorie aufrufen und danach einen Reload machen, um die Zeit zu messen. Bei den Artikeln erst einen Variantenwechsel durchführen bevor die Zeit gemessen wird. 

Bei Artikeln mit 25000 Varianten sollte problemlos zwischen den Varianten gewechselt werden können und eine Ladezeit im 1-Sekundenbereich haben. Dafür braucht man weder soviel Ram als php-Limit noch einen dedizierten Server, Shared Hosting könnte (muss nicht) ein Problem sein. Wir haben Kundenshops schon  mit ~40-5000 Varianten  auf kleineren vServern betrieben. Das hängt natürlich auch von der Zahl gleichzeitig (!) aktiver Besucher ab.

Ich kann kaum glauben, dass die Seite auf einem dedizierten Server oder vServer mit SSD läuft. 

Der Tip mit dem Sicherheitsmodus im Pluginmanager zielt darauf ab, Plugins als Ursache auszuschließen. Danach muss das Theme neu kompiliert werden, macht man es nicht im Backend, tut Shopware es im “Frontend” automatisch. Es  kann sein, dass nicht mehr alle Features des Shops funktionieren. Alle Funktionen, die auf Drittherstellerplugins basieren, sind dann nicht mehr vorhanden. 

 

1 Like

Hallo raymond, vielen Dank für die Beantwortung meines Anliegens. 

Zur Usability: ist ganz einach, indem der Kunde seine   Maße (Höhe, Breite Tiefe) eingibt und nur noch die gewünschte Schubladenhöhe (niedrig oder hoch)

PHP? neueres MySQL/Datenbank? muss ich nachfragen nach dem Urlaub meiner Agentur (bin absoluter Laie)

Die Plugins werde ich jetzt sukzessive deaktivieren und jeweils überprüfen wie sich die Ladezeiten dann verhalten.

Wie bereits erwähnt hat sich das Problem hauptsächlich nach dem Releasewechsel zu 5.3 ergeben.

 

Hallo @hth, danke für die umfangreiche Beantwortung meines Problems.

Das kann ich leider erst in Angriff nehmen, wenn meine Agentur/Support wieder aus dem Urlaub zurück ist, da ich zu großen Respekt davor habe, dass dann Funktionen/Features ausfallen, die die Funktionen oder das wesentliche Design des Shops betreffen. Hört sich aus meiner Sicht jedoch alles plausibel an. 

Wenn ihr custom products benutzt dann habt ihr nicht mehr so viele Varianten und das Problem würde sich bestimmt von selbst lösen 

1 Like

Hallo,

ich habe es gerade kurz in Shopware 5.3.2 getestet:450 - 550ms Ladezeit der Variante  (TTFB ist dann ein bisschen niedriger), um zwischen den Varianten zu wechseln bei einem 5-dimensionalen Variantenartikel mit ~25000 Varianten. 

VServer: 2vCores, 3GB Ram , php-Limit: 512MB , SSD

Entweder das Hosting ist Mist oder Plugins bremsen aus. 

Wenn die Caches bereits geleert worden sind, kann man durch den Themewechsel eigentlich nichts kaputt machen. 

Wer hat denn das Update gemacht, wenn soviel Respekt besteht und die Agentur in Urlaub ist?

 

 

 

1 Like

Hallo @hth, vielen Dank für die Mühe.

Zur Beantwortung der Frage: Das Update hat die Agentur gemacht. Danach sind die Probleme aufgetreten. Die Versuche zum Abstellen des Mangels durch die Agentur haben dann ein paar Tage gedauert, jedoch ohne Erfolg. Dann wurde der neue Server mit SSD-Festplatten eingerichtet und das PHP Limit auf über 4GB gestellt. Wieder ohne Erfolg. Nun ist der Chef der Agentur seit gestern im Urlaub und hat mir empfohlen in dieser Zeit das Problem direkt mit Shopware zu klären. Ich habe gehofft im Forum auf diesem Weg Hinweise für das weitere Vorgehen zu erhalten und Hilfe zu finden. 

Gruß, Günter 

Hallo

ich habe mittlerweile alle Artikel mit hoher Variantenzahl mal inaktiv gesetzt. Das hat die Variantenanzahl dramatisch reduziert von 1 Mio Varianten auf 345.000. Das Problem existiert jedoch weiterhin. Hat noch jemand eine Idee?

Gruß Günter 

  • Backup einspielen
  • Backup auf ein 2. System klonen und Update durchtesten. So ist das alles ein Gestochere im Nebel
  • Falls kein Backup vorhanden ist, das aktuelle System klonen und die Fehlersuche betreiben. 

Eigentlich sollte ein Backup sofort eingespielt werden, wenn es nach einem Update Probleme gibt. 

1 Like

Ich würde empfehlen, einmal Tideways ( https://www.tideways.io/ ) einzubinden, um dem Flaschenhals auf die Spur zu kommen.

Timme Hosting - schnelles nginx-Hosting

www.timmehosting.de

1 Like

Hmm schade das der Thread einfach aufhört.

Mich würde die letzendliche Lösung des Problems brenned interessieren.

 

Mich ebenfalls…

Tideways bzw. Slow Query Log beim Hoster aktiviert? 

 

@TimmeHosting schrieb:

Ich würde empfehlen, einmal Tideways ( https://www.tideways.io/ ) einzubinden, um dem Flaschenhals auf die Spur zu kommen.

image

Timme Hosting - schnelles nginx-Hosting

www.timmehosting.de

wie kann ich das bei All-Inkl einbinden?

Gar nicht… Ggf. den Support anrufen.
Aber bei „all-inkl“ kommt dann gleich die Frage nach dem Paket auf.
Mindestens Premium oder Business sollte es schon sein.
Drunter ist MERKLICH langsamer