Import Export mit "kind" SW 5.6.1 nicht möglich

Als erstes: Vielen Dank für eure Zeit

 

Problem:

  1. Das Ändern der Vorauswahl meiner Variantenartikel ist durch einen Import nicht möglich.
  2. Das Ändern in der Artikelübersicht resultiert in einem doppelten Artikel, den ich nur manuell in der Datenbank wieder loswerde

Frage:

  1. Warum verändert das defaults_articles_complete Profil erweitert durch „neues Feld“ > DB feld „kind“, Name „kind“ die Werte in s_articles_details > kind nicht?

Ausgangssituation:
Ich habe Hauptartikel und zugehörige Varianten importiert. Die Zuordnung funktioniert einwandfrei, der Import hinterlegt aber nicht den Wert in der Spalte s_articles_details > „kind“, den ich angebe.

Importdatei

Backend

Stammdaten

Varianten

Datenbank s_articles_details

 

Hier wirds spannend:
Bei einer Änderung in der Artikelübersicht im BE (Doppleklick auf das rote Kreuz und setzen des Hakens bei Vorauswahl) scheint irgendetwas schief zu gehen. 

Neue Artikelnummer des Hauptartikels:


Ich versuche die Artikelnummer auf JLP-79 zu ändern, denn die Vorauswahl scheint ja jetzt zu stimmen:

 

 

Das verwundert mich jetzt doch ein wenig, denn in der Artikelübersicht kann ich die JLP-79 nicht mehr finden.

Ein Export mit (default_articles_complete erweitert um „kind“) fördert Folgendes zu Tage:

An dem Punkt bin ich auf Hilfe von außen angewiesen. Nochmals: Vielen dank an alle, die sich die Zeit nehmen hier mal drüber zu lesen!

Viele Grüße Jonas

Vorauswahl ist Hauptartikel. Wenn man also eine Variante als Vorauswahl definiert, wird sie und ihre SKU zum Hauptartikel.

Was mir im Backend in den Artikeldatammdaten aufgefallen ist: Änderungen in den den einzelnen Tabs können sich widersprechen. Beim Speichern wird es irgendwie aufgelöst und gespeichert.

1 Like

Dann kann ich folgende Situation im FE nicht vermeiden? Ich komme auf die Artikelseite (Hauptartikel vorausgewählt) und lege den Artikel in den Warenkorb. Beim Abschluss des Bezahlprozesses werde ich darauf hingewiesen, dass einer der Artikel nicht mehr verfügbar sei (klar der Lagerbestand des Hauptartikels ist immer = null ). 

 

Artikelseite:

Prüfen und Bestellen

Es gibt in Shopware keinen klassischen Parent. Diese Rolle übernimmt eine der Varianten. Vorausgewählt sollte idealerweise ein Artikel mit Bestand sein. Dazu gibt es glaube ich sogar Plugins.