.htaccess Domain ohne www umleiten

Hallo Shopwareteam ! Wie behandelt eure .htaccess bzw shopware.php eigentlich den Aufruf der Seite ohne www ? Wird das als 301 weitergeleitet ? Welche Einträge sollte man im Backend machen, wenn die Domain über mehrere Domains erreichbar ist ? Nur die Follow Einträge bei Einstellungen / Grundeinstellungen / Module / SEO ? Hier habe ich derzeit die Domain nur mit www. drinnen. Um duplicated content zu vermeiden mache ich es ja normal so: [quote]## #Domain ohne www umleiten ## RewriteCond %{HTTP_HOST} ^domain.at$ [NC] RewriteRule ^(.*)$ http://www.domain.at/$1 [R=301,L] [/quote] Ist hier bei mehreren Domains noch etwas anzupassen oder macht euer System das alles ? lg klaus

Hi, das wird in den Grundeinstellungen in der Subshopverwaltung hinterlegt. Editiere z.B. die Hauptdomain. Unter Domain-Aliasem wird das z.B. so definiert: www.lizenzdomain.de lizenzdomain.de www.weitere-domain.de weitere-domain.de ... An erster Stelle steht die Hauptdomain, welche auch in der Adressleiste stehen bleibt. Zudem ist der Shop i.d.R. auf diese Domain so registriert. Sebastian

1 Like

Hallo ! Danke, das klappt soweit, ich bekomme für jede Alias Domain nun ein sauberes 301 Moved Permanently. Was sollte dann sinngemäß im Seo Modul bei SEO-Follow Backlinks: stehen ? (Follow Einträge bei Einstellungen / Grundeinstellungen / Module / SEO > SEO-Follow Backlinks) Die selben Einträge (Domains) wie in Subshopverwaltung ? Wie ist hier die Funktion "Setzt die Whitelist für den Nofollow-Tag " zu verstehen ? Was bzw wo ist das dann hinterlegt…bzw was passiert im Hintergrund? lg klaus

Hey, bei den nofollow Domains brauchst du eigentlich garnichts eintragen - also auf jeden Fall nicht die lokale Domain, unter der der Shop läuft. Alle internen Links sind sowieso immer auf „follow“ - es geht hier nur um externe Links. Also wenn du z.B. viele Links auf externe Seiten einbaust, könnte das für Google nach „Linkfarm“ aussehen und ggf. zu einem negativen Ranking führen, deshalb markiert Shopware die externen Links standardmäßig mit einem „nofollow“ - über die SEO-Einstellungen kannst du dann einzelne Domains freigeben, so dass Google diese Verlinkungen dann berücksichtigt.