Gewicht der Bestellung erhöhen

Hallo Forum, ich bräuchte zur Ermittlung der Versandkosten einen Zuschlag auf das Gewicht der Bestellung (schwere Verpackung sowie auch zur Vereinfachung des Handlings mit dem Volumengewicht, es geht nicht über die Erhöhung das Artikelgewichts). In den ganzen Beispielen habe ich leider nichts gefunden. Eine Variable für das Gesamtgewicht scheint es nicht zu geben, oder? Wenn ich es richtig verstanden habe, wird das Gewicht der Bestellung immer per „d.weight*b.quantity“ ermittelt. Ich suche für das Feld „Eigene Berechnung“ in den Versandkosten etwas in der Art wie: SUM((d.weight*b.quantity)+10) SUM(d.weight*b.quantity+10) Ich habe etliche Varianten erfolglos ausprobiert. Eigentlich bräuchte ich es auch noch deutlich komplizierter, da ich den Zuschlag von 2 verschiendenen Attributsfeldern abhängig machen möchte, ich scheitere aber schon in der ersten Stufe. Vielen Dank! André

Hallo André, in etwa so, wie auf dem Bild abgebildet? In dem Beispiel werden die Versandkosten so berechnet: Der Stuhl wiegt 8 kg (2 * 8kg * 0,01 € + 10) * 100 Faktor = 26 € Erklärt wird es hier: wiki.shopware.de/_detail_672.html#eigene_Versandkosten-Berechnung_zzgl._einem_einmaligen_Zuschlag_-_mit_Staffel_f.FCr_z.B._Palettenware Wobei CEIL aufrundet. Die Versandkosten lassen sich auch anhand von Attributwerten berechnen. Wenn du hierzu weitergehende Hilfestellung benötigst, kannst du mir gerne eine PM mit den Anforderungen senden, ich kann dann hierfür ein Angebot unterbreiten. Gruß Basti Sebastian Weiß IT

Vielen Dank Basti :slight_smile: Eigentlich wäre das so nicht was ich bräuchte, da ich bei Deinem Beispiel nicht allein das Gewicht erhöhe sondern den “Modus” auf Preis pro KG umschalte (wenn ich es auf die Schnelle richtig verstanden habe). Vielleicht wäre das aber dennoch ein Lösungsansatz. Der Haken dabei sind weitere Zuschläge (Achtung: Plural) bei gewissen Gewichtsschwellen, die ich bei Nutzung der Preisstabelle nach Gewicht einfach berücksichtigen könnte. Wenn es nur per KG geht, müsste ich viele weitere Versandarten anlegen oder die Formel zur Berechnung pro KG mit einigen Ifs versehen wenn das da geht. Also Standardpreis bis 70kg, über 70kg und dann noch einen für über 200kg (oder wie hoch die letzten Schwellen auch immer sein mögen). Das muss ich mal prüfen. Das Problem ist dann auch noch die Kombination mit dem Volumengewicht. Egal ob UPS, TNT, DHL Express, bei allen Anbietern ist auch das Volumengewicht wichtig. Internationale Speditionslieferungen im Luftfrachtbereich berechnen sich anhand von tatsächlichem Gewicht und dem Volumengewicht in Kombination. Bei den Paketdiensten lässt sich das noch einigermaßen mit Durchschnittsmengen und üblichen Bestellkombinationen annähern. Bei Speditionslieferungen klappt das in vielen Fällen nicht mehr. Im Moment weiß ich auch noch gar nicht wie ich es letztendlich lösen muss, zuerst muss ich schauen was Shopware überhaupt ermöglicht. Mein bisheriger Lösungsansatz ist die Anlage einer Matrix für verwendete Versand-Kartongrösse pro Artikel (anstelle des Volumengewichts), einem Kennzeichen für Einzelversand pro Artikel sowie einem Kennzeichen für die Kombinierbarkeit pro Artikel (also einer Kategorisierung des Artikels anhand dessen ermittelt werden kann, wieviele Pakete es auf Grund der Artikelbeschaffenheit werden. Zusätzlich müsste dann noch berechnet werden wieviele Pakete pro Kategorie anfallen wenn z.B. ein Postversand gewählt wird. Danke André

Für die Berechnung des Volumengewichts lässt sich die Formel SUM(d.length*d.height*d.width*b.quantity) nutzen. Dies könnte man dann mit mehreren IF Abfragen kombinieren.

1 Like

Vielen Dank :slight_smile: Über die Abmessungen ist das zwar saublöde (weil die bei uns nicht im Artikelstamm hinterlegt sind sondern nur die Volumengewichte) aber zumindest schon mal eine Möglichkeit. Ich muss jetzt erstmal meine Hausaufgaben machen.