Erfahrungen/Tipps zur Inventur gesucht - z.B. mit Pickware Mobile/Lager

Ich habe keine explizite Doku gefunden, wie die Inventur mittels Pickware Mobile/Lager idealerweise ablaufen sollte …

Soweit ich es verstanden habe, scannt man den Lagerplatz (oder gleich nur den Artikel?), gibt die Anzahl an und wählt als Kommentar (?) dann „Inventur“ aus. Mit dieser Menge wird dann der komplette Lagerbestand (?) bzw. der dieses Lagerplatzes überschrieben. Richtig?

Was, wenn der Artikel an verschiedenen Stellen (=Lagerplätzen?) - wie bei uns z.B. 1x im Schaufenster, 2x im Verkaufsregal, 3x im Lager und 6x in einem zweiten Lager liegt, diese Plätze aber (bisher) keinen definierten Lagerplatz haben? Kann ich ein erneutes Erfassen auch einfach addieren? Oder kann ich die Lagerplätze direkt bei der Inventur erstellen?

Kann ich alternativ auch eine Inventur (manuell) starten und dann wird einfach alles hochgezählt/addiert, was ich bis zum (händisch definierten) Ende gescannt/eingegeben habe, egal wo es steht?

(Für uns macht die Pflege verschiedener Lagerplätze unter dem Jahr wenig Sinn, da wir nicht bei jedem Griff ins Lager den Artikel umbuchen wollen …)

Ich freue mich über Tipps & Tricks oder gerne auch andere Plugins/Werkzeuge für die bevorstehende Inventur!

Hmm, wir ziehen uns einfach eine Liste, sortiert nach Lagerplatz und zählen die Artikel.
Wenn’s stimmt, gut, wenn nicht, was zum Glück sehr sehr selten vorkommt, wird der Bestand angepasst.
Geht für uns so am schnellsten.

1 Like

Hallo zusammen,

passend zur anstehenden Stichtagsinventur haben wir auch nochmal einige grundlegende Schritte, die vor, während und nach der Inventur beachtet werden sollten in einem Blogpost zusammengefasst. Dieser ist hier zu finden: https://www.pickware.de/blog/posts/pickware-1x1-inventur. Wir hoffen damit konnten wir noch einmal die ein oder andere Frage klären.

Ansonsten wünschen wir an dieser Stelle allen eine stressfreie Inventur und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Viele Grüße
das Pickware Team

 

Na, dann werden wir zunächst mal eine Papierliste rauslassen und gleichzeitig aber auch mit den Lagerplätzen und dem angedachten Ablauf von Pickware arbeiten. Initial leider etwas viel Aufwand, da wir noch nie mit Lagerplätzen gearbeitet haben.

Bin mal gespannt auf die ersten Feedbacks über die Inventur mit Lagerplätzen. Wir quälen uns aktuell durch unsere erste Pickware Inventur mit Scanner und Liste.

Unserer Meinung nach, würde es mehr Sinn machen, wenn der Lagerplatz genau so als Filter gesetzt werden könnte, wie auch das Lager oder der Zeitraum zur letzten Inventur. 

Gerade bei großen Lagerplätzen ist es sehr Zeitaufwändig, wenn ich vor jedem Artikel erst das Lagerplatz-Etikett scannen muss.

Ich dachte man scannt zuerst den Lagerplatz und anschließend ein Produkt nach dem anderen, welches an diesem Platz/Regal/… steht?

Muss ich vor jedem Artikel (erneut) den Lagerplatz scannen?

@nicknorade schrieb:

Ich dachte man scannt zuerst den Lagerplatz und anschließend ein Produkt nach dem anderen, welches an diesem Platz/Regal/… steht?

Muss ich vor jedem Artikel (erneut) den Lagerplatz scannen?

Leider ja. Wenn du ein Lagerplatzetikett scannst,  werden dir alle Artikel auf diesem Lagerplatz angezeigt. Scannst du nun einen der Artikel, fliegt der gescannte Lagerplatz wieder Raus, nachdem du für den gescannten Artikel die Stückzahl eingegeben hast.

1 Like

Oh nein, das ist ja genauso unpraktisch wie die Suche am POS. :frowning:

(Sucht man bei Pickware POS händisch (also ohne Barcode) eine Reihe gleicher Artikel, muss man das immer wieder tun, die alte Suche bleibt nicht erhalten, so dass man z.B. mehrere ähnliche Artikel nacheinander in den Warenkorb legen könnte, was bei uns relativ oft vorkommt …)

Was meinst Du, warum wir es in Kauf nehmen, eine Liste auszudrucken? :wink:

1 Like

Hallo @Chris_tian‍,

vielen Dank für dein Feedback. Wir werden das Inventurverhalten in Zukunft noch überarbeiten, damit z.B. ein gescannter Lagerplatz solange vorausgewählt bleibt, bis ein neuer Lagerplatz gescannt/ausgewählt wird. Dementsprechend sollten die überflüssigen Scans bei der Inventur minimiert werden.

Gerne geben wir hier auch nochmal Bescheid, sobald ein entsprechendes Update zur Verfügung steht.

Viele Grüße
das Pickware Team

1 Like

@VIISON schrieb:

Hallo @Chris_tian‍,

vielen Dank für dein Feedback. Wir werden das Inventurverhalten in Zukunft noch überarbeiten, damit z.B. ein gescannter Lagerplatz solange vorausgewählt bleibt, bis ein neuer Lagerplatz gescannt/ausgewählt wird. Dementsprechend sollten die überflüssigen Scans bei der Inventur minimiert werden.

Gerne geben wir hier auch nochmal Bescheid, sobald ein entsprechendes Update zur Verfügung steht.

Viele Grüße
das Pickware Team

Das hört sich doch gut an, weiter so  Thumb-Up 

Hallo @VIISON‍,

da hätte ich auch noch was für den Wunschzettel: eine Inventur mit einfachem Aufaddieren.

Möglicher Ablauf:

  1. Man startet eine Inventur (alle Artikel haben den Inventurbestand auf allen Lagerplätzen von “0”)
  2. Man scannt dann einfach jeden Artikel (einzeln oder mit Angabe der jeweiligen Menge, ggf. an einem bestimmten Lagerplatz); dieser Scan (bzw. diese Menge) wird einfach zur vorherigen Menge hochaddiert (die Menge wird also relativ zur vorherigen Menge angepasst); natürlich sollte auch eine Korrektur (-x) oder eine absolute Eingabe (s.u.) mögilch sein.
  3. Am Ende stoppt man die Inventur und die Inventurbestände werden in den echten Bestand (ggf. für den jeweiligen Lagerplatz) übernommern.

Idealerweise kann man sich vor (und natürlich auch nach) der Übernahme eine Differenz-/Inventurliste ausgeben lassen, mit der man nochmal kontrollieren kann, ob die erfassten Mengen Sinn machen oder ob ggf. zwei ähnliche Artikel vertausch wurden oder ob man bei extremen Differenzen vielleicht doch nochmal durchzählen und mit einer absoluten Eingabe (s.o.) korrigieren sollte.

Danke!

@nicknorade schrieb:

Hallo @VIISON‍,

da hätte ich auch noch was für den Wunschzettel: eine Inventur mit einfachem Aufaddieren.

Möglicher Ablauf:

  1. Man startet eine Inventur (alle Artikel haben den Inventurbestand auf allen Lagerplätzen von “0”)
  2. Man scannt dann einfach jeden Artikel (einzeln oder mit Angabe der jeweiligen Menge, ggf. an einem bestimmten Lagerplatz); dieser Scan (bzw. diese Menge) wird einfach zur vorherigen Menge hochaddiert (die Menge wird also relativ zur vorherigen Menge angepasst); natürlich sollte auch eine Korrektur (-x) oder eine absolute Eingabe (s.u.) mögilch sein.
  3. Am Ende stoppt man die Inventur und die Inventurbestände werden in den echten Bestand (ggf. für den jeweiligen Lagerplatz) übernommern.

Idealerweise kann man sich vor (und natürlich auch nach) der Übernahme eine Differenz-/Inventurliste ausgeben lassen, mit der man nochmal kontrollieren kann, ob die erfassten Mengen Sinn machen oder ob ggf. zwei ähnliche Artikel vertausch wurden oder ob man bei extremen Differenzen vielleicht doch nochmal durchzählen und mit einer absoluten Eingabe (s.o.) korrigieren sollte.

Danke!

Für uns wäre genau diese Vorgehensweise auch die optimale Lösung. In unserer alten Software wurde dies auch so gehandhabt. Auch das Umbuchen von vielen Artikeln (z.B: für einen Messeauftritt oder Pop-Up-Store konnte so schnell durchgeführt werden. 

1 Like

V‍ielen Dank für das ausführliche Feedback @Chris_tian‍.
Wir haben den geschilderten Prozess erfasst und werden unser Bestes geben die Inventur über Pickware Mobile noch zweckmäßiger zu gestalten.

Viele Grüße
Team Pickware

1 Like

Hallo @Chris_tian‍,

noch einmal vielen Dank für euren Input.

Wir konnten zwar noch nicht alle Wünsche umsetzen.
Jedoch möchten wir euch zunächst über ein verbessertes Handling bei der Inventur in der Lager-App informieren:

Falls ihr nun einen Lagerplatz scannt, merkt sich die App diesen Lagerplatz und zeigt euch alle auf diesem Platz eingelagerten Artikel. Ihr könnt nun die dort eingelagerten Artikel nacheinander bearbeiten. Die Lagerplatzauswahl bleibt so lange bestehen, bis ihr einen neuen Lagerplatz scannt, oder die Auswahl manuell löscht.

Diese Verbesserung genießt Ihr ab der Version 5.1.0 der Lager-App.

Wir haben außerdem hier einen Blogpost veröffentlicht, in dem wir weitere Tips für die optimale Inventur mit Pickware für euch zusammengefasst haben.

Viele Grüße
euer Pickware Team