Einkauswelten -Bildmapping oder Textteaser besser fuer SEO?

Hallo, Ich haett da die grundsaetzliche Frage ob es fuer die Suchmaschinentauglichkeit ausreichend ist die Werbetexte (der sommer ist da , strandtuch,…) gleich im Photoshop auf das Produktbild oder das Werbebild zu geben und anschliessend mittels Bildmapping die Links anzubringen, wie das ja jetzt bei den Einkaufswelten passiert. Oder ob es noch besser ist diese Texte ( auch Preise) als Teaser ueber das Bild zu legen, womit sie sicher von den Suchmaschinen gelesen werden koennen aber auch im Backend editiert werden koennten. Die Frage ist aufgetaucht weil zum Beipsiel Tschibo.de in seinen Themenwelten die Texte grossteils immer noch extra hat. Vom Aufwand ist die Photoshoploesung sicher die bequemere

Erlaube mir nochmal nachzufragen: es geht darum ob Google den Satz : “Gute Laune der Sommer ist da” am Bild lesen kann oder ob man das in den ALT-Text des Bildes schreiben muß ? Oder das Bild so benennen muß. Oder ob man besser gleich einen Text-Teaser macht und ihn über das Bild legt.

google kann texte (noch?) nicht aus bildern lesen… und mobile-freundlicher wäre es auf jeden fall, wenn du die Links als text legst… Willst du die Seite für mobil optimieren, dann text und bilder getrennt - ansonsten einfach als alt-text.

1 Like

@bbene natürlich will ich für mobil anwendungen gerüstet sein. Nur wo ist das Problem ? wenn ichs mit meinen Iphone ansehe, sehe ich Bild und somit auch Text. Aber deine Aussage daß Google den Text nicht lesen kann reicht mir auch als Anlaß es mit Teaser zu machen. Optimal wäre wenn Shopware gleich ein Tool dafür zur Verfügung stellt denn das Problem haben ja alle die auf die neuen Einkaufswelten umstellen.

@4now: ich versuche für meine mobil-seiten die anzahl an bildern (und somit die datenmenge) so klein wie möglich zu halten. Deswegen nutze ich persönlich lieber texte vor hintergrundbildern, die ich im bedarfsfall nicht laden lassen muss und spare mir dadurch im schnitt pro seite 1-3mb an datenvolumen gegenüber der desktop-version. Momentan nutze ich für solche Fälle einen Workaround über das html-element, aber natürlich wäre es mit einem geeigneten tool (oder einem tutorial zum tools basteln ;)) wesentlich komfortabler

obwohl das iphone hat nicht wirklich ein problem mit der Datenmenge. Ich will daß auch die Vollversion der Seite am Iphone läuft. Weil ich selber auch immer zur Vollversion wechsle. Dies Mobilversionen wirken immer sehr eng und bieten kaum einkaufserlebnis = unsexy Ich werd versuchen die texte wie die Headerteaser zu erstellen. SEO mäßig sind die Einkaufswelten noch lang nicht perfekt.