DPD Versand Etiketten

Hallo,

das Paketshopnetz ist weder bei GLS noch bei DPD lückenlos. In einigen Orten ist deswegen die Option Paketshop leider nicht verfügbar.

@drakon schrieb:

Hallo,

das Paketshopnetz ist weder bei GLS noch bei DPD lückenlos. In einigen Orten ist deswegen die Option Paketshop leider nicht verfügbar.

Hallo,

entweder das oder einfach kein bock gehabt. Sind wir mal erhrlich ein AD o.Ä. einzutippen in den Scanner und den ganzen Rotz wieder mit in´s Depot zu nehmen ist halt einfacher als zum Paketshop zu fahren. Weiß ich ja aus sicherer Quelle, mein Bruder hat damals bei DHL gelernt, da lief das dann auch nicht anders ab. Gutes Wetter, 30 °C im Schatten, Scanner an, Adressfehler, ab in´s Depot, Feierabend. Wearing-Sunglasses

Wobei die es aber auch bei den Millionen schaffen sollten das Netzt flächendeckend auszubauen. Handelt sich ja meist auch nur um einen gewöhnlichen Kiosk o.Ä. aber gut, wenn es keiner nutzt. Mein aktueller Faherer will mir auch immer die Pakete der halben Nachbarschaft aufschwatzen weil er kein bock hat zum Paketshop zu fahren. Es ist die wahre Pracht hier  Grin

Hallo,

ich hab das eine Zeitlang gemacht bei GLS. Für den Fahrer war das doch kein Aufwand, er musste ja eh bei mir vorbei, unser Zeug holen. Im Gegensatz zur Befüllung einer Paketstation der DHL. Hat da mal jemand zugeschaut, wie umständlich das für den Zusteller ist? Jedes Fach einzeln auf- und zumachen, jedes Paket einzeln scannen, und das sowohl fürs Rausnehmen als auch fürs Einstellen etc. Dagegen ist ein Paketshop doch das Paradies.

Es ist in kleineren Ortschaften nicht immer einfach jemanden zu finden, der den Paketshop machen möchte. Dazu klaffen Aufwand und Salär zu weit auseinander.

Also wir nehmen für die Nachbarschaft an. Gar kein Problem. Der Fahrer ist froh und kommt uns auch entgegen - sofern möglich. Abgesehen davon haben wir dann die Nachbarschaft als Laufkundschaft. Ist ja nichts anderes als ein Einzelhandel im Ort, der den Paketshop beheimatet. Die machen das auch nur in der Hoffnung, mehr Kundschaft zu bekommen. Klappt das nicht, wird der Shop geschlossen…

Wir hatten uns für DPD entschieden, weil die zu uns gekommen sind und die Pakete abgeholt haben. Das klappte wunderbar. Man wollte uns auch eine Paketbox vor die Tür stellen, wo wir unseren abzuholenden Pakete deponieren könnten. Das wurde aber nachdem wir den Vertrag bekommen hatten wieder abgesagt. Schon mal scheiße.

Unsere DHL Filiale ist gegenüber unseres Ladens. Die ist aber relativ klein, sodass wir die immer mit Paketen zugestellt hatten. Nach einem Telefonat mit DHL wurde eine Abholung vereinbart, aber der Fahrer lädt die in seinen Bulli und bringt die dann zu der kleinen Filliale. Auch sinnfrei!

Naja, nun schmeißen wir die Pakete in unseren Bulli und bringen die selber rüber. Wir wissen die Uhrzeiten, wann die dort abgeholt werden und können dem entsprechend handeln. Dann gehen die wenigstens pünktlich raus und stehen nicht eine Nacht in der Filliale rum.

Eine Ideallösung gibt es wohl nicht, wenn ich mir die ganzen Posts so durchlese. Wie gesagt haben wir mit DHL keine Probleme. Es ist von 3000 Paketen im Jahr 2017 nicht ein einziges zurückgekommen oder verloren gegangen. Und das zählt für uns!

1 Like

Die Paketshops machen das mit Sicherheit nicht aus Nächstenliebe oder nur um mehr Kundschaft zu bekommen, die verdienen da auch schon Geld mit.

Ich nehme natürlich auch mal etwas für den Nachbarn an, aber man muss halt aufpassen. Das wird dann auch ganz schnell zur Routine bei den Fahrern und dann klingeln die nicht mehr beim Nachbarn sondern gleich bei dir, alles schon erlebt, da hab ich kein Bock drauf, bin ja kein Paketshop. Sehe ich ja auch bei meiner Freundin, arbeitet im Reisebüro. Da kommen DHL, DPD und UPS fast täglich direkt rein und geben dort sämtliche Pakete für die Nachbarschaft ab, sind die halt schneller durch und müssen sich nicht überall durchklingeln. Und ein Paketshop ist nunmal ein Umweg, weicht halt von der Route ab, wenn er sich den Weg sparen kann und seine Pakete schneller bei der Nachbarschaft loswird, freut der sich natürlich. Zunächst müsste er ja auch am nächsten Wektag einen weiteren Zustellversuch unternehmen, die wollen Ihre Pakete natürlich so schnell wie möglich loswerden. Auch sind das nicht immer die selben Fahrer welche ausliefern und gleichzeitig bei Paketshops abholen usw. usf. Dann müsste schon alles direkt zum Paketshop gehen, dann würden die das mit Sicherheit begrüßen. Kommt ja evtl. auch zukünftig wenn sich DPD und Hermes zusammentun, dann gibt´s Haustürlieferungen nur noch gegen Aufpereis. Ist aber ja auch egal, das führt ja hier jetzt zu nichts und ist schon mehr als off topic sind wir uns einig dass wir uns uneinig sind.  Wink

@Toric schrieb:

Da ich Plugins bei SW gerne aus dem Weg gehe, exportiere ich eine csv und importiere diese im bussinescenter von dpd. Dort kann ich wahlweise 4 Etiketten auf einen A4 Bogen drucken oder einzelne auf A5 - was ich gerade da habe. Dass die Etiketten von DPD kostenlos sind, ist mir neu - hier jedenfalls nicht. Habe welche von niceday, drucke mit Laserdrucker.

 

Mich würde interessieren wie Du die Bestellung als .csv Datei exportierst? 

@fittken schrieb:

Mich würde interessieren wie Du die Bestellung als .csv Datei exportierst? 

Ich weiß nicht, ob ich das gescheit erklären kann. Habe seinerzeit ewig dran rumgetüftelt.

Du musst unter import/export ein Exportprofil anlegen. Bei mir sieht das so aus:

Root
    mainOrders
        mainOrder

Firma
Name
Straße
Adresszusatz
PLZ
Ort
Land
Telefon
E-Mail
KundenNr
Referenz
Inhalt
Gewicht
Nachnahmebetrag

Diese Spaltenköpfe müssen glaube ich exakt so benannt sein, da sonst die Zuordnung bei mybusiness nicht möglich ist. Dann müssen die einzelnen Spalten noch konfiguriert werden.

Was ich bisher nicht geschafft habe, ist der automatische Eintrag bei Nachnahme. Das hab ich 3x im Jahr, da setze ich den Betrag vor dem Import bei DPD manuell ein. Etwas blöd ist die Telefonnummer. Denn wenn jemand in der Zahlenkolonne kein Leerzeichen - / o.ä. einfügt, wird die führende Null bei der Vorwahl weggelassen. Hat aber bisher auch noch niemanden interessiert.

Bei den Profilen gibt es am Ende einen grünen Button (Profilexport?) über den eine .json-Datei gespeichert wird. Evtl. könnte ich dir die Datei zusenden und du importierst sie.

Weiß jemand, ob das so funktionierten kann?

 

LG