Die gewählte Datei hat ein nicht unterstütztes Format. Bitte benutze eins der folgendAen Formate: text/csv

Ich heul gleich… Ich bekomme es nicht hin Produkte über die Importfunktion einzuspielen…

Es kommt immer die Meldung „Die gewählte Datei „artikelexport_Kopie.csv“ hat ein nicht unterstütztes Format. Bitte benutze eins der folgenden Formate: text/csv.“ wenn ich versuche ein neues Profil zu erstellen um dann die Spalten zuzuordnen :frowning:

Das kann doch nicht so schwer sein?

Hallo @wieoderwas,

hast du einmal geschaut, ob die von dir genutzte Datei auch wirklich eine CSV-Datei ist? Das kannst du beispielsweise über einen Editor wie Notepad++ prüfen, ob die Formatierung stimmt, ohne damit die Formatierung zu zerschießen. :sunglasses:

Gruß Florian

Hey @wieoderwas,

oftmals kommen so Formatierungsprobleme, wie @florian.wehrhausen sie meint, wenn man Excel benutzt. Meine Empfehlung wäre OpenOffice (Windows) oder Numbers (macOS), teilweise gibt es auch extra Editoren für reine CSV-Bearbeitung.

Viele Grüße aus Schöppingen
Florian Holtgrefe

1 Like

Ich nutze Libre Office da ich oftmals in Gambio Shops importieren muss. Wenn ich die Datei mit Notepad ++ öffne ist sie nicht strukturiert aber hat das Format .csv

Ich sehe es doch richtig, dass wenn ich eine Exelliste habe die andere Tabellennamen hat, wie die von der Standartfunktion aus Shopware 6. Dann muss ich doch ein neues Profil erstellen und die Zuweisung machen oder?

Wie müsste ich die Datei denn abspeichern?

Egal wie ich es abspeichere es kommt immer dieser Fehler. Selbst die exportieren Dateien aus der Exportfunktion lösen dieses Problem aus. Ohne das ich sie vorher geöffnet habe…

Auch mit OpenOffice funktioniert es nicht. Ich bekomme hier die Krise :frowning:

Hey,

ja du musst ein neues Profil erstellen, oder Deine CSV-Datei auf das Standardprofil von Shopware anpassen, möglicherweise hilft Dir die Doku weiter Shopware 6 - Einstellungen - Import/Export

Viele Grüße aus Schöppingen
Florian Holtgrefe

Hallo zusammen,
das mit der Importfunktion habe ich soweit hinbekommen. Allerdings nicht über ein neues Profil. Da kommt weiterhin diese Fehlermeldung. Aber das ist nun auch erstmal egal.

Ich konnte nun schon jede Menge Artikel importieren. Was ich aber bis jetzt noch nicht richtig verstehe sind die Eigenschaften und Varianten.

Wie kann ich meiner Importdatei nun Informationen wie die Eigenschaften und Varianten mitgeben die ja in den anderen Profilen gespeichert sind?

Übernehme ich da einfach die Tabellenköpfe inklusive Inhalt in meine Importdatei?

Hallo,

die Eigenschaften sind ja eine andere Entität, diese kannst du entsprechend über ein anderes Profil importieren. Am besten schaue dir dazu mal unsere Dokumentation an, da sind auch Beispiele hinterlegt: Shopware 6 - Einstellungen - Import/Export

Best Practice: Du legst einmal alles im Admin an, so wie Du dir das vorstellst und exportierst es dann über die Import/Export Funktion, dann weißt du genau wie die Import-Dateien auszusehen zu haben.

Viele Grüße aus Schöppingen
Florian Holtgrefe

1 Like

Hallo Florian,

danke für deine Rückmeldung. Die Eigenschaften und Varianten habe ich im Backend schon angelegt.
Ich weis auch das man diese separat exportieren kann. Aber wie kann ich diese durch import nun vorhanden Artikeln zuweisen die diese Eigenschaften noch nicht haben?

Oder ist es so, dass wenn ich diese im Backend angelegt habe und dann das normale Artikel Profil exportiere mir diese Felder mit angezeigt werden?

Hi,

im Standardprofil ist dafür bereits eine Spalte enthalten (propertyIds). Du kannst die Profile auch anpassen, um es komfortabler zu haben und nicht immer mit den UUID’s arbeiten zu müssen. Am besten Du schaust Dir, wie gesagt, einmal die Doku an.

Viele Grüße aus Schöppingen
Florian Holtgrefe

Hallo,

ich würde das Thema gerne nochmal aufgreifen, denn ich habe mit dem Erstellen eines neuen Profils das selbe Problem.

Es kann doch nicht sein, dass weder ein frischer Export, noch eine der in der Doku verlinkten Vorlagen, diese Fehlermeldung erzeugen! Das muss doch ein Bug sein?

Edit: Mit Chrome funktioniert es anscheinend! Den Bug habe ich in Firefox 103.0.1 (64-Bit) auf Windows 10.