Der Frust bei Shopware - ein Erfahrungsbericht

Hallo liebe Community, keine Ahnung ob das hier ins Forum gehört, aber ich möchte heute mal meine Erfahrungen mit Shopware schilden, in der Hoffnung dass jemand von offizieller Seite das als konstruktives Feedback wahrnimmt. Zunächst einmal muss ich eines betonen: Shopware sieht toll aus. Shopware hat eine tolle Administrationsoberfläche. Shopware hat einen tollen Demoshop. Schade nur, dass Shopware unfassbar fehlerbehaftet ist. Ich bin extra von Oxid zu Shopware gewechselt, da dieses System ja ach so gepreist wird und auch wenn der technische Ansatz recht ähnlich ist, gefällt mir doch gerade das Backend von Shopware wirklich sehr gut. Nun habe ich mein letztes Projekt mit Shopware 4.2 gemacht und hatte hier schon ständig das Problem, dass Dinge die funktionieren sollten, plötzlich nicht geklappt haben. Zu nennen wären hier Bilder die nicht richtig erzeugt wurden, Plugins (offiziell) die nicht funktioniert haben, Abstürze im Browser, Fehler in den Formularen…u.v.m. Ich habe mich daraufhin von diesem sehr schönen, aber fehlerbehafteten Produkt lieber in Richtung WooCommerce orientiert, was unfassbar einfach ist und absolut fehlerfrei funktioniert. Nun hat mich das Shopware-Marketing aber doch wieder und so kam also Shopware 5 und ich will der Software nochmal eine Chance geben. Responsive Design, Storytelling…etc. klingt alles super. 1. Schauen wir uns also mal den Demoshop an. Ich gehe auf shopware.com und klicke auf LIVE-Demo und siehe da… nix passiert. Gar nichts. Der Link auf dem „zum Demoshop“ steht ist mit sich selbst verlinkt. Ich kann das kaum glauben… naja gut, dann eben ohne Demoshop, schliesslich habe ich ja das aufwendig produzierte Marketingvideo gesehen. 2. Also den Download von 5.0.0 gemacht und lokal installiert. Der Install-Wizard ist super gemacht, bis zum 3. Punkt wenn ich Demodaten installieren kann - über ein plugin. Ich klicke also Installieren und er lädt herunter… dann passiert nichts. Es sind keine Demodaten installiert, dafür ist das Frontend nun komplett auf Blank. Keine Fehler zu erkennen - ich ärgere mich und schmeiss alles nochmal runter. 3. Versuch: Ich schau diesmal zunächst in die Doku auf shopware.com und sehe dort viele tolle Links mit „Shopware 5“ aber Inhalten von Shopware 4. Völlig verwirrend was davon aktuell ist oder nicht. Mein Appel an dieser Stelle an die Web-Content-Manager: Wenn ihr Inhalte aktualisiert, dann macht es vollständig und nicht halblebig. 3 1/2 Versuch: Also dann eben ohne Doku. Nochmal den Wizard gestartet und diesmal keine Demoinhalte installiert (obwohl ich die gerne gehabt hätte). Alles läuft rund durch, ich gehe ins Backend und kann keine Daten ändern. Keine Stammdaten, keine Artikel…gar nix. Wie kann so etwas sein bei einer FRISCHEN Installation? Ich spreche hier nicht von fehlerhaften Plugins, ich spreche davon dass man ein offizielles Release macht dass bei einer Frischinstallation nicht funtkioniert??? 4. Versuch: Okay, ich geb´s erstmal auf und wende mich ans Forum. Dabei verknüpfe ich doch gleich mal meine Shopware-Id mit der Commnity-ID. Steht ja ganz groß oben dran. Doch auch hier begegnet mir ein Fehler „Ihre Shopware ID kann nicht verknüpft werden“. Oh vielen Dank für diese tolle Fehlermeldung - wenigstens ein Fehlercode…nein… hmpf okay. … Ich hoffe jetzt mal dass mir das Forum weiterhelfen kann (separater Post mit dem o.g. Problem) und wurstel mich durch. Doch stelle ich mir ernsthaft die Frage wie so etwas sein kann. Es geht ja nicht darum, dass Probleme beim Update von 3 auf 5 auftreten - sowas ist nachvollziehbar. Es geht mir um grundlegende Basisprobleme und ich wüsste gerne mal wieso so etwas in einem official release gepublished wird. Es ist toll, dass Shopware so tolles Marketing macht und das ist auch wichtig. Aber noch wichtiger ist die Technik und ich werde einfach nicht das Gefühl los dass hier eine Mogelpackung (auch wenn es die Community Edition für umme ist) angeboten wird ganz nach dem Motto „Erst bewerben, dann schauen ob es funktioniert“. Ich geh jetzt Kaffee trinken.

Hi, ich hab schon über 3 installationen gemacht und konnte immer ohne Probleme Shopware 5 installieren. Hier hast du den Link zur Demo http://www.shopwaredemo.de/ Und hier der Link zum Demo Backend http://www.shopwaredemo.de/backend/

Lokal?

Hallo, dann möchte ich mal etwas von offizieller Seite dazu schreiben. [quote=“squadhousemedia”] 1. Schauen wir uns also mal den Demoshop an. Ich gehe auf shopware.com und klicke auf LIVE-Demo und siehe da… nix passiert. Gar nichts. Der Link auf dem “zum Demoshop” steht ist mit sich selbst verlinkt. Ich kann das kaum glauben… naja gut, dann eben ohne Demoshop, schliesslich habe ich ja das aufwendig produzierte Marketingvideo gesehen.[/quote] Genau. Die Seite ist gestern Online gegangen und der Button hat im Firefox nicht funktioniert. Das wurde auch umgehend gefixt. Bei mir funktioniert er heute in allen Browsern. Das kam gestern schon als Feedback und wurde auch umgehend umgesetzt. [quote=“squadhousemedia”] 2. Also den Download von 5.0.0 gemacht und lokal installiert. Der Install-Wizard ist super gemacht, bis zum 3. Punkt wenn ich Demodaten installieren kann - über ein plugin. Ich klicke also Installieren und er lädt herunter… dann passiert nichts. Es sind keine Demodaten installiert, dafür ist das Frontend nun komplett auf Blank. Keine Fehler zu erkennen - ich ärgere mich und schmeiss alles nochmal runter.[/quote] Hier wäre interessant zu wissen, was “Lokal” heißt. Shopware funktioniert nicht auf Windows-Systemen. Du kannst also Shopware nicht ohne weiteres unter xampp installieren. In einer Linux-Umgebung (bspw. virtuelle Maschine) gibt es so keine Fehler. Damit arbeiten wir auch intern. [quote=“squadhousemedia”] 3. Versuch: Ich schau diesmal zunächst in die Doku auf shopware.com und sehe dort viele tolle Links mit “Shopware 5” aber Inhalten von Shopware 4. Völlig verwirrend was davon aktuell ist oder nicht. Mein Appel an dieser Stelle an die Web-Content-Manager: Wenn ihr Inhalte aktualisiert, dann macht es vollständig und nicht halblebig. [/quote] Die Doku hat sich nur in teilen geändert und wurde auch dort, wo es wichtig ist angepasst. Hast du hier ein konkretes Beispiel? Sollte da noch ein alter Link stehen, wird der natürlich aktualisiert, am besten einfach reporten. Hier im Forum oder über den Shopware-Account. [quote=“squadhousemedia”] 3 1/2 Versuch: Also dann eben ohne Doku. Nochmal den Wizard gestartet und diesmal keine Demoinhalte installiert (obwohl ich die gerne gehabt hätte). Alles läuft rund durch, ich gehe ins Backend und kann keine Daten ändern. Keine Stammdaten, keine Artikel…gar nix. Wie kann so etwas sein bei einer FRISCHEN Installation? Ich spreche hier nicht von fehlerhaften Plugins, ich spreche davon dass man ein offizielles Release macht dass bei einer Frischinstallation nicht funtkioniert???[/quote] Das scheint auch nur bei dir der Fall zu sein. Hier bitte einmal die Umgebung überprüfen. Wichtig ist ein Linux-Server mit Apache oder Ngix. [quote=“squadhousemedia”] 4. Versuch: Okay, ich geb´s erstmal auf und wende mich ans Forum. Dabei verknüpfe ich doch gleich mal meine Shopware-Id mit der Commnity-ID. Steht ja ganz groß oben dran. Doch auch hier begegnet mir ein Fehler “Ihre Shopware ID kann nicht verknüpft werden”. Oh vielen Dank für diese tolle Fehlermeldung - wenigstens ein Fehlercode…nein… hmpf okay. [/quote] In manchen Fällen funktioniert das tatsächlich nicht, dass ist uns aber bekannt. Die Option wird in Zukunft aus dem Board entfernt, ist aber bei dem Trubel in der letzten Zeit etwas untergegangen. Sollte aber natürlich das kleinste Problem sein! … [quote=“squadhousemedia”] Ich hoffe jetzt mal dass mir das Forum weiterhelfen kann (separater Post mit dem o.g. Problem) und wurstel mich durch. Doch stelle ich mir ernsthaft die Frage wie so etwas sein kann. Es geht ja nicht darum, dass Probleme beim Update von 3 auf 5 auftreten - sowas ist nachvollziehbar. Es geht mir um grundlegende Basisprobleme und ich wüsste gerne mal wieso so etwas in einem official release gepublished wird. Es ist toll, dass Shopware so tolles Marketing macht und das ist auch wichtig. Aber noch wichtiger ist die Technik und ich werde einfach nicht das Gefühl los dass hier eine Mogelpackung (auch wenn es die Community Edition für umme ist) angeboten wird ganz nach dem Motto “Erst bewerben, dann schauen ob es funktioniert”. Ich geh jetzt Kaffee trinken.[/quote] Mag sein, dass bei dir relativ viel zusammen gekommen ist. Shopware selbst läuft aber Stabil bei sehr vielen Kunden und auch die Installation führt nur in seltenen, speziellen Fällen zu Problemen. Im Zweifelsfall solltest du die Installation bei einem zertifizierten Hoster testen, dann gibt es keinesfalls Probleme. Die Systemanforderungen findest du auch hier nochmal aufgelistet: http://wiki.shopware.com/Systemanforderungen_detail_1840.html Sicherlich kann man immer an allerlei Stellen optimieren, wenn die Probleme passend reportet werden, dann werden sie aber auch behoben. Wenn es größere Dinge sind (wie bspw. Programmierungen) gibt es daüfr auch den Bugtracker (jira.shopware.de). Viele Grüße Moritz

1 Like

Hallo Moritz, zunächst vielen Dank für das Feedback - ich freue mich dass Kritik hier auch wahrgenommen wird. Ein großer Teil meiner Frust lag wohl daran, dass ich tatsächlich versucht habe das ganze “mal eben” auf meiner Windows Kiste unter Xampp zum laufen zu bringen. Das war dann wohl der große Fehler. Mittlerweile habe ich die Version auf unseren Server gespielt und ich bin begeistert von der neuen Version. Das ist wirklich großartige Arbeit und ich kann gar nicht mehr aufhören darin herumzuspielen. Großes Lob an dieser Stelle. Wieder einmal hat der Verzicht von Windows von Depression in Euphorie geführt :wink:

kleine Ergänzung: Shopware 5 funktioniert durchaus auch unter Windows/XAMPP (nicht sehr performant und keineswegs für einen Live-Betrieb, aber für einen ersten Test durchaus möglich). Der Demodaten-Import ist aber momentan scheinbar wirklich nicht unter Windows möglich.

Shopware 5 läuft auch unter xampp, teste es gerade auch so. Nur die Demo Daten müssen manuell installiert werden, das geht nicht per Plugin Manager. Gruß

Also ich hatte unter XAMPP das nachfolgende Problem: http://forum.shopware.com/installation-einstieg-f99/nach-frischinstallation-keine-daten-speicherbar-t26992.html

Hallo erstmal

Zwar schon lange Funktstille hier, dennoch möchte ich gerne meine Erfarhungen wiedergeben.

Auch ich bin Shopware benutzer. Auch möchte ich, wie zuvor, zuerst die guten Sachen an Shopware loben: Shopware sieht toll aus. Shopware hat eine tolle Administrationsoberfläche, Responsive Design, Storytelling.

Nun nach 3 Monaten mit dem System muss ich leider feststellen, dass vieles doch nicht so gut ist.

Schade nur, dass Shopware unfassbar fehlerbehaftet ist und der Support so mangelhaft ist. Besonders der Support ist nicht zu ertragen.

Fragen werden meist nicht direkt beantwortet wordurch man nochmals schreiben muss. Man redet gerne um den heissen Brei oder man nimmt nur die letzten paar Sätze (anscheinend ist die Aufmerksamkeitsspanne sehr gering bei den Mitarbeitern).

Was mich sehr erstaunt hat und auch sehr gekonnt verkompliziert wurde ist die Supoortgeschwindigkeit. Beim platzieren einer Supportanfrage steht, E-Mail Support (24H Reaktionszeit innerhalb der Bürozeiten). Dies bedeuteet aber nicht, 24h innerhalb der Bürozeiten (ich verstehe darunter, Anfrage am 1.1 um 20.00 Uhr, wird am 3.2 um 08.00 benatwortet, sprich max 36h), sondern 3 Arbeitstage Reaktionszeit!!! Da ein Werktag 8 Stunden hat und nur die Bürozeiten für die Reaktionszeit zählen.

Was mich jedoch am meisten nervt, ist das im Shopsystem maipuliert wird ohne unsere Erlaubnis/Einwilligung. Hinzu kommt, das man nicht darüber informiert wird, was geändert wurde, somit kann man nicht mal nachvollziehen was die machen!! Über den Log wird nicht alles festgehalten und besonders keine Details, man weis zwar wo sie waren, was aber genau gemacht wurde nicht. Bei uns kam es sowiet, dass es zum Datenverlust gekommen ist bei den Artikeln, was für einen Webshop das wichtigste ist.

Zu guter letzt, die Arroganz/Frechheit der Mitarbeiter!

Diese schliessen einfach Tickets, obwohl das Problem nicht geklärt ist. Ebenso werden rückrufe versrpochen am Freitag nachmittag und nicht eingehalten, wodurch man das ganze Wochende mit dem Problem leben muss und die Kunden sich das antun müssen und das nach einer unerlaubten Manipulation im System!

Ob ich heute mich nochmals für Shopware entschieden würde, kann ich nicht beantworten.

Zwar bietet die Software selber gute Funktionen, perfekte Oberfläche, wer aber auf den Support angewiesen ist, der sollte sich womöglich nach anderen Lösungen umschauen.

 

Grüsse

Einmal reicht :wink: