livaro2014livaro2014 MemberComments: 215 Received thanks: 4 Member since: December 2014

Hallo,

seit dem Update gestern haben wir im Amazon Konto zig Zahlungen, aber die Bestellungen in Shopware dazu fehlen!

Anscheinend werden die Bestellungen über das Plugin nicht mehr richtig ausgelöst!

Answers

  • MacGyverNRWMacGyverNRW MemberComments: 73 Received thanks: 9 Member since: February 2017

    Sicher dass es Zahlungen sind und keine Abbrüche?

    Wenn die Bestellnummer fehlt, ist es ein SCA Abbruch. Das habe ich auch festgestellt, dass Kunden sich durch das neue Fenster "erschrecken" und das Fenster zu machen. Ansonsten klappt bei mir das neue Update ganz gut.

    Andernfalls melde Dich via support@bestit-online.de bei denen und schalte das DEBUG Log vorher ein um da eine Datei mitzusenden:
    https://amazon.bestit-support.de/de/swap/master/support-logfile#logfile

    LG Mac

  • DandonDandon MemberComments: 11 Received thanks: 1 Member since: June 2018

    Haben das selbe Problem, zwei Bestellung aktuell heute ohne Bestellnummer etc..? Ist der Fehler gefunden worden?

  • livaro2014livaro2014 MemberComments: 215 Received thanks: 4 Member since: December 2014
    Hi, nein leider wurde das Problem nicht gelöst. Wir haben das AmazonPay Update in 3 Shops ausgeführt. 1. Shop hat seitdem Probleme mit den Bestellungen 2. Shop wirft nun sporadisch http500 Error 3. funktioniert ohne Probleme Keine Ahnung woran das liegt, BestIt konnte auch keinen Fehler finden. Wir sind deshalb hingegangen und haben wieder die Version 8.2.10 installiert. Damit läuft es problemlos. Wenn du eine Lösung hast, dann gerne :)
  • naturdrogerienaturdrogerie MemberComments: 273 Received thanks: 38 Member since: August 2018

    @livaro2014‍ Auf der 8.2.10 zu bleiben, ist ja keine Lösung. Wenn ich es richtig verstehe, ist es zwingend notwendig, dass man bis 30.06. die neue Version wegen PSD2 installiert. Dann zieht Amazon wohl den Stecker für alle Anbindungen, die noch nicht auf PSD2 sind.

    Ich habe das Update bisher auch gescheut. Jetzt muss ich da wohl durch. Wenn Amazon Pay dann nicht mehr richtig laufen sollte, schalten wir es (mal wieder) zeitweise ab. Ist ein echtes Trauerspiel mit diesem Plugin.

  • EikeWarnekeEikeWarneke ModeratorComments: 2788 Received thanks: 594 edited June 27 Member since: June 2013

    Ein Zitat von Amazon:

    Ab dem 14. September 2019 wird die Richtlinie verbindlich. Damit Sie rechtzeitig vor Erreichen der Frist vorbereitet sind, empfehlen wir, dass Sie diese Änderungen bis 31. Juli 2019 abschließen.

    Quelle: https://pay.amazon.at/help/JE5KSJW4SFH2UM8

    Viele Grüße

  • naturdrogerienaturdrogerie MemberComments: 273 Received thanks: 38 Member since: August 2018

    @EikeWarneke‍ Danke für die Richtigstellung. Da hatte ich tatsächlich das falsche Datum im Kopf!

    Wenn das so ist, warte ich einfach mal die nächste Version ab. :-)

  • livaro2014livaro2014 MemberComments: 215 Received thanks: 4 Member since: December 2014

    Ja genau, so machen wir es jetzt auch. Erstmal abwarten, bisschen Zeit ist ja noch.

    Auf die aktuelle Version updaten und dann zig Bestellungen verlieren geht halt auch nicht.

  • ROKAStoreROKAStore MemberComments: 55 Received thanks: 2 Member since: February 2014

    Hat schon jemand 9.0.2 im Einsatz und kann berichten?

  • MacGyverNRWMacGyverNRW MemberComments: 73 Received thanks: 9 Member since: February 2017

    Hi @ROKAStore‍,

    die 9.0.2 läuft gut. Es gab noch das Problem, dass Zahlungen mit Amazon Pay als eine andere Zahlungsmethode eingelaufen sind. Das wurde nun mit einem FIX gelöst, dass die TransactionID geprüft wird und die Zahlungsmethode dann noch mal gesetzt wird, bevor man aus dem Amazon Pay script raus ist. Scheint ein Session Problem zu sein woran man noch arbeitet. Aber das Funktioniert.

    Mit den Bestellabbrüchen habe ich folgende Info: Wenn ein Kunde das SCA nicht durchläuft, kommt der Auftrag in Shopware gar nicht rein aber wurde vorher bei Amazon im Seller Central angemeldet, damit der überhaupt eine TransactionID bzw. zu dem Zeitpunkt noch ein OrderReferenceObjekt bekommt. Wenn es zum Abbruch der SCA kommt, bleibt dieser Auftrag sogar als "offen" im Seller Central. Wenn der Kunde aber die SCA nicht schafft und zurück nach Shopware kommt und dann abbricht oder sich für eine andere Zahlungsmethode entscheidet, dann kann das Plugin diesen Abbruch beim Seller Central "quittieren" und dort wird der Auftrag auch geschlossen.

    Es ist also kein "Plugin Fehler", wenn im Seller Central eine Bestellung ohne Bestellnummer vorliegt.
    Die best it wünscht sich aber entsprechendes Feedback, da man mit Amazon diese Situation derzeit bespricht und eine andere Lösung zunächst bei Amazon einrichten möchte.

    Was ich noch zwischen den Zeilen gelesen habe... Ab September ist die EU Richtlinie wirksam. Das bedeutet nicht, dass Amazon Pay in einer älteren Version nicht "nicht mehr funktioniert", sondern dass man die EU geforderte Sicherheit nicht anbietet. So steht man in Gefahr eine Abmahnung zu kassieren. Es ist also wichtig das Plugin zu aktualisieren um diesem Standard zu entsprechen.

    Die best it hat sogar die Uralt Versionen updaten müssen:
    https://amazon.bestit-support.de/de/swap/master/faq-psd2#legacy-update

    PS: Was sagt ihr eigentlich zum neuen "Handbuch"... wird ja langsam mal was ;)

  • klausmklausm MemberComments: 305 Received thanks: 51 Member since: November 2010

    Hallo,

    Update von 8.2.10 auf 9.0.2 ausgeführt.

    SW Version 5.5.10 prof. auf PHP 7.2.x

    ESKALATION >> Critical Bug >> Amazon Pay beeinflusst andere Zahlungsarten mit folgenden Plugin Settings:

    Wenn folgende Settings auf JA stehen,

    • kann KEIN Nettokunde (Händler, B2B Kunde) mehr im Shop einkaufen EGAL WELCHE ZAHLUNGSART er wählt
    • kann kein einziger Kunde NICHT LAGERNDE Ware kaufen, EGAL WELCHE ZAHLUNGSART er wählt

    image

    Der Bestellvorgang wird mit folgender Meldung verhindert, EGAL WELCHE ZAHLUNGSART man wählt

    image

     

    FAKT: Amazon Pay überträgt diese Einstellung offensichtlich im Checkout auf ALLE ANDEREN Zahlungsarten, egal ob PayPal, Klarna, Vorkasse, Nachnahme…..

    Workaround:

    Wenn beide Einstellungen auf NEIN sind, kann man wie bei der alten Version Amazon Pay 8.2.10 wieder alle normal bestellen und bezahlen, auch nicht lagernde Bestellware.

    image

    Getestet in 3 verschiedenen Supshops...immer gleiche Erscheinung....

    BITTE dringend um Behebung, da gemäß der Amazon Richtlinien die Zahlungsart Amazon Pay nur für nur Lagerware verwendet werden sollte.

    Wir haben auch Bestellware die bis zu 21 Werktage Lieferzeit hat, die Zahlungsart Amazon Pay reserviert jedoch NUR für 7 Werktage !!!!!

    Hier könnte es daher böse Überraschungen geben !!!

     

    LG Klaus

     

    (Parallel dazu Mail an support@bestit-online.de gesendet.)

    @Community

    Bitte um Info, wenn ggf. jemand die gleichen Einstellungen verwendet ob er die Erscheinung so wie beschrieben bestätigen kann... könnte ggf. ja auch ein anderer Fehler in meinem Shop sein, gehe aktuell aber von Amazon Pay aus, da dies heute die einzige Verändeurng war....und bis zum Update alles sauber funktioniert hat....

Sign In or Register to comment.