gruppe-kgruppe-k MemberComments: 13 Received thanks: 0 Member since: April 2013 edited July 2015
Hallo in die Runde,

vielleicht hat ja jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen,
es ist kein richtiges Problem, vielmehr möchte ich mit Shopware folgendes realisieren und bin mir nicht ganz sicher, ob es sinnvoll ist und wie ich das optimal löse:

Ein Teil unserer Kunden kauft direkt ab Lager ohne vorher im Onlineshop ein Kundenkonto eingerichtet zu haben. Die Lagerkäufer dürfen i.d.R. per Rechnung zahlen, ist mir lieber als eine Barkasse im Lager zu betreiben (sind seriöse problemlose Kunden).
Trotz Lagerdirektverkauf möchte ich gerne die Rechnungsstellung über Shopware organisieren, ( u.a. wg. durchgängiger Rechnungsnummer, autom. Lagerbestandsänderung, nur eine Kundendatei etc. ).
Hierfür lege ich für den Kunden in Shopware ein Kundenkonto an, fülle für ihn den Warenkorb mit Artikeln, schließe den Verkauf ab und erstelle die Rechnung.

Soweit so gut, das Thema ist die Emailadresse. Wie verhindere ich, dass der Kunde eine Bestellbestätigung ( bzw. andere automatische mails ) erhält, bzw. was mache ich, wenn ich die Emailadresse nicht kenne?

Schlechte Lösung 01
Ich nehme jedes Mal eine hierfür selbst erstelltes Emailkonto ( z.B. meinkunde@mein-shop.de), das Problem ist aber, dass jedes Kundenkonto (sinnvollerweise) eine eigene einmalige Adresse braucht. Geht also nur einmal, dann muss ich zu Lösung 2 übergehen:

Schlechte Lösung 02
Ich lege für jeden Kunden eine individuelle Emailadresse an ( z.B. Emil.Mustermann@mein-shop.de) - ein ziemlicher Aufwand und kaum zu realisieren.

Schlechte Lösung 03
Ich gebe eine nicht existierende Emailadresse ein, weiß in dem Fall aber nicht, ob die daraus resultierenden "mail delivery failed" Meldungen Konsequenzen haben und zu irgendwelchen Problemen im System führen können.

Sonst fällt mir nichts ein.
Hat hierfür jemand eine Lösung ?


Vorab vielen Dank

Peter

Comments

  • mxnordmxnord MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: January 2015
    Gibts dazu mittlerweile eine Lösung?
  • chris_52chris_52 MemberComments: 37 Received thanks: 2 Member since: February 2015
    Hallo,
    das Problem haben wir auch.
    Wir haben einige Kunden, die quasi als Dauerbezieher jede Neuerscheinung automatisch erhalten. Die Bestellung wird dann manuell im Backend ausgelöst, aber die Kunden sollen darüber keine eMail-Bestätigungen erhalten.
    Hat jemand denn eine Idee dafür?
  • chris_52chris_52 MemberComments: 37 Received thanks: 2 Member since: February 2015
    Hallo,

    wir machen das jetzt zur Zeit über dummy-Emailadressen und nehmen die Mail Delivery-Meldungen in Kauf, auch wenn das ziemlich nervig ist.
    Gibt es denn keine bessere Lösung?
  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 8555 Received thanks: 2532 Member since: September 2013
    Hallo,

    warum legt ihr keine Schnellbesteller-Konten an?
    Dann könnt ihr die Mailadresse auch mehrfach verwenden.

    Grüße
    Moritz
  • chris_52chris_52 MemberComments: 37 Received thanks: 2 Member since: February 2015
    Ja, Danke, wäre eine Möglichkeit, ich könnte alle auf eine MailAdresse legen und zur Not diese Dummy-Adresse auch tatsächlich anlegen, dann fallen die Mail-Delivery_Failures weg.

    Aber ich wüsste gerne, wie sich genau die Unterschiede in den Kontenarten bemerkbar machen? Kann ich diese Kunden einfach mit phpmyadmin in ein Schnellbestellungskonto umwandeln, wenn nur in mysql in Tabelle "s-user" das Feld "accountmode" gesetzt wird? Was hat das sonst noch für Auswirkungen? Es gibt ja schon Bestellungen auf diese Konten, gibt es durch die Änderung ein Problem?
    Kann ich Kunden im Backend als Schnellbesteller ohne Kundenkonto anlegen?
  • derionderion MemberComments: 23 Received thanks: 0 Member since: April 2015
    Ohne die Struktur zu kennen: Wir hatten ein ähnliches Problem und haben beim Anlegen folgenden Prozess hinterlegt:
    Wenn im E-Mail Feld #DUMMY# steht, dann wird automatisch die E-Mail-Adresse Kundennummer@unsereshopdomain.com generiert. Vielleicht auch ein Denkansatz.
  • naquanaqua MemberComments: 39 Received thanks: 3 Member since: January 2015
    Schlechte Lösung 02
    Ich lege für jeden Kunden eine individuelle Emailadresse an ( z.B. Emil.Mustermann@mein-shop.de) - ein ziemlicher Aufwand und kaum zu realisieren.
    Du könntest auch eine Catchall E-Mailadresse bei deinem Hoster anlegen. Dann wäre es egal was vor dem "@" steht, die Mails landen alle in einem Postfach. So kannst du immer wieder neue Mails eintragen, ohne diese extra anlegen zu müssen.
  • MaTeMaTe MemberComments: 24 Received thanks: 7 Member since: July 2011
    Hallo zusammen,
    ich muss das Thema noch einmal aufgreifen.

    Ist über das Backend gesehen die einzige Möglichkeit die Catchall Methode zu nutzen?
    Oder kann ich über das Backend auch ein Schnellbestellungskonto anlegen?
    Bekomme egal was ich probiere immer angezeigt, dass es die E-Mail schon gibt.

    Finde da keinerlei Anhaltspunkte in der Doku oder im Forum.

    Gruß Matze
Sign In or Register to comment.