Wie Kleinunternehmer deklarieren?

Hallo, ich eröffne gerade einen Online Shop.Dieser läuft erstmal als Kleinunternehmer. Wo kann ich das deklarieren? Welche Templates müssen wie geändert werden? Was muss ich noch beachten? Ich darf ja nicht schreiben Preise INKL. MWST. mfg

Du machst dich also selbstständig und hast nicht einmal ein Funken Ahnung was du beachten muss? Schon ein wenig blauäuig oder? Ich möchte dir da ehrlich gesagt auch garkeinen Hinweise geben, denn die findet man im Netz zur Genüge, wenn man sich selbst einmal damit auseinander setzt … :thumbdown:

Hallo, mir geht es um die funktion im SCript selbst. WO ich z.B eine kleinunternehmen regelung aktivieren kann oder welche TEmplates ich ändern muss.

Hey, du kannst unter Einstellungen -> Textbausteine -> Suche (rechts oben) nach mwst suchen und die Texte ersetzen. Unter Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Steuern kannst du dann noch eine 0% Steuer anlegen. Ich weiß aber nicht genau ob die Kleinunternehmer Regelung Sinn für Handelsbetriebe oder Hersteller macht. Ich finde die Grenze von 17500€ Umsatz (was rund 1500€ pro Monat ist) ist sehr knapp bemessen wenn Einkaufspreise und Versand davon noch runter kommen. Kleinunternehmer würde ich eher als Freelancer oder Dienstleister wählen. Bzw. wenn ich Digitale Sachen verkaufen würde wie Bücher usw. die man selbst geschrieben hat. Ansonsten ist es echt schwer vom Verdienst leben zu können. Oder sehe ich das falsch?

Achso meinst du das sorry. Den einzigen Hinweis welchen du entfernen musst ist das inkl. Mwst. Diesen kleinen Text kannst du direkt in den Textbausteinen entfernen. Hier einfach mal nach “inkl. MwSt” suchen und dann entsprechend löschen.

Naja, nur diesen Text zu löschen reicht nicht. Im Warenkorb darf keine MwSt. ausgewiesen werden. Ebenfalls darf bei den Artikeln nicht “inkl. MwSt” stehen. Ich habe das Ganze einem Freelancer übergeben, der hat mir meinen Shop zumindest was das angeht Rechtssicher gemacht. Da ich selber auch keine große Ahnung von PHP, CSS und Co. hatte.

[quote=“kayyy”]Du machst dich also selbstständig und hast nicht einmal ein Funken Ahnung was du beachten muss? Schon ein wenig blauäuig oder? Ich möchte dir da ehrlich gesagt auch garkeinen Hinweise geben, denn die findet man im Netz zur Genüge, wenn man sich selbst einmal damit auseinander setzt … :thumbdown:[/quote] Sorry kayyy, aber diese Antwort trägt nur zur abgehobenen Arroganz in diesem Forum bei, wovon ich schon selbst betroffen war. Denke, die Eingangsfrage war doch eine ganz andere, oder…? Daher möchte ich hier mal meine Erfahrungen als damaliger Kleinunternehmer, was Shopware angeht, kundtun: - Neuer Steuersatz mit “0%” anlegen unter > Grundeinstellung > Shopeinstellung > Steuern < - unter > Grundeinstellung > Shopeinstellung > Länder < bei allen Ländern “Steuerfrei” einen Haken setzen - unter > Grundeinstellung > Artiken > Sonstige MwSt-Sätze < “null” eintragen - Versandkosten (alle) Steuersätze auf 0% stellen - Artikel (alle) Steuersätze auf 0% stellen - Gutscheine Steuersatz ändern: (von Standard in Steuerfrei) - evt. Hinweis für Nettobestellungen ausschalten/anzeigen (unter: Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > Bestellabschluss) - Bestellbestätigung ändern: (unter: Einstellungen > eMail-Vorlagen > System Mails > sORDER) - Textbausteine ändern: Angabe im Footer + Newsletter-Footer (unter: FooterInfoIncludeVat + NewsletterFooterInfoIncludeVat) - Textbaustein eintragen/ändern: unter “Hinweis: Kleinunternehmen gem. § 19 (1) UStG” (unter: DocumentIndexAdviceNet) - Textbausteine ändern: Netto-Brutto Angaben (unter: DocumentIndexHead + DocumentIndexTotal) - Bestellungen > Details > Dokumente > Steuerfrei (Haken setzen) Denke, damit solltet Ihr erst mal zurecht kommen.

8 Likes

Hi Z3PP, kann ich dich aus Interesse mal fragen wie lange du mit deinem Shop Kleinunternehmer warst und was du online verkauft hast. Ansonsten ist deine Beschreibung sehr detailliert :slight_smile:

[quote=“Pua7”]Hi Z3PP, kann ich dich aus Interesse mal fragen wie lange du mit deinem Shop Kleinunternehmer warst und was du online verkauft hast. Ansonsten ist deine Beschreibung sehr detailliert :)[/quote] Hi Pua7, waren schon einige Jahre, mit Hilfe des Steuerberaters immer wieder gut hinbekommen. Ist aus der Autobranche für nur einen Fahrzeugtyp und eine ganz spezielle Kundschaft. :wink:

1 Like

@kayyy schrieb:

Du machst dich also selbstständig und hast nicht einmal ein Funken Ahnung was du beachten muss? Schon ein wenig blauäuig oder?

Ich möchte dir da ehrlich gesagt auch garkeinen Hinweise geben, denn die findet man im Netz zur Genüge, wenn man sich selbst einmal damit auseinander setzt … :thumbdown:

Dumme und überhebliche Antwort. Besser Klappe halten anstatt diesen egozentrischen Käse schreiben. Was ist daran falsch sich mit einer Idee selbstständig zu machen und dann einen Onlineshopexperten zu fragen was man da reinschreiben muss?  Das ist das Problem hier in DE alles nach Vorschrift. Deshalb gibt es in DE auch kein Silicon Valley und keine echten Marktschreier…

1 Like

Sorry kayyy, aber diese Antwort trägt nur zur abgehobenen Arroganz in diesem Forum bei

Dumme und überhebliche Antwort. Besser Klappe halten anstatt diesen egozentrischen Käse schreiben.

Finde die Kritik ein wenig übertrieben. Es ist nun mal so, dass es einige Leute gibt die im Forum alles durchgekaut haben möchten ohne sich selbst damit zu beschäftigen. Und wenn jemand so aktiv ist wie kayyy und immer die Threads durchforstet und ständig darauf stößt, dann sagt man eben mal in einem schärferen Ton, dass derjenige doch bitte mal selbst denken soll. Außerdem kann es sehr gut vorkommen, dass man eine Frage falsch versteht.

Und das was öfter als abgehoben und überheblich daherkommt: Wenn man so ein Empfinden bei einer Antwort hat, dann reicht es in der Regel die Frage im Forum oder bei Google zu suchen und die ersten Suchergebnisse führen zur Antwort. Das ist dann keine Überheblichkeit des Autors sondern mehr so genervtes Augenrollen mit der Unterzeile: “Such doch bitte selbst, die Lösung dazu wurde schon 5-mal durchgekaut.” oder “Wenn du schon etwas vorhast, dann beschäftige dich auch damit.”. Da braucht man keine böswilligen Absichten (Überheblichkeit, Arroganz etc.) unterstellen.

Die Antwort war für mein Empfinden demnach höchstens ein wenig unüberlegt. Und das passiert mir auch ab und an. kayyy hilft wenigstens aktiv und engagiert sich für die community.

 

 

 

Muss man sowas nach fast einem halben Jahr wieder rauskramen? Ja, die Antwort war Mist. kayyy hat sich bereits dafür entschuldigt und eine bessere Antwort nachgeliefert. Der Thread ist ewig alt.

Ups nicht gesehen XD

Hallo

Ich habe gerade auf das Kleinunternehmen gewechselt. Alle Schritte wie hier beschrieben durchgeführt. Hänge gerade bei den Preisen. Ändere ich im Artikel die Steuerklasse von 19% auf 0, so ändert er alle Preise der Varianten. Die sollen aber bleiben wie sie sind.

Habe ich was vergessen?

Vielleicht irgendwo Brutto mit Netto verwechsel oder nicht beachtet?