Was zur Hölle ist mit Shopware passiert?

Kann mir mal jemand erklären was mit Shopware in den letzten 3 Jahren passiert ist?

Jedes dritte Update macht Probleme, Grundfunktionalitäten fehlen und die Dokumentation lässt (wie immer) zu wünschen übrig.

Muss jedes Problem mit einem Plugin, einer Eigenentwicklung oder Workarounds gelöst werden?

Die deutsche Community ist gefühlt tot und die Englische hat sowieso noch nie existiert.

Ich bin so langsam mit meiner Geduld am Ende.
Geht es euch ähnlich?

3 Likes

Shopware ist nicht mehr das Shopsystem für Jedermann/Jederfrau, das man sich so einfach per Klick „zusammenbasteln“ kann. Dafür erhält man aber ein extrem flexibles und ausbaufähiges System - die eigenen Anforderungen müssen halt dazu passen. Ja, Shopware 6 ist nicht perfekt und für den klassischen, kleinen Shop nicht mehr zielführend - höchstens man sieht es als Einstieg und will skalieren. Dann muss man aber auch die Komplexität und denn damit verbundenen Aufwand einkalkulieren. Ohne tiefergehendes technisches Wissen sollte man Shopware zum Beispiel nicht installieren, konfigurieren oder updaten.

Wenn man das alles weiß und beachtet, ist Shopware 6 ein geniales System. Für die anderen Fällen sind dann eher Lösungen wie Shopify als „Klicklösung“ die bessere Wahl.

Geht es euch ähnlich?

Also „leider“ nein.

3 Likes

Zumindest dieser Aussage kann ich ganz gezielt widersprechen. Ich habe mir die Zahlen für die letzten zwölf Monate im Vergleich zu den zwölf Monaten davor mal angeschaut:

  • Total membership: +18,5%
  • Total engagement rate: +2,9%
  • Total active members: +41,3%
  • Total activity: +179,5%
1 Like

Ich muss den schon teilweise zustimmen.

  • Shopware 6 fehlen nach wie vor essentielle Funktionen, die in Shopware 5 dabei waren. Shopware 6.1.0 gibts seit Januar 2020. Die Beta und RC Phase zuvor von Shopware 6.0 war entsprechend lang und man hat oder hätte viel Feedback einsammeln können. Da die Plugins mit Shopware 6 deutlich teurer geworden sind und teilweise nur noch zur Miete bereitstehen, ist ECommerce bei Shopware sehr teuer geworden.
  • Shopware setzt mehr auf Community um zu entscheiden, ob Funktion reinkommen oder nicht. Aber wie kommt es, dass feedback.shopware.com so schlecht kommuniziert wird und daher dort so wenig los ist?
    Weniger Feedback > weniger sinnvolle und zeitnahe Funktionswünsche werden von Shopware umgesetzt.
    Die votes und Kommentare auf issues.shopware.com sind auch überschaubar.
  • das Forum hier wird gefühlt gut besucht, aber da überwiegend nur von der Community antwortet und eher seltener von Mitarbeitern der Shopware AG, bekommt man oftmals nicht die gewünschte Antwort in der gewünschten Qualität und das zeitnah.
  • Shopware setzte mal verstärkt auf die Community Edition, die es weiterhin gibt. Durch die extrem eingeschränkte Funktion wird man gezwungen auf die kommerzielle Edition zu wechseln. Das schreckt viele ab (auch zu den Preisen) und somit vermute ich weniger kleine Unternehmen als Kunden von Shopware, die natürlich dann kein oder weniger Feedback geben.
  • docs.shopware.com ist teilweise wirklich mau. Ich habe hier schon ein paar Feedbacks, welches man unten auf der Seite geben kann hinterlassen. Einmal wurde die Doku dadurch erweitert.
  • updates und immer wieder komische bugs: ja kenne ich. Beispiel wie aktuell: man kann im WYSIWYG Editor keine Tabelle erstellen oder längere Zeit deaktivierte advanced search, da an der gerade bzw. seit längerem an einer neuen Version entwickelt wird.
4 Likes

@marco:

Damit die Zahlen aber aussagekräftig sind - statt einfach „Juchu! Die Zahlen sind gestiegen!“ - muss man auch betrachten:

  • Wie viele der Fragen sind beantwortet? Es bringt nichts, wenn mehr Mitglieder Fragen posten - die aber keine Antwort bekommen
  • Wie viele der Fragen bleiben offen bleiben (Antwort à la: „Keine Ahnung“ oder „ich wünschte, Shopware würde hier nachbessern…“)
  • Wie viele der Fragen sind x-mal wiederholte Probleme? Dies deutet darauf hin, dass die Tutorials hierzu ungenügend sind oder die Doku nicht aktuell ist
  • Wie viele der Fragen sind „Kommentare“ - und wie viele davon sind Shopware-Bashing (sei es gerechtfertigt oder nicht)

Unabhängig von der Quantität:

  • Wie ist das „Sentiment“? Mir scheint es so: am Anfang war es absolut im Keller - die Kunden kamen sich ver…albert vor Bananensoftware. Danach hat es sich gebessert. Seit einiger Zeit gibt es aber wieder einen Downturn
1 Like

Du hast Recht. Und auch diese Werte betrachtet man :slight_smile:
Wir haben durchgehend immer so um die 70% Response-Rate. Das Sentiment wackelt natülich immer mal wieder mit monatlichen Schwankungen, den Downturn kann ich aktuell nicht als Tendenz erkennen.

1 Like