Von Magento 1 zu Shopware 6? Fragen zur Variantendarstellung und Suche

Hallo alle zusammen,

wir betreiben drei Magento 1 Shops und stehen jetzt wie viele andere Shopbetreiber auch vor der Frage, wie es weiter gehen soll. Für uns gibt es drei Alternativen:

  1. Magento 2
  2. Shopify
  3. Shopware 6

Bevor ich mir jetzt vom Shopware Vertrieb ein „X für ein U“ verkaufen lasse, frage ich lieber Euch, die „Experten“ im Forum, die mit der Software täglich arbeiten und hoffentlich erfolgreich und zufrieden sind.

Ich habe mir vor einer Woche Shopware 6 runter geladen und installiert. Der erste Eindruck ist recht positiv - das Frontend und Backend wirkt sehr aufgeräumt und macht einen guten / modernen Eindruck. Der Checkout funktioniert und die Performance ist gut.

Zurzeit hadere ich mit zwei Problemen:

  1. Variantendarstellung
    Wir arbeiten mit sehr vielen Varianten. Wie kann ich in Shopware 6 einstellen, dass die Varianten als Select / Dropdown dargestellt werden? Die Standarddarstellung ist für variantenreiche Produkte völlig unbrauchbar / inakzeptabel.

  2. Suche
    Die Suche scheint weder im Frontend noch im Backend zu funktionieren. Simples Beispiel: Wenn ich in der Suche den Namen eines Produktes 100% identisch eingebe, erwarte ich, dass dieses Produkt auch in der Suche ganz oben angezeigt wird. Tut es aber nicht - bei vielen Fällen, wird das gesuchte Produkt überhaupt nicht angezeigt. Was mache ich falsch?

Ich freue mich auf Eure Antworten / Hilfe

Jana

@Jana91 schrieb:

Hallo alle zusammen,

wir betreiben drei Magento 1 Shops und stehen jetzt wie viele andere Shopbetreiber auch vor der Frage, wie es weiter gehen soll. Für uns gibt es drei Alternativen:

  1. Magento 2
  2. Shopify
  3. Shopware 6

Bevor ich mir jetzt vom Shopware Vertrieb ein “X für ein U” verkaufen lasse, frage ich lieber Euch, die “Experten” im Forum, die mit der Software täglich arbeiten und hoffentlich erfolgreich und zufrieden sind.

Ich habe mir vor einer Woche Shopware 6 runter geladen und installiert. Der erste Eindruck ist recht positiv - das Frontend und Backend wirkt sehr aufgeräumt und macht einen guten / modernen Eindruck. Der Checkout funktioniert und die Performance ist gut.

Zurzeit hadere ich mit zwei Problemen:

  1. Variantendarstellung
    Wir arbeiten mit sehr vielen Varianten. Wie kann ich in Shopware 6 einstellen, dass die Varianten als Select / Dropdown dargestellt werden? Die Standarddarstellung ist für variantenreiche Produkte völlig unbrauchbar / inakzeptabel.

  2. Suche
    Die Suche scheint weder im Frontend noch im Backend zu funktionieren. Simples Beispiel: Wenn ich in der Suche den Namen eines Produktes 100% identisch eingebe, erwarte ich, dass dieses Produkt auch in der Suche ganz oben angezeigt wird. Tut es aber nicht - bei vielen Fällen, wird das gesuchte Produkt überhaupt nicht angezeigt. Was mache ich falsch?

Ich freue mich auf Eure Antworten / Hilfe

Jana

Zu1: Varianten wurden bisher nur halbherzig umgesetzt. Dropdown geht nicht, erachtet Shopware auch nicht als wichtig und ist dementsprechend nicht geplant. Ein Plugin mit entsprechender Funktion ist mir bisher auch nicht bekannt.

Zu 2: Kann ich nichts sagen da ich ohnehin noch Shopware 5 einsetzte und selbst dort auf Doofinder setze. 

Vielen Dank für Deine Antwort Trixx,

… die mich allerdings sehr überrascht. Ich dachte Shopware will mit seinem neuen Produkt “die ganz großen Player des E-Commerce” (Magento, Shopify Woocommerce) angreifen.

Sofern eine Variatendarstellung als Dropdown nicht vorgesehen ist, scheint ist die Software wohl eher für kleinere Shops (kleiner 500 Artikel) gedacht. Und das würde dann natürlich auch erklären, warum die Suchfunktion nicht funktioniert. Bei einem sehr kleinen Sortiment kann man verständlicherweise auch auf eine Suchfunktion komplett verzichten. Ich würde die Suche dann allerdings komplett entfernen. Eine nicht vorhande Suche führt meiner Meinung zu einer geringeren Frustration als eine fehlerhafte.

Schade, dann scheint Shopware wohl doch keine Alternative für uns zu sein ;-(

Die Marketingabteilung macht auch einen guten Job. :wink:

Shopware 6 ist aber schon für große Shops einsetzbar, solange dieses keine Variantenartikel oder eben nur einige wenige davon haben. Shopware ist mit der 6er scheinbar im Schlankheitswahn, zumindest was den Core angeht und setzt mehr auf die Integration von Plugins, was das System dann aber eben auch wieder aufbläht wenn für jeden Kleinkram eines benötigt wird. Nachvollziehen kann ich solche Dinge auch nicht (zumindest nicht aus der Shop-Betreiber Brille). Zumal es sich bezüglich Dropdown auch um eine Funktionalität handelt welche in der 5er vorhanden ist und auch einfach zu einer vernünftigen Variantendarstellung dazugehört. Keine Ahnung wie die sich das vorgestellt haben, wie nun Betreiber einer 5er Version mit Variantenartikeln sauber mit der 6er Arbeiten sollen. Shopware 5 wäre da ggf. eine Alternative. Der Support endet allerdings 2024.

Bezüglich Suche setzen die meisten aber wohl ohnehin einen Wawi/Auftragsabwicklung ein (was ich auch empfehlen würde) und arbeiten deshalb nicht direkt in Shopware, eine Backendsuche ist daher eher zu vernachlässigen. Für die Frontend Suche gibt es wie gesagt Anbieter welche das besser können und sich per Plugin integrieren lassen.

  1. Es gibt sehr wohl ein Plugin für die Dropdown-Darstellung https://store.shopware.com/dev2421223713574/erweiterte-varianten-darstellung-auswahl/select.html

  2. Prüfe mal, ob die Produkte bereits korrekt indixiert wurden. Vielleicht liegt es ja nur daran

Vielen Dank für Eure Antworten.

Also ich fasse nochmals zusammen: Shopware selber liefert nur ein extrem schlankes Grundgerüst mit sehr eingeschränkten Funktionen. Die Funktionen werden dann über (unterschiedliche) Agenturen / Programmierer in Form von Plugins geliefert. Mit dem Resultat, dass man sich z.B. eine simple Variantendarstellung als Dropdown für 99 EUR / Jahr hinzukaufen muss?

Und selbst die Suche muss über ein Plugin nachinstalliert werden?

Und so erhält man dann ein stabiles und funktionierendes System?

@simkli‍ Es ist alles korrekt indiziert. Funktioniert es denn bei Euch: Wenn Ihr den Produktnamen 100% identisch in die Suche eingebt - wird das entsprechende Produkt dann als Nr. 1 gelistet?

Wie lautet denn Dein gesuchter Produktname? Ich vermute, der enthält Leerzeichen oder Bindestrich, etc.

Hab bisher nur die Backend Suche getestet und die scheint den Suchbegriff aufzuteilen und sucht dann nach den Fragmenten.
z.B. bei “Super Handy 505” sucht das System nach “Super”, nach “Handy” und nach “505”. Das “verwässert” die Suchergebnisse sehr und dadurch kommt es vor dass obwohl exacter Begriff, das Ergebnis sehr weit unten in der Treffer Liste auftaucht. Also nicht gerade ideal der aktuelle Zustand.

@Jana91 schrieb:

Vielen Dank für Eure Antworten.

Also ich fasse nochmals zusammen: Shopware selber liefert nur ein extrem schlankes Grundgerüst mit sehr eingeschränkten Funktionen. Die Funktionen werden dann über (unterschiedliche) Agenturen / Programmierer in Form von Plugins geliefert. Mit dem Resultat, dass man sich z.B. eine simple Variantendarstellung als Dropdown für 99 EUR / Jahr hinzukaufen muss?

 

Das Plugin war mir tatsächlich noch nicht bekannt, scheint neu zu sein!? Du zahlst keine 99€ im Jahr sondern nach Ablauf der 12 Monate nur noch einen prozentualen Anteil (wird direkt beim Plugin beschrieben, unterm Preis beim Klick auf das Fragezeichen). Du musst die Subscription aber auch nicht verlängern, das Plugin funktioniert auch ohne laufende Subscription. Es kann aber sein dass Du dann irgendwann Deine Shopware Version nicht mehr updaten kannst, da Plugins veraltet sind.

Zusätzlich besteht dabei aber natürlich immer das Risiko dass der Entwickler das Plugin nicht mehr weiterentwickelt und man dadurch später ebenfalls nicht mehr updaten kann ohne das Plugin und damit seine Funktionalität zu deaktivieren. Man begibt sich also in eine gewisse Abhängigkeit. Finde ich bei solch relevanten Dingen immer etwas schwierig. Zumal man im Fall der nicht Weiterentwicklung wieder schauen muss ob es eine Alternative gibt, welche dann mit Sicherheit nicht einfach so am alten Plugin anknüpft. Meist ist dies dann damit verbunden sämtliche Artikel zu überarbeiten und entsprechende Option wieder zu aktivieren. Was dann erstmal Chaos im Fronted bedeutet, zumal man (zumindest ist es bei mir so) nicht bei alle Artikeln ein Dropdown einsetzt und daher durch bloßes aktivieren eines Plugin auch nicht pauschal gesagt werden kann nun alle Shopartikel mit einem Dropdown zu versehen. Das ist aber antürlich alles weit in die Zukunft gedacht, was dadurch ggf. später auf einen zukommen kann.

@trixx‍

Du hast 100% Recht mit Deinen Bedenken. Wir haben in unserem Shops > 10.000 Produkte und arbeiten mit sehr vielen Varianten. Wenn wir jetzt dieses Plugin kaufen und mühevoll alle Varianten wie gewünscht konfigurieren ist das ein extremer Aufwand. Sollte der Pluginentwickler das Plugin nicht weiter entwickeln, wäre dieser ganze Aufwand umsonst gewesen.

Anderes Szenario: Shopware entschließt sich vielleicht doch noch mal irgendwann, diese Funktion im Standard bereitzustellen. Dann wäre es natürlich klug mit der Standardfunktion zu arbeiten. Bzw. wäre spätestens das dann der Grund, dass das Plugin nicht weiter entwickelt werden würde - denn wer hätte dann noch Interesse am Plugin?

So oder so macht es dann doch für uns keinen Sinn, so ein Plugin einzusetzen. Für kleine Shops mit wenigen Produkten sieht das natürlich anders aus.

Lesen hier auch Shopware-Mitarbeiter zu. die sich zu der Problematik / zukünftigen Planung evtl. auch mal äußern?

@Jana91 schrieb:

@trixx‍

Du hast 100% Recht mit Deinen Bedenken. Wir haben in unserem Shops > 10.000 Produkte und arbeiten mit sehr vielen Varianten. Wenn wir jetzt dieses Plugin kaufen und mühevoll alle Varianten wie gewünscht konfigurieren ist das ein extremer Aufwand. Sollte der Pluginentwickler das Plugin nicht weiter entwickeln, wäre dieser ganze Aufwand umsonst gewesen.

Anderes Szenario: Shopware entschließt sich vielleicht doch noch mal irgendwann, diese Funktion im Standard bereitzustellen. Dann wäre es natürlich klug mit der Standardfunktion zu arbeiten. Bzw. wäre spätestens das dann der Grund, dass das Plugin nicht weiter entwickelt werden würde - denn wer hätte dann noch Interesse am Plugin?

So oder so macht es dann doch für uns keinen Sinn, so ein Plugin einzusetzen. Für kleine Shops mit wenigen Produkten sieht das natürlich anders aus.

Lesen hier auch Shopware-Mitarbeiter zu. die sich zu der Problematik / zukünftigen Planung evtl. auch mal äußern?

Ja auch dass Shopware sich irgendwann doch noch hinreißen lässt und dieses Feature in den Core packt ist durchaus denkbar. Spätestes dann wird die Weiterentwicklung für den Hersteller keinen Sinn mehr machen, völlig korrekt.

Shopware liest mit. Bezgl. Dropdown kam aber bereits in einem anderen Thread dass dies nicht geplant sei. Das Thema kommt hier öfter auf. Aber mit jedem verkauften Plugin verdient Shopware eben auch kräftig mit.